Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ich möchte mich kurz vorstellen
#1
Hallo alle zusammen, ich bin Melina und schreibe gerade an meine Bachelorarbeit. Ich selbst würde mich als Agnostiker bezeichnen. Ich selbst bin nicht sonderlich religiös, insteressiere mich aber für Religionen aller Art. Daher bin ich nun in diesem Forum, weil ich mir interessante Diskussionen und Lesestoff erhoffe!

Außerdem möchte ich mit diesem Thread anderen neulingen oder alt eingesessenen Forenmitgliedern die möglichkeit geben, sich und ihren Grund für den Beitritt kurz zu erläutern :)
Zitieren
#2
Hallo Melina,

herzlich willkommen in unserem Forum. Auf gute "Gespräche" über religionsgeschichtliche Themen freue ich mich.
MfG B.
Zitieren
#3
(18-05-2017, 14:43)melinchen schrieb: Außerdem möchte ich mit diesem Thread anderen neulingen oder alt eingesessenen Forenmitgliedern die möglichkeit geben, sich und ihren Grund für den Beitritt kurz zu erläutern :)

Was mir hier gefällt, ist die ziemlich große Meinungsfreiheit. Hier kann ich atheistische Gedanken äußern, wenn es um die Geheime Offenbarung geht, kann aber auch gleichzeitig mir wertvoll erscheinende Gedanken diversester (oft gegensätzlicher) Religionen für gut heißen.

Scholastik der besten Sorte !

"Markus hat recht, Aristoteles hat recht, also haben beide recht!"
Ein echter Scholastiker baut nun eine Synthese

So habe ich das auf der Uni in Rechtsgeschichte staunend zur Kenntnis genommen

Auch das Recht der Bunesrepublik ist ein (allerdings kunstvoll verwobenes) Sammelsurium diverser Lehren:
  Jüdische Rechtslehre (10 Gebote)
  Christliche Postulate (tätige Reue als Rechtstatbestand, Eherecht, Verbot der Sonntagsarbeit, gesetzliche Feiertage)
  Römisches Recht (im Vertragsrecht; daher ist Latein ja Pflichtfach)
  Germanisches Recht
  Altgriechische Ideen der Polis
  Aufklärerisches Recht (Demokratie, Gleichheitssatz, verstehen statt bestrafen)
  Islamische Normen (Verbot von schweinefleischhältigen Wurstwaren in öffentl. Kindergärten und öffentl. Spitälern)
und noch viel mehr (zu denken ist an internationales Recht wo viel angelsächsisches Recht einfloß und an internationale Verträge)
Zitieren
#4
Hallo Melina,
viel Erfolg bei deiner Arbeit! Und viel Freude an weltanschaulichen Themen, wie man sie hier diskutieren kann.
Herzlich willkommen!
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#5
Hallo melinchen,
ich wünsche dir viel Freude in diesem Forum. Ich wünsche dir auch die bestmögliche Kommunikation die sich aus jeden Eintrag mit Interpretation ergibt.
Möge dir das Zusammenspiel der "Geister" gut gesinnt sein.

Ich bin nur hier um Gedanken auszutauschen.
Gedanken die sich um "Gott und die Welt" drehen und die im normalen Alltag keine Gelegenheit haben ausgesprochen zu werden.
Ich bin da, weil ich einen Gedankenaustausch mit Lebenden will. Gedanken nur im eigenen Kopf herumzutragen reicht mir nicht mehr.

Ich bin zu zügellos und wollte/will mich ständig aus dem Forum zurückziehen, weil ich zu viel Schreibe. Doch es zieht mich immerwieder her.
Was ist es? Der Wunsch nach geistiger Bewegung? Nach lebendigen Geist?
Kommunikation/Diskusion ist lebendig im Gegernsatz zum reinen Lesen und Denken das nur bei sich selbst stattfindet.
Eusa_think
Mußte Gott das Wort erfinden?
Ohne das Wort, wäre auch ein Gott nur ein stummer Betrachter. Auch "Er" würde nur sein eigenes Sein wahrnehmen.

Ich glaube NICHT an einem Gott als 1 herrschende Person.
Ich glaube an einem Gott als eine "EnergieFunktionsKraft" und weiß nicht wie ich eine treffende Buchstabenkombinationen finden kann die wirklich aussagt was ich meine.
DAS Gott ist überall, ständig dreifalltig das Neue bringend, allmächtig und allwissend und das Gott IST durch uns, mit uns und in uns verkörpert.
Eigendlich gibt es keine Menschheit, sie ist nur Gott in Körperform.
Ich glaube das Gott oder der "heilige Geist der über alles schwebt", hat sich mit der Menschheitserschaffung einfach nur eine weitere Seinsmöglichkeit erschaffen.

Also viel Spaß hier!
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#6
Danke für die Wilkommenswünsche! :) Ich freue mich, dass bereits einige meine Thread benutzt haben.
Zitieren
#7
Auch von mir ein HERZLICH WILLKOMMEN!
Zitieren
#8
Ein Willkommen auch von mir. Auf anregende Diskussionen!
Zitieren
#9
Hallo Melinchen, auch von mir ein willkommen hier im Forum.

(18-05-2017, 14:43)melinchen schrieb: Außerdem möchte ich mit diesem Thread anderen neulingen oder alt eingesessenen Forenmitgliedern die möglichkeit geben, sich und ihren Grund für den Beitritt kurz zu erläutern :)


Die Frage nach der Gottesexistenz ist imho eine der interessantesten überhaupt, da die Antwort darauf alles beeinflusst (die persönliche Sichtweise genauso wie die gesellschaftliche). Wie könnte man daher nicht daran interessiert sein? Für mich ist es jedenfalls der Grund, weshalb ich hier mitschreibe :)

Zitieren
#10
Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Ich bin agnostischer Atheist und versuche zu erfahren, warum Menschen religiös sind. In meinem Bekanntenkreis kenne ich einige religiöse Menschen und auch Menschen, die unter religiösem Zwang, ausgeübt durch Familie und Bekannte zu leiden haben. Daher interessiere ich mich auch dafür, wie man sich von Religion befreien kann.
Zitieren
#11
Hallo Melina,
willkommen und viel Erfolg für Deine Bachelorarbeit.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Möchte mich kurz vorstellen.... SB1979 6 955 30-12-2016, 13:10
Letzter Beitrag: Adamea
  Ich stell mich vor. Christ, Gnostik, Weltanschauung, Religion BigBuddah 34 6726 05-06-2014, 22:27
Letzter Beitrag: Ekkard
  Ich stelle mich mal vor, Der Tor 8 3056 16-12-2013, 22:08
Letzter Beitrag: deja-vu

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste