Umfrage: Wer ist Allah, Der Teufel (Satan) oder Gott?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Gott
70.00%
7 70.00%
Der Teufel (Satan)
30.00%
3 30.00%
Gesamt 10 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer ist eigentlich Allah?
#46
Die Frage "Ist Allah dadurch identisch mit Satan, weil im Koran bedingtes Töten von Menschen geboten wird?" ist gar nicht so leicht zu beantworten.  Denn auch JHWH gebot seinen Mannen, die Menschen der Stadt Jericho zu töten.

Jetzt ist guter Rat teuer!
Und selbst Jesus wird seinem Malach gebieten, Menschen zu töten (genau gesagt die Hälfte der Menschheit) falls man die Geheime Offenbarung zum Christentum rechnet. Was ich nicht tue

Menschenleben sind in diesen drei Wüstenreligionen offenbar nichts wert. Ist ja auch kein Wunder: der Schöpfer erzeugt Leben und kann dieses jederzeit beenden, ist ja sein Werk und sein Eigentum. Kann es ja nach Belieben wieder auferstehen lassen, behaupten ja diese drei Lehren.
Zitieren
#47
(02-08-2016, 23:51)Ekkard schrieb: Die so genannte "Theodizee" kann man verkürzen auf die Frage: "Wenn Gott gut ist, warum lässt er dem Menschen Leid widerfahren?" In der Tat beantwortet die Tradition die Frage durch Gottes Widersacher, den Teufel, der entweder den Menschen zum Bösen verführt, oder Gottes Pläne hier auf Erden durchkreuzt. Es ist nur so, dass Naturkatastrophen zeigen, dass Böses auch ohne Einwirkung des Teufels geschieht - einfach durch natürliche, physikalisch erklärbare Vorgänge. Ich hoffe, du kannst den Widerspruch zur Tradition erkennen.

Ich denke das Erschaffung und Zerstörung zwei wesentliche Grundprinzipien im Universum sind.
Sie findet überall statt.  Chemie reagiert und erschafft irgendwas neues - Sterne entstehen und Sterne explodieren. Die Zerstörung hat somit einfluss auf die Erschaffung und umgekehrt.

Das bedeutet, dass wir durch diese beiden Prinzipien diesseitz somit immer im Spannungsfeld dieser beiden Extremen wandern. Der Streit z.B würde in so einem Spannungsfeld liegen mMn.

Daher kann man kein komplett "ruhiges" Leben haben, da die Welt in der wir leben, nicht dazu gemacht ist, man wird immer getrieben sich durchsetzen zu müssen. Der Fisch muss Beute machen, sonst stirbt er selbst.

Ich denke jedoch nicht, dass man Naturkatastrophen als Böse bezeichnen kann, denn einen explodierenden Stern nennen wir auch nicht Böse. Die Naturkatastrophe nennen wir deswegen Böse, weil sie unmittelbar (räumlich) gefährlich für die Existenz von Menschen darstellen. Das bedeutet das dieser Umstand emotional gesehen wird. 

Böse bezeichne ich persönlich eher als Synonym die destruktive Handlung auf sozialer Basis, die Verführung ins "Schlechte", z.B Drogensucht, Mord usw. Böse ist ein Synonym dafür, wobei einige gerne dazu tendieren, es zu relativieren. Nach dem Motto "Gut und Böse ist das was du für Gut und Böse hälst".

Gut wäre z.B das soziale Prinzip der Erschaffung bzw. Harmonie. Menschen helfen auf die Beine zu kommen und nicht zu töten.

Wenn man ein Mensch mordet wirkt sich das auch die eigene Psyche aus, genauso wenn man Menschen hilft. Deswegen haben die Handlungen die wir tätigen automatisch einen Einfluss auf das Selbst.
Es ist wie ein Echo in der Psche, wie z.B wenn man ein Buch liest, man hat diese Inhalte wie ein Echo noch Tage dannach in der Psyche und beeinflusst das Wohlbefinden. Genauso wie der Nationalsozialismus die Gesellschaft heute noch stark beschäftigt, wie ein nachhallendes Echo. Das Echo dient auch dazu eine gewisse "Weisheit" darüber zu erlangen, nicht umsonst beschäftigt man sich mit der Historie des Menschens, damit man sein eigenes Wesen kennenlernt.

Die Verführung ins "Böse" kann auch ein Massenphänomen werden. Dann werden Minderheiten verfolgt usw. Es gibt ja schon einige die versuchen zu analysieren wo dieser Kern des "Faszination des Bösen" liegt.
Zitieren
#48
Hallo Sinai

Zitat:Sinai schrieb:

Die Frage "Ist Allah dadurch identisch mit Satan, weil im Koran bedingtes Töten von Menschen geboten wird?" ist gar nicht so leicht zu beantworten.  Denn auch JHWH gebot seinen Mannen, die Menschen der Stadt Jericho zu töten.

Jetzt ist guter Rat teuer!

Warum probiert man hier immer wieder die Frage zu klären ob Allah der Gott oder der Teufel ist
damit zu diskutieren was im altem Testament der Bibel oder das was Jesus lehrte steht, oder ob es Gott gibt
oder nicht gibt zu diskutieren, zumal es hier um das Thema geht zu klären ob Allah der Gott oder
Satan (Teufel) ist nachdem was im Koran steht.
Entweder probiert man von diesem Thema hier was im Koran darüber steht
abzulenken, oder ganz einfach keine Ahnung hat was Allah offenbar
im Koran von den Menschen verlangt, die an Ihn glauben.

Also hier einfach weitere Schriftstellen aus dem Koran, die eindeutig
verlangen was mit den sogenannten Ungläubigen wie Christen oder Juden
oder anderen Menschen umzugehen ist. Natürlich wird man dann aus der
Sicht eines Moslems meinen es sei aus dem Zusammenhang gerissen,
es stünde nicht so im Koran oder es wurde falsch übersetzt. Es sollte auch bedacht
werden das es Koranübersetzungen gibt die voneinander abweichen, jedoch
deren inhaltliche Gesinnung diesbezüglich damit nicht schmälert.

Macht euch doch selber zum Verstehen die Mühe, ob in der Hinsicht dieser angeführten
Schriftstellen die offenbar von Allah verlangt werden, wer eigentlich das Töten
von anderen Menschen gebietet. Wenn doch Allah im Koran verlangt das die Ungläubigen
z.B. geköpft werden sollen, wäre der (Satan) Teufel in der Hinsicht dann entgegensetzt
einer der dann verlangt, töten oder köpfen sei verboten? 

Selbst einige führende und radikale Muslime sagen, das die Befehlsform zum töten über
hundertmal im Koran steht und diese seien darauf stolz.

Hier nun einige Verse aus dem Koran welche die Frage bezüglich des Themas hier im Thread
leichter beantwortet werden kann.

Sure 9 Vers 5 :

Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet,
greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf ! Bereuen sie aber und verrichten das Gebet
und zahlen die Zakât, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist allverzeihend, barmherzig.

Sure 2 Vers 216:

Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, auch wenn es euch widerwärtig ist. Doch es mag sein, daß
euch etwas widerwärtig ist, was gut für euch ist, und es mag sein, daß euch etwas lieb ist, was
übel für euch ist. Und Allah weiß es, doch ihr wisset es nicht.

Sure 8 Vers 12:

Haut ihnen den Ungläubigen mit dem Schwert auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!

Sure 9 Vers 123:

O ihr, die ihr glaubt, kämpft gegen jene, die euch nahe sind unter den Ungläubigen, und lasset sie
euch hart vorfinden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.

Sure 47 Vers 35:

So lasset (im Kampf) nicht nach und ruft nicht zum Waffenstillstand auf, wo ihr doch die Oberhand
habt. Und Allah ist mit euch, und Er wird euch eure Taten nicht schmälern.

Sure 47 Vers 35:

So lasset (im Kampf) nicht nach und ruft nicht zum Waffenstillstand auf, wo ihr doch die Oberhand
habt. Und Allah ist mit euch, und Er wird euch eure Taten nicht schmälern.

Sure 47 Vers 4 :

Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut (ihnen) auf den Nacken; und wenn ihr sie
schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest. (Fordert) dann hernach
entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten (von euch) wegnimmt. Das ist so. Und
hätte Allah es gewollt, hätte Er sie Selbst vertilgen können, aber Er wollte die einen von euch durch
die anderen prüfen. Und diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind - nie wird Er ihre Werke zunichte machen.

Sure 5 Vers 33:

Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen
trachten, soll sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise
abgeschlagen werden oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden. Das wird für sie eine Schmach in
dieser Welt sein, und im Jenseits wird ihnen eine schwere Strafe zuteil.


- Und dann  fragt man sich woher die IS, Taliban, Boko Haram, Al Qaida und andere radikale
Moslems Ihre Gesinnung haben.
Zitieren
#49
(16-08-2016, 19:52)Logonat schrieb: Sure 8 Vers 12:

Haut ihnen den Ungläubigen mit dem Schwert auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!


Wenn man diese Schweinerei liest, wird einem klar, warum wir Deutsche seit Monaten so gequält werden.
Zitieren
#50
Die Frage ist doch mit Logig einfach zu beantworten: wenn alles aus Gott erschaffen ist, so ist Gott alles, also: Gott=Allah=Satan=Ich=Du
Die gefährlichste Meinung ist die Meinung der Leute, die gar keine eigene Meinung haben
Zitieren
#51
Hallo d.n.

Zitat:d.n. schrieb

Die Frage ist doch mit Logig einfach zu beantworten: wenn alles aus Gott erschaffen ist, so ist Gott alles, also: Gott=Allah=Satan=Ich=Du
Also ist deine Mutter Du, ein Kind dessen Opa, ein Lehrer ist ein Bauer,
das Schlechte ist Gut, das schwarze ist weiss.
Am besten alles in einen Topf und damit hat es sich erledigt.  
Ist das Deine Logik? 

Wenn Doch in der moslemischen Religion Allah als Gott bezeichnet wird, dann ist der eine und
erhabene Gott nicht gleichzeitig schlecht und gut.

Das würde sich widersprechen. Von den Gläubigen zu verlangen andere Menschen zu töten
und den Teufel (Satan) als das Gegenteil dessen der das Böse gilt als friedfertig darzustellen ist ein
Widerspruch.

Tatsache ist das der wahre Gott und der Teufel (Satan) sehr oft in den selben Topf geworfen werden.

Die Frage ist jedoch immer noch, das wenn der angebliche Gott Allah gut sein soll, jedoch das töten von Menschen
verlangt, was will dann der Teufel (Satan)? Ist es Frieden, Liebe, Respekt, Gerechtigkeit unter den Menschen?

Viele machen es sich somit einfach und werfen alles zusammen in einen Topf und damit hat ist es erledigt.

Oder werde ich heute für das, was andere Menschen verbrochen haben, verantwortlich gemacht?

Die Frage besteht deshalb immer noch: Ist Allah der Gott der Liebe und Friedens oder der Teufel (Satan) welcher
 im Koran zum Töten, Verstümmeln und Foltern aufruft?
Zitieren
#52
@'Logonat':

Warum wendest du deine Logik, die du bei der Bibel anwendest, also gute Sachen von Gott, aber grausame Sachen von Satan eingeredet,
dann nicht auch beim Koran an?

Ja, auch im Koran stehen auch Aufrufe zur Güte, Barmherzigkeit, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit, etc.
Und diese sind sogar weit dominierend, während die Grausamkeiten im Kontext gesehen keineswegs als allgemeine Handlungsvorschriften zu interpretieren sind.

Also warum diese Ungleichbehandlung der Schriften deinerseits?
Zitieren
#53
(19-08-2016, 22:34)Mustafa schrieb: im Koran stehen auch Aufrufe zur Güte, Barmherzigkeit, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit, etc.
Und diese sind sogar weit dominierend, während die Grausamkeiten im Kontext gesehen keineswegs als allgemeine Handlungsvorschriften zu interpretieren sind.

Sehe ich auch so!

Nur wird unser menschliches Bewusstsein und somit unsere subjektive Wahrnehmung all zu sehr von Botenstoffen / Hormonen gesteuert...... zuständig für das Gleichgewicht zwischen Gefühlen und Emotionen, welches wir Befindlichkeit nennen.

Schon alleine ein ungünstiges Gleichgewicht dieser Hormone und Botenstoffe auf Grund einer Schilddrüsenüberfunktion kann darüber entscheiden, wie wir die Handlungsvorschriften im Koran auslegen und im Kontext verstehen.
Außerdem Produziert unser Geist und Körper auch Botenstoffe, welche sich in den chemischen Eigenschaften kaum von Heroin, Morphium und Halluzinogenen unterscheiden und die an den selben Stellen im Gehirn wirken, wie ihre synthetische Konkurrenz...
Eigentlich eine sehr sinnvolle evolutionäre Ausstattung,  welche  unser seelisches Gleichgewicht gegenüber den vielen Gefahren und Unerträglichkeiten des Seins ein wenig immunisieren und uns die Wirklichkeit nicht selten auch wesentlich schöner erscheinen lassen, als sie tatsächlich ist.
Unsere Nebenniere produziert in ihrer sogenannten Rinde ein sehr aufregendes Hormon, dass uns im Zusammenspiel mit unseren Sexualhormonen manchmal sehr unvorsichtig  oder schlagartig besonders mutig werden lässt...
Dann gibt es da noch die ganzen sogenannten glücklich-machenden Beziehungshormone, deren Namen wir heutzutage auch alle im Internet finden, wenn sie uns interessieren...

Schaut fast so aus, als wenn Allah und sein Prophet etwas sehr organisches sind und was dann natürlich auch für alle anderen Gottheiten und guten oder bösen Geister gilt...
Ich habe überhaupt nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine vom Glauben an einen Gott  ab.
Zitieren
#54
@Legonat

Das mit dem aus den Kontext gerissenen Suren hatten wir doch schon. Bist Du in einer Goto-Schleife gelandet?
Zitieren
#55
(19-08-2016, 22:34)Mustafa schrieb: Ja, auch im Koran stehen auch Aufrufe zur Güte, Barmherzigkeit, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit, etc.
Und diese sind sogar weit dominierend, während die Grausamkeiten im Kontext gesehen keineswegs als allgemeine Handlungsvorschriften zu interpretieren sind.

Das Problem ist, dass es bestimmte Richtungen gibt, die es genau umgekehrt sehen. Also die guten Aufrufe seien kontextual zu verstehen.
Zitieren
#56
Ein Soldat hat friedliche und tödliche Sachen am Leibriemen hängen:
Feldflasche, Bussole, Taschenlampe, Verbandsstoff, Spaten können das Vorhandensein von Pistole und zwei Handgranaten nicht kompensieren . . .
Zitieren
#57
Kann mir mal jemand die Anschriften / Tel. Nummern mitteilen der betroffenen Personen um die es in der Diskusion hier geht ?
und wie kann es z.b. sein das der Himmel oben ist und die Hölle unten ist,
dachte immer wir leben auf einem "runden" Planeten oder nicht ?
ev. sind wir dann doch auf einer Scheibe ?

Jungs beruhigt euch wieder und steckt eure Kraft in sinnvollere Tätigkeiten und nicht in irgendwelche "Geistesergüsse"

euer Auserwählter
Zitieren
#58
Sleepy2
hmm keine Antwort .. ?
Zitieren
#59
(20-08-2016, 10:29)matrix_0101 schrieb: Sleepy2
hmm keine Antwort .. ?

Nein, die Leute stecken ihre Kraft lieber in sinnvolle Tätigkeiten.
Zitieren
#60
(20-08-2016, 15:14)Reisender schrieb:
(20-08-2016, 10:29)matrix_0101 schrieb: Sleepy2
hmm keine Antwort .. ?

Nein, die Leute stecken ihre Kraft lieber in sinnvolle Tätigkeiten.

Genau den Eindruck habe ich nicht Sleepy2
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gibt es einen Gott/Allah? Ulan 26 5173 25-09-2016, 20:32
Letzter Beitrag: matrix_0101
  Warum hindern Allah`s Regeln am Fortschritt ? Klaro 149 68406 14-05-2014, 15:46
Letzter Beitrag: Klaro
  Darf man behaupten, Allah sei gar nicht so groß? Klaro 23 8691 14-05-2014, 11:53
Letzter Beitrag: Klaro

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste