Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer braucht den Teufel?
#76
Gott braucht den Teufel dringend. Ohne den Teufel fällt das Konstrukt der Hölle auseinander. Keine Erpressund mehr durch ewiges Fegefeuer.
Zitieren
#77
(23-07-2017, 21:37)augustinus schrieb: das Konstrukt der Hölle

das Konstrukt der Hölle entstammt dem Vulkan bzw. dem Hochofen

VULKAN
Temperament
Brodeln
Erguß
Schlot
- Vorhölle
- Hölle

Im Purgatorium (purgatus = im Feuer gereinigt) schmirgelt (= Fegefeuer) die Pottasche das Metall
und lässt es als Dampf in den Himmel aufsteigen (= die Pottasche senkt den Schmelzpunkt des Erzes).
In der Hölle verraucht die Asche zu Schlacke.


Zitat:Hephaistos (griechisch Ἥφαιστος, latinisiert Hephaestus, eingedeutscht Hephäst) ist in der griechischen Mythologie der Gott des Feuers und der damaligen Metallkünstler – der Schmiede – (heute Kunstschmiede). Hephaistos entspricht dem späteren römischen Vulcanus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hephaistos
Zitieren
#78
Ja. Homer fließt in meine Antworten ein.
Zitieren
#79
(23-07-2017, 21:37)augustinus schrieb: Gott braucht den Teufel dringend. Ohne den Teufel fällt das Konstrukt der Hölle auseinander. Keine Erpressund mehr durch ewiges Fegefeuer.
Ohne den Teufel fällt Gott in sich zusammen. Er Implodiert.
Das Konstrukt der Hölle ist sehr wichtig wenn es ein lebendiges Leben geben soll, in dem auch etwas ERlebt werden will/soll.
Ohne das "böse" existiert keine Wahrnehmung.
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#80
(25-07-2017, 07:19)Adamea schrieb: Ohne den Teufel fällt Gott in sich zusammen. Er Implodiert.
Das Konstrukt der Hölle ist sehr wichtig wenn es ein lebendiges Leben geben soll, in dem auch etwas ERlebt werden will/soll.
Ohne das "böse" existiert keine Wahrnehmung.

Wieso implodiert Gott ohne den Teufel? Wenn er gütig ist, kann er den Teufel doch mitnehmen.
Ich verstehe den Zweiten Satz nicht. Für mich ist die Hölle ein Erpressungsversuch in dem Menschen gefoltert werden. Weshalb ist dies für dich wichtig?
Böse ist eine Unterscheidung. Die erstenVorfahren des Menschen existieren erst seit max 2.8 Mill jahren. Davor wurde schon gefühlt. Unsere Wahrnehmung ist sogar unterschiedlich zum jetzigen Zeitpunkt.
Zitieren
#81
(24-07-2017, 15:04)augustinus schrieb: Ja. Homer fließt in meine Antworten ein.

glaube ich nicht!

der Teufel ist eine Erfindung des Patriarchates,
  1. denn die Männerbündler beten den Hermes Trismegistos an
  2. denn die Techniker beten den Hephaistos an
  3. denn die Vergewaltiger beten Triptolemos an
Zitieren
#82
(25-07-2017, 16:57)scilla schrieb:
(24-07-2017, 15:04)augustinus schrieb: Ja. Homer fließt in meine Antworten ein.

glaube ich nicht!

der Teufel ist eine Erfindung des Patriarchates,
  1. denn die Männerbündler beten den Hermes Trismegistos an
  2. denn die Techniker beten den Hephaistos an
  3. denn die Vergewaltiger beten Triptolemos an

Was hat Homer mit diesen drei Dingen zu tun ? Die Götter kommen in der Geschichte vor, aber nicht über deine Vorstellung. Warum beten die Vergewaltiger den griechischen Gott des Ackerbaus an? Ares hat nichts gegen vergewaltigen und morden. Warum nicht Ares?
Zitieren
#83
(25-07-2017, 17:13)augustinus schrieb: Warum beten die Vergewaltiger den griechischen Gott des Ackerbaus an? 

Er ist nicht mal ein Gott. Noch weniger Sinn ihn als Vergewaltiger anzubeten. beten an sich ist sogar schwachsinn. 3 mal durchgefallen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wozu ist der Teufel gut? Bion 110 68264 31-07-2011, 23:41
Letzter Beitrag: Ekkard
  Luzifer, Teufel, Satan, Anti-Christ darkchanter 139 125877 29-07-2010, 18:51
Letzter Beitrag: Ekkard

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste