Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
In der Bibel ist kein einziger Fehler oder Widerspruch
#1
Jeder Atheist wird mir diesmal zustimmen. Denn dann wäre Mathematik besser als die Bibel. Ein Widerspruch und Du kannst die Bibel oder sonstige Buch vergessen. Oder wer würde Mathematik sowas wie Addition noch machen, wenn sie fehlerhaft wäre?
#2
(02-12-2009, 06:54)petra1979 schrieb: Jeder Atheist wird mir diesmal zustimmen. Denn dann wäre Mathematik besser als die Bibel. Ein Widerspruch und Du kannst die Bibel oder sonstige Buch vergessen. Oder wer würde Mathematik sowas wie Addition noch machen, wenn sie fehlerhaft wäre?
Und was für Deine beschränkte Vorstellung nun nicht sein darf, das ist auch nicht?
- Bibel ist KEIN Geschichtsatlas => KEIN Problem, wo sie historisch nicht verlässlich ist.
- Bibel ist KEIN Kataster => KEIN Problem, wo sie geografisch nicht verlässlich ist.
- Bibel ist KEINE Staatsvertragsrechtssammlung => KEIN Problem, wo sie juristisch nicht verlässlich ist.
- Bibel ist KEIN Realien-Lehrbuch => KEIN Problem, wo sie naturwissenschaftlich, physikalisch oder astronomisch nicht verlässlich ist.
- Bibel ist KEIN Biologiebuch => KEIN Problem, wo sie biologisch nicht verlässlich ist.

ABER: Bibel ist unsere relativ verlässlichste Quelle über Gotteserfahrungen vieler Generationen von weisen Menschen und Religionsgelehrten - und da ist sie das Verlässlichste, was wir haben. Irrtumsfrei müssen Menschen auch da nicht sein ...

DEIN Problem ist ein irriges Gottesverständnis und ein irriges Bibelverständnis dazu ... und wer weiß, was noch noch alles psychisch auffälliges. Arbeite erst einmal an Dir bevor Du weiter in Abhängigkeit von religiöse Abenteurern begibst. Es könnte auch schlecht ausgehen ... FÜR DICH!

JHR
#3
Kein Atheist wird dir da zustimmen, denn Atheisten sind nicht - ich wiederhole: NICHT! - der Meinung, dass die Bibel fehlerfrei und über jeden Zweifel erhaben sei.
#4
(02-12-2009, 09:59)Romero schrieb: Atheisten sind nicht - ich wiederhole: NICHT! - der Meinung, dass die Bibel fehlerfrei und über jeden Zweifel erhaben sei.
Nicht nur Atheisten ... so ziemlich alle seriösen Bibelgelehrten ebenso ... bis auf die paar Fundis ... und ihre halbseidenen Bibelschulen
#5
(02-12-2009, 09:59)Romero schrieb: Kein Atheist wird dir da zustimmen, denn Atheisten sind nicht - ich wiederhole: NICHT! - der Meinung, dass die Bibel fehlerfrei und über jeden Zweifel erhaben sei.

Das ist logisch und kann ein Mensch in der Grundschule nach einem Jahr Mathematik verstehen.
#6
(02-12-2009, 14:28)petra1979 schrieb:
(02-12-2009, 09:59)Romero schrieb: Kein Atheist wird dir da zustimmen, denn Atheisten sind nicht - ich wiederhole: NICHT! - der Meinung, dass die Bibel fehlerfrei und über jeden Zweifel erhaben sei.

Das ist logisch und kann ein Mensch in der Grundschule nach einem Jahr Mathematik verstehen.
WAS soll logisch sein? Dass sicher mehr als hundert Menschen an der Bibel geschrieben haben, noch mehr redaktionell überarbeitet über Jahrhunderte, tausende immer wieder kopiert und abgeschrieben, danach mehrfach kononisiert, die wichtigsten Schriften als zur Bibel gehörig ausgewählt und noch mehr Leute übersetzt in die Sprachen der welt ... und dass dabei keine Fehler passierten, dass es dabei nie zu unterschiedlichen Sichtweisen, Deutungen, Symboliken und anderen Widersprüchlichkeiten kam, dass manches schlicht noch nicht gewusst wurde oder anders erklärt wurde über die Erde und ihre Lebewesen ... bzw. allen Beteiligten die Unterschiede und Irrtüme gar nicht so wichtig waren wie den naiven letztlich bibelUnkundigen Fundis im 20./21. JH. mit ihrer unnachvollziehbaren Mär von Verbalinspiration bis Superdetailirrungslosigkeit jeden Bibelverses gleichermaßen. Das mit ihrer "Logik" lasse ich mal, ist eher belustigend ...

JHR
#7
Einen Jesus oder Paulus oder Petrus der zu unklug ist, das zu bedenken, so einen Jesus mit seinen ungebildeten Schülern würde ich jetzt sofort verlassen.




Da kann ja Pytagoras mehr.
#8
Fehler in der Bibel

Rechenfehler bei Esra

"Und Kyrus, der König von Persien, übergab sie dem Schatzmeister Mitredat; der zählte sie Scheschbazar, dem Fürsten Judas, vor. Und dies war ihre Zahl: 30 goldene Becken und 1029 silberne Becken, 30 goldene Becher und 410 silberne Becher und 1000 andere Geräte. Alle Geräte, goldene und silberne, waren 5400. Alles brachte Scheschbazar hinauf, als man aus der Gefangenschaft von Babel nach Jerusalem hinaufzog."

(Esra 1,8-11)

Allerdings lautet die korrekte Addition: 30 + 1029 + 30 + 410 + 1000 = 2499 !


soviel zum thema fehlerfrei
Die gefährlichste Meinung ist die Meinung der Leute, die gar keine eigene Meinung haben
#9
Rechenfehler in 4. Mose 3

"Ihre Zahl war 7500, alles, was männlich war, einen Monat alt und darüber."

(4. Mose 3,22)

"alles, was männlich war, einen Monat alt und darüber, an Zahl 8600, die den Dienst am Heiligtum versehen."

(4. Mose 3,28)

"die an Zahl waren 6200, alles, was männlich war, einen Monat alt und darüber."

(4. Mose 3,34)

"Alle Leviten zusammen, die Mose mit Aaron zählte nach ihren Geschlechtern nach dem Wort des HERRN, alles, was männlich war, einen Monat alt und darüber, waren 22000."

(4. Mose 3,39)

Selbstverständlich lautet die korrekte Addition: 7500 + 8600 + 6200 = 22300 !
Hier liegt also ein weiterer Additionsfehler vor.
Die gefährlichste Meinung ist die Meinung der Leute, die gar keine eigene Meinung haben
#10
Naturwissenschaftliche Fehler:

1. Fehlerhafte Tierkunde in der Bibel


- Der Hase

"Alles, was gespaltene Klauen hat, ganz durchgespalten, und wiederkäut unter den Tieren, das dürft ihr essen. Nur diese dürft ihr nicht essen von dem, was wiederkäut und gespaltene Klauen hat: ... den Hasen, denn er ist auch ein Wiederkäuer, hat aber keine durchgespaltenen Klauen; darum soll er euch unrein sein;"

(3. Mose 11,3-6)

Hierzu ist anzumerken, dass der Hase kein Wiederkäuer ist (beim Hasen spricht man nämlich von "Koprophagie"!) und dass es gar keine gespaltenen Klauen, sondern nur gespaltene Hufe gibt.

- Die Fledermaus

"Und diese sollt ihr verabscheuen unter den Vögeln, dass ihr sie nicht esst, denn ein Gräuel sind sie: den Adler, den Habicht, den Fischaar, den Geier, die Weihe mit ihrer Art und alle Raben mit ihrer Art, den Strauß, die Nachteule, den Kuckuck, den Sperber mit seiner Art, das Käuzchen, den Schwan, den Uhu, die Fledermaus, ..."

(3. Mose 11,13-18)

Hier bezeichnet die Bibel fälschlicherweise die Fledermaus als Vogel.
Tatsächlich ist die Fledermaus aber ein Säugetier!
Die gefährlichste Meinung ist die Meinung der Leute, die gar keine eigene Meinung haben
#11
Welchen Vers wollen wir zuerst diskutieren, nachdem mir einer geantwortet hat: Warum ist Pytagoras klüger als Jesus und sein Vater ist allwissend und allmächtig.
#12
Warum ist.... das sagt also, dass DU der Meinung bist, dass Pytagoras klüger sei als Jesus und sein Vater allwissend und allmächtig.

Ich teile diese Meinung nicht. Pytagoras' Vater war sicher nicht allmächtig und allwissend...


wie kommst du darauf? Erkläre
#13
könntest du mir bitte saen, wie du zu den von mir aufgezeigten Fehlern in der Bibel stehst? damit wäre deine Aussagwe der Fehlerfreiheit der bibel ja wohl eindeutig widerlegt.
Die gefährlichste Meinung ist die Meinung der Leute, die gar keine eigene Meinung haben
#14
(02-12-2009, 16:24)Romero schrieb: Warum ist.... das sagt also, dass DU der Meinung bist, dass Pytagoras klüger sei als Jesus und sein Vater allwissend und allmächtig.

Ich teile diese Meinung nicht. Pytagoras' Vater war sicher nicht allmächtig und allwissend...


wie kommst du darauf? Erkläre

Bei Dir steht im Avatar griechisch. So also der alte Pytagoras macht Heureka. Und 5000 Jahre später sagt der Professor, a2+b2=c2 und jeder weiss, das muss Quadrat heissen. Und bei Jesus sagt er, der Professur, warum da 1029 steht. Und wer ist nun der gute Lehrer: Der Pytagoras und der Plato, noch heute versteht jeder die Höhle, aber nicht dass es drei SenfornSauerteigs gibt.
Und 10 000 Jahre später steht da: Sei nett und zahle viel Steuern, Du merkst auch nichts davon. Hallo Matrix.
Beachte den und die Schreibfehler. Einen kann der Atheist nicht finden, sagt jeder Bibelautor.
#15
Ich wiederhole meine Frage: Wie stehst du zu den von mir aufgezeigten Fehlern der Bibel? damit ist doch deine Annahme der Fehlerfreiheit der Bibel widerlegt?
Die gefährlichste Meinung ist die Meinung der Leute, die gar keine eigene Meinung haben


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kein Sex vor der Ehe? kavuch 15 477 Gestern, 19:05
Letzter Beitrag: Geobacter
  Die zehn Gebote, oder? HJS6102 6 601 07-08-2017, 20:46
Letzter Beitrag: augustinus
  Bestehen die Geisteswesen nun aus Fleich und Knochen oder nicht ? DasLicht 82 10173 16-01-2017, 22:10
Letzter Beitrag: Sinai

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste