Umfrage: Das Kopftuchverbot für Lehrerinnen ist...
Diese Umfrage ist geschlossen.
richtig
57.14%
8 57.14%
falsch
42.86%
6 42.86%
Gesamt 14 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kopftuch & Beruf
#31
(14-10-2013, 13:30)Sinai schrieb: Aber was passiert, wenn bei einer islamischen Hochzeit 60 Kopftuchträgerinnen anwesend sind und eine Muslima erscheinte ohne Kopftuch ??

Hui, die wird gemobbt werden. Alle werden sie zur Rede stellen, was ihr einfällt.
Man wird sie nicht in Ruhe lassen.

Man da hat einer aber ganz Schön aus dem Bauch ausgeholt.

Die 60 Kopftuchträgerinnen werden dich anrufen und fragen, ob die 99 Luftballons haben dürfen.

Vielleicht gibt es sogar irgendwo diese Loge der Kopftücherei, wie unter den Freimaurern.

(14-10-2013, 13:30)Sinai schrieb: Das Christentum ist da viel klüger. Es kommt auch aus dem Orient (Jerusalem)

Kannst du das Näher erläutern? Was Klugheit jetzt mit einem speziellem Ort auf der Welt auf sich hat?

Achso stimmt, dem Ort auf der Welt wo keine Kopftuchbomben geworfen werden.

Aber leider hilft das den industriell versklavten Schwarzen z.B in der Baumwollindustrie in Afrika nichts, hauptsache du kannst morgens Bequem dein Tshirt anziehen, und dich über Baumwolle auf dem Kopf anderer aufregen, und so tun wie Klug du doch Selbst bist, und wie Rückständig die Anderen.
Zitieren
#32
(14-10-2013, 15:02)Artist schrieb: Aber leider hilft das den industriell versklavten Schwarzen z.B in der Baumwollindustrie in Afrika nichts, hauptsache du kannst morgens Bequem dein Tshirt anziehen, und dich über Baumwolle auf dem Kopf anderer aufregen, und so tun wie Klug du doch Selbst bist, und wie Rückständig die Anderen.
Buhu, wieso glaub ich dir nicht das du schwer gedankenschwanger über die
Ungerechtigkeit der Welt leise in die Tastatur weinst ?
Zitieren
#33
(13-10-2013, 20:28)Sinai schrieb: Aber ich finde es sinnlos, wenn Moslemfrauen in Deutschland das Kopftuch tragen.
Denn in der Universität von Istanbul ist Kopftuchverbot

welche bedeutung soll es warum "in Deutschland" haben, was "in der Universität von Istanbul" verboten ist?

(13-10-2013, 20:28)Sinai schrieb: Die Leute in einer katholischen Kleinstadt in Bayern wollen eben nicht, daß ihnen der Staat für ihr Steuergeld eine Lehrerin mit islamistischem Kopftuch vor ihre Kinder stellt

das ist nur zu verstehen, wenn man deine (angeblich in der tradition von tilman nagel verwendete) gleichsetzung von "islam" mit "islamismus" akzeptiert

und auch dann finde ich nicht, daß "Leute in einer katholischen Kleinstadt in Bayern" den "für ihr Steuergeld" eingestellten lehrkräften bekleidungsvorschiften machen dürfen

(13-10-2013, 20:28)Sinai schrieb: Du kannst mich nicht dafür verantwortlich machen, wenn die vielen Millionen Europäer die Kopftuchträgerinnen ablehnen

du und nur du bist dafür verantwortlich, wenn du dem folgst
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#34
(14-10-2013, 13:30)Sinai schrieb: Aber was passiert, wenn bei einer islamischen Hochzeit 60 Kopftuchträgerinnen anwesend sind und eine Muslima erscheinte ohne Kopftuch ??

Hui, die wird gemobbt werden. Alle werden sie zur Rede stellen, was ihr einfällt.
Man wird sie nicht in Ruhe lassen.
Eine wird ein Reservekopftuch aus der Tasche ziehen und ihr sagen: "Nimm das!!"

Da wird von "Religionsfreiheit" keine Spur sein

sehr interessant, wie du das derart konkret schon im vorhinein und vor allem so pauschal weißt...

du wärst glaubwürdiger, würdest du dich auf fakten berufen und nicht auf deine eigenen fantasien
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#35
(14-10-2013, 20:26)petronius schrieb:
(14-10-2013, 13:30)Sinai schrieb: Aber was passiert, wenn bei einer islamischen Hochzeit 60 Kopftuchträgerinnen anwesend sind und eine Muslima erscheinte ohne Kopftuch ??

Hui, die wird gemobbt werden. Alle werden sie zur Rede stellen, was ihr einfällt.
Man wird sie nicht in Ruhe lassen.
Eine wird ein Reservekopftuch aus der Tasche ziehen und ihr sagen: "Nimm das!!"

Da wird von "Religionsfreiheit" keine Spur sein

sehr interessant, wie du das derart konkret schon im vorhinein und vor allem so pauschal weißt...

du wärst glaubwürdiger, würdest du dich auf fakten berufen und nicht auf deine eigenen fantasien
Wenn das keine Fakten sind, sollten sie leicht zu wiederlegen sein.
Ich brauch auch nicht viel Fantasie um mir pauschal vorzustellen, was mit einem Menschen passiert der auf eine Claymor-Mine tritt oder
dem eine Sarinwolke über den Weg läuft.
Zitieren
#36
[quote='Klaro' 68']
Die Abschottung von uns beginnt mit dem Kopftuch-tragen und deutsche Konvertitinnen beginnen bereits, deutschen Frauen ohne Kopftuch Vorhaltungen bezüglich Sünde zu machen, werden manchmal aggressiv im Ton, wie Userinnen in Foren berichten.
[/quote]

Alles klar, ich nehme es zur Kenntnis und werde mich demnächst als deute Konvertitin an deine Verhaltensvorgaben für uns halten.

Also ich geh mal üben Kopftuch binden...


... Jetzt im erst so einen Dünnschiss habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Am Besten geht zu PI, da bist du wenigstens unter Gleichgesinnten.



[quote='Klaro' pid='139622' dateline='1381748585']
Es ist ein Affront, besonders, wenn man damit den Sündenbegriff verbindet. So in etwa:"Ich - mit Tuch von Allah gern gesehen - du - ohne Tuch schlimme Sünderin mit Hang zur Hölle."

Daß sich aus diesem Grunde die Frauen in der Öffentlichkeit jeweils ihrer "Gruppe" zugehörig fühlen, ist überall zu spüren/zu sehen, weil durch das Tragen Religion signalisiert wird. (zu wem gehörst du ?)[/quote]

Hast du schon mal mit Moslems geredet. Diejenigen mit denen ich geredet habe, sagen komischerweise durch die Bank, dass das Gebet und die Bildung z.B. wichtiger als Kopftuch sind.


[quote='Klaro' pid='139628' dateline='1381753468']
Ob sich eine Frau ohne in einer Gruppe von 100 mit KT wohl fühlt, müßte man mal fragen. Meine Großmama trug auch KT - aber nur im Winter - wenn ihr kalt war. [Bild: c015.gif]
[/quote]
Gegenfrage: Ob sich eine Frau mit Kopftuch in einer Gruppen von Frauen ohne Kopftuch wohlfühlt?


[quote='Klaro' pid='139628' dateline='1381753468']
Was ist am Islam schön ? Als Kuffare sind wir eh nichts wert, die Frau steht lange unter dem Mann und manchmal unter dem Schaf - was ist daran schön ? [quote]
Woher bekommst du den ganzen Schwachsinn den du hier loslässt?

ES gibt z.B. soviel Hadithe und Koranstellen, die das Gegenteil beweisen.

Im Koran steht z.B.: Die Frauen seien euch ein Gewand und ihr seid den Frauen ein Gewand.

Von einem Schaf ist dort komischerweise nicht die Rede.

[quote='Klaro' pid='139628' dateline='1381753468']
Wenn man sich die Seite des Konvertiten Bernhard Falk auf Facebook ansieht, der begrüßt, daß Frauen in der Türkei wieder Kopftuch tragen dürfen und seine Ansichten, dann weiß man alles. Und der Missionierungsauftrag für die ganze Welt besteht noch immer. [quote]
Ich kennen diesen Konvertiten nicht und ganz ehrlich interessiert es mich auch nicht.
Aber ich finde es gut das jede Lehrerin selber entscheiden darf wie sie sich anziehen will.
Bismi llahi l-rahmani l-rahim
Zitieren
#37
(14-10-2013, 22:30)Meryem schrieb: Aber ich finde es gut das jede Lehrerin selber entscheiden darf wie sie sich anziehen will.
Was Bildung betrifft ist religiöse Bildung wohl was anderes als
Vererbungslehre. Hab jedenfalls in Afrika keinen ländlichen Bauern kennengelernt, der im wesentlichen anders angebaut hat als die Vorfahren, genauso wie die
Lehmhausbauer und Knüpferinen.

Die Färber und Gerber benutzen nur wesentlich giftigeres Zeug als früher.

Mit Religion hat das auch nichts zu tun.
Bsp.

Liberia:
Etwa 85,6 Prozent der Bevölkerung (vorwiegend in der Küstenregion) sind Christen, 12,2 Prozent sind Muslime und nur noch 0,6 Prozent bekennen sich zu den traditionellen Naturreligionen. 1,4 % haben keine Religion (wiki)

In diesem Jahr hat im ganzen Land NICHT EINE EINZIGER die
Aufnahmeprüfung zur Universität geschafft.
Zitieren
#38
Mir doch egal, was du von dir Selbst hälst.

(14-10-2013, 18:48)Harpya schrieb:
(14-10-2013, 15:02)Artist schrieb: Aber leider hilft das den industriell versklavten Schwarzen z.B in der Baumwollindustrie in Afrika nichts, hauptsache du kannst morgens Bequem dein Tshirt anziehen, und dich über Baumwolle auf dem Kopf anderer aufregen, und so tun wie Klug du doch Selbst bist, und wie Rückständig die Anderen.
Buhu, wieso glaub ich dir nicht das du schwer gedankenschwanger über die
Ungerechtigkeit der Welt leise in die Tastatur weinst ?
Zitieren
#39
(13-10-2013, 20:28)Sinai schrieb: Du kannst mich nicht dafür verantwortlich machen, wenn die vielen Millionen Europäer die Kopftuchträgerinnen ablehnen
Lass die Kirche im Dorf, die Trägerinnen sollte man wirklich nicht ablehnen,
erfordern nur etwas mehr Mühe.
Zitieren
#40
(14-10-2013, 22:30)Meryem schrieb: Ich kennen diesen Konvertiten nicht und ganz ehrlich interessiert es mich auch nicht.
Aber ich finde es gut das jede Lehrerin selber entscheiden darf wie sie sich anziehen will.
Der Konvertit ist ein ehemaliges RAF Miglied/Mitläufer und hat nun eun
neues Betätigungsfeld als Muslim.
Schreibt wie ein Weltmeister im linksradikal/muslimischen Stil, findet aber keine Resonanz.

Würdest du auch gut finden wenn jede Lehrerin entscheiden kann wieviel sie ausziehen darf ?
AUsserdem, wieso immer Kopftuch, eine Motoradmaske würde noch mehr verhüllen und gibts auch schick in Seide, kann man flexibel sein.
Steht nix von Kopftuch konkret im Koran.
Mehrfarbige Strähnchenfärbung in Camouflage-Muster wäre eine gute Tarnung, auch für Gesicht.
Vielleicht sollte man spezielle Fraueneinkaufzeiten oder so einführen in denen die notgeilen Muslime zuhause bleiben müssen,
aus Selbstschutz bevor sie noch ein nacktes Ohr sehen und einen Hormonrausch bekommen.
Vielleicht auch nur in Berlin/Kreutzberg oder Köln.
Man soll ja immer über Alles reden.

Beruflich gesehen, könnte man ja Männerarbeit am Tag, Nachtschicht für Frauen erwägen.
Getrennte Ferien für Schülerinnen und Mütter, Männer und Jungs ?
Hadsch für Frauen im ersten Halbjahr, dann die Männer ?
Zitieren
#41
Also langsam wird das hier lächerlich,..harpya
Die gefährlichste Meinung ist die Meinung der Leute, die gar keine eigene Meinung haben
Zitieren
#42
@meryam, Gott sei Dank gibt es noch Seiten im Internet, die benennen, woran es mangelt und gehören nicht zu den ewigen "Jah" Sagern und gerade dieses Problem des Kopftuch`s nehmen sie heute ins Visier.
Auch das Problem der Flüchtlinge, Bosbach vers. Schulz - tippen sie an.
Ebenfalls die weltwoche.ch trägt dazu bei, sich nicht im Kopfnicken zu üben.
Ich bin weder links noch rechts, sondern schaue mir alles an und bin auch unterwegs auf Reisen und nicht eingesperrt mit "Tuch", sondern immer mitten unter Menschen, kann mir also ein "Bild" machen.

Eben, es bietet immer so eine Angriffsfläche, wenn man gleich mit den berühmten "Keulen" kommt, um damit andere Meinungen still zu legen. Klappt aber heute nicht mehr, dafür ist das www auch wirklich weltweit.
Zitieren
#43
(15-10-2013, 09:13)Klaro schrieb: Eben, es bietet immer so eine Angriffsfläche, wenn man gleich mit den berühmten "Keulen" kommt, um damit andere Meinungen still zu legen. Klappt aber heute nicht mehr, dafür ist das www auch wirklich weltweit.

Das Problem bei Dir ist, dass du den Dingen im www wohl zu leicht glaubst. Mag sein, dass manche Dinge stimmen, aber das muss eben nicht bei allen Dingen so sein.
Außerdem kommt es darauf an, wer die Dinge interpretiert und daraus eine Meinung bildet. Gerade auf so hetzerischen und islamophoben Seiten wird gut und gerne immer pauschalisiert und eine sachliche Kritik ist so gut wie unmöglich. Es wird lediglich die Anti-Islam Propaganda verbreitet.
Die Menschen, die dort erwähnt werden, hat niemand persönlich getroffen oder gesprochen, aber es wird sofort gerne verurteilt. Aus der Distanz des www lässt sich eben gerne ein Urteil über andere fällen.

Ich habe meine Meinung zum Thema nicht aus dem www abgeleitet. Das brauche ich auch nicht.
Es gibt Menschen, die haben einen eigenen Kopf. Und dann gibt es solche, die andere vorgefertigte Meinungen suchen und nur eine Bestätigung wollen.
with great power comes great responsibility

Entscheidungen machen uns zu denen, die wir sind. Und wir haben immer die Wahl, das Richtige zu tun.
Zitieren
#44
Fakt ist, daß Muslime aussprechen, wie sie sich die Zukunft in Europa wünschen und die mit dem Thema vertrauten Autoren genau diese Situation schildern und wer es nicht sehen will, der wird es sich selbst auch nicht gestatten können, einfach deshalb, weil er ein Bild in sich trägt, daß nichts anderes zuläßt, und erst dann, wenn er vor den Tatsachen steht, beginnt er zu begreifen, wo er etwas nicht sehen wollte.

Bereits in den 80er Jahren hat die Partei der Grünen ihre Ziele, die deutsche Bevölkerung mit Hilfe der Zuwanderung ausländischer Gruppierungen allmählich zurückzudrängen, getätigt, was man auch lesen kann, wenn man will.

Man mag sich da denken, was man will, aber wer nach Hessen fährt, wird wahrnehmen und auch Verwandten und Bekannte, mit denen man spricht, haben ihre Erfahrungen. Es lebt keiner in einem Mustopf, sondern erfährt täglich, was er vorher nicht für möglich hielt.

Eben, weil der Mensch seinen eigenen Kopf hat, sieht er und erfährt er und kann darüber berichten und sich austauschen.

Wenn man anderen Menschen bereits verbieten will, zu hören und zu lesen, was sie wollen, dann fängt es an....wie gehabt.
Zitieren
#45
(15-10-2013, 13:33)Klaro schrieb: Bereits in den 80er Jahren hat die Partei der Grünen ihre Ziele, die deutsche Bevölkerung mit Hilfe der Zuwanderung ausländischer Gruppierungen allmählich zurückzudrängen, getätigt

...und außerdem haben sie in ihren geheimen Öko-Labors tödliche Viren gezüchtet, die nur Deutsche befallen und so die deutsche Bevölkerung langsam ausrotten sollen. Weil die auch sonst nichts zu tun haben, nichwahr? Sleepy2
Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen. (Friedrich Nietzsche)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Warum trage ich kein Kopftuch? Elma 43 26019 15-02-2008, 16:21
Letzter Beitrag: t.logemann

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste