Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Charakteristikum der Wahrheit
#91
(31-10-2017, 09:04)Adamea schrieb: Hä?
Die Eigenschaft von Etwas ist doch auch die Wahrheit von diesem Etwas.
Selbstverständlich nicht! Das Urteil eines Menschen ist keine Eigenschaft des beurteilten Dings (oder Zusammenhangs).

"Form + Eigenschaft = Wahrheit", diese Gleichung ist unsinnig. "Wahrheit" ist ein Urteil, und dies ist ganz sicher keine Eigenschaft von irgend etwas. Was die "Form" hier soll, ist unverständlich.

(31-10-2017, 09:04)Adamea schrieb: Alles was möglich ist, ist auch eine Wahrheit. Wir wissen nur nicht was alles möglich ist. Ach ja und der Zufall mischt die Karten auch mit.
Adamea, ich bezeichne solche Sätze als "Quatsch": Bunt schillernde Quallen im Nordpolarmeer sind möglich. Aber dadurch wird die These, es gebe im Nordpolarmeer bunt schillernde Quallen nicht wahr. (Jemand müsste schon hinfahren und nachsehen: Prüfung!!!)

(31-10-2017, 09:04)Adamea schrieb: Die Wahrheit ist das was es IST.
Auch Quatsch! Wahrheit existiert nicht ohne die Tätigkeit unseres Gehirns, das etwas (insbesondere Zusammenhänge) beurteilt - und prüft. Außerhalb dieses Rahmens ist "Wahrheit" alles Mögliche nur nicht wahr.

(31-10-2017, 09:04)Adamea schrieb: Da haste ja alles möglich zusammengemixt, auch das was keine Wahrheit sein kann! Das ist hoffendlich nicht dein Ernst, denn das ist Irrsinn!
Richtig bemerkt! Das waren alles ausnahmslos keine Wahrheiten! Das stand aber auch im Text drumherum. Das konnte man bei genauem Lesen gar nicht missverstehen!
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#92
(01-11-2017, 00:44)Ekkard schrieb:
(31-10-2017, 09:04)Adamea schrieb: Hä?
Die Eigenschaft von Etwas ist doch auch die Wahrheit von diesem Etwas.
Selbstverständlich nicht! Das Urteil eines Menschen ist keine Eigenschaft des beurteilten Dings (oder Zusammenhangs).

Sag mal ist das jetzt echt dein voller Ernst?????
Wo zum Teufel ist zwischen dem Ding UND dem Menschen eine natürlich Verbindung, sodass das menschliche Urteil ÜBER das Ding richtig sein kann????
Kann sich der Mensch etwas IN das Ding hineinschlüpfen und sich mit den Atomen des Dinges verbinden?????
Wenn dass wirklich eine erstgemeinte Aussage von dir ist, ist es absolut logisch dass du mich nicht verstehen kannst!!!

DER Mensch + DAS Ding = 2erleie!!!!!!
DAS Etwas + 0 (also nicht Plus nochwas anderes) = 1

ALLES was IST, IST! ...alles was ist, ist logisch auch so wie es ist! ...dass was es ist!
Der Zustand eines Dinges ist ein Istzustand. Der Zustand des Menschen ist ein Istzustand. BEIDE Zustände sind voneinander unabhängige Zustände, jedoch können sie sich sehr stark beeinflussen!
Das Urteil des Menschen ÜBER das Ding kann total bescheuert falsch sein, so wie jedes Urteil eines Menschen ÜBER einen anderen Menschen auch total bescheuert sein kann.

Das Ding urteilt NICHT es IST.
Und wer das Ding nicht richtig erkennt verbrennt sich heftig die Finger!!!!!!!!!!
Ein Denken können eines Dinges ist nicht notwendig, weil das Ding als das Ding in seinem ganzen SEIN durch dieses Sein automatisch BESTIMMT!
"Es ist das was Es IST."  (oder: "Ich bin der ich bin.") ....SO IST ES.

Nebenbei, weil ich es sooooo liebe:
Gott auch als DING betrachtet, urteilt nicht. ABER der der nicht richtig folgt, ES nicht erkennt, ist verdammt! Logisch, weil das eine natürlich FOLGE IST.
"Wer nicht hören will, muß Fühlen." Wie im Himmel so auf Erden!

Der Mensch leidet an Dummheit.... Atomkrieggefahr... Umweltvergewalltigung...Ellenbogengesellschaft....Täuschungsindustrie und Gewinnmaximierungen.... mehr mehr mehr.... weiter weiter weiter.... besser besser besser..... die Gier und das Übel ist doch schon sehr sehr lange unter den Menschen. Der Teufel...die Dummheit, hat die Erde doch längst fest im Griff.
Dumme Menschen würden das Paradies ja in die Luft sprengen und total verseuchen!!! Im Himmel wäre die Hölle!
Die Bibel hat recht: Idioten braucht das Paradies nicht!
Sollen sich die Doofen, die Finger wo anderes verbrennen!
Wenn Gott denken kann, dann hat er ihnen einen extra Plateneten in einem extra Universum in einer extra Dimension gegeben damit die Idioten extra gaaaaaaaaz, gaaaaaaanz weit weg sind!!!
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben die Doofen ewig so doof weiter!
Gott sei dank, darf jeder von diesen doofen Affen sterben!
Na, ist dir das Märchen bekannt?...habe es nur leicht verändert und gekürzt, ganz nach deinem Geschmack.
Wenn Gott nicht nur allwissend sonderen auch noch super clever ist, dann erfindet er ein automatisches Matrix-Erkennungsprogramm das sozusagen automatisch nur die hereinholt die auch wirklich herein dürfen und alle die er nicht bei sich haben will, weil sie keine Qualifikation haben automatisch draußen läßt.
Man muß sich sozusagen als Paradiesbewohner erstmal qualifizieren, denn die paradiesischen Schwingungen sind nicht für alle Menschen aufrecht zu erhalten. Das Paradies erfordert eine Energie die man sich ERHALTEN können muß.
Sonst FÄLLT man aus dem Paradies hinaus. Das System hat einen "Schleudersitzt"!
Eine Abstoßungsenergie und eine Anziehungseneregie. Ins Paradies kann automatisch nur derjenige der MIT dieser Energie in Resonanz geht weil er die gleiche Frequenz oder Sequenz HAT. (Meine Wort+Begriffsverwendungen können in hochgradigen vernunftsbegabten und mündigen Hirnen eigenständig, eigenverantwortlich jeder für sich selbst in das persönliche bequeme Empfinden des eigenen Denkens übersetzt werden. Diese Macht hat jeder! Absolut jeder! Möge nun also diese Macht des Denken in eurer Kraft und Herrlichkeit bestehen und täglich-ewig mit euch sein....dass diese Macht mit euch ist, ist mein Wille und Wunsch, ich hoffe euch gelingt es ihn zu erfüllen.)
Oh...zurück....
Wenn Gott nun aber nicht denken kann, und diese Idee automatischen Hin+Weg-Funktion somit nicht entwickeln kann, dann kann diese Idee des automatischen Rauswerf+Reinhol-Programmes trozdem funktionieren!!!
ES braucht keinen persönlichen Gott für diese Funktion! DIE Funktion IST dann DAS Gott!!!
ALLES eine Frage der Perspektive!!!
Zeit und Wahrheit sind relativ, nach dem jeweiligem Seinszustand.

(01-11-2017, 00:44)Ekkard schrieb: "Wahrheit" ist ein Urteil, und dies ist ganz sicher keine Eigenschaft von irgend etwas. Was die "Form" hier soll, ist unverständlich.

Wahrheit ist das Bestimmende, das Absolute des jeweiligen Seinszustandes. Wahrheit ist das was MIT Sicherheit vorhanden IST.
Wahrheit ist ein Zustand, der unveränderbar ist, auch wenn sich die Zustände ständig verändern.
Veränderung ist Wahrheit.
Ein Zustand ist das Bestimmende. Wenn nun die Veränderung selbst die Wahrheit ist, dann ist Veränderung DAS Bestimmende.
Das Bestimmende ist eine Art "Befehl" und ist somit indirekt ein Urteil. Du hast in diesem Kontext recht.
Ein Urteil ist etwas das immer nach Außen einwirkt!
Die Wahrheit als Urteil bestimmt das Außen.
Die Selbstbestimmtheit eines Dinges, oder Seins, also dieser SeinsZustand ist bestimmend, wahr und gültig.
Die Selbstbestimmtheit entsteht durch das eigene Sein, oder eben des Dinges. Selbstbestimmtheit greift immer nach Außen!
DAS Innere greift nach Außen UND das Außen greift IMMER auch nach Innen, also in die Selbstbestimmheit des Schwächernen. Es gibt ja viele Zustandsgrade/Stufen oder Energien.
Es gibt immer auch schwache Zustände! Niedrigenergie. Energie mit wenig Spannung und Wiederstandskraft. Energie die schnell zerfällt. Wie beim Menschen die nun mal so sind wie sie sind, mit Schwächen und Stärken.
Armut ist eine sehr schwache Seinszustands-Energie. Reichtum ist eine starke Energie.
(Ihr könnt euer eigenes Hirn benutzen um meine Worte genießbar für euch zu machen...also umtransferieren oder so.)
Ein Signal das nun mal existiert geht je nach Reichweite NACH Außen und so bestimmt es die Schwingung im Außen MIT. Eine Reichweite der Energie. Wie bei armen Menschen bei denen Wohlstand unerreichbar weit weg ist und somit keinen Zugang zum Wohl haben.
Die Menschheit verteilt diese Energie nicht gerecht! Meiner Meinung nach, kann sich die Menschheit nicht zum Besten entwickeln, weil die Menschheit diese Energie nicht Gerecht verteilt. Die Menschheit hat meinem Glaubenswissen nach 1 gemeinsames Karma und ALLE Ebenen müssen zuerst Stufe für Stufe angeglichen sein bevor die Menschheit einen Bewusstseinswandel macht.
Das hört sich jetzt esoterisch an, ist aber m.E. auch logisch, weil zu viel Armut und Ungerechtigkeit zu Aufständen und Kriegen führen wird, was nur von den Menschen verursacht werden kann die die Gesetze und BESTIMMUNGEN regeln.
Nur durch ein sehr niederes DENKEN (also Bewusstsein), ein machtgieres Streben der oberen Weltlenker/Politiker können die großen Verbrechen und Kriege auslösen. Je größer die Macht und der Einfluß, desto größer die Verantwortung!!!!
Je größer die Verantwortung, desto weitreichend die FOLGEN wenn dieser Verantwortung nicht nachgekommen wird. Schlamperei, Stolz, Irrdenken usw. führen die Erde in ihr Verderben bezüglich der Wahrnehmungsmöglichkeiten aller Menschen(Seelen).
Kriege, Ungerechtigkeit usw., sind in der Welt ein Zeichen/Zeugnis. Ein Werk. Ein Zustand den die hochgradig Verantwortlichen Mächten verursachen.
Der kleine Bürger kann nur kleine Streitereien verursachen, und diese sind doch immer in der Hand der oberen Mächtigen.
Die oberen Mächtigen können regelrecht die Bürger als "Waffe" verwenden und Streitereien für ihre Zwecke verursachen. Das weiß doch heute fast jedes Kind weil diese Kriegsantreiberfunktione in vielen Kinofilmen sichtbar und deutlich gezeigt wird.
Von einer Bewusstseinserhöhung zu sprechen mag sich esoterisch anhören, aber bitte schaut euch doch um, kann man über Menschen wirklich von höher entwickelten Wesen sprechen? Warum sollten diese Wesen denn ins Paradies?
Wenn es wirklich einzelpersonen gibt die in den Himmel kommen, dann müssen sie zwangsläutig wieder zurück zur Erde (in die Hölle) um die anderen zu holen. WEIL wir ALLE 1 sind!!! Wenn es wirklich hoch entwickelte Wesen geben sollte, dann sind diese Wesen durch unserer Dummheit in einer Vollbeschäftigung. Und wenn ständig neue Idionten entstehen, dann ist diese Vollbeschäftigung eine Ewige und erfordert ein ewiges Wiederauferstehen der Meister, des Heilandes und wie sie alle heißen. Diese dumme Menschheit braucht doch deutlich mehr als 1 Erlöser, oder nit?
Na ja, da ich aber nun meine das wir alle Gott sind, sind wir auch alle dieser 1 Erlöser. (Eine Erkläung lasse ich der Länge nach mal weg.)
Es gibt nur eine Einheit und die ist nun mal dass was sie ist, eine Einheit!
Dabei ist es egal wieviele Einheiten es gibt, sie sind alle zur einen Einheit angehörig. DAS ist kein Widerspruch!

(01-11-2017, 00:44)Ekkard schrieb:
(31-10-2017, 09:04)Adamea schrieb: Alles was möglich ist, ist auch eine Wahrheit. Wir wissen nur nicht was alles möglich ist. Ach ja und der Zufall mischt die Karten auch mit.
Adamea, ich bezeichne solche Sätze als "Quatsch": Bunt schillernde Quallen im Nordpolarmeer sind möglich. Aber dadurch wird die These, es gebe im Nordpolarmeer bunt schillernde Quallen nicht wahr. (Jemand müsste schon hinfahren und nachsehen: Prüfung!!!)

Ja, du denkst auf einer anderen Ebene! Für dich ist die Wahrheit nur Wahrheit wenn du Beweise hast, und sie selber sehen kannst. Diese Sichtweise hat mir Geobackter vorgeworfen (siehe irgendwo in einem obigen Beitrag). Da hätte er seine Worte auch an dich richten können!
Was nicht möglich ist, ist auch eine Wahrheit, sowie alles was Möglich ist.
Prüfung, Nachsehen und Beweise einholen können, dass macht eine Wahrheit nur zusätzlich substanziel wahr.
Wir materialisieren sozusagen Wahrheit erst.
Aber wir können nur die Wahrheiten die im Zusammenspiel mit der Natur vereinbar sind ermöglichen.
Wenn die natürlichen Lebensbedingungen gegeben sind, kann erst eine Wahrheit entstehen.
Wahrheit geht Hand in in Hand MIT der Natur der Dinge, allem Sein und ist somit in vollkommener Abhängigkeit und Verhältnis zu jedem Zustand!
Es kann keine natürliche Wahrheit hergezaubert werden, die die Natur nie zusammen kommen lassen würde. So wie Öl und Wasser sich natürlich nicht verbinden, es sei denn der Mensch greift in das Geschehen (Matrix) ein und gibt einen weiteren Stoff dazu.
Wahrheiten werden auch vom Menschen kreirt.
Ein Gewächshaus in der unfruchtbaren Wüste, läßt echte Blumen blühen die ihrem Sein nach als Blume ihre Wahrheit tragen.
Diese Wahrheit ist 1 Möglichkeit AUS der Wahrheit.

(01-11-2017, 00:44)Ekkard schrieb:
(31-10-2017, 09:04)Adamea schrieb: Die Wahrheit ist das was es IST.
Auch Quatsch! Wahrheit existiert nicht ohne die Tätigkeit unseres Gehirns, das etwas (insbesondere Zusammenhänge) beurteilt - und prüft. Außerhalb dieses Rahmens ist "Wahrheit" alles Mögliche nur nicht wahr.

Weil der Begriff "Wahrheit" ein menschlicher Begriff ist, hast du recht. Aber nur aus dieser Sicht.
Das was auch ohne unser Hirn da wäre, ist eine Wahrheit. Diese Wahrheit ist nur ohne den Begriff "Wahrheit" oder Name.
Für alle Kommunikationsprozesse ist es aber notwendig Begrid´ffe zu verwenden, daher kann sich der geschickt denkende Mensch, sofern er über diese Talent verfügt in diese Abstraktion hineindenken, die ja das Selbe meint.
Denken und sich Hineindenken können sind eine natürliche Fähigkeit des Menschen, wenn auch so einige Idividuen ihre ganz persönliche Schwierigkeiten haben, die ggf sogar selbstverschuldet sein können. Die Leidenschaft zu etwas BESTIMMTEN läßt oft nichts anderes mehr zu.
So gut eine Spezialisierung auf einer Seite auch ist, auf der anderen Seite ist sie im gleichem Maß ein Hindernis!
Das Pendel schlägt immer in 2 Richtungen gleichweit aus.

Die Existens deines Hirns ist eine Daseins-Wahrheit.  Also die Vorhandenseinwahrhweit. Die ExistenzWahrheit. Das da sein. Das "Ich bin da".
Es gibt die materialisierte Wahrheiten (Das da zu sein) und die nicht materialisierte Wahrheiten (das nicht da zu sein) der Wahrheit.
Ja na ja, für dich ist es Quatsch. Für mich ist es Wahrheit.

Die Tätigkeit unseres Hirns ist der Evolution zu verdanken, dies ist eine Wahrheit der Entstehung des Gehirns.
Die Evo hat diese Materialisierung des Wahrheitsbestimmungsorgan hergestellt.
Woher die Evo diese Kreativität nimmt und woher sie das alles weiß um alles in bestimmter Ordnung und Funktion zu bringen, liegt an der Wahrheit ihres Seins, ob wir Menschen die Wahrheit des Seins der Evo je vollständig ergründen werden, ich weiß es nicht.
Als Evolution kann sie das halt. Oder gibt es einen Gott der die Evo lenkt, oder ist die Evo die Hand Gottes, oder erschaft die Evo Gott oder Gott die Evo?...ach da liese sich noch sehr viel Nachdenken.

(01-11-2017, 00:44)Ekkard schrieb: Richtig bemerkt! Das waren alles ausnahmslos keine Wahrheiten! Das stand aber auch im Text drumherum. Das konnte man bei genauem Lesen gar nicht missverstehen!

Ich habe dich nicht mißverstanden. Deshalb habe ich ja meine Unterscheidungen mitgeteilt, so wie ich diese Wahrheiten einstufen würde.
Dies ist doch ein Forum in demman kommuniziert, oder? Also kann ich doch auch noch ein paar weitere Worte dazu schreiben oder nit?????
Du hättest dich also auch über mein Denken und Tun vergewissern können, dann hättest du mir kein Mißverstehen unterstellt.

Ein Prinzip stufe ich als Funktion der Wahrheit ein. Ich habe in meinem Beitrag lediglich mein Denken mitgeteilt.
Das ist nun mal meine Denkweise die bisher niemand verändern konnte weil mir keiner ein besseres Denken zeigen konnte.
Ich "sehe" ein einziges "Weltfunktionsprinzip". Das ist nur meine Erkenntnis der Wahrheit und es braucht dich nicht weiter zu stören!
Wenn meine Wahrheitserkenntnis wahrlich die Wahrheit aller Menschen sein sollte, dann braucht diese Wahrheit nicht mich um zu sein!!! Früher oder später kann sie ein anderer finden, das einzig was ich tun kann, ist es weiterhin das Medium Forum zu benutzen. Ob ich mich dabei lächerlich mache ist mir egal, weil ich mir sehr sicher bin. Meine Sicherheit ist mir hierfür meine Kraft! Für anständige Gegenargumente war und bin ich immer bereit.

Die ganze kosmische Wahrheit wird nie von uns irdischen Menschen gefunden werden. Sie ist für uns nicht greifbar und kann es auch nicht sein. Da wir immer nur auf der einen irdischen Seite stehen, die eben nur 1 Seite von 2 Seiten ist, können wir auch nur 1 Seite der ganzen Wahrheit erkennen.
Wahrheit = 2 Seiten die 1 Wahrheit aus 2 bildet und somit das Dritte IST.
Die Dreifaltigkeit ist Wahrheit. ...jaaaa ich weiß diese Formulierung gefällt euch nicht. DAS ist aber eurer HIRN-Problem, nicht meines!!!!
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#93
(01-11-2017, 10:54)Adamea schrieb:
(01-11-2017, 00:44)Ekkard schrieb:
(31-10-2017, 09:04)Adamea schrieb: Hä?
Die Eigenschaft von Etwas ist doch auch die Wahrheit von diesem Etwas.
Selbstverständlich nicht! Das Urteil eines Menschen ist keine Eigenschaft des beurteilten Dings (oder Zusammenhangs).

Sag mal ist das jetzt echt dein voller Ernst?????
Wo zum Teufel ist zwischen dem Ding UND dem Menschen eine natürlich Verbindung, sodass das menschliche Urteil ÜBER das Ding richtig sein kann????
Kann sich der Mensch etwas IN das Ding hineinschlüpfen und sich mit den Atomen des Dinges verbinden?????
Wenn dass wirklich eine erstgemeinte Aussage von dir ist, ist es absolut logisch dass du mich nicht verstehen kannst!!!

DER Mensch + DAS Ding = 2erleie!!!!!!
DAS Etwas + 0 (also nicht Plus nochwas anderes) = 1

ALLES was IST, IST! ...alles was ist, ist logisch auch so wie es ist!
Ich kann mich hier einfach nur krumm noch lachen, Adamea.


Wusstest du schon, dass erst die Nase den Geruch macht, das Auge das Licht, das Ohr den Klang und der Mund den Geschmack? Wusstest du, dass unser Gehirn aus den kleinen elektrischen Reizen, welche über die Nervenbahnen von unseren Sinnen dort hin gelangen, sich seine eigene Realität/Wirklichkeit simuliert. Du redest immer so, als ob dein Geist selbst durch ein großes Loch "im Dach" schauen würde...


...und was jetzt eben auch der Grund für meine ungebremste Heiterkeit ist. Soviel Aufwand (die Länge deiner Beiträge), um für deine unkontrollierte Impulsitivität und leider auch schwer nachvollziebare (widersprüchliche) Selbstbezogenheit ein bisschen Aufmerksamkeit und Anerkennung zu erhaschen...

Du wirst jetzt wieder behaupten, dass das gar nicht wahr ist (Die Wahrheit) ist.. Die ganze Wahrheit ist es sicher noch nicht und wohl eher nur die Spitze vom Eisberg...
Ich habe überhaupt nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine vom Glauben an einen Gott  ab.
Zitieren
#94
Ich weiss, ich mach's auch manchmal, aber koennte wir das vielleicht etwas von der persoenlichen Schiene wegbekommen?

@Adamea: Der erste Abschnitt von Geobacter ist Sarkasmus. Bitte nicht wieder alles kommentieren. Und warum Du Ekkard mal wieder mal kolossal missverstanden hast, ist mir ein Raetsel.
Zitieren
#95
Adameas zentrale Sätze sind ähnliche, wie die folgenden:
"Ein Gewächshaus in der unfruchtbaren Wüste, läßt echte Blumen blühen die ihrem Sein nach als Blume ihre Wahrheit tragen.
Diese Wahrheit ist 1 Möglichkeit AUS der Wahrheit."
,
"Wahrheit geht Hand in in Hand MIT der Natur der Dinge" oder
"Das was auch ohne unser Hirn da wäre, ist eine Wahrheit. Diese Wahrheit ist nur ohne den Begriff "Wahrheit" oder Name.".

Vermutlich würde Adamea auch das Violett einer Blüte als eine ihrer Eigenschaften bezeichnen. So auch Wahrheit. Hier fehlt ein gewaltiger Lernschritt über unser Sein: Die Welt, die wir wahrnehmen, ist nicht die Welt selbst, wie sie ist (oder ihre Natur, ihr Wesen), sondern wie sie sich uns darstellt. (Geobacter hat das sehr schön mit: "Wusstest du schon, ..." beschrieben.)
Weder Farben noch Wahrheit haben irgend etwas mit der Natur zu tun, sondern entspringen der Tätigkeit unseres Gehirns mit seinen Sinnesorganen (wahrscheinlich sogar nur der Kommunikation zwischen Menschen).

Noch eine Anmerkung zum Schluss:
Adamea schrieb:Die Dreifaltigkeit ist Wahrheit. ...jaaaa ich weiß diese Formulierung gefällt euch nicht. DAS ist aber eurer HIRN-Problem, nicht meines!
Nein und falsch! Die Formulierung muss uns nicht gefallen, sondern sie muss etwas Wesentliches erklären. Aber das leistet sie nicht.
Erstens ist von einer Dreifaltigkeit vorher keine Rede gewesen, also kann der Satz nur das Ziel haben, die Wahrheit als eine "dreifaltige" Einheit zu betrachten. Zweitens: Welche drei "Falten" (Ansichten, Perspektiven, Untereinheiten) soll denn "Wahrheit" zusammen fassen? Und wenn du solche "Falten" findest, warum dürfen es nur drei sein?

Aus meiner Sicht umfasst der Begriff ausschließlich folgende beiden Dinge:
- eine Aussage
- das Ergebnis einer Prüfung.
Sofern Prüfergebnis und Aussage übereinstimmen, ist die Aussage wahr. Was denn nun noch?
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#96
(01-11-2017, 23:05)Ekkard schrieb: Vermutlich würde Adamea auch das Violett einer Blüte als eine ihrer Eigenschaften bezeichnen.

Nein! Violett ist eine Schwingungseigenschaft des Lichtes, die Blume kann damit in Resonanz gehen weil sie diese Schwingung auch in ihrer Natur hat.
Farben, Töne, Gefühle usw., sind Schwingungen und deren Frequenzen oder Sequenzen.
(Ob ich das nun Fachmännisch formuliert habe oder nicht, weiß ich nicht!)

(01-11-2017, 23:05)Ekkard schrieb: Hier fehlt ein gewaltiger Lernschritt über unser Sein: Die Welt, die wir wahrnehmen, ist nicht die Welt selbst, wie sie ist (oder ihre Natur, ihr Wesen), sondern wie sie sich uns darstellt.

Jaaaaaa, das weiß ich, das ist tot langweilig und völlig egal!!! Was interesiert die Welt selbst (in der ganzen Möglichkeit der Wahrnehmung) ALLER Menschen und der Menschheit IM Umhgang miteinander??????? So eine allgemeingültiges Wissen, kann man Wissen, aber es TUT NIX brauchbares für den täglichen Umgang miteinander WEIL dazu eben UNSERE Wahrnehmung der wichtig TEIL ist!!!
Die Wahrheit um das wirkliche Sein der Welt ist realtiv wurscht!!! RELEVANT ist nur dass was wir wahrnehmen!!!!
Ein Hans guck in die Luft, sieht den Stein auf seinem Weg nicht, und fällt auf die Nase!!!
Das was im Leben wichtig ist, ist das ERSTE, das näheste und somit das Nächste um das es sich zu kümmern gilt!!! Logisch!
Diese Logik hat der Mensch leider nicht gelernt, dir fehlt da auch ein gewalltiger LernSCHRITT.
Schritt für Schritt gehen wir ALLE täglich hinaus in die Welt und wir sind immer gezungen uns nur mit dem zu befassen was in unserer DIREKTEN Wahrnehmung haben, weil wir sonst gegen den Baum rennen oder fahren!!! DAS lebendige Leben mit den GEGEBENEN Wahrnehmungen IST unser Arbeitsmaterial! Nicht das was  k e i n e   tragende Rolle für den ALLtag spielt!!!! Es gibt immer auch Wahrheit die wir unberücksichtigt lassen können, WEIL sie für den einen oder anderen nie eine Rolle spielen werden! Und es gibt Wahrheiten die nur zu bestimmten Zeiten oder Anlässen wichtig sind, und ansonsten auch keine Rolle spielen.
Wahrheit WILL ja nicht überall sein MÜSSEN!!!! Wahrheit bedeutet auch, dass etwas das wahr ist, KEINE Rolle spielt!!! Logisch!
Irrwege entstehen auch wenn man zuviel Wahrheit kennt!!!!
= ähnlich wie Reizüberflutung! ....darum flüchten die Seelen ja alle aus dem Himmelreich. ALLES ist definitiv zuviel!. Icon_cheesygrin
Das Paradies ist nur dort wo das Beste für Jederman ist. Jeder ist realiv.
Die Relativität und das Relevante.... (immer 2 im Wechelspiel)

Die Welt wie sie sich uns darstellt, kann also sein was sie ist, dass spielt im Leben ALLER Menschen keine Rolle!
Das spielt nur für den Wissenschaftler eine Rolle, derartige Großkotzerei ist einem Normalbürger wie der Pfarrer in der Kirche!
Was bringt dies WISSEN der Allgemeinheit???????
Was bringt dieses Wissen FÜR DAS LEBENDIGE LEBEN und dem täglichem Miteinander???
Unsere große wirkliche Welt kann sein wie sie sein will, eine TRAGENDE ROLLE spielt das in unserem kleinen Leben nicht! Dort ZÄHLT nur dass was wir ERKENNEN können!
Der Baum der Erkenntnis IST das lebendige Leben.

Die Welt die wir wahrnehmen bildet unser Verhalten. Es ist völlig wurscht wie die Welt wirklich ist!

Es wäre für den allgemeinem Umgang miteinander und für die Welt ansich, sehr viel wichtiger man würde sich auf das konzentrieren was die Welt FÜR UNS IST und WIE wir mit unserer Beschränktheit das BESTE daraus machen!!!
Gerade WEIL hier nur UNSERE Wahrnehmung das Umgansmittel ist und sein kann!
In erster Linie wäre es deutlich wichtiger herauszufinden WIE dein Nächster wirklich ist, seine Wahrnehmung zu kennen, bedeutet VERSTÄNDIS aufbringen zu können und gegenseitiges Verstehen zu erlernen, was wiederum den Umgang miteinander deutlich verbessert!
Also nicht wie die Welt außerhalb unserer Wahrnehmung wirklich ist, ist wichtig, sonderen wie sie innerhalb unserer Wahrnehmung wirkt, ist wichtig!!! FÜR den Umgang der das BILD zeigt!
Wirklichkeit ... Wirkung ... Ein+Auswirkung ... Wirken ... VerWirklichung ... Bewirken ... verwirken ... das ist alles Bewegung.

Die Welt ist eine Bühne und wir alle spielen darin unsere Rollen. Die Rolle des Schauspielers ist nicht sein echtes Leben, doch kann er seine Rolle, seinen Teil gut spielen. Wir sollten unsere Rollen einfach nur gut spielen.
Wie du sagst ist die Wirklichkeit der Welt eine andere als wir wahrnehmen (wie die Bühne+der Schauspieler der auch ein echtes Leben hat), also müsstest du mir diesbezüglich zustimmen, denn deine Meinung ergib das Gleiche.
WIR erkennen die Wirklichkeit nicht ganz und erleben nur TEILE der Wirklichkeit.
Wir brauchen nur dass was wir brauchen für dieses Erdenleben! NICHT mehr!
Vergessen und Teilwahrheit sind aus der Sicht des Großen, der ganzen Wahrheit, die wichtigste Funktion des lebendig Lebens.

Der alltägliche Umgang miteinander steht uns deutlich näher und ist somit das Erste dem wir Beachtung schenken sollten.
Die Welt und ihr Sein können von der Wissenschaft erkannt werden!
Normalbürger SIND keine Wissenschftler! Normalbürger LEBEN im täglichen Miteinander und ERLEBEN sich nach ihrer Wahrnehmung!
Darum wäre es deutlich sinnvoller realitätsnäher zu DENKEN!!!
UNSERER Wahrnehmung BESTIMMT den GEGENseitigen Umgang!

(01-11-2017, 23:05)Ekkard schrieb: Weder Farben noch Wahrheit haben irgend etwas mit der Natur zu tun, sondern entspringen der Tätigkeit unseres Gehirns mit seinen Sinnesorganen...

Unsere Gehirn hat mit der Natur zu tun, es wurde von der Natur erschaffen. Also ist die Tätigkeit des Hirns ebenso unter den Gesetzen der Natur gestellt.
Farben sind Teil des Naturspieles. Die Natur selbst sind Schwingungen. Das Hirn fängt die Schwingungen.
Das Hirn liest die Schwingungen wie wir Bücher lesen können.
Das Hirn würde in ein leeres Buch glotzen wenn es keine Schwingungen gäbe!

(01-11-2017, 23:05)Ekkard schrieb: Erstens ist von einer Dreifaltigkeit vorher keine Rede gewesen, also kann der Satz nur das Ziel haben, die Wahrheit als eine "dreifaltige" Einheit zu betrachten. Zweitens: Welche drei "Falten" (Ansichten, Perspektiven, Untereinheiten) soll denn "Wahrheit" zusammen fassen? Und wenn du solche "Falten" findest, warum dürfen es nur drei sein?

Mein Satz war absichtslos und sollte euch nur nochmal die Möglichkeit ERmöglichen um vielleicht doch noch zu verstehen. Die WH ist ein 3faltigkeitscode, ob ihr das versteht oder nicht. Euer Verstehenkönnen kann ich nicht veränderen, es liegt nicht in meiner Macht und ist somit auch nicht meine Aufgabe. Zu allem was ihr selber tun müsst, kann ich nix hinzutun. Das wäre nur Zeitverschwendung. Ich kann nur ständig für Möglichkeiten sorgen die für andere die Gelegenheiten sind es selber erkennen zu können.
Eine Gelegenheit ergreifen zu können, braucht ja vorher die Möglichkeit die ermöglicht wurde um zu einer Gelegenheit für andere zu werden.
EIne Möglichkeit ist eine Gelegenheit UND eine ERmöglichung ist eine erschaffung der Gelegenheit die möglich ist und so entstehen Wahr-schein-lichkeiten.
Wahrscheinlich ... Wahrnehmung ... das was uns so erscheint leben wir nun mal und ist unsere Realität die wir uns manivestieren.
Wir sind m.E. die Manivestation Gottes und wollen EBEN nicht ALLES auf 1mal! ALLES ist zu viel!
Selbst ein gedachter Gott in Person muß doch verrückt werden wenn er jeden Scheiß sehen MUSS. Gott lebt in der Hölle!

Es BRAUCHT NUR 3!  N i c h t  es dürfen nur 3 sein. Bitte den Unterschied beachten!!!
AUS 3 wird ALLES. Alles ist aus 3. Das bedeutet sozusagen auch dass DAS Einfache das Komplizierte erschaft.

Die drei Fallten habe ich auf meiner Art+Weise bereits erklärt. Da dieser Text schon zu lang ist, erpare ich mir eine weitere Erklärung. Zudem habe ich beschlossen unter diesen Umständen hier keine weiteren Erkenntnisse mehr mitzuteilen.
Es sei nur kurz wiederholt gesagt dass es viele Namen und Begriffe dafür gibt die alle ihre Gültigkeit haben und dass alles in Päckchen ist und das kleinste Päcken ist 3 und erschaft alle größeren.

(01-11-2017, 23:05)Ekkard schrieb: Aus meiner Sicht umfasst der Begriff ausschließlich folgende beiden Dinge:
- eine Aussage
- das Ergebnis einer Prüfung.
Sofern Prüfergebnis und Aussage übereinstimmen, ist die Aussage wahr. Was denn nun noch?

Der Begriff muß lange Erklärt werden, WEIL er in WIRKLICHKEIT ERLEBT werden muß. Mit 6 Sätzen geht da NIX !
Zudem ist ein absolutes MITdenken erforderlich. Das erkenne ich hier leider nicht. Ich erkenne hier nur deutlich eine wissenschafliche Herumreiterei die es mir unmöglich macht dies erklären zu können!
Ich werde nach einer anderen Möglichkeit suchen und dieses Forumgedönse hier beenden.
Auf unfruchtbaren Boden kann man mit Liebe und Geduld herausfinden welche Blume für den Boden geeignet ist. Doch auch wenn man sie gefunden hat, wird auch diese Blume sterben, wenn sie ständig am wachsen gehindert wird.
Dieses Forum enthält mir zu viel wissenschaftlichen Egoismus!

(Text unkorrigiert)
Tschüß!
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren
#97
(02-11-2017, 08:27)Adamea schrieb: Violett ist eine Schwingungseigenschaft des Lichtes, ...
Um genau zu sein: "Violett" ist ein menschliches Farburteil, wenn die Wellenlänge der elektromagnetischen Strahlung so um die 450nm beträgt. Die Blume geht auch nicht in Resonanz sondern verschluckt Gelb und Grün - jedenfalls teilweise.

(02-11-2017, 08:27)Adamea schrieb: Farben, Töne, Gefühle usw., sind Schwingungen und deren Frequenzen oder Sequenzen.
Nein, das ist nicht nur nicht fachmännisch formuliert, sondern auch ohne Fachwissen falsch: Farben und Tonempfindungen sind Urteile unserer Sinne, werden also letztlich von unserem Bewusstsein erzeugt. Grundlage sind natürlich einmal die Schwingungen des Lichts, zum anderen der Luft.

Im Gegensatz sind die "Gefühle" sehr komplexe Verarbeitungen des Gehirns, die einem Überlebensprogramm entsprechen. Dass Gefühle keine Schwingungen sind (von was auch?) dürfte auch dir klar sein. Und was du dir unter "usw." vorstellst, bleibt mir ein Rätsel.

(02-11-2017, 08:27)Adamea schrieb: RELEVANT ist nur dass was wir wahrnehmen! ... Irrwege entstehen auch wenn man zuviel Wahrheit kennt!
Hat das wer bestritten? Es geht doch um das oder ein Charakteristikum von "Wahrheit" - nicht darum, was die Gesellschaft mit Wahrheiten anfängt.

(02-11-2017, 08:27)Adamea schrieb: Das Paradies ist nur dort wo das Beste für Jederman ist. Jeder ist realiv. Die Relativität und das Relevante.... (immer 2 im Wechelspiel) Die Welt wie sie sich uns darstellt, kann also sein was sie ist, dass spielt im Leben ALLER Menschen keine Rolle!
Das spielt nur für den Wissenschaftler eine Rolle, derartige Großkotzerei ist einem Normalbürger wie der Pfarrer in der Kirche! ... Es ist völlig wurscht wie die Welt wirklich ist! ...
Die drei Punkte enthalten Schwurbeleien um Wirklichkeit und ihre Relevanz sowie den Umgang miteinander. Du irrst im Garten verschiedener Anliegen, die du unbedingt unter die Leute bringen willst. Mit Konzentration auf das Thema (Charakteristikum der Wahrheit) hat das rein gar nichts zu tun!

Schwurbelei über Dreifaltigkeit:
(02-11-2017, 08:27)Adamea schrieb: Mein Satz war absichtslos ...
Nein, sondern sinnlos! Das unterscheidet uns. Ich schreibe nie Dinge absichtslos namentlich dann nicht, wenn ich sie selbst (noch) nicht verstanden habe.

(02-11-2017, 08:27)Adamea schrieb: Die WH ist ein 3faltigkeitscode, ob ihr das versteht oder nicht.
Wenn "Wir"(?) etwas nicht verstehen, dann kannst du davon ausgehen, dass dieses "Etwas" mit hoher Wahrscheinlichkeit falsch ist oder Denkefehler enthält. Was du uns nicht erklären kannst, ist erst einmal falsch gedacht. Erklärbares Denken sieht anders aus!

(02-11-2017, 08:27)Adamea schrieb: Euer Verstehenkönnen kann ich nicht veränderen, es liegt nicht in meiner Macht und ist somit auch nicht meine Aufgabe.
Ganz falscher Ansatz! Du bist kein Alien, der mit der deutschen Sprache ein Problem hat. Stattdessen "schwurbelst" du herum, anstatt in einfachen klaren Sätzen zu beschreiben, was Sache ist. Ich hatte ja gefragt, was du im Begriff der Wahrheit an drei "Falten" zusammen fasst.
Da kommt rein gar nichts! Es wäre schon viel gewonnen, wenn du einfache Fragen einfach beantwortest.

(02-11-2017, 08:27)Adamea schrieb: Es BRAUCHT NUR 3!  N i c h t  es dürfen nur 3 sein. Bitte den Unterschied beachten!!!
AUS 3 wird ALLES. Alles ist aus 3. Das bedeutet sozusagen auch dass DAS Einfache das Komplizierte erschaft.

Die drei Fallten habe ich auf meiner Art+Weise bereits erklärt.
Das ist eine fette, alte Lüge. Nichts hast du erklärt, sondern nur eine völlig unklare Dreiheit gefordert: Was heißt das denn konkret: Es braucht nur Drei. Welche denn bitteschön?!
Was heißt denn weiterhin, dass das Einfache das Komplizierte erschafft? Und vor allem, was hat das mit dem Charakteristikum (Kennzeichen, Art) des Begriffes Wahrheit zu tun.

(01-11-2017, 23:05)Ekkard schrieb: Aus meiner Sicht umfasst der Begriff ausschließlich folgende beiden Dinge:
- eine Aussage
- das Ergebnis einer Prüfung.
Sofern Prüfergebnis und Aussage übereinstimmen, ist die Aussage wahr. Was denn nun noch?

(02-11-2017, 08:27)Adamea schrieb: Der Begriff muß lange erklärt werden, WEIL er in WIRKLICHKEIT ERLEBT werden muß.
Um mit deinen eigenen Worten zu antworten: Das Einfache umfasst (erschafft) das Komplizierte. Das erste, was man beim Nachdenken tun muss, ist die die Klarheit bei einer Definition. Wie und wo man diese dann anwendet, ist eine zweite Frage.

Man kann an manche Dinge ganzheitlich (holistisch) heran gehen. Aber auch dazu muss man zunächst darüber sprechen, wie der Ansatz aussehen soll - und vor allem welche Aussage strukturell angepeilt wird. Eine Beschwerdekultur genügt nicht. Die Zielaussagen müssen klar sein!

Nur ich weiß nicht, wie ein holistischer Erklärungsansatz für einen so einfachen Sachverhalt aussehen könnte. M. E. wird hier ein Brimborium von völlig nebensächlichen Vorstellungen um einen Begriff herum entwickelt, der das Charakteristikum von Wahrheit komplett vernebelt. Hier Aussage(n), dort ihre Prüfung mit dem Prädikat "zutreffend" - Punkt!
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#98
Das Problem mit "der Wahrheit" hier ist ein  psychologisches. "Papas kleines Mädchen" kann oder will nicht wahrhaben, dass es keine Elfen und Kobolde gibt. Also versucht "Papas kleines Mädchen" "Papa" durch Ermüdung  zur Verzweiflung zu bringen, damit er ihr zumindest noch die Möglichkeit der Hoffnung offen lässt, dass es Elfen und Kobolde ja vielleicht doch geben könnte.

Das ist jetzt alles anderes als sarkastisch gemeint. Der Erkenntnisschock, dass Gott ja gar nicht gerecht ist und viel öfter die "Falschen" benachteiligt, die ja eigentlich die Guten sein müssten, ist für viele und vor allem noch junge und unerfahrene Menschen welche in einem besonders " wohl behütenden" Umfeld heranwachsen, eine unüberwindbar hohe Mauer, die ihnen den geistigen Zugang zur - nennen wir es so - manchmal sehr harten Realität des Lebens versperrt.

Aber zum Glück produziert unser Körper ja genügend eigene Betäubungsmittel und andere Glückshormone...(Wenn man sein Hirn mit der dafür richtigen Wahrheit füttert)
Ich habe überhaupt nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine vom Glauben an einen Gott  ab.
Zitieren
#99
Beitrag von Adamea entfernt!

Fünf Bildschirmseiten sind eindeutig zu viel. Siehe HIER (unter 'Beiträge', klick!). Entweder du lernst es, dich kürzer zu fassen, oder du lässt es.
MfG B.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gibt es die romantische Liebe in Wahrheit? raimund-fellner 10 2564 Gestern, 22:43
Letzter Beitrag: Ulan
  Wahrheit Ekkard 97 34606 03-09-2017, 15:23
Letzter Beitrag: scilla
  Realität, Mythos und Wahrheit Ekkard 7 5220 25-03-2013, 17:03
Letzter Beitrag: Bion

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste