Religionsforum (Forum Religion)
Fatima : eine Veröffentlichung ohne Medienspektakel - Druckversion

+- Religionsforum (Forum Religion) (http://religionsforum.de)
+-- Forum: Studium (http://religionsforum.de/forumdisplay.php?fid=29)
+--- Forum: Bibeltexte (http://religionsforum.de/forumdisplay.php?fid=13)
+--- Thema: Fatima : eine Veröffentlichung ohne Medienspektakel (/showthread.php?tid=8866)



Fatima : eine Veröffentlichung ohne Medienspektakel - Kreutzberg - 29-09-2017

Guten Tag,

... es ist die Frage ob ich hier richtig bin. Dennoch passt das Thema irgendwie hier schon rein.
Die Veröffentlichung der Originaltexte der Fatima-Prophezeihungen hatten medial in meiner Wahrnehmung kaum Wellen geschlagen. Das ist für mich dann nachvollziehbar, wenn in der 3. Vorhersage das Attentat auf Papst Johannes II angekündigt wurde. Ein Vorgang der den Vatikan nie ins wanken gebracht hätte.

Allerdings ist mir in diesem Zusammenhang noch nicht klar, weshalb die Veröffentlichung überhaupt erfolgte. Ich nehme an, dass
diese Geste von Benedikt XVI als Glaubhaftmachung zu Fatima zu verstehen ist.

In einem TV-Beitrag wurde jedoch behauptet, dass in der 3. Prophezeihung der schleichende Untergang der RKK
angekündigt wurde. Aus heutigem Stand kann gesagt werden, dass diese Botschaft keine Besonderheit mehr darstellt. Der schleichende Niedergang in Westeuropa ist ja auch deutlich überall zu sehen. Da bedarf es keine übernatürlichen Kräfte.


RE: Fatima : eine Veröffentlichung ohne Medienspektakel - scilla - 29-09-2017

die Botschaft soll aus dem Jahre 1917 stammen,
also aus der Zeit während des Ersten Weltkrieges

außerdem gab es Sigmund Freud und die Oktoberrevolution

... vielleicht ja noch ein UFO



Zitat:Almeida Garrett war Professor der Naturwissenschaften an der Universität Coimbra.
  • Professor Formigão:
Zitat:„So wie ein Blitz aus heiterem Himmel wurden die Wolken beiseite gerissen und die Sonne erschien am Zenit in all ihrer ganzen Pracht. Sie begann auf ihrer Achse wirbelnd zu rotieren, wie beim großartigsten Feuerrad, das man sich vorstellen könnte, alle Farben des Regenbogens annehmend und mehrfarbige Lichtblitze aussendend, den verblüffendsten Effekt produzierend. Dieses sublime und unvergleichbare Schauspiel, das drei verschiedene Male wiederholt wurde, dauerte ungefähr zehn Minuten. Die ungeheure Menge, überwältigt durch den Beweis von solch einem gewaltigen Wunder, warf sich auf ihre Knie.“
Formigão war ein Professor am Priesterseminar von Santarém und ein Priester.
  • Reverend Joaquim Lourenco:
Zitat:„Ich fühle mich unfähig zum Beschreiben, was ich sah. Ich schaute unverwandt zur Sonne, die blass schien und meinen Augen nicht schmerzte. Aussehend wie ein Schneeball, um sich rotierend, schien sie plötzlich in einem Zickzack herunterzukommen, die Erde bedrohend. Erschrocken rannte ich und versteckte mich unter den Leuten, die weinten und das Ende der Welt in jedem Moment erwarteten.“
Reverend Joaquim Lourenco beschrieb sein Jugenderlebnis in Alburitel, achtzehn Kilometer von Fátima entfernt.
Zitat:„An diesem Tag, dem 13. Oktober 1917, ohne mich an die Vorhersagen der Kinder erinnernd, wurde ich verzaubert durch ein bemerkenswertes Schauspiel am Himmel in einer Art, die ich nie vorher gesehen hatte. Ich sah es von dieser Veranda.“
Afonso Lopes Vieira war ein portugiesischer Poet.



https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenwunder



RE: Fatima : eine Veröffentlichung ohne Medienspektakel - scilla - 01-10-2017

Zitat:... vielleicht ja noch ein UFO

vielleicht ja auch Feuerwerkskörper