Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gibt es die Ewigkeit?
(20-09-2021, 14:53)Geobacter schrieb:
(20-09-2021, 14:18)Sinai schrieb:
(20-09-2021, 13:43)Reklov schrieb: Als Jesus vor Pilatus aussagte, er sei in die Welt gekommen, um Zeugnis für die Wahrheit abzulegen, stellte dieser (laut Bibel, Joh. 18, 38) die bekannt verzwickte Frage an ihn: "WAS IST WAHRHEIT"?


Interessante Frage. Wohlwert, darüber zu meditieren.
Ich eröffne einen Thread in Christentum und Theologie: "Was ist Wahrheit?"

Ganz sicher kein transzendentes Geschwafel


Ich glaube nicht, daß Jesus in dieser schlimmen Situation nach Geschwafel zumute war — und dem römischen Statthalter auch nicht als
der Mob vor dem Palast revoltierte — und dem Berichterstatter auch nicht
Zitieren
(20-09-2021, 15:07)Sinai schrieb: Ich glaube nicht, daß Jesus in dieser schlimmen Situation nach Geschwafel zumute war
 ...ist doch völlig egal was du da glaubst..oder glauben willst.
Laut Evangelien war das ganze eine grausige Inszenierung bei der Jesus dann letztendlich überhaupt keinen Schaden genommen hat.

Zudem  bezieht sich meine Aussage im vorhergehenden Beitrag auch überhaupt nicht auf Jesus, sondern auf solche Deppen und Todel die meinen, dass ihr Glaube eine unsichtbare "größere und hehere" Wahrheit beinhalte, die sie gegen alles bessere Wissen verteidigen müssen. Um dann, wenn sie sonst keine greifbaren Argumente mehr haben, transzendente Privilegien einzufordern. Oder noch schlimmer, mit ausgesuchten Bibelzitaten beweisen wollen, dass sie doch recht haben. Auch wenn die Fakten andere sind.
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
Zitieren
(20-09-2021, 15:43)Geobacter schrieb:  ...ist doch völlig egal was du da glaubst..oder glauben willst.
Laut Evangelien war das ganze eine grausige Inszenierung bei der Jesus dann letztendlich überhaupt keinen Schaden genommen hat.


Das ist die koranische Sichtweise

Bitte um Nennung eines wissenschaftlich haltbaren Grundes, warum ich dem Koran mehr glauben soll als dem Evangelium
Zitieren
(20-09-2021, 13:17)Reklov schrieb: Hallo Ulan,

weder das Christentum, noch die Karma-Theorie (Hinduismus, Buddhismus) lehne ich ab...

Was ich auch nicht behauptet habe. Viel Spass beim Strohmann-Abfackeln.



Ansonsten lautet das Thema hier "Ewigkeit".
Zitieren
Wieso Strohmann-Abfackeln ?
Reklov schrieb, dass er weder das Christentum, noch die Karma-Theorie (Hinduismus, Buddhismus) ablehnt
Zitieren
Ja, aber ich habe nicht behauptet, dass er das tut, weshalb das ein Storhmann-Argument von ihm war. Es ging um ein ganz spezifisches Konzept, das mit dem Threadthema zu tun hat.
Zitieren
Spams von Sinai entfernt.

Sinai wurde soeben wegen Spammens verwarnt. Da das die zweite Verwarnung innehalb einer Woche war, hat er wieder einmal eine Schreibpause von einer Woche.
MfG B.
Zitieren
(20-09-2021, 15:43)Geobacter schrieb:  ...ist doch völlig egal was du da glaubst..oder glauben willst.
Laut Evangelien war das ganze eine grausige Inszenierung bei der Jesus dann letztendlich überhaupt keinen Schaden genommen hat.

Zudem  bezieht sich meine Aussage im vorhergehenden Beitrag auch überhaupt nicht auf Jesus, sondern auf solche Deppen und Todel die meinen, dass ihr Glaube eine unsichtbare "größere und hehere" Wahrheit beinhalte, die sie gegen alles bessere Wissen verteidigen müssen. Um dann, wenn sie sonst keine greifbaren Argumente mehr haben, transzendente Privilegien einzufordern. Oder noch schlimmer, mit ausgesuchten Bibelzitaten beweisen wollen, dass sie doch recht haben. Auch wenn die Fakten andere sind.

Hallo Geobacter,

... keinesfalls "muss" der Prozess gegen Jesus eine "grausige" Inszenierung gewesen sein, denn es wurden, wie bei einem ordentlichen Gerichtsverfahren, entsprechende Anklagepunkte aufgeführt und es gab die Möglichkeit, sich zu verteidigen, was ja der Angeklagte auch tat, soweit es eben der Bibeltext hergibt.

Bekannt ist z.B. auch das Ende von Sokrates, der nach seiner berühmten Verteidigungsrede, das Urteil gegen ihn vorzog und einen Giftbecher zu sich nahm, anstatt sich seinem Schicksal durch mögliche Flucht zu entziehen. Der antike Denker wurde vor Gericht wegen Gottlosigkeit und dem Verderben der Jugend angeklagt.

Zu Deinen "transzendenten Privilegien", welche sich ja nicht auf menschliche Dogmen oder Bibelzitate stützen lassen, kann man entgegnen, dass diese nun mal jene "Gebiete" anzusprechen versuchen, welche sich nicht in den "Erscheinungen der Welt" orten lassen - weder durch Menschensprache erklärbar, noch mittels techn. Geräte untersuchbar sind.

Deine erwünschten "greifbaren Argumente" finden hierbei keinen geeigneten Landeplatz. Dies ist aber bereits bei der Frage, > warum überhaupt etwas ist und vielmehr nicht NICHTS <, der Fall.

Selbst die scheinbar "einfache" Frage, was denn eigentlich der Mensch sei, konnte auch von einer pragmatischen Anthropologie bis heute nicht so recht gelöst werden, denn die Spuren unserer Spezies verschwinden nun mal im Unerforschbaren, auch wenn der Menschenkörper innerhalb der Medizin als "erkannt" gilt, so gibt diese "Erscheinung" bis heute noch manchem Psychologen und Psychiater etliche Rätsel auf.  Icon_rolleyes

Gruß von Reklov
Zitieren
(21-09-2021, 11:31)Reklov schrieb: .... und es gab die Möglichkeit, sich zu verteidigen, was ja der Angeklagte auch tat, soweit es eben der Bibeltext hergibt.

Oder was er eben bewusst nicht tat, wie "der Bibeltext" ebenfalls hergibt. Da stehen ja schliesslich vier Versionen dieser Geschichte, jede mit einer anderen theologischen Agenda, zu einem Geschehen, das auch laut Bibel groesstenteils ohne Zeugen ablief (ausser wenn da ploetzlich das ganze Volk aus dem Hut gezaubert wird).

(21-09-2021, 11:31)Reklov schrieb: Selbst die scheinbar "einfache" Frage, was denn eigentlich der Mensch sei, konnte auch von einer pragmatischen Anthropologie bis heute nicht so recht gelöst werden...

Und zum x-ten mal wieder diese sachlich falsche Behauptung.

Wie waer's damit, wieder zum Thema zurueckzukehren? Hier geht's um das Thema "Ewigkeit", nicht um Bonmots, die nur aus Effektheischerei abgelassen werden, weil's so "deep" klingt.
Zitieren
(21-09-2021, 11:51)Ulan schrieb: Wie waer's damit, wieder zum Thema zurueckzukehren? Hier geht's um das Thema "Ewigkeit", nicht um Bonmots, die nur aus Effektheischerei abgelassen werden, weil's so "deep" klingt.

Der Begriff "ewig" wird im deutschen Sprachgebrauch allgemein als zeitlos oder unendlich lange verstanden, wird er in Zusammenhang mit dem Zeitbegriff verwendet. Zumindest verwenden wir ihn so. Er hat für uns im praktischen Leben keine Bedeutung, da alle Vorgänge für uns einen Anfang nehmen und ein absehbares Ende haben. Eher ist er noch in der Mathematik als Rechengröße von Bedeutung um z.B. Grenzwertberechnungen anzustellen, und zu aller Überraschung funktioniert das dort auch. d.h es ergibt damit verbunden auch sinnvolle Aussagen.

In der Philosophie sind es nur Gedankengänge, die man hin und her zerreden kann, die meist zu ausgewachsenen Hirngespinsten ausarten, die wie gesagt praktisch nichts bedeuten, da nichts von einer etwaigen Vorstellung üder diese gedachte Ewigkeit praktisch umsetzbar ist.

Interessant ist aber, dass der biblische Begriff "ewig" dem gar nicht entspricht. Es ist ja oft die Rede vom ewigen Leben. Was meint man damit? Ein Leben das unendlich lange währt? So würden wir es verstehen. Die Grundbedeutung ist aber eine andere, weil sich das Wort vom hebräischen "olam" ableitet.
Zitieren
(21-09-2021, 11:31)Reklov schrieb: Hallo Geobacter,

... keinesfalls "muss" der Prozess gegen Jesus eine "grausige" Inszenierung gewesen sein,

Das ist leztendlich auch "scheißegal".. und von einem "Keinesfalls" kann man da auch nicht reden. Die Evangelien schildern eine glorreiche Wiederauferstehung, die ja im Christlichen Glauben und in der sogenannten Christlichen Heilsbotschaft die zentrale Rolle spielt.....Sogar seine Wunden sollen  nach dieser Auferstehung Edelstein-besetzt gewesen sein. Jesus hat also in dieser Geschichte überhaupt keinen Schaden genommen. Die seriöse Geschichtsforschung zeigt ohnehin, dass dieser "Jesusprozess" - so wie ihn die Evangelien schildern - gar nie stattgefunden haben kann.

Aber Todel bleiben halt ewig Todel, egal wie alt sie werden und wie oft sie noch gerne bis in alle Ewigkeit leben würden. Und auch mit zwei Gehirnen wären sie im allerbesten Fall nur doppelt so dumm...
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
Zitieren
(21-09-2021, 15:08)Geobacter schrieb: Das ist leztendlich auch "scheißegal".. und von einem "Keinesfalls" kann man da auch nicht reden. Die Evangelien schildern eine glorreiche Wiederauferstehung, die ja im Christlichen Glauben und in der sogenannten Christlichen Heilsbotschaft die zentrale Rolle spielt.....Sogar seine Wunden sollen  nach dieser Auferstehung Edelstein-besetzt gewesen sein. Jesus hat also in dieser Geschichte überhaupt keinen Schaden genommen. Die seriöse Geschichtsforschung zeigt ohnehin, dass dieser "Jesusprozess" - so wie ihn die Evangelien schildern - gar nie stattgefunden haben kann.

Aber Todel bleiben halt ewig Todel, egal wie alt sie werden und wie oft sie noch gerne bis in alle Ewigkeit leben würden. Und auch mit zwei Gehirnen wären sie im allerbesten Fall nur doppelt so dumm...

Hallo Geobacter,

... welche Bibelstelle berichtet denn von mit Edelsteinen besetzten Wunden ??

Ich stimme Dir zu: "Todel" gibt es überall. Neulich war in der Presse zu lesen, dass Ordnungshüter sogar in der Gegend des Vintschgaus 4 davon einfangen konnten. Icon_razz

Gruß von Reklov




Gruß von Reklov
Zitieren
(21-09-2021, 16:55)Reklov schrieb: Ich stimme Dir zu: "Todel" gibt es überall. Neulich war in der Presse zu lesen, dass Ordnungshüter sogar in der Gegend des Vintschgaus 4 davon einfangen konnten. Icon_razz

"Gottseidank" noch rechtzeitig.. Sollen alle 4 Aus der Gegend um Weinstadt / Baden Württenberg gekommen sein, wo es nach offiziellen Angaben des Sekten-Warndienstes eine der größten "Esoteriktodel-Brut-Kolonien" Europas geben soll..

.....womit wir dann wieder beim Thema sind und wohl froh sein müssen, dass es keine Ewigkeit gibt.... bzw. dass es nichts gibt was ewig währt.
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
Zitieren
Was kommt als naechstes? Haus- und Telefonnummern? Koennt Ihr nicht mal mit den persoenlichen Kabbeleien aufhoeren?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gibt es die romantische Liebe in Wahrheit? raimund-fellner 29 14011 02-08-2021, 20:20
Letzter Beitrag: petronius
  Gibt es grundsätzliche Erkenntnisgrenzen in der Physik? Holmes 195 13859 03-04-2021, 22:23
Letzter Beitrag: Ekkard
  es gibt keinen logischen Weg vom Sein zum Sollen - oder doch? petronius 29 21347 09-02-2013, 16:19
Letzter Beitrag: dalberg

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste