Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zeugen Jehovas - ungeschickte Vermarktung
#61
(27-12-2016, 07:50)Ulan schrieb: "Die Beklagten haben die Klaegerin nicht angewiesen, dass der Missbrauch durch ihren Vater nicht gemeldet werden sollte. Im Gegenteil, die Beklagten wiesen Mr. Palmer an, sich selbst bei der C.A.S. anzuzeigen, und sie hakten auch nach um sicherzustellen, dass er das auch tatsaechlich getan hatte."

Insofern hat Sinai auch Recht damit, dass die ZJ hier vom Vorwurf der Vertuschung eines Missbrauchs freigesprochen wurden.
(27-12-2016, 09:48)Jutta schrieb: @ Ulan,
Mal ne ganz doofe Frage: Würde . . .

Aha. Gerichtsurteil das die Schuld der Zeugen Jehovas zeigen würde, gibt es keins. Nur eins das deren Unschuld erkennt.

Nun kommen fiktive Annahmen (Gschichterln) Icon_cheesygrin

Ich darf darauf Bezug nehmen, auch wenn an @Ulan adressiert. Ist ja mit Öffentlichwirksamkeit in den öffentlichen Text gestellt. Wenn Du mit Ulan Zwiegespräche führen willst, dann am besten mit PN
Zitieren
#62
Mir fällt was ein:
die Öffentlichkeit hat alles mitgelesen. Ich werde nun an das Hauptquartier der Zeugen Jehovas in Selters im Taunus herantreten und sie einladen, ohne Registrierung im Forum mitzulesen.

Ich biete meine Dienste als Rechtsvertreter an !

Mit den Lügnern werde ich sehr leicht fertig, und ich werde reich.
Für jeden Schriftsatz 500 Euro bitte !  Vier Schriftsätze am Tag

Und die Zeugen Jehovas werden zu Fuß nach Jerusalem pilgern, aus Freude weil sie so einen schweren Jungen zum Anwalt haben.
Jeder Zeuge Jehovas der Deutschen Großzone spendet 10 Cent pro Tag für mich, und ich "lasse den Himmel tanzen"
Icon_cheesygrin Icon_cheesygrin Icon_cheesygrin
Zitieren
#63
@Sinai: Jetzt wirst Du also noch Rechtsvertreter des deutschen Vorstands der Zeugen Jehovas. Du drohst hier gerade indirekt den Forumbetreibern mit Aerger. Das ist nicht gerade ein besonders kluger Schachzug.

@Jutta: Wir brauchen uns nicht in putativen Szenarien zu ergehen. Der Schriftsatz fuehrt aus, dass die ZJ nachgefragt haben. Ausserdem wird auch erklaert, dass die C.A.S. in Ontario, eine von der Regierung Ontarios mit "Child Protection Services" beauftragte NGO, tatsaechlich einen Besuch bei der Familie der Klaegerin durchgefuehrt hat, um die Sicherheit der kleinen Schwester der Klaegerin zu gewaehrleisten.

Dies ist letztlich auch die Argumentationslinie des Richters: man koenne lange darueber spekulieren, ob die genaue Vorgehensweise der ZJ nun eine Verzoegerung der offiziellen Reaktion zur Folge hatte; da aber die Massnahmen zum Schutz der Kinder tatsaechlich in Gang gesetzt wurden, ist faktisch kein Schaden entstanden. Daher kam es zum Freispruch in diesem Punkt.

Die Verurteilung kam wegen irgendeiner Gemeinheit, die ein ZJ-Vertreter der Klaegerin gegenueber geaeussert hatte; Details sind mir da jetzt entfallen, da das ja nicht Gegenstand der Diskussion ist.
Zitieren
#64
(27-12-2016, 11:59)Ulan schrieb: @Sinai: Jetzt wirst Du also noch Rechtsvertreter des deutschen Vorstands der Zeugen Jehovas. Du drohst hier gerade indirekt den Forumbetreibern mit Aerger. Das ist nicht gerade ein besonders kluger Schachzug.


Ist ja nur Träumerei.
Würde ich das ernsthaft anstreben, so wäre ich nicht so blöd, vorher derart zu gackern Icon_cheesygrin
Zitieren
#65
(27-12-2016, 16:58)Sinai schrieb:
(27-12-2016, 11:59)Ulan schrieb: @Sinai: Jetzt wirst Du also noch Rechtsvertreter des deutschen Vorstands der Zeugen Jehovas. Du drohst hier gerade indirekt den Forumbetreibern mit Aerger. Das ist nicht gerade ein besonders kluger Schachzug.


Ist ja nur Träumerei.
Würde ich das ernsthaft anstreben, so wäre ich nicht so blöd, vorher derart zu gackern Icon_cheesygrin

Träumerei, oder heimliches Wunschdenken als ZJ? Übrigens, ZJ sind nicht so unschuldig, wie sie oft tun. Und, siie gefährden Menschenleben. Hier drei interessante Videos dazu:

*https://www.youtube.com/watch?v=nizbyeT2yMk

*https://www.youtube.com/watch?v=8e77lCnMKpU

*https://www.youtube.com/watch?v=QQgIvPU88V0

Und so einer "Organisation" hältst Du die Treue, die die Taten ihrer Mitglieder oft vertuscht, und die bestraft, die freiwillig gehen, gegen nichts verstoßen haben?

(Bitte keine Bilder; die blähen das Forum unsinnig auf! Automatisch wirkende Links sind ebenfalls unerwünscht./Ekkard)
Zitieren
#66
(12-01-2017, 06:12)Jutta schrieb: Übrigens, ZJ sind nicht so unschuldig, wie sie oft tun. Und, siie gefährden Menschenleben

Die Propagandavideos habe ich mir nicht angeschaut, denn egal ob gegen Katholiken, orthodoxe Juden (Zeugen Jahwes), Ernste Bibelforscher (Zeugen Jehovas), Heilige der letzten Tage (Mormonen), fundamentale Christen der USA agitiert wird, sind sich diese Videos alle gleich. Immer derselbe Hadern

Das mit dem gefährden von Menschenleben muß man logischerweise biblisch sehen.
Wenn ein Mensch stirbt, ist das für einen Zeugen Jehovas kein Malheur, sondern ein großes Glück !
Der Verstorbene hat ja die Möglichkeit auf eine Auferstehung
Ein Zeuge Jehovas, der beim Begräbnis weint, macht sich ja lächerlich, er zeigt daß er nicht an die Auferstehung glaubt. Im Gegenteil, es wird von ihm erwartet, Zuversicht zu signalisieren

Ich war einmal bei einem Leichenschmaus einer gläubigen Christenfamilie eingeladen. Und zwar Katholiken
Die Witwe und die sechs Kinder trugen keine Trauer. Nicht einmal eine schwarze Schleife !
Sie trugen weiß
Sie sagten, daß sie nicht weinen, sondern ein Freudenfest abhalten, weil ja der Papa jetzt schon im Himmel ist
Es wurde Freude zur Schau gestellt, es wurde gelacht, die Champagnerkorken knallten, es wurden fröhliche Lieder gesungen, es wurde getanzt, es wurde gut gegessen
Zitieren
#67
(12-01-2017, 20:56)Sinai schrieb: Die Propagandavideos habe ich mir nicht angeschaut, denn egal ob gegen Katholiken, orthodoxe Juden (Zeugen Jahwes), Ernste Bibelforscher (Zeugen Jehovas), Heilige der letzten Tage (Mormonen), fundamentale Christen der USA agitiert wird, sind sich diese Videos alle gleich. Immer derselbe Hadern

Es ist ein typisches Anzeichen von Sektenanhängern, dass sie alles ablehnen, was ihren Glauben kritisch hinterfragt, was FAKTEN nennt, und was die Mitglieder einer Sekte dazu bringen könnte, die eigene Gruppe zu hinterfragen. In diesem Sinne kann ich schon verstehen, warum Du es ablehnst, Dich damit auseinander zu setzen.
Im übrigen zählen in diesen Gruppen keine Fakten, sondern das GEFÜHL!
Denn, würden sie die Zeugen Jehovas, Mormonen, Katholiken, oder welche religiöse oder politische Gruppe, die so agiert auch immer, sich damit beschäftigen (mit der Kritik), würden sie erkennen, dass alle ihre Opfer an Geld, Zeit, Familie, Freunde, etc., umsonst gewesen sind. Und das kann die menschliche Psyche nicht ertragen, und macht weiter. Denn, es kann nicht sein, was nicht sein darf!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Problem mit Zeugen Jehowas Rose30 2 1297 09-08-2016, 22:20
Letzter Beitrag: Ekkard
  Zeugen Jehovas Isaac 71 79594 20-06-2014, 16:47
Letzter Beitrag: Jutta
  Dilemma wegen Zeugen Jehovas Calia 127 168650 09-12-2011, 12:49
Letzter Beitrag: Bion

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste