Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche Sprache sprach Moses?
#46
Eng im Zusammenhang steht ja auch die Sprache in welcher die
Steintafeln mit den Gottesgesetzen gemeisselt wurden, konnte meines Wissens nie geklärt werden.
#47
Ob es diese Tafeln wohl jemals gegeben hat?
Stellen wir uns einen allmächtigen wie ebenso allwissenden Gott vor, der damals fest an das Volk Israel glaubte. Der mit unsäglichen Plagen auf die Untertanen eines widerspenstigen Pharao einschlug, um diesen zu bezwingen.

Da steht vieles, was einfach nicht stimmig ist, sondern sich sehr nach Mythos und Legende anhört. Fünfzigtausend Abrahamiten, Nachkommen von Urvätern, welche einst viele Hunderte Jahre alt wurden, die ziehen danach 40 Jahre lang durch die Wüste und hinterlassen dabei keine Spuren.
Der Abfall solch großer umfangreicher Lager müsste noch heute archäologische Befunde liefern, zumal die in diesen 40 Jahren über 14tausend mal irgendwo in dieser Wüste kampiert haben.

Schöne herzergreifende Geschichte.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" der ihn dafür zu einem Auserwählten machte.
#48
Syntaxfehler
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" der ihn dafür zu einem Auserwählten machte.
#49
Nach einigen Überlieferungen hat Moses die Tafeln
sogar 2 mal empfangen, weil er die ersten versaubeutelt hat
bzw. kaputtgemacht.

Manchmal soll er die selber nachgemeisselt haben, deswegen die 40 Tage auf dem Berg, mal soll Gott die nochmal ausgedruckt haben.
#50
Soll ja noch viel mehr geben
"Welche der 613 Gesetze, die Gott am Berg Sinai übergeben hat, sind für den heutigen Christen verbindlich?"
*http://www.wcg.org/DE/artikel/default.asp?id=150 (Weltweite Kirche Gottes)

Kleine Auswahl:
1. Die Gesetzessammlung war dazu angetan, das Leben eines Volkes zu regeln, das unter den distinktiven geographischen und klimatischen Bedingungen des südlichen Orients lebte; viele der Verordnungen erweisen sich außerhalb dieses Kontexts als unzutreffend, unverständlich oder gar unsinnig. Nehmen wir zum Beispiel das Gesetz im 2. Buch Mose bezüglich der Opferung des „Fettschwanzes“ (‘alya) vom Widder (2. Mose 29,22). Diese Vorschrift könnten die Menschen in den vielen Regionen der Welt, in denen das palästinensische „Fettschwanz“-Schaf mit seinem einzigartigen, 10 bis 15 Pfund schweren Fettschwanz unbekannt ist, nicht befolgen – ganz zu schweigen von Erdbewohnern, die noch nie auch nur irgendein Schaf zu Gesicht bekommen haben!

Die Gesetzessammlung ist voll solcher Verordnungen:
(a) Verordnungen über Anbau und Pflege des am Mittelmeer wachsenden Olivenbaumes und die Verwendung seiner Früchte (z. B. 2. Mose 23,11; 27,20; 29,40; 3. Mose 2,4; 8,30; 24,2; 4. Mose 28,5; 5. Mose 24,20, um nur einige Passagen zu nennen);
(b) Verordnungen über Herstellung und Verwendung von Emmer-Weizen einschließlich des Pflügens (5. Mose 22,10), Säens (2. Mose 23, 10; 3. Mose 19,19; 25,3 ff.; 5. Mose 22,9), Pflückens (5. Mose 23,25), Erntens (2. Mose 34,22; 5. Mose 16,9; 23,25), Dreschens (3. Mose 15, 20; 18,27; 25,4), Nachlesens (3. Mose 19,9; 5. Mose 24,19) und seiner verschiedenen religiösen Verwendungen (2. Mose 23,15; 25,30; 29, 32 ff.; 34,18; 40,23; 3. Mose 2,1-16; 6,14-23; 7,12-13; 8,26.32; 21,6 ff.; 4. Mose 4,7; 28,5 ff.; 5. Mose 16,3. 8; usw.);
© Verordnungen über die Bearbeitung von Weinbergen (2. Mose 22,5; 23,11; 3. Mose 19,10; 25,3-5; 5. Mose 20,6);
(d) Verordnungen über die Verwendung von Weintrauben und Wein (2. Mose 29,40; 3. Mose 23,13; 4. Mose 6,3-4; 15,5 ff.; 28,14 usw.);
(e) Verordnungen über Herstellung und Verwendung von Flachs (3. Mose 13,47-48.52;59; 5. Mose 22,11) einschließlich der Flachsprodukte wie Leinen (bad; 2. Mose 28,42; 39,28; 3. Mose 6,10 [Hebr. 6,31]; 16,4) und „feiner Leinwand“ (ses; 2. Mose 25,4; 26,1.31 ff.; 27,16.18; 28,5ff.; usw.);
(f) Verordnungen über Anbau und/oder Verwendung von Granatäpfeln, Datteln, Akazien, Mandeln, Kassiaschoten, Zimt, Galbanum, Olibanum, Ysop, Pyramidenpappel, Bitterkraut (2. Mose 28, 33-34; 39,24 ff. usw.);
(g) Verordnungen über Aufzucht, Haltung, Schlachtung, Verzehr und Verwendung von palästinensischen – und nicht in allen Weltregionen bekannten – Tieren wie Orientalisches Rind (2. Mose 20, 17; 23,12; 34,19; 3. Mose 3,1; 9,4; 22,23; 27,26; 5. Mose 5,14; 14,4; 22,10 usw.), Syrische Schwarzziege (2. Mose 25,4; 26,7; 3. Mose 1, 10; 3, 6. 12; 4, 23 ff.; 5, 6. 7;17, 3; 4. Mose 18,15-17; 5. Mose 14,4 usw.), Esel (2. Mose 23,4, 12; 5. Mose 22,10), Kamel (5. Mose 14,7), „Turteltauben“ (tor; 3. Mose 1, 14; 5,7. 11; 12,6. 8; 14,22. 30; 15,14. 29) und „Tauben“ (yona; guzal; 3. Mose 1,14; 5,7.11; 12,6. 8; 14,22. 30; 4. Mose 6,10 usw.);
#51
Klingt jetzt vielleicht ein bisschen zynisch.
Aber das was auf diesen Steintafeln gestanden haben soll.
Regelt auch das Zusammenleben in Wolfsrudel.
Sogar das erste: "du sollst keinen anderen Leitwolf neben mir haben"
Woraus sich auch das 6. ganz von selbst ableitet. :D
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" der ihn dafür zu einem Auserwählten machte.
#52
(03-01-2014, 10:55)Harpya schrieb: Eng im Zusammenhang steht ja auch die Sprache in welcher die
Steintafeln mit den Gottesgesetzen gemeisselt wurden, konnte meines Wissens nie geklärt werden.
Ich habe mal auf einem Bild gesehen, dass es nur die römischen Zahlen von I bis X waren.
Als Moses in "Erscheinung" trat waren die Israeliten schon 400 Jahre in Ägypten.
Moses lernte alles am Hofe des Pharaos, so wird er auch die hebräische Sprache gelernt haben. Zumal er seine Herkunft kannte. Jeder Abiturient ist heute, bei uns, zumindest "zweisprachig".
#53
(03-01-2014, 18:59)Geobacter schrieb: Klingt jetzt vielleicht ein bisschen zynisch.
Aber das was auf diesen Steintafeln gestanden haben soll.
Regelt auch das Zusammenleben in Wolfsrudel.
Jetzt musst du Wölfen nur noch das Lesen beibringen.
#54
Wer sagt das man lesen können muss, das Wort der Steintafeln
wurde verkündet, gelesen hat sie doch gar keiner,
gibt nicht einen einzigen Hinweis.
#55
(04-01-2014, 13:11)indymaya schrieb:
(03-01-2014, 18:59)Geobacter schrieb: Klingt jetzt vielleicht ein bisschen zynisch.
Aber das was auf diesen Steintafeln gestanden haben soll.
Regelt auch das Zusammenleben in Wolfsrudel.
Jetzt musst du Wölfen nur noch das Lesen beibringen.
Auch Wölfe können lesen. Sie sind sehr feinsinnige und zärtliche Wesen, die nichts dafür können, dass sie keine Kohlenhydrate verwerten können.

Wölfe verstehen in ihrer Variante als Hunde unsere Sprache und unsere Gestik sogar besser als wir die ihre. Sie haben ein sehr komplexes Sozialverhalten und eine perfekt an die Notwendigkeiten angepasste Hierarchieordnung, von der sich unsere Zivilisation noch vieles abschauen könnte. ;)
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" der ihn dafür zu einem Auserwählten machte.
#56
(03-01-2014, 18:59)Geobacter schrieb: Auch Wölfe können lesen. Sie sind sehr feinsinnige und zärtliche Wesen,...

Zitat gekürzt!/Bion


Ja, Spurenlesen.
Vergleichbar dem Spurenlesen in den Schriften,
Wölfe finden gewöhnlich nur ihre Beute,
die Schriftsucher nicht.
#57
Einige OT-Beiträge entfernt!

Wenn zum Thema nichts mehr kommt, wird der Thread geschlossen!
MfG B.
#58
Das Thema lautet: "Welche Sprache sprach Moses?"

Wenn man der Argumentation von Bion folgt, so lautet die Antwort "keine"

(26-12-2013, 21:37)Bion schrieb: Davon abgesehen, dass Moses eine Sagenfigur ist . . .
#59
Vielleicht wirklich keine bekannte.
Die Buschmäner Australiens kennen heute noch so
eine merkwürdige Klick-Laut Sprache.
#60
Aus der "Mosesgeschichte" heraus war er Mehrsprachig. Er wurde ägyptisch erzogen und ausgebildet. Er konnte die Sprache der Israeliten und lebte lange in Midian, wo die Bevölkerung bestimmt auch ihren "Dialekt" hatte. Schätze wie bei uns Bayern.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Moses und Christus bei Paul (1Kor 10) Ulan 64 25074 07-07-2016, 20:23
Letzter Beitrag: Sinai
  Frage zu 2. Moses 32 Streifenhörnchen 3 3816 01-07-2009, 10:57
Letzter Beitrag: Wavedancer
  Interpretation innerer Monolog Moses/Vergleich Ex 2,23-4,17 lamar 4 5437 28-05-2006, 02:44
Letzter Beitrag: WiTaimre

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste