Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Weihnachtsbrauch
#1
Mich würde interessieren, wie eure (familiären) Weihnachtsrituale und Bräuche so aussehen. Vielleicht kann man sich da noch was abschauen?

Ich selbst bin zwar kein Christ, aber meine restliche Familie, aus diesem Grund feiere ich Weihnachten (außerhalb des Gottesdienstes) ganz normal mit.

Ein netter "Brauch" den wir seit einigen Jahren eingeführt haben ist das Weihnachtsgeschenke-Losen". Wenn man eine größere Familie ist und so ziemlich alle erwachsen sind schenkt man sich meißt entweder zuviel oder zu wenig also machen wir das innerhalb der Familie und Verwandschaft so:

Einen Monat vor Weihnachten wird ausgelost, wer wen beschenkt. Jeder kauft für einen bestimmten Betrag ein spezielles Geschenk für die ausgeloste Person und für einen anderen Betrag viele kleine Geschenke. Die dürfen auch totaler Quatsch sein, das ist egal. Zuerst wird die Wichtelbescherung gemacht, dann werde die ganzen kleinen Geschenke in die Mitte gestellt und um diese wird gewürfelt. Derjenige, der die höchste Zahl würfelt darf sich ein Geschenk raussuchen, würfelt aber so lang nicht mehr mit, bis jeder ein Geschenk erwürfelt hat, damit zuletzt jeder ein Geschenk bekommen hat. Das geht so lang weiter bis alle Geschenke ausverteilt sind, dann wird der Tauschbasar eröffnet und jeder darf seine Geschenke gegen die der anderen eintauschen.

Das ganze wirkt wie ein Chaos - das ist es auch, aber es ist umso lustiger, desto sinnfreier die Geschenke sind Icon_lol Je nachdem wie groß die Familie ist, ist das ganze eine Angelegenheit von mehreren Stunden und ist sehr lustig, kann ich nur empfehlen.


Ein weiterer Brauch wurde mir von einer Freundin aus Polen erzählt.
Dort nimmt sich jeder zu Weihnachten oder zu Neujahr eine große Backoblate (die Dinger aus denen auch das heilige Brot gemacht ist) und man bricht sich die Hälfte der Oblate eines anderen ab und wünscht ihm was für das neue Jahr, derjenige bricht die Hälfte der eigenen Oblate ab und wünscht einem ebenso etwas. Das macht man, bis jeder jedem etws gewünscht hat und man selbst ganz viele kleine Stücke zusammen hat, wobei jedes Stück für einen Weihnachts/Neujahrswunsch steht. Finde ich auch sehr schön.

Wie sieht es bei euch aus?
Gruß
Motte

Zitieren
#2
Bei meiner Familie gibt es keine speziellen Bräuche.
Zu den Feiertagen lädt man sich gegenseitig ein und Heiligabend gibts die klassische Bescherung unterm Weihnachtsbaum.
Meist artet es mit Geschenken etwas aus, obwohl man sich vorher versprochen hat, weniger zu schenken :)
Unter Bräuche könnte man vielleicht Spaziergänge, Brettspiele und gemeinsame Essen zählen.
"What can be asserted without proof can be dismissed without proof." [Christopher Hitchens]
Zitieren
#3
Ich feiere nicht, kein Baum, keine Geschenke, kein Stress,..habe aber mit meiner Frau beschlossen, wenn Nachwuchs da ist, wird ein "Geschenkefest" eingeführt,..damit der/die Kleine sich nicht gegenüber Klassenkameraden/Freunden benachteiligt fühlt,..Das Fest wird allerdings frei von irgendwelchen religiösen Bräuchen sein,..
Die gefährlichste Meinung ist die Meinung der Leute, die gar keine eigene Meinung haben
Zitieren
#4
Als religiöses Fest sieht meine Famile das auch nicht an. Eher als Tradition.

Siehe auch hierzu:
nn-online.de/artikel.asp?art=1145851&kat=27&man=3
"What can be asserted without proof can be dismissed without proof." [Christopher Hitchens]
Zitieren
#5
Da in meiner Familie alle auser mir Weihnachtsfans sind. Lass ich mich gerne darauf ein.
An Heiligabend nachmittags fahren mein Sohn und ich zu seinen Vater (meinem Exmann), um zusammen mit dessen Lebenspartnerin, deren Tocher und Exmann Tee, Kaffe und unsere Weihnachtsplätzchen und Stollen zu probieren. Für uns alle ist das ein schönes Ritual für Weihnachten das Fest der Liebe und des Friedens, das wir seit vielen Jahren genießen.
Am zweiten Feiertag sind die beiden Kinder meiner Schwester dran (jetzt 5+7) Mit Weihnachtsspiel fahr ich zu meiner Schwester, meine Eltern sind dann auch da. Bei dem Spielmuss man, je nach Feld auf das man kommt , Ein Lied singen, Panthomime darstellen, Bild malen, Plätzchen essen, etwas sagen was man das Jahr über besonders toll fand, oder das Beste; Wenn man auf dem Feld mit Herz landet, dürfen/müssen alle etwas netten über einem sagen. Natürlich gibt es auch Felder mit Päckchen drauf, dann gibts ein Geschenk, eine Kleinigkeit.
LG
Zahira
As Salamu Aleikhum
Zitieren
#6
Bei uns wird gewichtelt, ähnlich wie bei Motte, nur ohne die vielen kleinen Geschenke, irgendeiner aus der Familie bekommt ein großes Geschenk (und weiß im Idealfall vorher nicht, von wem, klappt aber leider nicht immer).
Ansonsten natürlich der jeweilige Partner und die Patenkinder. Da meine Frau und ich die einzigen Nicht-Christen in der Familie sind, wir uns aber den Spaß nicht nehmen lassen, machen wir einfach mit (Ohne Kirchgang versteht sich, wobei, einige meiner Geschwister haben auch schon lange keine Kirche mehr von innen gesehen)
Sonst haben wir kaum spezielle Bräuche, Bratwürste mit Kartoffelsalat gab´s immer an Heiligabend bei meinen Eltern und am 1.Weihnachtstag RinderzungeEusa_clap (weltbest).
Beste Grüße, K - G - B

Zitieren
#7
Auch im Jahre 2017 wird es wieder Weihnachten werden.
Wer kann von Weihnachtsbräuchen erzählen?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste