Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Atheismus in muslimischen Ländern
#1
*http://www.zeit.de/2010/18/Arabische-Atheisten

Das internationale Netzwerk arabischer Atheisten hat regen Zulauf. Sie streiten mit Muslimen und wehren sich gegen den elektronischen Dschihad. Sie wollen einen Sieg der Toleranz VON THILO GUSCHAS

Setzt sich also doch der Atheismus durch und ergreift jetzt auch die arabischen Länder ?

Es ist das schärfste aller Tabus, und genau darauf zielt eine Gruppe junger Nerds mit dem »Forum arabischer Atheisten«, einer Webseite, die trotz großer Risiken für Meinungsfreiheit kämpft.
Sie sind das exakte Gegenbild zum Typus des glaubensfanatischen Morgenländers, der hierzulande durch die Debatten geistert.

Worüber heute gestritten wird, weil sich eine ganze Menge Autoren auch im Atheisten-Info mit dem Gründern der Religionen beschäftigen und das erst wird in der globalisierten Welt weiter gehen und große Ausmaße annehmen.

*http://www.atheisten-info.at/themen/medientipps.html

Ob Christentum, Islam, Islamismus, Buddhismus, die Rotmützen und Gelbmützen, Hinduismus, Kastensystem, verschiedene Richtungen über Sufismus bis New Age und Esoterik - alle Themen stehen heute in der Kritik und werden ständig überprüft.

Ob Jesus wirklich gelebt hat oder Mohammed - über Freidenker, über Sektenführer - wir haben heute alles im Blickfeld.

Bruno Tellia, Berthold Löffler: „Deutschland im Werte-Dilemma. Kann der Islam wirklich zu Europa gehören?“

Nichts bleibt mehr unberührt und alles wird in Frage gestellt.

Eine neue, veränderte Welt für morgen - aber sich - nur vielleicht anders, als wir denken.

Ist die arabische Welt ebenfalls im Aufbruch ?

Siehe Erdogan contra Gülen - der eine will zurück zum alten Islam, der andere will den Islam für die Welt mit erweiterter Bildung - wie machen die Muslime da mit und beginnt hier in dieser Form eine andere Art von Aufklärung ?

»Was ist der Sinn des Lebens?«, schreibt ein User. »Religionen gaukeln uns doch etwas vor. Das menschliche Leben ist, für sich genommen, leer, wenn wir es nicht selbst mit Sinn füllen.« Darauf ergeht die existenzialistische Antwort: »Das Leben bleibt so oder so sinnlos.« Soll heißen, wir müssen uns mit der Absurdität unserer Existenz abfinden. Camus und Sartre erleben hier, unterm Druck religiöser Denkverbote, ihre arabische Wiedergeburt.

Eine neue Welt eröffnet sich hier.

Doch statt Beifall kommt nun heftiger Widerspruch eines anderen männlichen Users, der sich bei der Frau bedankt: »Ich bin wirklich betroffen. Ihr Text erinnert mich daran, dass es harte soziale Gründe gibt, Atheist zu sein.« Im Handumdrehen bricht dieser Wortwechsel mehrere Tabus. Frauen, die mancherorts nicht einmal allein Auto fahren dürfen, stellen selbstbewusste Forderungen; Männer können deren emanzipatorischen Gedanken ohne Gesichtsverlust zustimmen; [i]Ungläubige und Muslime begegnen sich nicht nur in abgekarteten Gerichtsverfahren, sondern im freien Austausch der Argumente.[/i]

gefunden unter: islamische atheisten
#2
(28-03-2014, 12:03)Klaro schrieb: *http://www.zeit.de/2010/18/Arabische-Atheisten

Das internationale Netzwerk arabischer Atheisten hat regen Zulauf. Sie streiten mit Muslimen und wehren sich gegen den elektronischen Dschihad. Sie wollen einen Sieg der Toleranz VON THILO GUSCHAS

Setzt sich also doch der Atheismus durch und ergreift jetzt auch die arabischen Länder ?
...
Bruno Tellia, Berthold Löffler: „Deutschland im Werte-Dilemma. Kann der Islam wirklich zu Europa gehören?“

jetzt hab ich endlich verstanden, warum nicht:

zu viele atheisten...

Icon_cheesygrin
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
#3
Akif Pirincci`s Buch wird ein Renner werden. Ist jetzt schon in aller "Munde" und er darf das - er ist Türke. Icon_cheesygrin

*http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/kisslers-konter-akif-pirincci-mit-der-axt-in-muttis-schrebergarten_id_3716212.html

Ob
*http://www.politikforen.net/forum.php
oder
*http://politik-sind-wir.de/forum.php
oder
*http://www.politikarena.net/

oder was es sonst noch so für politische Foren gibt, es wird diskutiert.

So gehört also auch Akif Pirincci zu den Atheisten und haut kräftig auf alles, was ihm so ins Auge "fällt".

Nachdem Gott in unserer säkularen Gesellschaft nur noch für „Folklore“ wie Trauungszeremonien, Weihnachten und Ostern herhalten muss, tut man nur noch für die Muslime so, „als spiele solch ein überholtes und abgelegtes Abstraktum wie Gott in unserem modernen Leben noch die Hauptrolle.

Mit dem schwindenden Einfluss der Kirche als evolutivem Hemmschuh blühten sodann die Wissenschaften auf, wichtige Erfindungen wurden getätigt, die europäische Bevölkerung machte unterm Strich einen Quantensprung in Intelligenz und Technologie. Zuvor gab es einen durchschnittlichen IQ, der erst allmählich anstieg, als der Selektionsdruck zunahm.

Die Welt verändert sich. Dank Internet sind alle verzweigt, das hätten sich die kühnsten Weltverschwörungstheoretiker nicht gedacht.
#4
was genau stellst du hier zur diskussion?

daß es atheisten auch dort gibt, wo sich die mehrheit als muslime sieht?

na, was für deine überraschung auch - wer hätte das gedacht?

außer so gut wie jedem, der bis drei zählen kann...
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
#5
Du weißt selbst, daß es die Mehrheit der Muslime nicht ist, hättest Du die Zeilen gelesen, aber Du weißt es ja scheinbar immer besser - weil sich Dein Bild so geformt hat. Oder weil Du es so sehen willst.

Übrigens hast Du noch nie gesagt, für welche Partei, für welche Religion Du steht oder wen Du verteidigst. So richtig Atheist scheinst Du nicht zu sein, denn Du verteidigst auch Religionen - vielleicht manchmal ganz so, wie es Dir gerade passend erscheint.

Aber ich will nicht ungerecht sein, vielleicht habe ich es auch Dein Statement nur überlesen.
#6
(29-03-2014, 23:01)Klaro schrieb: Du weißt selbst, daß es die Mehrheit der Muslime nicht ist

was nicht ist?

atheist?

hab ich nicht gesagt - du müßtest nur lesen, worauf du reflexhaft antwortest

aber was soll hier noch mal das thema sein?

(29-03-2014, 23:01)Klaro schrieb: Übrigens hast Du noch nie gesagt, für welche Partei, für welche Religion Du steht oder wen Du verteidigst

nichts und niemanden

ich denke selber und spreche für mich

aber was soll hier noch mal das thema sein?

(29-03-2014, 23:01)Klaro schrieb: So richtig Atheist scheinst Du nicht zu sein, denn Du verteidigst auch Religionen

ich verteidige die religionsfreiheit - und das hat nichts damit zu tun, daß ich selbst nicht glaube

auch hast du wohl kein ganz zutreffendes bild von einem atheisten - der muß nämlich nicht besessen antireligiös sein. du wirst es dir wahrscheinlich gar nicht vorstellen können, aber man kann durchaus anerkennen, daß es mehr als eine meinung gibt und alle die gleiche berechtigung haben

aber was soll hier noch mal das thema sein?
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
#7
Zitat:ber man kann durchaus anerkennen, daß es mehr als eine meinung gibt und alle die gleiche berechtigung haben
Stell Dir mal vor, das wußten die anderen nicht, bevor es Du ihnen gesagt hast.
Was für ein Wunder!!! Icon_cheesygrin

Irgendwie scheinst Du Dich wohl zu fühlen, gegen alle und alles zu wettern.

Trolligkeit läßt grüßen.

Zitat:ich verteidige die religionsfreiheit - und das hat nichts damit zu tun, daß ich selbst nicht glaube

Also alles nach meinem Gustos, dann ist alles gut.

Ansonsten Schimpfkanonaden. Tard

Irgendwie wartest Du immer auf etwas, was Du so gern zerpflücken kannst, bis von der Grundidee nichts mehr übrig bleibt.

Amüsant, Dein Spiel. Eusa_whistle
#8
(01-04-2014, 23:30)Klaro schrieb: Amüsant, Dein Spiel. Eusa_whistle

Und welches "Spiel" spielst du hier?
#9
(02-04-2014, 00:04)Mustafa schrieb:
(01-04-2014, 23:30)Klaro schrieb: Amüsant, Dein Spiel. Eusa_whistle

Und welches "Spiel" spielst du hier?

Non sequitur ärgere dich nicht ?
#10
Offenbar interessiert das Thema niemanden. Was diskutiert werden soll, ist auch nicht klar.

Der einzige User, der Interesse gezeigt hat, wird vom Threadersteller als Troll empfunden. Es liegt daher nahe, das Thema zu schließen. Sollte jemand gute Gründe haben, die Diskussion hier fortführen zu wollen, wird er/sie gebeten, diese einem Moderator seiner/ihrer Wahl mitzuteilen.

Thema geschlossen!
MfG B.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Atheismus - Religion Hmm 35 4347 03-05-2017, 20:32
Letzter Beitrag: Sinai
  Atheismus bald als offizielle "Religion" in Österreich? religiös1 64 24698 23-05-2016, 23:19
Letzter Beitrag: Sinai
  Ein Plädoyer für den Atheismus Klaro 216 131408 13-03-2014, 23:43
Letzter Beitrag: petronius

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste