Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bin neu - habe Freude am Hinduismus
#1
Hallo zusammen,

habe mich eben angemeldet und möchte den Hinduismus 'beleben'. Es tut mir als Indien Begeisterte immer wieder leid, wenn ich sehe, welch ein Schattendasein die spannende Hinduwelt fristet.

Wenn man Indien sagt denken die Leute an Buddhismus ...

Ich habe mich mit der Metaphysik der Upanishaden beschäftigt, meine große Liebe allerdings gehört den Indischen Mythen. Rundum mag ich einfach alles was nach Indien riecht.

Würde mich also freuen, wenn ich hier etwas beitragen könnte.


Abirami
Zitieren
#2
Hallo und willkommen im Forum!

(01-07-2015, 12:18)abirami schrieb: Wenn man Indien sagt denken die Leute an Buddhismus ...

Wohl nur Leute, die nun wirklich gar nichts von Indien wissen. Buddhismus kommt zwar da her, es gibt ihn aber fast gar nicht mehr dort; zumindest, was die Prozentzahl angeht, was bei der Riesenbevoelkerung doch noch ein paar Menschen ausmacht.

(01-07-2015, 12:18)abirami schrieb: Ich habe mich mit der Metaphysik der Upanishaden beschäftigt, meine große Liebe allerdings gehört den Indischen Mythen. Rundum mag ich einfach alles was nach Indien riecht.

Würde mich also freuen, wenn ich hier etwas beitragen könnte.

Nur zu. Wobei es Dir wahrscheinlich eher an Gespraechspartnern dafuer mangeln wird. Ich habe mich zwar durchaus mal mit Hinduismus ein wenig beschaeftigt, aber das ist ein Weilchen her und ging nicht sehr in die Tiefe.
Zitieren
#3
Hallo Abirami und willkommen im Forum.

Indien ist in der Tat ein sehr interessantes Land. Bist du selbst auch Hindu oder interessiert dich die Religion einfach so?
Meine Versuche durch die Göttervielfalt des Hinduismus durchzusteigen waren leider nicht von Erfolg gekrönt Icon_wink
Über eine Wiederbelebung des Hinduforums würde ich mich daher auch sehr freuen.

Zitieren
#4
Stöbere gerade mal ein bisschen auf deinen Internetseiten rum... Wirklich toll gemacht und sehr interessant sich die Mythen durchzulesen.

Zitieren
#5
(01-07-2015, 12:18)abirami schrieb: Hallo zusammen,

habe mich eben angemeldet und möchte den Hinduismus 'beleben'. Es tut mir als Indien Begeisterte immer wieder leid, wenn ich sehe, welch ein Schattendasein die spannende Hinduwelt fristet.

Wenn man Indien sagt denken die Leute an Buddhismus ...


Abirami
Wieso Schattendasein, ich denk da als erstes an Hindus und Sikh.
Immerhin stellen die Hindus so bummelig 80% der Bevölkerung.
Bhuddisten so magere 1%.
Hast du da was verwechselt ?
Zitieren
#6
(01-07-2015, 13:38)Gundi schrieb: Hallo Abirami und willkommen im Forum.

Indien ist in der Tat ein sehr interessantes Land. Bist du selbst auch Hindu oder interessiert dich die Religion einfach so?
Meine Versuche durch die Göttervielfalt des Hinduismus durchzusteigen waren leider nicht von Erfolg gekrönt Icon_wink
Über eine Wiederbelebung des Hinduforums würde ich mich daher auch sehr freuen.

Hallo Gundi, ich interessiere mich für Religionen ganz allgemein, doch der Hinduismus fasziniert mich einfach am meisten.

Ich bin 2004 zum Hinduismus übergetreten, hier in Deutschland in einem der Tamilen Tempel, die es inzwischen reichlich gibt. Da bekam ich auch meinen Hindu Namen, Abirami, was ein tamilischer Name für Parvati, Shivas Frau, ist.

Der Übertritt ist mehr eine persönliche Angelegenheit. Die Tempel in Indien, die Nichthindus nicht betreten dürfen sind mir weiterhin verschlossen. Der Klerus erkennt diesen Übertritt nicht an, auch wenn ich meine 'Urkunde' mitbringe. Man kann zu dieser Religion einfach nicht übertreten, das muss mann akzeptieren.

Aber darum ging es mir nicht vorrangig - es war eine unvergessliche Zeremonie und ich habe meinen Namen auch in meinen Pass eintragen lassen. So fühle ich mich einfach dem verbunden, das ich verinnerlicht habe.

Nun freue ich mich auf einen lebhaften Austausch.
Zitieren
#7
Hallo Abirami,

ein herzliches Willkommen auch von mir!
MfG B.
Zitieren
#8
(01-07-2015, 15:00)Harpya schrieb:
(01-07-2015, 12:18)abirami schrieb: Hallo zusammen,

habe mich eben angemeldet und möchte den Hinduismus 'beleben'. Es tut mir als Indien Begeisterte immer wieder leid, wenn ich sehe, welch ein Schattendasein die spannende Hinduwelt fristet.

Wenn man Indien sagt denken die Leute an Buddhismus ...


Abirami
Wieso Schattendasein, ich denk da als erstes an Hindus und Sikh.
Immerhin stellen die Hindus so bummelig 80% der Bevölkerung.
Bhuddisten so  magere 1%.
Hast du da was verwechselt ?

Nein, Harpya, habe nichts verwechselt. Ich bezog es darauf, dass hier 'Nichts los im Hinduismus' gepostet wurde ... und so ist es leider auch meiner Meinung nach. Der Hinduismus wird, im Gegensatz zum Buddhismus, hier im Westen kaum wahrgenommen.
Zitieren
#9
(01-07-2015, 12:51)Ulan schrieb: Hallo und willkommen im Forum!


(01-07-2015, 12:18)abirami schrieb: Wenn man Indien sagt denken die Leute an Buddhismus ...

Wohl nur Leute, die nun wirklich gar nichts von Indien wissen. Buddhismus kommt zwar da her, es gibt ihn aber fast gar nicht mehr dort; zumindest, was die Prozentzahl angeht, was bei der Riesenbevoelkerung doch noch ein paar Menschen ausmacht.


(01-07-2015, 12:18)abirami schrieb: Ich habe mich mit der Metaphysik der Upanishaden beschäftigt, meine große Liebe allerdings gehört den Indischen Mythen. Rundum mag ich einfach alles was nach Indien riecht.

Würde mich also freuen, wenn ich hier etwas beitragen könnte.

Nur zu. Wobei es Dir wahrscheinlich eher an Gespraechspartnern dafuer mangeln wird. Ich habe mich zwar durchaus mal mit Hinduismus ein wenig beschaeftigt, aber das ist ein Weilchen her und ging nicht sehr in die Tiefe.

Buddhismus kommt zwar da her, es gibt ihn aber fast gar nicht mehr dort; zumindest, was die Prozentzahl angeht, was bei der Riesenbevoelkerung doch noch ein paar Menschen ausmacht.

Genau - nur ist Buddha halt so bekannt im Westen, darauf habe ich es bezogen. Ein schöner Spruch, den ich mal gefunden habe sagt

Einer lebte hier, der seinen Weg frei von Gottsucht in Leidenschaftslosigkeit zu Ende ging der Buddha. Heute sind seine Jünger Fremdlinge in diesem Seinem Heimatland, das sich von Ihm abwandte, um Gott in Leidenschaft weiter zu suchen.
Zitieren
#10
Aber hat nicht Dr. Babasaheb Ambedkar zu einer gewissen Renaissance des Buddhisus in Indien beigetragen?
Meines Wissens nach gibt es auch heute noch Inder die zum Buddhismus übertreten um dem Kastensystem zu entgehen (auch wenn sie in der Praxis dann wohl doch häufig weiter danach leben).
Ich war mal in Nagphur, also dem Ort an dem Ambedkar damals offiziell zum Buddhismus übergetreten ist, bei einer Feier. Da gab es schon einige Buddhisten. Und in Daramshalar gibt es ja auch vermehrt Buddhisten.
Aber stimmt schon, an der Gesamtbevölkerung gemessen, machen sie nur einen geringen Anteil aus.

Zitieren
#11
(01-07-2015, 16:57)Gundi schrieb: Aber stimmt schon, an der Gesamtbevölkerung gemessen, machen sie nur einen geringen Anteil aus.

Geschaetzt leben mehr als 9 Millionen Buddhisten in Indien, was es zu dem Land mit der neuntgroessten buddhistischen Bevoelkerung macht. Das sind aber immer noch nur 0,8% der Gesamtbevoelkerung und weniger als 2% aller Buddhisten. Sie sind halt weit entfernt davon, das Land irgendwie zu praegen.
Zitieren
#12
(01-07-2015, 17:12)Ulan schrieb: Geschaetzt leben mehr als 9 Millionen Buddhisten in Indien, was es zu dem Land mit der neuntgroessten buddhistischen Bevoelkerung macht.

Oh... soweit hinten hätte ich es nicht vermutet. Welche Länder kommen denn alle vor Indien?

Zitieren
#13
(01-07-2015, 17:16)Gundi schrieb: Oh... soweit hinten hätte ich es nicht vermutet. Welche Länder kommen denn alle vor Indien?

China, Thailand, Japan, Myanmar, Sri Lanka, Vietnam, Kambodscha und Sued-Korea.
Zitieren
#14
(01-07-2015, 16:21)abirami schrieb: Die Menschen verdrängen ihr Leiden an der Leere ihres Daseins und verdecken dies mit Hilfe übermäßiger Geschäftigkeit und Genusssucht

Wie kommt man auf die Idee das die Leute eine Leere des Daseins verdrängen ?
Von wann ist der Spruch, tausende Jahre her ?
Da wars vielleicht so.
Ohne was zu tun und nichts geniessen zu können ist doch Beginn der Leere.

Also ich war viel im Ausland, oft Afrika, da ist mir besondere Geschäftigkeit nun garnicht aufgefallen.
Zitieren
#15
(01-07-2015, 12:18)abirami schrieb: ... (ich) habe mich eben angemeldet und möchte den Hinduismus 'beleben'.

Hallo 'Abirami',
herzlich willkommen (auch von mir) in unserem Forum! Ich kann nur in aller Bescheidenheit mitlesen und lernen, denn vom Hinduismus habe ich so gut wie keine Ahnung. "Beleben" ist immer eine spannende Angelegenheit!
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Buddhismus, Hinduismus? Wo gehöre ich hin? kekschen88 7 2146 19-08-2016, 17:52
Letzter Beitrag: Sinai
  Nichts los beim Hinduismus? Arandir 9 8446 26-09-2010, 15:45
Letzter Beitrag: agnostik
  Durchblick im Hinduismus Gundi 7 7563 29-03-2010, 00:04
Letzter Beitrag: Gundi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste