Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abraham
#1
Patriarch. Der erste der drei Erzväter.

Westsemitischer Personenname des 2. Jt. vC in der Bedeutung von "der (mein) Vater (dh d. Gottheit) ist erhaben". Ursprünglich Abram, in Gen 17,5 auf Abraham abgeändert. Theologische Deutung des Namens ist nunmehr "Vater einer Menge".

Abraham ist der historisch nicht fassbare Stammvater von kleintierzüchtenden Randnomaden, der einen persönlichen (namenlosen) Schutzgott verehrt. Dieser wird offenbar mit dem westsemitischen Hochgott El identifiziert.

Nach jüdischer Auffassung ist A. Stammvater des jüdischen Volks.

Auf Anweisung Gottes verlässt A. seine chaldäische Heimat, um in ein fremdes Land zu ziehen, das später Heimat des jüdischen Volks (Gen 12,1) werden sollte.

Die bibelkritische christliche Wissenschaft sieht A. ebenso als mythische Figur wie ↗Isaak und ↗Jakob auch.

In A. sind alle Geschlechter der Erde gesegnet (Gen 12,3), er ist der Vater aller Gläubigen (Gen 15,6). Der Sohn der Sklavin ↗Hagar , ↗Ismael , wird verstoßen, der Sohn der Ehefrau ↗Sara , Isaak, ist Träger von Segen und Verheißung.

Im ↗Koran ist Abraham liebenswert gezeichnet. Er steht für grenzenlose Hingabe an Gott. Im Gegensatz zur jüdischen und christlichen Auffassung ist im ↗Islam Abrahams Sohn ↗Ismael, mit dem er die ↗Kaaba in Mekka erbaut hatte, Träger von Segen und Verheißung.


● Zum Inhaltsverzeichnis des Lexikons
MfG B.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste