Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[geteilt] Gott im Buddhismus
#1
(14-08-2022, 12:19)Samana Johann schrieb: Dazu, wie es. zu einem Schöpfergottglauben kommt, wird im "Götter(fang)netz-sutta", unter den vielen Ansichten, erklärt

*zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/dn/dn.01.0.than.html#dn1sec5


Zur Erinnerung: Keine Kopien von Webseiten, und Links muessen unanklickbar gemacht werden. - Ulan

Sodann sollten die Brahmanen auch die Zitatfunktion hier deaktivieren, so dies ja auch gegen Ihre Vorstellung (zum Zwecke des Waltens) widerspricht.

(Nochmals eigene Worte von Webseite hier kopiert...)

Ihrereinerart und jenen daran gebunden, ist nicht zu helfen und mehr als mit Wohlwollen vondanen ziehen, für niemanden von Nutzen... Lebewesen finden immer wieder zueinander, aufgrund von Neigung.

(Bloß angemerkt und keinerlei Erwartungen oder Wünsche damit, abseits von: möge Ihrereiner Wege zu höherem, Glück und Freiheit, ohne Unbehagen, für sich selbst finden vermögen)
Zitieren
#2
(15-08-2022, 09:02)Samana Johann schrieb: Sodann sollten die Brahmanen auch die Zitatfunktion hier deaktivieren, so dies ja auch gegen Ihre Vorstellung (zum Zwecke des Waltens) widerspricht.

Hier liegt der Fall komplett anders, da Du fuer jedes Wort, das Du hier im Forum schreibst, dem Forum eine freie Lizenz uebertraegst. Da Du diese Lizenz uebertraegst, beinhaltet das auch, dass Du bestaetigst, dieses Recht der Lizenzerteilung zu haben, was ja fuer eigene Worte uneingeschraenkt der Fall ist.

Ich weiss nicht, warum wir diese Diskussion immer wieder haben muessen. Warum das nicht verhandelbar ist und warum die Linkfunktion nicht komplett abgestellt ist, haben wir ausfuehrlich diskutiert. Das betrifft uebrigens auch den Link in Deiner Signatur. Wie der auszusehen hat, ist Dir auch mehrfach mitgeteilt worden.

Ist das wirklich so schwer, sich an Regeln zu halten?
Zitieren
#3
Wenn sich jemand auf Regeln einläßt, die er nicht halten könnte, oder jemand Regeln erstellt, die wieder jeder geschickten Sitten sind, nicht zu sprechen von gegen Re-linkion, dann kann man als jemand, der vertrauen darin hatte, das mag Unfug auch einsehen kann, nur freistellen einfach alles nach belieben vom Server zu löschen, einsehend, daß da kein Lehrer in dieser Welt je erscheint, der einfach Lizenzen überträgt und geteiltes, ungebunden erklärt.

Kurz: mögen die Herrschaften doch stets walten wie sie möchten, zu ihrem und anderer Vorteil oder dem Festhalten was schon verfallen ißt.

So nun, und natürlich mudita mit allen guten Früchten die da alle stets genießen vermögen möchten können. (auch diese Worte sind nun nicht mehr eigen und frei der gewünschten Verwendung).

Den Rest wird dann google und co für Ihrereiner schon passend "tun".

(und, nur nebsbei, bei zitierten, gelöschten Worten, handelte es sich um "eigene"... Gott Algor wird's seinen Ergebenen Gläubigen schon gerecht richten... einfach nur verblendet, lieber Ungegebenes zu würdigen und Eingaben zu schmähen, aber wohl die einzige Zuflucht der "Armen", leichter durch die Welt zu gehen. In dieser wirren Welt würden sie Göttern Anträge und Garantien für deren Güte abverlagen...sich bezahlen lassen, um aus dem Tief heraus zu vermögen.)

Jeden seine gewünsche Welt. Metta
Zitieren
#4
Tut mir leid, dass bei Dir leider keinerlei Einsicht zu erwarten ist. Vielleicht schaust Du zur Abwechslung mal auf Deine eigene Haltung. Dass Du mit Deinem Verhalten nichts dazu beitragen willst, den Wuenschen des Admins nach rechtlicher Absicherung nachzukommen, faellt letztlich auf Dich zurueck. Deine Signatur hast Du auch nicht geaendert; ohne Zwang geht es bei Dir anscheinend auch nicht.

Und ja, Du hast nichtexklusive Lizenzen an dieses Forum uebertragen. Ohne das zu tun, haettest Du hier nicht schreiben koennen. Das ist lediglich ein Schutz gegen destruktives Verhalten mancher User und hat ansonsten keine weitere Bedeutung. Das ist auf den meisten Foren eine Standardklausel.

Ob irgendetwas auf einer Webseite Deine Worte sind oder nicht, kann hier niemand nachpruefen. Wie auswaertige Texte zu verlinken sind, ist Dir erklaert worden. Kehre erst mal vor Deiner eigenen Haustuer. Am Aergerlichsten ist, dass wir diese ganze Diskussion schon seitenweise zuvor hatten. OK, vielleicht war's ja Dein "Kollege" (soweit ich mich erinnere, nutzen zwei Personen den Account). Vielleicht konsultierst Du einfach den.
Zitieren
#5
Da diese Diskussion nicht per PN geführt wird, sondern öffentlich, gestatte ich mir eine Frage: Um was geht's da überhaupt?
Zitieren
#6
Die Geschichte ist viel einfacher als sie klingt: Es geht darum, dass die (Veröffentlichungs- und Verwertungs-) Rechte an Fremdtexten grundsätzlich beim Ersteller liegen. Um einen längeren Passus hierher zu kopieren muss dem betreffenden User dieses Recht erteilt worden sein.
Das ist mutmaßlich nicht der Fall - zumindest kann die Moderation das nicht ohne Weiteres festellen und überprüfen.

Umgekehrt erhält unser Forum von unseren Usern das Recht, die geposteten Texte hier im Forum darzustellen oder in Zitaten zu verwerten. Dieses Recht räumt jeder Benutzer ein, indem er sich bei uns anmeldet und einloggt.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#7
(15-08-2022, 22:35)Ekkard schrieb: Die Geschichte ist viel einfacher als sie klingt: Es geht darum, dass die (Veröffentlichungs- und Verwertungs-) Rechte an Fremdtexten grundsätzlich beim Ersteller liegen. Um einen längeren Passus hierher zu kopieren muss dem betreffenden User dieses Recht erteilt worden sein.
Das ist mutmaßlich nicht der Fall - zumindest kann die Moderation das nicht ohne Weiteres festellen und überprüfen.


Ein klares Wort! Eusa_clap Heart
Zitieren
#8
(15-08-2022, 22:35)Ekkard schrieb: Die Geschichte ist viel einfacher als sie klingt: Es geht darum, dass die (Veröffentlichungs- und Verwertungs-) Rechte an Fremdtexten grundsätzlich beim Ersteller liegen. Um einen längeren Passus hierher zu kopieren muss dem betreffenden User dieses Recht erteilt worden sein.
Das ist mutmaßlich nicht der Fall - zumindest kann die Moderation das nicht ohne Weiteres festellen und überprüfen.

Umgekehrt erhält unser Forum von unseren Usern das Recht, die geposteten Texte hier im Forum darzustellen oder in Zitaten zu verwerten. Dieses Recht räumt jeder Benutzer ein, indem er sich bei uns anmeldet und einloggt.

Guter Brahmane Ekkard,

während meine Person natürlich bewußt etwas "eigenes" (sogsr eigene Worte) gibt, sodaß es gut von da Verwendung findet, was man denkt als Gabe absteriten und löschen zu müssen, ist es üblich, vollig unsittlich bloße Texte von irgendwo zu posten und, wenn überhaupt, mit kargen, undienlichen Quellenverweis, aus völlig unkontrollierten Quelken zu teilen.

Nochmals, wenn Gedanke und Tat völlig entgegensätzlich ist, es an Urteilvermögen völlig fehlt, und Lobenswertes dem Ungezügeltem vorgezogen wird, dann bloßer Heuchelei aus Vorstellung jene würden gerecht tun, nachgeht, hat sich jede Mühe erledigt, und mögen ihrerener im Hoffnungslosem das finden was er such.

Weder diese Gesetzmäßigkeiten gründlich ewogen, noch jene darüber hinaus verstehend, vermag der ungeschickte Zweifler nie seinem Rad der Müße entkommen vermögen.

Nochmals, um Ihrereiner Ansprüche gerecht zu werden, und so es sich bei allen Eingaben um ernsthaftes und erwogenes gehandelt hatte, mag man solches schlicht löschen, da es sich um Beiträgen von "Rechtsunfähigem" wie auch "Rechtsansprüchentsagendem" handelte und nicht dem beliebtem Beanspruchen und Verbrachen offen stehen.

Genug nun, auf steinigem fruchlosen Acker der Neurosen.

mit Mitgefühl und Wohlwollen gegenüber den Kopflosen
Zitieren
#9
Sodaß Ihrereiner nicht fortfahen mag, unrechtes gar auf panaler Ebene (für unrecht augehäuftes), zu tun und etwas klarer über Unsinniges Denken wird:

Zitat:Wenn Sie eine von der Wikimedia-Gemeinschaft entwickelte Textseite weiternutzen oder weiterverbreiten, stimmen Sie zu, die Autoren in einer der folgenden Weisen zu nennen:

Durch einen Hyperlink auf die Seite(n) (sofern möglich) oder die Angabe der URL der Seite(n), die Sie weiternutzen (da jede Seite über eine Versionsgeschichte verfügt, in der sämtliche Autoren und Bearbeiter aufgeführt sind);
Durch Hyperlink (sofern möglich) oder URL auf eine andere, stabile Online-Kopie, die frei zugänglich ist, die Lizenz erfüllt und die die Namensnennung der Autoren auf eine Weise gewährleistet, die gleichwertig zu der auf den Projekt-Webseiten ist; oder
Durch eine Liste aller Autoren (bitte beachten Sie allerdings, dass jede Liste von Autoren gefiltert werden kann, um sie um sehr kleine oder irrelevante Beiträge zu bereinigen).

https://foundation.wikimedia.org/wiki/Terms_of_Use/de

Wohingegen meinereiner etwas bewußt und ohene Ansprüche teilte, und sogar Fehlverwenden, zwar unmäßig schlechtes Kamma, niemals verfolgt werden würde ... der Dummheit des Kontrolle-Glubens entbunden.

Viel gute Arbeiten mit dem vervollständigen, richtigstellen und warten all der ungegebenen Kopien auf ihrereiner Server, aus dem Wiki-datenklau-Imperium der "Armen".

Und mit dem Aufenthaltgeben von Kopflosen und Namensvertuschenden, haben die Herrschaften wirklich Massig Verantwortung und Unsicherheit, durch völlige Kontrolentbehrung angehäft.

Aber sie denken damit schlau und sicher zu handeln, anstelle sich von Geistlichen und Eignern in richtige Richtung, in Sachen Tugend und Religion motivieren zu lassen.

Sicher werden Ihnen heuchlerische Begründungen für Entgegnen wesentlicher Autoritäten und fortsetzen der Marx-Glaubens zum Verwehren dienlich erscheinen.
Zitieren
#10
Jetzt geht das immer noch weiter.

@Samana Johann: Ich finde Dein Verhalten schlicht ruecksichtslos. Dass Dein Beitrag zudem beleidigend ist, kommt noch dazu. Das auf eine antireligioese Schiene schieben zu wollen, ist ein offensichtlicher Denkfehler, da es sich um formale Regeln handelt, die alle Themen betreffen.

Dein Beispiel "Wikipedia" zeichnet eine klare Situation, weshalb direkte Wikipedia-Links hier auch erlaubt oder sogar erwuenscht sind. Deine geistige Ausrichtung ist fuer rechtliche Fragen ohne Belang. Deine persoenliche Ansicht zu diesen Dingen ist wiederum fuer Deine Pflicht, die Forenregeln zu befolgen, wenn Du hier schreibst vollkommen ohne Belang. Entweder Du haeltst Dich an die Forenregeln, oder Du gehst.

Bei der naechsten Beleidigung gibt's eine Verwarnung, und wenn der Link aus der Signatur nicht bald entfernt ist, gibt's eine Schreibpause zum darueber Nachdenken.
Zitieren
#11
(16-08-2022, 01:20)Samana Johann schrieb: . . . auf steinigem fruchlosen Acker . . .

Hallo Samana - kennst du die biblische Geschichte, dass jemand eine ganze Wagenladung Getreide auf ein gutes Feld warf und die Vögel des Himmels kamen und fraßen alles auf - aber bei der Fahrt zum Felde waren ein paar Handvoll Getreidekörner vom rumpelnden Wagen auf den steinigen Boden gefallen und zwischen die Steinbrocken gerutscht . . . am Abend schickte der liebe Gott Wolken und es regnete. Oh wie reich die Ernte wurde! Jedes Korn brachte eine große Ähre mit hundert Körnern hervor, die Körner fielen ab und es entstand ein üppiges Getreidefeld dort wo es keiner je erwartet hätte.

Anderes Thema: du akzeptierst nicht die überaus komplizierten rechtlichen Regeln in Deutschland und glaubst, du bist hier in Kamputschea wo jeder machen kann, was er will.
Höre: Aus WIKIPEDIA darfst du straflos zitieren, das ist dazu da.
Aaber aus anderen Büchern nicht - denn in Deutschland gibt es Urheberrechte, falls du das nicht weißt. Raubkopien werden bestraft. Mit Deinem rücksichtslosen sturen Verhalten theaterst du das Religionsforum.de in Komplikationen.
Denn die Moderatoren machen das hier freiwillig und unbezahlt, sie haben was anderes zu tun, als jedes Zitat von Dir zu überprüfen von wo du es hast und ob du rechtmäßig Vollzitate daraus machst.
Du behauptest stets: Ja,
Aber sagen kann man viel, und du haftest nicht für die Wahrheit deiner Aussage. Das müssen andere!

Und das ist sehr unfair, du spielst Elefant im Porzellanladen

Bessere dich! Heart
Zitieren
#12
(16-08-2022, 01:20)Samana Johann schrieb: ist es üblich, vollig unsittlich bloße Texte von irgendwo zu posten und, wenn überhaupt, mit kargen, undienlichen Quellenverweis, aus völlig unkontrollierten Quelken zu teilen

hier nicht

Zitat:wenn Gedanke und Tat völlig entgegensätzlich ist, es an Urteilvermögen völlig fehlt,...hat sich jede Mühe erledigt

ja, so ist das wohl mit dir
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#13
Möge man alles als den Ihrigen Regel und Auffassungen widersprechend ansehen, diesen nicht zustimmend, und entsprechend handeln, oder auch nicht... wohin immer Heuchlerei einen hindrängen vermag. Was für ein Unfug sich mit Marxisen über Religion zu unterhalten... Ist natülich nicht ihreiner Verfehlen, lediglich Ihrereiner freiwilligen Neigung. Weder Ahnung von konventionellen Regeln, wie dann darüberliegende Verstehen. Ihrereiner Reich und Bund hier.

metta
Zitieren
#14
Nun, Du hast Dich verpflichtet, die Forenregeln einzuhalten. Du hast diese Deine Verpflichtung gebrochen. Da Du Zusagen machst, die Du nicht einzuhalten gedenkst, musst Du halt die Konsequenzen fuer Deine Taeuschung tragen, sobald diese offenbar wird.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [geteilt] Die Lehre der Göttlichen Liebe von Jesus Sinai 1 129 24-10-2022, 09:27
Letzter Beitrag: Ulan
  [geteilt] Die Lehre der Göttlichen Liebe von Jesus Mönch 4 231 23-10-2022, 01:34
Letzter Beitrag: Mönch
  [geteilt] Vom Dritten Konzil von Toledo zu Mohammed Sinai 1 613 11-10-2022, 11:12
Letzter Beitrag: Bion

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste