Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
In der Bibel ist kein einziger Fehler oder Widerspruch
#76
@petronius
Zitat:willst du hier längst geschlagene schlachten neu aufrollen? oder einfach nachtreten? oder um was gehts dir eigentlich?
Es ging nicht um die Vergangenheit. Es ging lediglich mal wieder um einen schleichenden Prozess Deines Verhaltens in diesem Thread.
Schade, daß Deine Beiträge nur dann sehr interessant sind, solange Du Dich an der sachlichen Ebene orientierst. Da ist dann sogar Dein Humor sehr zum schmunzeln.
Ansonsten gilt nach wie vor der von Dir zuletzt zitierte Satz meinerseits.

Gruß
#77
(08-12-2009, 14:05)alwin schrieb: Es ging nicht um die Vergangenheit. Es ging lediglich mal wieder um einen schleichenden Prozess Deines Verhaltens in diesem Thread

dann sprich doch klartext

was hast du konkret an meinem verhalten auszusetzen?

das einzig "schleichende" in diesem thread vermag ich darin zu sehen, daß du mir nach meinem beitrag über die interpretierbarkeit der bibel (der ja nicht von irgendwoher kam - schau mal, wer z.b. den thread eröffnet hat, in dem wir diskutieren) vorgeworfen hast, ein "altes Vorurteil von vorgestern" wiederzukäuen

(08-12-2009, 14:05)alwin schrieb: Schade, daß Deine Beiträge nur dann sehr interessant sind, solange Du Dich an der sachlichen Ebene orientierst

ich bin sachlich. und warte jetzt nur noch darauf, daß auch du sachlich auf das eingehst, was ich zur interpretationspraxis so einiger christen gesagt habe

oder einfach mal erklärst, wo du meine ausführungen nicht verstehst. ich will dann gerne versuchen, es dir zu erläutern
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
#78
@petronius
Zitat:ich bin sachlich. und warte jetzt nur noch darauf, daß auch du sachlich auf das eingehst, was ich zur interpretationspraxis so einiger christen gesagt habe
Das kam - offensichtlich nicht nur bei mir - so an, als ob Du es verallgemeinern würdest. Daß einige "Christen" so handeln, da stimme ich Dir zu. Ist schließlich menschlich, was aber jetzt keine Entschuldigung für dieses Handeln sein sollte. Ich kann und werde ohnehin nicht für diese (oder andere) Leute schreiben.

Zitat:was hast du konkret an meinem verhalten auszusetzen?
Das habe ich Dir erklärt, muß ich nochmals wiederholen? Dann werfe mir aber bitte nicht den Schnee von gestern wieder vor. Und ich schrieb auf Grund dieser Deiner Reaktion auch, daß es für mich abgehakt ist.

Vielleicht wäre es doch mal wieder besser, zum Thema zurückzukehren, daß Deine und meine Ansichten nicht deckungsgleich sind, ist doch ok.

Gruß
#79
(08-12-2009, 14:25)alwin schrieb: Das kam - offensichtlich nicht nur bei mir - so an, als ob Du es verallgemeinern würdest

ach, bei wem denn noch?

ist mir nicht aufgefallen

(08-12-2009, 14:25)alwin schrieb:
Zitat:was hast du konkret an meinem verhalten auszusetzen?
Das habe ich Dir erklärt, muß ich nochmals wiederholen?

also ich weiß noch immer nicht, welchen "schleichenden Prozesses meines Verhaltens" ich mich schuldig gemacht haben soll. aber nein, lassen wirs
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
#80
Es gibt keine Widersprüche in der Bibel. Das hatte ich oben im ersten Post schon gesagt, bitte nach oben scrollen. Ich denke, Du kennst Dich mit den Zahlen nicht aus, oder warum sind es 153 Fische?
#81
(08-12-2009, 15:38)petra1979 schrieb: Es gibt keine Widersprüche in der Bibel. Das hatte ich oben im ersten Post schon gesagt, bitte nach oben scrollen. Ich denke, Du kennst Dich mit den Zahlen nicht aus, oder warum sind es 153 Fische?

Im Thread:Warum schickte Gott so viele Propheten???

petra1979 schrieb:Wenn Ihr Euch mit Zahlen auskennt, warum sind es 153 Fische nach der Auferstehung?

Die Fische haben es Dir wohl angetan. Wenn Du zu wissen meinst, warum es gerade 153 sind, dann verbreite die von Dir favorisierte Interpretation meinetwegen, aber hier hat die m.E. wiederum wenig verloren.
Thomas Paine: "As to the book called the bible, it is blasphemy to call it the Word of God. It is a book of lies and contradictions and a history of bad times and bad men."
#82
Das Thema ist nunmehr reichlich besprochen, denke ich. Petra meint, in der Bibel gäbe es nicht einen einzigen Widerspruch, alle anderen sind anderer Ansicht. Daran wird sich nicht mehr viel ändern.

Wenn kein Widerspruch erfolgt, schließe ich das Thema demnächst!
MfG B.
#83
Wenn in der Bibel auch nur ein einziger Fehler waere, dann würde Gott aber den Jesaja an den Ohren ziehen.
Kannst gern den Thread schliessen, werde weiterhin im Internet nach einem Menschen suchen, der die Bibel kennt. So wie sie ist.
Danke an das gute Forum hier.
#84
(08-12-2009, 17:56)petra1979 schrieb: Wenn in der Bibel auch nur ein einziger Fehler waere, dann würde Gott aber den Jesaja an den Ohren ziehen.
Welchen Jesaja denn? Den ersten Jesaja, den Deutero-Jesaja oder den Trito-Jesaja. Will sagen dass auch das Jesaja-Buch eine Komposition aus verschiedenen Zeiten mehrerer verschiedener nicht bekannter Autoren ist ... klar, dass es da auch Brüche und Spannungen gibt ...
Such mal weiter, bis Dir jemand nach dem Munde plappert. Bessere Bibelkundigkeit als Du ist keine anspruchsvolle und auch für dies Forum keine seltene Hürde.

Und wieder PLOP, zurück ...

JHR
#85
Ich hätte auch Paulus oder Moses oder Obadja oder Johannes nehmen können oder Judas den Verräter. Wäre Dir das lieber gewesen?
#86
Deine Ohren sollte er mal langziehen Icon_wink
#87
Wieso gibts denn dann mehrere verschiedene Bibelübersetzungen, wenn die Bibel an sich 100% "richtig" ist? Was auch immer "richtig" in deinem Universum bedeuten mag...
Gruß
Motte

#88
Gute Frage. Antwort: Weil ein Mitglied der katholischen Kirche anders denken will als ein Lutheraner, deswegen wird formgerecht anders übersetzt. Noch nie zwei Übersetzungen gelesen, dann einfach mal tun.
#89
Ich bin grad bei meiner dritten, danke. Aber du behauptest hier, es gäbe eine allgemeine Wahrheit, eine allgemein richtige Bibel, gibt es nicht, dafür hast du dir die Antwort gerade selbst gegeben: Alles beruht auf Übersetzung, eine komplett richtige gibt es nicht.

Thema erledigt.
Gruß
Motte

#90
(08-12-2009, 18:27)SchmetterMotte schrieb: Thema erledigt.

So ist es!
MfG B.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kein Sex vor der Ehe? kavuch 15 453 Vor 5 Stunden
Letzter Beitrag: Geobacter
  Die zehn Gebote, oder? HJS6102 6 596 07-08-2017, 20:46
Letzter Beitrag: augustinus
  Bestehen die Geisteswesen nun aus Fleich und Knochen oder nicht ? DasLicht 82 10134 16-01-2017, 22:10
Letzter Beitrag: Sinai

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste