Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[geteilt] Gab es EINE menschl. Urgesellschaft?
#1
(03-07-2017, 11:21)Sinai schrieb:
(03-07-2017, 10:59)scilla schrieb:
(03-07-2017, 09:38)Sinai schrieb: Für mich sind Menschen wichtiger als Bäume.

A)  wenn für Dich Menschen wichtiger als Bäume sind,
dann trennst Du zwischen Menschen und grün

B)  für Dich steht dann der Wille der Menschen über dem Willen Gottes

C)  und Du hast dann natürlich das Problem,
daß Du die Menschen, die ihre Scholle nachhaltig bewirtschaften,
weniger hoch einschätzt,
als diejenigen, die dort mal kurzerhand Fakten schaffen wollen

Zitat:Wenn man 1970 schrieb 'der Kapitalist schädigt seine Umwelt' meinte man das Proletariat. An die Bäume dachte keiner [Bild: icon_cheesygrin.gif]

Der Mensch und seine Umwelt - bedeutet:  Der Mensch und seine Mitmenschen

D)  der Rock'n'Roll war aus Umweltsicht dasjenige,
was den Westen besser als den Ostblock gemacht hat

Zitat:Als die Klöster ab 600 den Urwald zwischen Donau und Nordsee brandrodeten, fragte ja auch keener danach.

Gott sei Dank !

E)  die mittelalterlichen Roder haben genug Wald übrig gelassen
und es sind dadurch auch fast keine Arten ausgestorben

F)  welcher erstens überhaupt nicht nötig wäre
und zweitens potentiellen Revolutionären das Recht gäbe,
die derzeitige politische Ordnung gewaltsam umzustürzen


Interessante Diskussion !!!

ad A)  Das tue ich gern. Wenn ein blöder Baum auf der Außenseite einer Straßenkurve steht, weg damit.  Unfallgefahr
Menschenleben zählen bei mir halt mehr als Pflanzenleben oder Tierleben
"Ein Mensch ist mehr wert als 1000 Bäume !"

ad B)  Falls Du den Jahwe als Gott (wohl im Sinne von einzigem Gott) bezeichnest, so antworte ich:
Erstens sagte genau dieser Jahwe "Macht euch die Erde untertan!" - und zweitens haben Priester eines Jahwe bei mir in der Frage, welcher Wald gerodet werden darf und welcher nicht, keine Bedeutung.
Das müßten sie erst anhand der Thora genauer begründen

ad C)  Jeder fängt mal an. Die Ahnen der bayerischen Bauern, die heute die Scholle nachhaltig bewirtschaften, waren im Jahre 600 ebenfalls die ersten damit !

ad D)  Rock'n'Roll ist scheußlich, und der Westen hat nur wenig besser gemacht als die freie Welt

ad E)  Die Bären und die Wölfe sind Gott sei Dank ausgestorben !

ad F)  Es gibt neben den unzähligen Wirrköpfen und Anarchisten auch wertvolle Revolutionäre, die Schädliches umstürzen wollen

Sinai,

Dein Antworten sind dermaßen dumm,
aber das weisst Du wahrscheinlich

hat es zum Schulabschluß bei Dir gereicht?

So schwer es auch fallen mag, bitte keine persoenliche Beleidigungen!
Zitieren
#2
(03-07-2017, 11:33)Sinai schrieb: Nochmals ad D)  Rock'n'Roll ist scheußlich, und der Westen hat nur wenig besser gemacht als die freie Welt

Zugegeben:  In der Erzeugung von PKW und in der Organisation von Flugreisen ist der Westen leistungsfähiger. Und zwar viel leistungsfähiger!

Aber ist das wünschenswert oder nicht eher ein Fluch ?
In der freien Welt bestand gar nicht die Intention der Explosion des eigentlich schädlichen Individualverkehrs
Die Trabi waren Scheiße. Bewußt! Um den Irrsinn auf den Straßen im Keim zu ersticken. Und das war gut so!
Dafür hatte jeder und zwar wirklich jeder Arbeit, und zwar so eine daß man eine Wohnung (!) damit zahlen kann, Krankenversicherung (keine Schwarzarbeit), Pensionsversicherung (keine Schwarzarbeit).
Jeder - nicht nur Minderheiten - konnte sich eine Familie leisten
Viel höherer Lebensstandard als heute im Westen.

Und Flugreisen nach Afrika sind eh asozial, sie schleppen Krankheiten ein

Es mangelte außerdem an Kaffee in den Sowchosen, Kolchosen und Industriekombinaten. Aber mangels Ausbeutung braucht es keinen Kaffee . . .

Und daß die richtigen Leute im Gulag waren, war auch sehr gut!
Die heutigen Deutschen hätten sicher eine lange Liste für Anwärter Icon_cheesygrin

Oh Gott

bei Dir ist was kaputt
Zitieren
#3
Liebe Scilla, von persoenlichen Angriffen bitte Abstand halten. Versuche bitte, das etwas anders auszudruecken.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [geteilt] Weinplauderei: Lasst uns doch mal ganz gemütlich über Wein plaudern ... Geobacter 18 214 Gestern, 13:59
Letzter Beitrag: Ulan
  [geteilt] Literaturempfehlungen Religionskritik Ekkard 3 133 30-10-2017, 14:11
Letzter Beitrag: Stimme_der_Vernunft
  [geteilt] Philosophie des Mythos scilla 4 181 06-10-2017, 10:16
Letzter Beitrag: Adamea

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste