Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
7-Tage-Adventisten?
#31
Also sind eurer Meinung nach die Widersprüche schlicht Übersetzungsfehler und man richtet sich nach den Korrekturen, die Jesus in der Bibel vornimmt?
Gruß
Motte

Zitieren
#32
(02-09-2010, 17:06)Schmettermotte schrieb: Und wie ist es bei euch nun?

Also von Grund auf ist jeder Mensch ein Sünder. Aufgrund von welcher Annahme? Was kann ein baby sündhaftes tun oder denken? Und wie soll ich meinen nächsten lieben, wenn er doch persé ein Sünder ist?

Mir ist es egal, ob man sich Freikirche, Sekte oder Gruppe nennt, ich verstehe keinen dieser Begriffe als negativ.

dn: Post #24

Zu dem Thema habe ich hier schon etwas geschrieben:

http://religionsforum.de/showthread.php?...2#pid89262 (Ich hoffe Intern sind Links erlaubt.) Beitrag 126.

Der Begriff "Sekte" ist im Allgemeinen sehr negativ belegt. Für die meisten Menschen heißt das einfach "schlechte (o. böse) Religion". Kann natürlich sein das du ihn nicht so verstehst, aber das ist das allgemeine Verständnis und das weiß petronius auch.
Zitieren
#33
Hallo Angelika,
wie sieht es mit dem Wehrdienst und ebenso mit der Bundeswehr als (potenziellen) Arbeitgeber aus? Würden 7-Tage-Adventisten im Falle eines Krieges zur Waffe greifen?

Gruß
Ebru
Zitieren
#34
(02-09-2010, 18:25)Schmettermotte schrieb: Also sind eurer Meinung nach die Widersprüche schlicht Übersetzungsfehler und man richtet sich nach den Korrekturen, die Jesus in der Bibel vornimmt?

Das muss man jeweils im einzelnen "Fall" sehen. Es können alle möglichen Fehler vorliegen die zu einem angeblichen Widerspruch führen. Übersetzungsfehler sind möglich. Ebenso wie Fehler im Verständnis, fragwürdige Rekonstruktion des Urtextes, usw.

Jesus hat das AT nicht berichtigt, sondern sine wahre Bedeutung enthüllt indem er es erfüllt hat.
Zitieren
#35
(02-09-2010, 18:19)Angelika schrieb: Gleich folgend führt Jesus das Prinzip sogar auf die Spitze:

Ihr habt gehört, dass gesagt ist: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen. (Mt 5,43)

Zuvor zitierte Jesus das Alte Testament noch wie es aus dem Kontext gerissen wurde, aber immerhin stand der Text noch wirklich drin. Nun zeigt er den Gipfel der Verfälschung. Im Alten Testament steht nämlich:

Du sollst dich nicht rächen und den Kindern deines Volkes nichts nachtragen und sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Ich bin der HERR. (3Mo 19,18)

Man siehe: "Du sollst deinen Nächsten lieben" steht drin, aber das "wie dich selbst" wurde durch "und deinen Feind hassen" ersetzt, wodurch die Bedeutung ins Gegenteil verkehrt wird.

jesus hat das alte testament gefälscht?

donnerwetter...
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#36
(02-09-2010, 18:33)Angelika schrieb: Der Begriff "Sekte" ist im Allgemeinen sehr negativ belegt. Für die meisten Menschen heißt das einfach "schlechte (o. böse) Religion". Kann natürlich sein das du ihn nicht so verstehst, aber das ist das allgemeine Verständnis und das weiß petronius auch.

so wie die aussage "du bist ein sünder" nach allgemeinem verständnis auch eine beschuldigung darstellt und daher "sehr negativ belegt" ist

hast du dich eigentlich schon bei der admin beschwert, die ja ein eigenes forum "sekten" eingerichtet hat, in dem du auch fleißigst postest?
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#37
(02-09-2010, 18:33)Ebru schrieb: Hallo Angelika,
wie sieht es mit dem Wehrdienst und ebenso mit der Bundeswehr als (potenziellen) Arbeitgeber aus? Würden 7-Tage-Adventisten im Falle eines Krieges zur Waffe greifen?

Gruß
Ebru

Solange es nur irgendwie möglich ist sollte Dienst an der Waffe vermieden werden. Wenn man gezwungen wird muss man selbst entscheiden ob man es tut oder lieber eine Strafe erträgt. Eine Tätigkeit für eine Armee ohne Dienst an der Waffe ist akzeptabel, besonders wenn es verpflichtend ist. Ein bekanntes Beispiel ist Desmond T. Doss der als erster Kriegsdienstverweigerer in den USA eine Ehrenmedallie bekam.

adventistpeace.org Eine Webseite zum Thema
Zitieren
#38
@Angelika
Wie stellt man sich bei den Siebenten-Tags-Adventisten die Wiederkehr von Jesus Christus vor?
"What can be asserted without proof can be dismissed without proof." [Christopher Hitchens]
Zitieren
#39
(02-09-2010, 19:05)petronius schrieb:
(02-09-2010, 18:19)Angelika schrieb: Gleich folgend führt Jesus das Prinzip sogar auf die Spitze:

Ihr habt gehört, dass gesagt ist: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen. (Mt 5,43)

Zuvor zitierte Jesus das Alte Testament noch wie es aus dem Kontext gerissen wurde, aber immerhin stand der Text noch wirklich drin. Nun zeigt er den Gipfel der Verfälschung. Im Alten Testament steht nämlich:

Du sollst dich nicht rächen und den Kindern deines Volkes nichts nachtragen und sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Ich bin der HERR. (3Mo 19,18)

Man siehe: "Du sollst deinen Nächsten lieben" steht drin, aber das "wie dich selbst" wurde durch "und deinen Feind hassen" ersetzt, wodurch die Bedeutung ins Gegenteil verkehrt wird.

jesus hat das alte testament gefälscht?

donnerwetter...

Nicht Jesus verfälscht das, andere zu seiner Zeit sagten solche Dinge. Ist eigentlich aus dem Kontext auch klar, aber du willst natürlich verwirren und anklagen...

Zitat:bitte weiter denken. du sagst, daß "kein Platz für den Irrtum bleiben sollte, sofern wir über den originalen Urtext verfügen". also gibt es - nach deinen eigenen worten! - in bezug auf das, was jesus (und erst recht gott) will, jede menge platz für irrtum

Sofern der Urtext zuverlässig rekonstruiert ist nicht. Und der Urtext sind die Evangelien. Jesus hat nichts geschrieben...
Zitieren
#40
(02-09-2010, 17:00)Angelika schrieb:
(02-09-2010, 15:54)agnostik schrieb:
(02-09-2010, 15:38)petronius schrieb:
(02-09-2010, 14:59)Angelika schrieb: Alle Gesetze und Gebote Heilige Schrift ist zu befolgen

also auch die regeln über den verkauf von töchtern in die sklaverei?

Ich weiß nicht, wie es bei den Adventisten ist - aber vielleicht ist es bei ihnen ähnlich wie bei den Zeugen Jehovas:

Um gültig zu sein, muss eine Aussage sinngemäß dreimal in der Bibel vorkommen.

STA sind keine ZJ.

Das weiß ich.

Aber es gibt viele Gemeinsamkeiten. Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Kirchen wäre für mich ein sehr interessantes Thema - aber da bin ich wohl eher eine Minorität von 1 Icon_lol
Zitieren
#41
(01-09-2010, 18:21)Angelika schrieb: Wir sind eine protestantisch-adventistische Freikirche. Wir haben etwa 16 Millionen Mitglieder (es werden nur getaufte Kirchenmitglieder gezählt) und es gibt uns in über 200 Ländern. Entstanden sind wir im 19. Jahrhundert in den USA um Ellen G. White, James S. White und Joseph Bates. Gegenüber anderen Kirchen fallen wir wohl besonders durch das Halten des Sabbats und unserer adventistischen Erwartungen und Vorstellungen auf.

Wer aus Toleranzgründen nicht gegen die Verbrecherorganisation KIRCHE vorgeht, muss deshalb noch lange nicht für Jesus Christus sein. Und wer für Gemeinden und Kirche ist, ist noch lange nicht für Jesus Christus. Da liegen noch Welten dazwischen. Und alle Verbrechen eines Hitler und eines Stalin sind völlig harmlos im Vergleich zu den Verbrechen der Kirche, so sehe ich das.:icon_cheesygrin:
Zitieren
#42
(03-09-2010, 02:17)Al-Haitam schrieb:
(01-09-2010, 18:21)Angelika schrieb: Wir sind eine protestantisch-adventistische Freikirche. Wir haben etwa 16 Millionen Mitglieder (es werden nur getaufte Kirchenmitglieder gezählt) und es gibt uns in über 200 Ländern. Entstanden sind wir im 19. Jahrhundert in den USA um Ellen G. White, James S. White und Joseph Bates. Gegenüber anderen Kirchen fallen wir wohl besonders durch das Halten des Sabbats und unserer adventistischen Erwartungen und Vorstellungen auf.

Wer aus Toleranzgründen nicht gegen die Verbrecherorganisation KIRCHE vorgeht, muss deshalb noch lange nicht für Jesus Christus sein. Und wer für Gemeinden und Kirche ist, ist noch lange nicht für Jesus Christus. Da liegen noch Welten dazwischen. Und alle Verbrechen eines Hitler und eines Stalin sind völlig harmlos im Vergleich zu den Verbrechen der Kirche, so sehe ich das.:icon_cheesygrin:

Welche Kirche meinst du bitte? Die Freikirche der Sieben-Tages-Adventisten? Wenn ja, welches Verbrechen soll die begangen haben?

Was du mit der Verknüpfung zwischen Jesus und "Kirche" (?) und "Gemeinden" (?) meinst verstehe ich nicht ganz.

Und nebenbei noch mal zwei Tipps:

1. Beschäftige dich mal auch mit der Geschichte deiner eigenen Religion. Muslime können gut auf die wirklich schlimmen Taten verschiedener christlicher Gemeinschaften zeigen leugnen oder kennen aber nicht einmal die eigene Geschichte.

2. Deine "Sicht" solltest du wenn sie so anklagend ist belegen können und sie sollte einen Kontext haben.
Setzt alles daran, durch die enge Tür einzutreten! Denn das sage ich euch: Viele werden versuchen einzutreten, und es wird ihnen nicht gelingen. (Lk 13,24)
Zitieren
#43
Hallo Angelika,
danke für die Antwort auf die Frage in Beitrag 33.
Zitieren
#44
Hallo El-Haitam,
lassen wir mal die immerwiederkehrenden gegenseitigen Beschuldigungen zur Seite. Sie sind so hilfreich, wie ein Stein am Fuß oder das Brett vor der Stirn.
Wie könnte nach Deiner Erfahrung und Empfinden, Zusammenleben und Frieden gelingen? Schließlich liebt jeder seine Kinder, geht seiner Arbeit nach, muß Sorge tragen für die Familie, spürt Freude und Leid, braucht Liebe. Kurz, wir teilen ein gemeinsames Schicksal. Was wünscht Du Dir von den Christen, Buddhisten, Juden, Atheisten... und was wärst Du zu geben bereit, damit Frieden möglich ist?

Ebru
Zitieren
#45
Ich denke auch hier müsste für alle Gläubigen, gleich welcher Art gelten: niemand hat das Recht, einen anderen aufgrund seiner anderen Religion zu beleidigen, körperlich oder seelisch zu misshandeln, zu töten....etc. Also alles das, was man schlicht unter "Toleranz" verstehen sollte. Diese Punkte sollte man auch nicht nur der menschlichen Güte überlassen, sondern in ALLEN Staaten der Welt als für ALLE verbindlichen Gesetzestext in die Verfassung aufnehmen und darüber auch wachen. Das würde die Welt auf jeden Fall friedlicher machen. bedingt aber auch, das man die Ultras aus den eigenen Reihen in die Schranken weisst.


Im Laufe der Jahre und Jahrhunderte wird es wohl kaum eine Kirche oder Glaubensgemeinschaft oder Religion gegeben haben und geben, die nicht irgendwann einmal in welcher Form auch immer Schuld auf sich geladen hat. Das ist zwar schlimm, aber nunmehr nicht umkehrbar. Deswegen ist es um so wichtiger, das ALLE Religionen bzw ihre Führer dafür Sorge tragen, das es untereinander und vor allem auch gegen Andersgläubige friedlich zugeht.

Und was das Thema Wahrheit angeht, so möchte ich noch einmal sagen, das JEDE Religion von sich behauptet, sie habe die Wahrheit. JEder glaubt das, was er für die Wahrheit hält, ich nehme mich da nicht aus. Für mich ist das was in der Bibel steht auch die Wahrheit. Dennoch möchte ich die Einschränkung machen und sagen: ich GLAUBE, das es die Wahrheit ist, WISSEN tue ich es nicht. Das lasse ich bewusst auch offen.

Leider denken nur sehr sehr wenige gläubige Menschen so. Und das führt dann eben auch zu Streit bis hin zu kriegerischen Auseinandersetzungen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kirche jesu Christi der letzten der heiligen Tage Pesadillas 127 151771 16-11-2009, 13:21
Letzter Beitrag: Witch of Hope

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste