Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Radio Horeb
#1
Hallo,
ich habe hier schon sehr lange (Jahre?) nichts mehr geschrieben, aber gerade ist mir danach.
An sich höre ich gerne mal Radio Horeb. Aber irgendwie werde ich auch den Eindruck nicht los, dass die "Hörerfamilie" und allen voran der Programmdirektor  Pfarrer Kocher recht fanatisch sind. Hat schon fast was von Sekte.
Der Herr Pfarrer sagt dann schon mal Sätze wie "Wer unentschuldigt dem sonntäglichen Gottesdienst fernbleibt, begeht eine schwere Sünde".
Kennt zufällig noch jemand Radio Horeb? Und empfindet vielleicht ähnlich wie ich? Oder interpretiere ich da was falsch?
Zitieren
#2
Nie gehört, aber die Sünde ist ja überall, unmöglich sich nicht täglich tiefer reinzureiten.
Die Sünde sonntags ist wohl , das man nicht beichten kommt und der Pfarrer uninformiert ist
was sich so abspielt. Macht ihn hilflos.
Zitieren
#3
(14-05-2015, 21:24)Mari schrieb: An sich höre ich gerne mal Radio Horeb. Aber irgendwie werde ich auch den Eindruck nicht los, dass die "Hörerfamilie" und allen voran der Programmdirektor  Pfarrer Kocher recht fanatisch sind. Hat schon fast was von Sekte.
Der Herr Pfarrer sagt dann schon mal Sätze wie "Wer unentschuldigt dem sonntäglichen Gottesdienst fernbleibt, begeht eine schwere Sünde".
Kennt zufällig noch jemand Radio Horeb? ... Oder interpretiere ich da was falsch?

Hm, mir klingt die Website sehr streng katholisch - also gerade nicht 'Sekte'. Und nach römisch katholischer Auffassung ist der sonntägliche Besuch der Messe eine "heilige Pflicht". Da wir hier vor Ort sehr gute Prediger beider Konfessionen (freiwillig!) erleben, besteht für mich kein so direkter Anlass, Radio Horeb anzuhören.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#4
ich höre hauptsächlich weil oft gute Sendungen zu Themen wie Gesundheit, Psychologie etc.kommen.
Da ich im Altenheim arbeite, ist z.B. das Thema "Palliativpflege" sehr interessant für mich. Und im Hörerwunschkonzert werden ganz schöne Lieder gespielt- z.B. jetzt im Mai Marienleider.
Unsere Pfarrer (habe in meiner Pfarrei hier in München bereits drei verschiedene Priester erlebt) haben solche Äußerungen noch nie von sich gegeben. Das kenne ich so selbst aus meiner streng katholischen Kindheit in der nördlichen Oberpfalz nicht. Obwohl der Pfarrer da im Unterricht noch "Watschen" verteilt hat.
Zitieren
#5
Ja, das mag sehr nützlich bis erbaulich sein. Meine Themen sind's halt nicht. Aber du hattest eher etwas kritisch nachgefragt. Ich halte es da mit dem Apostel Paulus: "Prüfet aber alles, und das Gute behaltet" (1. Th. 5, 21).
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#6
(14-05-2015, 21:24)Mari schrieb: Hallo,
ich habe hier schon sehr lange (Jahre?) nichts mehr geschrieben, aber gerade ist mir danach.
An sich höre ich gerne mal Radio Horeb. Aber irgendwie werde ich auch den Eindruck nicht los, dass die "Hörerfamilie" und allen voran der Programmdirektor  Pfarrer Kocher recht fanatisch sind. Hat schon fast was von Sekte.
Der Herr Pfarrer sagt dann schon mal Sätze wie "Wer unentschuldigt dem sonntäglichen Gottesdienst fernbleibt, begeht eine schwere Sünde".
Kennt zufällig noch jemand Radio Horeb? Und empfindet vielleicht ähnlich wie ich? Oder interpretiere ich da was falsch?

Ich höre manchmal Radio Maria (italienisch) und das evangelische Familienradio Südtirol..bis sie dann immer anfangen zu predigen und Schuld zu verteilen..

Meinen Mutter hat zeitlebens  Unsummen an die Organisation Padre Pio gespendet..
Padre Pio ist so ein stigmatisierter Wunderheiliger aus dem Gargano in Apullien _Italien und vor ein paar Jahren war ich mal dort wo das ganze gespendete Geld hin geflossen ist.. das Geld geht nicht an Bedürftige... sondern an die die bauwütige Kuttenmaffia.. Superhotel für Kongresse - Radiosender mit modernster Digitaltechnologie.. und natürlich eigener moderner Haus-Druckerei für die Spendenprospekte...

du interpretierst da also nichts falsch.. Wenn der Pfarrer sagt, dass es eine schwere Sünde ist, dem Sonntäglichen Gottesdienst fern zu bleiben, dann ist das so.. schließlich lebt er ja davon...
Ich habe überhaupt nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine vom Glauben an einen Gott  ab.
Zitieren
#7
So gesehen, leben andere (Dienstleister) immer von meinem Geld.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#8
(15-05-2015, 21:50)Ekkard schrieb: So gesehen, leben andere (Dienstleister) immer von meinem Geld.

Radiosender sind in der Regel nicht die Dienstleister ihrer Zuhörer, auch wenn das oft so scheinen mag. Irgendwann wird die Menschheit das schon noch begreifen..

Auch damals, als das "Wort Gottes" noch weltliche Macht hatte, standen die Orden nicht im Dienst der Armen und Leibeigenen, sondern die Armen und Leibeigenen standen immer im Dienst der Orden.
Ich habe überhaupt nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine vom Glauben an einen Gott  ab.
Zitieren
#9
Wenn ich mich beim TV mal verklickt hatte, kam auch mal dieser Radio-Sender rein. Aus Versehen.
Kann es sein, dass seine Betreiber ein wenig fundamentalistisch eingestellt sind?
Zitieren
#10
Na, das steht ja schon weiter oben. Die Ausrichtung scheint katholisch der sehr konservativen Auspraegung zu sein. So etwas hat in der Katholischen Kirche schon immer Platz gehabt (siehe Opus Dei).
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Radio Tipp "Gott" Der-Einsiedler 2 1974 08-05-2009, 23:08
Letzter Beitrag: Der-Einsiedler

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste