Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zwei Kriege halten uns im Atem
(05-12-2023, 17:28)obkobk schrieb: Bist du nun Moderator oder keiner? Darauf hinzuweisen musst du nun einmal aushalten. Sonst halte dich komplett raus aus Sachdiskussionen. Danach dann die Moderatorkeule zu schwingen und Zensur anzudrohen, passt genau in diese Schiene

dir wird keine "Zensur angedroht" (deine meinung darfst du haben und äußern, und sei sie noch so verquer), sondern nur darauf hingewiesen, daß es konsequenzen haben kann, andere ungerechtfertigt der lüge zu bezichtigen - also zu verleumden

Zitat:Der einzige, der Unwahrheiten verbreitet, bist du

in keiner weise. nicht, daß du je versucht hättest, deine frei erfunden anschuldigung der lüge auch zu belegen

Zitat:Passt auch zu der scheinheiligen Begründung, dass Waffenlieferungen "Hilfe" wären

was ist daran scheinheilig?

es wird um genau diese hilfe gebeten

Zitat:Du gehst von dieser verquerten Ethik auch nicht weg, da erübrigt sich jede Diskussion

weil du deine verquere ethik nicht erläutern kannst?

darum gebeten worden bist du mittlerweile ja öfter als genug

Zitat:Und was du glaubst, dass ich bin... das interessiert selbst mich nicht! Zumindest kein Kriegstreiber wie du!

die nächste beleidigung?

du legst es offenbar an darauf, gesperrt zu werden. treibt das dein ego voran, dich dann als märtyrer zu fühlen?





so, das lag mir jetzt einfach quer im magen - daher mußte ich es auskotzen

in der sache würde ich aber immer noch gerne wissen, nach welcher ethik du denn wie handelst, wenn dich jemand, der angegriffen wird, um hilfe bittet
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Beitrag #96
(04-12-2023, 13:40)Ulan schrieb:
(04-12-2023, 05:48)obkobk schrieb: Das Märchen von der Hilfe durch Waffenlieferungen. Eine Begründung, die einigermaßen standhält, hast du bis jetzt nicht geliefert.

Doch, habe ich. Es nennt sich Hilfeleistung fuer jemanden, der um diese Hilfe bittet.

Schön langsam schälen sich die Positionen heraus. "Gerechter Krieg" gegen "Waffen weg!"
Na, die "Ethik" ist doch ersichtlich: Würde ich bedroht, 'obkobk' stünde dabei und hätte einen Knüppel, den er mir leihen könnte. Dann kommt es darauf an, ob der mich Bedrohende ein Russe ist oder jemand anderes.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Damit die Diskussion interessant wird, bringe ich ein spannendes Beispiel.
Als 1944 die USA in der Normandie landeten und gegen Nazideutschland vorrückten, führten sie die Wehrpflicht ein. Mit der Begründung, unterdrückten Völkern zu Hilfe zu kommen. Die Zeugen Jehovas (damals anderer Name) verweigerten jedoch alle die Einberufungsbefehle mit der Begründung der Neutralität und kamen dafür ins Gefängnis!
(05-12-2023, 22:09)Sinai schrieb: Damit die Diskussion interessant wird, bringe ich ein spannendes Beispiel.
Als 1944 die USA in der Normandie landeten und gegen Nazideutschland vorrückten, führten sie die Wehrpflicht ein. Mit der Begründung, unterdrückten Völkern zu Hilfe zu kommen. Die Zeugen Jehovas (damals anderer Name) verweigerten jedoch alle die Einberufungsbefehle mit der Begründung der Neutralität und kamen dafür ins Gefängnis!

Obwohl die Zeugen Jehovas ansonsten ganz und gar nicht neutral sind. Einer, der sogar hier im Forum mitgeschrieben hat, hat mir mal gestanden, dass er beim berühmten biblischen Endzeitkrieg (Harmagedon) gegen die störischen "Weltmenschen", gerne als Freiwilliger mitkämpfen wolle, falls es die Wachturmgesellschaft ausdrücklich erlauben sollte.
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
(05-12-2023, 22:31)Geobacter schrieb:
(05-12-2023, 22:09)Sinai schrieb: Obwohl die Zeugen Jehovas ansonsten ganz und gar nicht neutral sind, Einer, der sogar hier im Forum mitgeschrieben hat, hat mir sogar gestanden, dass er beim berühmten biblischen Endzeitkrieg (Harmagedon) gegen die störischen "Weltmenschen", gerne als Freiwilliger mitkämpfen wolle, falls es die Wachturmgesellschaft ausdrücklich erlauben sollte.

Das glaub ich dir aber nicht, dass es ein Zeuge Jehovas war, der so was schrieb
Denn die Zeugen Jehovas gehen von einem übernatürlichen Krieg aus, und da haben Menschen keinen Wert als Soldaten
(05-12-2023, 22:35)Sinai schrieb:
(05-12-2023, 22:31)Geobacter schrieb:
(05-12-2023, 22:09)Sinai schrieb: Obwohl die Zeugen Jehovas ansonsten ganz und gar nicht neutral sind, Einer, der sogar hier im Forum mitgeschrieben hat, hat mir sogar gestanden, dass er beim berühmten biblischen Endzeitkrieg (Harmagedon) gegen die störischen "Weltmenschen", gerne als Freiwilliger mitkämpfen wolle, falls es die Wachturmgesellschaft ausdrücklich erlauben sollte.

Das glaub ich dir aber nicht, dass es ein Zeuge Jehovas war, der so was schrieb
Denn die Zeugen Jehovas gehen von einem übernatürlichen Krieg aus, und da haben Menschen keinen Wert als Soldaten

Naja.. bei den ZJ haben Weltmenschen generell keinen Wert. Und was die Zeugen glauben oder nicht glauben dürfen, entscheidet ganz allein nur die WTG mit ihrer "geistigen Speise zur rechten Zeit"...
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
(05-12-2023, 17:28)obkobk schrieb: Bist du nun Moderator oder keiner? Darauf hinzuweisen musst du nun einmal aushalten.

Ich bin einer, nur was hatte das mit unserer Diskussion zu tun? Wurdest Du irgendwo moderiert? Nein? Also, was soll das?

Das Problem mit Deiner Aussage war, dass Du durch Deine Luege, ich haette gelogen, gleichzeitig noch das Moderatoren-Amt anschwaerzen wolltest. Dein Vorwurf war, dass ein Moderator sich in dieser Funktion unehrenhaft verhaelt. Das war nicht nur eine vollkommen falsche Anschuldigung, sondern Dein Versuch, ueber die Einbindung der Moderatorenfunktion in Deine Argumentation einen Hebel in der Diskussion zu finden, wahrscheinlich sogar die anderen Moderatoren darauf aufmerksam zu machen.

Mich persoenlich zu beleidigen, kann ich aushalten. Was wir hier nicht dulden - und ich wiederhole das jetzt noch einmal ganz klar - ist, dass die Moderatorenfunktion hier durch falsche Anschuldigungen in Verruf gebracht wird. So etwas wird durchaus mit Sperren geahndet. Und ja, diese Warnung an Dich ist aufrecht.

(05-12-2023, 17:28)obkobk schrieb: Sonst halte dich komplett raus aus Sachdiskussionen.

Das haettest Du wohl gerne, wird aber nicht passieren.

(05-12-2023, 17:28)obkobk schrieb: Danach dann die Moderatorkeule zu schwingen und Zensur anzudrohen, passt genau in diese Schiene.

Wurde irgendeine Moderatorenkeule geschwungen? Nein. Also sagst Du schon wieder die Unwahrheit. Und nein, es wurde keine "Zensur" angedroht, sondern Du wurdest aufgefordert, Dich an die Forenregeln zu halten.

(05-12-2023, 17:28)obkobk schrieb: Der einzige, der Unwahrheiten verbreitet, bist du.

Echt jetzt? Du hast "Post 69" sogar wieder aufgerufen, der eindeutig zeigt, dass Du die Unwahrheit gesagt hattest.

(05-12-2023, 17:28)obkobk schrieb: Passt auch zu der scheinheiligen Begründung, dass Waffenlieferungen "Hilfe" wären. Du gehst von dieser verquerten Ethik auch nicht weg, da erübrigt sich jede Diskussion.

Und was du glaubst, dass ich bin... das interessiert selbst mich nicht! Zumindest kein Kriegstreiber wie du!

Und wie erwartet wurde mit keinem Wort auf irgendwelche Fragen eingegangen. Wenn Du so etwas als "Diskussion" empfindest, dann bist Du auf dem Holzweg.


Aber hier noch mal etwas zum Inhalt Deiner Haltung: Zu Beginn unserer Diskussion hatte ich Dir durchaus noch abgenommen, dass Dir Menschenleben irgendwie am Herzen liegen, also ein ehrliches Interesse daran vorliegt, das so viele Menschen wie moeglich keiner Kriegseinwirkung ausgesetzt werden. Das halte ich mittlerweile fuer lediglich vorgeschoben. Von jemandem, der tatsaechlich gegen Krieg ist, wuerde ich zumindest das Naheliegendste erwarten: eine Verurteilung desjenigen, der diesen Krieg angefangen hat und dem es obliegt, diesen auch zu beenden. Aber nein, davor scheust Du Dich wie der Teufel das Weihwasser. Und an dem Punkt hast Du auch noch das letzte Koernchen Glaubwuerdigkeit verspielt, das Dir bis zu diesem Punkt verblieben war.

Edit: Und sage jetzt nicht, dass Dir die Akteure egal sind. Du hast ja Russland durchaus erwaehnt: naemlich als der Vorwurf von Dir kam, unser Ziel waere, Russland zu zerstoeren. Du hast den Taeter zum Opfer gemacht. Einfach perfekt.
(05-12-2023, 21:59)Sinai schrieb: Schön langsam schälen sich die Positionen heraus. "Gerechter Krieg" gegen "Waffen weg!"

Ach was! Wie Du zurecht schon erwaehnt hast, sind ja eigentlich zwei Kriege hier Thema, aber das Interesse von obkobk ist ja offensichtlich recht einseitig. Es geht ihm nur darum, dass der arme russische Fuehrer durch unsere Waffenlieferungen geradezu gezwungen wurde, Europa mit Krieg zu ueberziehen. In seiner Perfektion erlaubte es ihm eine Eingebung, dies vorherzusagen, weshalb er gar nicht anders konnte, als anzufangen, Ukrainer abzuschlachten und seine eigenen ethnischen Minderheiten zu verheizen. Das dafuer Leute wie d.n., Bion, petronius oder ich Schuld tragen, sollte jedem einsichtig sein. Das muesste Dir als altem Putin-Fan doch das Herz waermen.
Sag mal Obkobk, wieviel verdient man den an prorussischer Propaganda? Du spielst hier immer die selbe Platte ab, mit einem gewaltigen Kratzer..
Deine Aussage ist zusammengefasst: Haltet euch aus der Ukraine raus, lasst sie das mit Russland alleine auskämpfen, dann gibt's ganz schnell eine Befriedung und sie wird wieder in die neue Sowjetunion unter Putin zurückgeholt.

Du quasselst von Ethik und Moral, ohne auch nur in einem einzigen Post irgendwie deinen Standpunkt darzulegen,... immer nur die selbe Platte: Wer die Ukraine mit Waffen unterstützt ist ein Kriegstreiber...

Dass der Scheiß von Putin angefangen wurde und wir lediglich, mit allen Konsequenzen, bereit sind, einem angegriffenen Volk mit dem zu helfen, worum es uns bittet, und das sind in dieser Situation, neben diversen Wirtschaftsgütern nun mal hauptsachlich Waffen, ist von dir in keinster weise berücksichtigt worden..
darum auch mein aufkeimender Verdacht, dass da von deiner Seite eine propagandistische Aufgabe erledigt wird,.. monetär entlohnt?
Aut viam inveniam aut faciam
(05-12-2023, 22:01)Ekkard schrieb: Na, die "Ethik" ist doch ersichtlich: Würde ich bedroht, 'obkobk' stünde dabei und hätte einen Knüppel, den er mir leihen könnte. Dann kommt es darauf an, ob der mich Bedrohende ein Russe ist oder jemand anderes.

böse, böse...

aber genau so siehts aus
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
(05-12-2023, 22:09)Sinai schrieb: Die Zeugen Jehovas...verweigerten jedoch alle die Einberufungsbefehle mit der Begründung der Neutralität

das glaub ich kaum
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Erneute Verleumdungen von obkobk nach Feedback abgetrennt. Thema geschlossen.


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Europa der zwei Geschwindigkeiten ? Sinai 20 2738 06-12-2023, 19:38
Letzter Beitrag: petronius
  Österreicher und Schweizer halten an ihrer Neutralität fest Sinai 0 942 02-06-2022, 23:24
Letzter Beitrag: Sinai
  Nach zwei Monaten dürfen die Bewohner Wuhans langsam wieder raus Sinai 14 9045 26-03-2020, 11:26
Letzter Beitrag: Geobacter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste