Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[geteilt] Gibt es einen Gott?
#16
(01-09-2022, 15:58)Rosenzweig schrieb: Mein Beitrag heute in "Gibt es einen Gott?" ist verschwunden, Ekkard.

Niemand hat heute irgendeinen Deiner Beitraege editiert oder geloescht.

Wie Ekkard schon bei Sinais vollkommen grundlosen Beschuldigungen angemerkt hat: das Forum ist in dieser Hinsicht vollkommen transparent. Jegliches Editieren durch einen Moderator und jegliche "Loeschung" durch einen Moderator sind durch die Forensoftware lueckenlos dokumentiert. Was Loeschungen von Beitraegen angeht, so war die letzte solche am 26.08., und zwar ein Beitrag von Geobacter. Das ist nicht nur im Protokoll, das automatisch erstellt wird, aufgelistet, sondern auch der Beitrag ist nicht wirklich geloescht, sondern fuer jeden Moderator einsehbar.

Willst Du Dich jetzt wie Sinai auf den schmalen Grat begeben, einen Moderatoren grundlos irgendwelcher angeblichen Verfehlungen zu beschuldigen, weil Dir seine Beitraege nicht gefallen?



Zum Rest: Wo ist der Eingriff in die Redefreiheit, wenn nichts geloescht oder editiert ist? Dann ist nicht einmal das formale Kriterium erfuellt, dass irgendein Eingriff stattgefunden haette, in die Redefreiheit oder was auch immer sonst. Wenn Zitate gekuerzt werden, so ist das innerhalb eines Beitrags oder als nachgeschalteter moderativer Beitrag angemerkt. Da ja bestenfalls das ueberfluessige Zitat geloescht ist, ist das Original noch da, also auch nicht verschwunden und im Normalfall durch einen Klick auf das neuere Zitat errechbar. Uebrigens hat Ekkard weit weniger Geduld mit ellenlangen Zitatkaskaden als ich, nur um das mal anzumerken.

Und der zweite Beitrag befasste sich durchaus mit dem Thema, warum ich die Masche, den Menschen grundsaetzlich in den Status der Suendhaftigkeit, bzw. hier "Krankheit", zu setzen - also ein Thema, das Du selbst gesetzt hast - fuer problematisch halte. Die Erbsuende katholischer Praegung faellt fuer mich in dieselbe Kategorie; das orthodoxe Menschenbild ist positiver. Aber das nur zur Erlaeuterung, da es hier um moderative Dinge geht.
Zitieren
#17
Nur, um auch noch den Vorwurf der "Verächtlichmachung und Menschenhatz" anzusprechen, so steht alles, was ich hier bzgl. Ruediger Dahlke angefuehrt habe, in den Artikeln auf Wikipedia, Psiram und (bzgl. des verlangten Honorars) infoSekta (letzteres via archive.org). Da die deutsche und auch die oesterreichische Rechtsprechung hier in Bezug Persoenlichkeitsschutz eindeutig auf der Seite von Menschenwuerde und Schutz der persoenlichen Ehre stehen, darf man getrost davon ausgehen, dass alle aufgefuehrten Details in den entsprechenden Artikeln den Tatsachen entsprechen. Wenn solche Details zu der Person diese veraechtlich machen, so ist das nicht das Problem des Ueberbringers der Nachricht, dient aber dem Leser als Einordnung der Persoenlichkeit des angesprochenen Autors. Wer als Arzt jeden Menschen grundsaetzlich als krank bezeichnet und dann gleichzeitig eine kostenpflichtige Abhilfe fuer diese Diagnose anbietet, darf sich das sicherlich vorwerfen lassen.

Aber schon klar. Ein anderes Zitat von Dahlke:

"Wikipedia und Psiram sind systemstabilisierende Hetzorganisationen"

Quelle: *https://www.psiram.com/de/index.php/R%C3%BCdiger_Dahlke#Zitate
Zitieren
#18
Hallo, @Ekkard,

der Beitrag ist definitiv verschwunden und auch die Aussage Ulans, ich würde das Selbstzitieren überstrapazieren, weist  darauf hin, manipuliert zu haben.

Die Verächtlichmachung durch Ulan ist durchgehend, darum ist sie keine Ausnahme und reicht bis in die Menschenhatz hinein.
Seine dauernden Verächtlichmachungen lenken nicht nur vom Thema ab, sie sind zudem ellenlang und wirken wie ein heftiger Dauerbeschuss aus schweren Kanonen. Sie haben die Wirkung des Totredens, was abschreckt und darum bleiben User diesem Forum fern. Dass du selber davon trotz meiner Kritik nichts bemerkst, war schon zu vermuten, da du in dieser Gruppendynamik, zu der nicht nur Ulan und du gehören, tief verstrickt bist.
Am Beispiel Rüdiger Dahlke ist das objektiv sehr gut erkennbar. Ulan äußerst sich über Dahlke, als ob er ein geldgieriger Mensch sei und mit seinen Büchern und anderen Aktivitäten nur Geld scheffeln wollte, was suggeriert, in seinen Büchern würden versteckt Lügen stehen. Dabei bequemt sich Ulan, das nicht am Inhalt festzumachen. Das verfehlt in massiver Weise das Thema, dafür aber ist der Inhalt des von mir zitierten Buches Thema.

Wenn du dich "Supermoderator" nennst, suggeriert das, über die übrigen Moderatoren das Sagen und zumindest gewisse administrative Rechte zu haben. Willst du unter vielen ein Gleicher sein, der nur ein paar andere Aufgaben zu bewältigen hat, dann passt deine Bezeichnung nicht.

Ich habe bisher noch keinen Administrator feststellen können. Wer ist denn der Administrator und warum ist er nicht tätig?
"Meine Taten von gestern sind mein Schicksal von heute." Rudolf Steiner
Zitieren
#19
(03-09-2022, 12:24)Rosenzweig schrieb: der Beitrag ist definitiv verschwunden und auch die Aussage Ulans, ich würde das Selbstzitieren überstrapazieren, weist  darauf hin, manipuliert zu haben.

Das ist schlicht eine vollkommen grundlose Beschuldigung Deinerseits, die, wie Ekkard Dir bereits gesagt hat, falsch ist. Warum das so ist, habe ich hier noch einmal dokumentiert:

Forenfunktionen fuer Moderatoren und User
Oder anders ausgedrueckt: Ekkard hat nicht etwa irgendein nebuloeses Gefuehl, dass ich Deinen Beitrag nicht loeschen wuerde, sondern er weiss mit hundertprozentiger Sicherheit, dass ich den Beitrag von Dir nicht geloescht habe. Ich empfinde Deine bodenlosen Anschuldigungen langsam aber sicher als unverschaemte Frechheit.

Wahrscheinlich hast Du Deinen Beitrag in der Voransicht angeschaut, aber nie abgesandt. Ist mir auch schon passiert.

Zum Rest: Du magst schlicht nicht, was ich schreibe. Dass Du oefter mal falsche Tatsachenbehauptungen machst - wie uebrigens auch schon wieder in diesem Thread - darf und wird nicht unbeantwortet bleiben.
Zitieren
#20
Hallo 'Rosenzweig',

(03-09-2022, 12:24)Rosenzweig schrieb: der Beitrag ist definitiv verschwunden und auch die Aussage Ulans, ich würde das Selbstzitieren überstrapazieren, weist  darauf hin, manipuliert zu haben.
Das trifft objektiv nicht zu. Ich werde auch nichts weiter zu deinem Beitrag schreiben. Du drückst ein Bisschen zuviel auf und provozierst eine "Rechtfertigungsfalle", die wie im Kindergarten endet.

Wenn dir unser Forum nicht passt, dann lass' uns diesen Wunsch wissen. Wir löschen gerne deinen Account.

Bezüglich Administrator, siehe ganz unten nach unter "Kontakt".
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [geteilt] Die Lehre der Göttlichen Liebe von Jesus Sinai 1 129 24-10-2022, 09:27
Letzter Beitrag: Ulan
  [geteilt] Die Lehre der Göttlichen Liebe von Jesus Mönch 4 231 23-10-2022, 01:34
Letzter Beitrag: Mönch
  [geteilt] Vom Dritten Konzil von Toledo zu Mohammed Sinai 1 613 11-10-2022, 11:12
Letzter Beitrag: Bion

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste