Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Für und wider Astrologie
#46
(09-11-2013, 00:05)eddyman schrieb:
(07-11-2013, 20:10)Gundi schrieb: Davon abgesehen finde ich es schon recht dreist Wissen vorzuspielen (man wüsste ja angeblich genau dass die Sterne Auswirkungen auf den Menschen haben ... etc.) und bei Nachfragen bezüglich dieses Wissens sich auch noch zu mukkieren.

"mokieren"

Stimmt. Danke.

(09-11-2013, 00:05)eddyman schrieb: Aber herrlich, du weißt genau wie's schmeckt ohne es probiert zu haben, und ich spiele Wissen vor... Eusa_dance

Geht es jetzt um Wissen oder um Geschmack?
Ist etwas wahr, nur weil es dir "schmeckt" (bzw. gefällt)? Ich denke doch nicht.
Für den Zusammenhang zwischen den Sternen und dem menschlichen Leben und Befinden gibt es nun mal keine wissenschaftlichen Hinweise. Nur weil du jetzt behauptest das wäre anders, ohne aber konkret mal zu sagen woher du diese Gewissheit nimmst, überzeugt nun mal nicht.

Zitieren
#47
(09-11-2013, 00:27)Gundi schrieb: Geht es jetzt um Wissen oder um Geschmack?
Ist etwas wahr, nur weil es dir "schmeckt" (bzw. gefällt)? Ich denke doch nicht.
Für den Zusammenhang zwischen den Sternen und dem menschlichen Leben und Befinden gibt es nun mal keine wissenschaftlichen Hinweise. Nur weil du jetzt behauptest das wäre anders, ohne aber konkret mal zu sagen woher du diese Gewissheit nimmst, überzeugt nun mal nicht.
Aber für den Nichtzusammenhang. Heutige astrologisch benutzte Himmlskörper
und Konjunktionen sind erst seit wenigen Jahren möglich.
z.B. Pluto entdeckt 1930.
Also müssen alle vorherigen angenommenen Zusammenhänge seit Jahrtausenden falsch sein oder man braucht nur die mit dem Auge sichtbaren Objekte, dann liegt heutige Astrologie falsch.
Ist die heutige Astrologie richtig, ist das eine brandneue Parawissenschaft.

Ich schätze ja mal, das da überhaupt kein Planet oder so gebraucht
wird, ist halt so ein schöner Hokuspokus mit den ganzen Diagrammen usw.

Durch gute Werbung macht man eben Umsatz.
Die Werbung für pharmazeutische Produkte hat mich sicher gemacht,
das jede Frau entweder unter Völlegefühl oder Verstopfung leidet und
ohne Botox oder Hyaluronsäure etc. aussehen würde wie
ein Bloodhound.
Zitieren
#48
(09-11-2013, 00:27)Gundi schrieb:
(09-11-2013, 00:05)eddyman schrieb: Aber herrlich, du weißt genau wie's schmeckt ohne es probiert zu haben, und ich spiele Wissen vor... Eusa_dance

Geht es jetzt um Wissen oder um Geschmack?
Ist etwas wahr, nur weil es dir "schmeckt" (bzw. gefällt)?

Wenn dann geht es darum, was wahrer ist, Theorie oder Praxis, Wissen ohne Erfahrung oder Wissen durch Erfahrung. Ich bin ganz klar dafür, dass letzteres höher gestellt ist.
Zitieren
#49
(09-11-2013, 00:11)petronius schrieb:
(09-11-2013, 00:05)eddyman schrieb: Aber herrlich, du weißt genau wie's schmeckt ohne es probiert zu haben, und ich spiele Wissen vor... Eusa_dance
wen du wissen besitzt, teile es mit uns
antworte auf unsere fragen
oder weißt du halt doch nichts, und spielst hier tatsächlich nur den alleinig wissenden?

Na gut, dann sag Geburtsdatum, -zeit und -ort und ich mach mich schlau wennst dir zu bequem zu bist. Tard
Zitieren
#50
Klar, Erfahrung ist auch wichtig. Und Wissen beruht auch oftmal auf empirischen Erfahrungswerten. Allerdings ist damit nicht gemeint, dass jede vermeintliche Einzelerfahrung automatisch Wahrheit ist. Denn dann hätten wir einigen Bereichen Millionen von Wahrheiten. Ob dein implizierter Zusammenhang zwischen deinem Leben und den Sternen wirklich besteht glaubst du halt. Von Erfahrung möchte ich dabei gar nicht sprechen, da du ja lediglich diese Verbindung behauptest, ohne aber wissen zu können, ob nicht andere Ursachen maßgebend sind. Deine Erfahrung kann ebenso eine Irritation sein. Du prüfst sie halt nicht sachlich sondern nimmst sie so an, weil sie dir halt gefällt.

Zitieren
#51
(09-11-2013, 18:31)eddyman schrieb:
(09-11-2013, 00:11)petronius schrieb:
(09-11-2013, 00:05)eddyman schrieb: Aber herrlich, du weißt genau wie's schmeckt ohne es probiert zu haben, und ich spiele Wissen vor... Eusa_dance
wen du wissen besitzt, teile es mit uns
antworte auf unsere fragen
oder weißt du halt doch nichts, und spielst hier tatsächlich nur den alleinig wissenden?

Na gut, dann sag Geburtsdatum, -zeit und -ort und ich mach mich schlau wennst dir zu bequem zu bist. Tard

Kruzifix, sag doch endlich mal wie man sich schlau macht,
was bringt das irgendeinem was, das du dich schlau machst.
Oder gibts da etwa nichts Konkretes, langsam keimt der Verdacht auf.
Zitieren
#52
(09-11-2013, 18:31)eddyman schrieb: Na gut, dann sag Geburtsdatum, -zeit und -ort und ich mach mich schlau wennst dir zu bequem zu bist. Tard

wozu brauchst du geburtsdatum und ort, um mir erklären zu können, was du über die angeblichen zusammenhänge zwischen himmelskörpern und dem schicksal der mnschen weißt?

worin bestehen diese zusammenhänge, welchem muster folgen sie - und letztlich: was besagen sie?

daß damit die zukunft vorhergesagt werden kann, behauptet ihr ja wohlweislich gar nicht. wozu sonst also ist das gut, was kann es?

prophezeihungen nach art des nostradamus kann ich auch so aus der hohlen hand
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#53
(09-11-2013, 22:34)petronius schrieb:
(09-11-2013, 18:31)eddyman schrieb: Na gut, dann sag Geburtsdatum, -zeit und -ort und ich mach mich schlau wennst dir zu bequem zu bist. Tard

wozu brauchst du geburtsdatum und ort, um mir erklären zu können, was du über die angeblichen zusammenhänge zwischen himmelskörpern und dem schicksal der menschen weißt?

Andersrum, im Computerzeitalter müsste es ja genug Rechenleistung geben
für jede Stunde/Ort des letzten Jahrhunderts ein Horoskop zu erstellen
und öffentlich verfügbar zu machen.

Klappt vielleicht nicht bei einer Notgeburt während einer Atlantiküberquerung
mit Überschall, da ist der Geburtsort unter Umständen ziemlich lang
in der Ausdehnung und differiert in der Höhe.
Die Datumsgrenze könnte in manchen Fällen auch eine Rolle spielen.


Wenn mich heute einer nach Geburtsort und -datum fragt,
denk ich erst mal an Adressen/Altersgruppensammlung
zu Werbezwecken
Zitieren
#54
(09-11-2013, 18:27)eddyman schrieb: Wissen durch Erfahrung

Was meinst du mit diesem Wissen durch Erfahrung im Zusammenhang mit Astrologie?
Doch nicht etwa die Erfahrung, dass man in ein Horoskop durchaus gut persönliche Situationen hineininterpretieren kann?

Mir scheint das ein ähnliches Spiel mit mythologischen Bildern zu sein wie etwa bei Tarotkarten.
Zitieren
#55
(09-11-2013, 23:05)Mustafa schrieb:
(09-11-2013, 18:27)eddyman schrieb: Wissen durch Erfahrung

Was meinst du mit diesem Wissen durch Erfahrung im Zusammenhang mit Astrologie?
Doch nicht etwa die Erfahrung, dass man in ein Horoskop durchaus gut persönliche Situationen hineininterpretieren kann?

Mir scheint das ein ähnliches Spiel mit mythologischen Bildern zu sein wie etwa bei Tarotkarten.

genauso ist es

menschen mögen solcher "hilfsmittel" bedürfen, um sich ihrer selbst klar zu werden - und das "funktioniert" natürlich auch. aber es ist völlig egal, ob nun tarotkarten, horoskope oder ein gesprächstherapeut als medium fungieren - bzw. sucht sich halt jeder aus, woran er am liebsten glauben mag
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#56
Verständlich, wenn man sich klar macht, dass Bewusstsein nach einem dynamischen Selbst-Mythos oder Selbstbild funktioniert. Gleich, welche Methode angewandt wird, wir sprechen auf auf "Symbole" als Ankerpunkte an. Der geschickte "Berater" wird dies bemerken und mit diesen Symbolen weiter bohren.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#57
Mundan-Astrologie:

Das Jahreshoroskop von 1928, als die letzte grosse Wirtschaftskrise kam.

5 Konjunktionen zeigten, dass es kein alltägliches, sondern ein katastrophales Jahr werden wird. Die Konjunktion von Saturn, absteigender MK und Mars im Schützen im 3. Haus in Opposition zum aufst. MK in den Zwillingen im 9. Haus im Haus der Naturgesetze und dem Missbrauch der Gesetze. Dieser Aspekt erzeugt starke Volkshemmungen. Laufendes Banknotendrucken ist ein Volksmissbrauch, mit einer Gesetzmässigkeit, die es in der Natur nicht gibt. Stellen sie sich den Wert vor, dass ihnen ein Bauer auf dem Markt auf Papier gedruckte Bohnen, Salate, Kartoffeln usw. für ihr tägliches Leben anbieten würde. Es zeigt hier klar, dass die Politiker gesündigt haben und die Situation wie heute wieder, wie immer schon, viel zu viel beschönigt haben. Die Menschen waren auf die Katastrophe gar nicht vorbereitet.

Mit Venus im Skorpion auf Lilith zulaufend im Schützen, alles im Geldhaus und im Quadrat zum Neptun im 11. Haus im Löwen, machte die Menschen politisch- und autoritätsblind. Diese Konstellation zeigt als erstes, dass das unvernünftige Banknotendrucken verheerende Folgen hatte und zeigt eindeutig, dass das arme Volk alle ihre Ersparnisse mit Lilith fatal verlieren wird.

(Neptun im 11. Haus, im Gruppenhaus)


Voraus sehen kann man nie etwas, weil die Menschen sich verändern können, weil sie mit ihrem Bewußtsein arbeiten, ob höher angelegt oder niedriger. Aber es gibt einen Zeitgeist, der darauf hinweist, ob wir schlechten oder guten Zeiten entgegen gehen. Aber wie auch alles im Leben, es hat immer zwei Seiten, es gibt nicht nur Negatives, auch oft Positives. Innerhalb eines Horoskops sieht man mehrere Aspekte am Arbeiten - und wenn die laufenden (Transit) Planeten gewisse Punkte, Aspekte berühren, wird sich im Leben des Menschen etwas auslösen, wo er aber die Ursachen bereits lange vorher gelegt hat und wird nun die Wirkungen erfahren.

Man kann sich auch selbst kennen lernen - astro.ch - Gratis_Horoskop - Persönlichkeit - auch im Verständnis einer Partnerschaft.

http://www.horoskop-paradies.ch/mond-im-12-haus.html

Da ist auch viel Flexibilität enthalten, denn der sich stetig verändernde Mensch kann daraus lernen, daß er so dargestellt wird, wie ihn die Welt (Umfeld) sieht, obwohl er sich selbst doch ganz anders gesehen haben möchte.

Man braucht es nur mal auszuprobieren.

Im Link:
+++astrosesam.ch

finde ich den Vergleich ganz interessant:

Das Wahre im Witz
So funktioniert Politik & Wirtschaft
(Der "Witz" ist bereits im Forum vorhanden und muss hier nicht in Langfassung zitiert werden! Daher entfernt. /Ekkard)


Wenn Pluto dem Ende des Zeichens Steinbock entgegengeht, kehrt er auch zu seiner eigenen Position im Geburtshoroskop zurück: anders gesagt, die Vereinigten Staaten erleben eine Pluto-Wiederkehr. Liz Greene

+++astrologieschule-heiligenhaus.de/index.php?option=com_content&view=article&id=114:das-horoskop-der-usa&catid=48&Itemid=61

Wir können nur das leben, was uns zugewiesen ist und wir erkennen unsere Grenzen.
Zitieren
#58
(22-11-2013, 01:28)Klaro schrieb: Wenn Pluto dem Ende des Zeichens Steinbock entgegengeht, kehrt er auch zu seiner eigenen Position im Geburtshoroskop zurück: anders gesagt, die Vereinigten Staaten erleben eine Pluto-Wiederkehr. Liz Greene

+++astrologieschule-heiligenhaus.de/index.php?option=com_content&view=article&id=114:das-horoskop-der-usa&catid=48&Itemid=61

Wir können nur das leben, was uns zugewiesen ist und wir erkennen unsere Grenzen.

Denkst du auch manchmal durch was du postest oder haust es nur raus.

Die Vereinigten Staaten wurden 1789 gegründet (geboren),
Pluto wurde 18. Februar 1930 entdeckt.

Laut Horoskop wurden die Vereinigten Staaten also nie gegründet.

Soviel zu Astrologie.
Zitieren
#59
Klaro, was hat der Politikwitz mit Astrologie zu tun?

Aber wie auch immer; ich werde mal ein paar Studien zur Astrologie raussuchen. Wissenschaftliche Studien. Die ganz klar belegen, dass Horoskope keinen Wahrheitscharakter haben außer einem Erwartungseffekt, der nur bei Menschen auftritt, die ohnehin an Horoskope glauben und die zu erwartenden Ereignisse kennen. Denn genau das ist die wissenschaftliche Antwort auf die Frage, ob Gasriesen und Steinhaufen im Weltall einen magischen Einfluss auf die Organismen einer bestimmten Spezies auf einem bestimmten, nassen Steinhaufen im Weltall haben.
Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen. (Friedrich Nietzsche)
Zitieren
#60
(22-11-2013, 01:28)Klaro schrieb: Mit Venus im Skorpion auf Lilith zulaufend im Schützen, alles im Geldhaus und im Quadrat zum Neptun im 11. Haus im Löwen, machte die Menschen politisch- und autoritätsblind. Diese Konstellation zeigt als erstes, dass das unvernünftige Banknotendrucken verheerende Folgen hatte

bruhahaha...

"diese konstellation" zeigt so was?

wie denn?

woran sehe ich, daß unmäßiges gelddrucken bei schwacher wirtschaftsleistung unvernünftig ist (was einem rational denkenden und volkwqirtschaftlich interessierten sowieso klar ist) am sternenhimmel?
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste