Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Krone der Schöpfung
#46
(07-04-2010, 00:09)petronius schrieb: o wie praktisch. wer deinen absurden zirkelschlüssen nicht folgen mag, ist also ein affe... :bduh:

Das war evolutionsbezogen, weil der Affe (Beispiel) sich im Gegensatz zum Menschen weiterentwickelt aber geistig Affe bleibt und deshalb nie die Krone wird. Im Forum sind viele die Gott suchen und ich glaube ihr schreibt nur deshalb hier, um sie mit dem pfauartigen herausschmücken eures "Intellekts" davon abzuhalten. Seid eben wie Schriftgelehrte und Pharisäer. Jesus nennt sie "Blinde".
Zitieren
#47
Warum schließt Du aus, dass auch andere Tiere irgendwann einmal höhere Intelligenz, eine
komplexe Sprache und Kultur entwickeln? Außer den richtigen Umweltbedingungen (dazu
gehört auch, dass wir nicht weiter Lebensraum vernichten) gehört da nicht viel zu...

Was meinst Du mit "Schriftgelehrte" in Verbindung mit "blind"? Wer ist damit gemeint?
Der Wissenschaftler denkt über seine Umwelt nach, entwirft eine Theorie die sie erklären soll, überprüft seine Theorie anhand von Experimenten an der Realität, verwirft sie wenn sie sich als falsch erweist und sucht nach einer besseren Erklärung.
Zitieren
#48
Ich finde seine Bemerkungen nicht weiter unter der Gürtellinie als ihr Affenvergleich.
Zitieren
#49
(07-04-2010, 08:41)elwaps schrieb: Warum schließt Du aus, dass auch andere Tiere irgendwann einmal höhere Intelligenz, eine
komplexe Sprache und Kultur entwickeln? Außer den richtigen Umweltbedingungen (dazu
gehört auch, dass wir nicht weiter Lebensraum vernichten) gehört da nicht viel zu...

Was meinst Du mit "Schriftgelehrte" in Verbindung mit "blind"? Wer ist damit gemeint?

Meine Argumentation bezieht sich u.a. auf 1 Mose 1,26.
Und zu den Schriftgelehrten:
Jesus nennt sie Blinde weil sie Gott nicht mit dem Herzen suchen, sondern glauben ihn im Gesetz zu haben.
Und weil eben sie die Schrift haben und die Macht sie aus ihrer Sicht zu deuten sowie danach zu strafen, wird auch das Volk gehindert Gott mit dem Herzen zu finden. "Wem der Schuh passt, der soll ihn sich anziehen."
Zitieren
#50
Darf ich das mal interpretieren?

Jesus verurteilt die Wissenschaft (ich beziehe "Schriftgelehrte" mal nicht auf nicht-Analphabeten)
weil sie Gott nicht mit dem Herzen sucht sondern materialistisch denkt? Hätten alle Menschen
dieses Stück Schrift ausgelebt wären wir heute bestenfalls im Mittelalter...
Der Wissenschaftler denkt über seine Umwelt nach, entwirft eine Theorie die sie erklären soll, überprüft seine Theorie anhand von Experimenten an der Realität, verwirft sie wenn sie sich als falsch erweist und sucht nach einer besseren Erklärung.
Zitieren
#51
Indy, es wäre nett, wenn du in Zukunft nicht nur "ich beziehe mich auf 1. Mose XY" schreibst, sondern den entsprechenden Vers auch gleich zitierst, damit wir nicht alle danach suchen müssen, wenn wir die Bibel nicht auswendig kennen.

Sind "Schrift-Gelehrte" wirklich Analphabeten? Sind damit nicht jene gemeint, die "Die Schrift", also die heiligen Bücher, studiert haben, Gelehrte auf diesem Fachgebiet? Man könnte es auch so interpretieren, dass Jesus gegen die jüdischen Ober-Rabbis schiesst Icon_wink
Zitieren
#52
(07-04-2010, 09:40)Romero schrieb: Indy, es wäre nett, wenn du in Zukunft nicht nur "ich beziehe mich auf 1. Mose XY" schreibst, sondern den entsprechenden Vers auch gleich zitierst, damit wir nicht alle danach suchen müssen, wenn wir die Bibel nicht auswendig kennen.

Sind "Schrift-Gelehrte" wirklich Analphabeten? Sind damit nicht jene gemeint, die "Die Schrift", also die heiligen Bücher, studiert haben, Gelehrte auf diesem Fachgebiet? Man könnte es auch so interpretieren, dass Jesus gegen die jüdischen Ober-Rabbis schiesst Icon_wink
Worauf sich Indymaya bezieht, stammt aus der Genesis und bezieht sich auf die Schaffung des Menschen (1. Mose 1, 26+27): 26 Dann sprach Gott: »Nun wollen wir Menschen machen, ein Abbild von uns, das uns ähnlich ist! Sie sollen Macht haben über die Fische im Meer, über die Vögel in der Luft, über das Vieh und alle Tiere auf der Erde und über alles, was auf dem Boden kriecht.«
27 So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie als Mann und als Frau.


Hier wird unverkennbar das Dasein des Menschen, seine geistige Fähigkeit als "Macht" dargestellt. Und? Hat der Mensch diese Macht? Ich denke ja, auch wenn sie uns und der Natur so langsam "über den Kopf wächst".
Damit sind Tatsachen gemeint, die man erst noch zu bewerten hat - mit dem Herzen finden muss! Richtig daran ist, dass dieses "mit dem Herzen finden", nicht allein im Text zu finden ist. Auch das eine Wahrheit.

Schriftgelehrte, und ich ergänze: Juristen, Wissenschaftler, Wörtlichnehmer, sind gewiss keine Ignoranten (Analphabeten), jedoch ergeben sich aktuelle Wertschätzungen erst durch das Leben. Insofern wird der Hochwertbegriff "Krone der Schöpfung" doch erheblich relativiert und bezieht sich ganz sicher nicht auf die biologische Seite der Menschen.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#53
(07-04-2010, 09:26)elwaps schrieb: Darf ich das mal interpretieren?

Jesus verurteilt die Wissenschaft (ich beziehe "Schriftgelehrte" mal nicht auf nicht-Analphabeten)
weil sie Gott nicht mit dem Herzen sucht sondern materialistisch denkt?

Jesus verurteilt nicht. Die Schriftgelehrten zur Zeit Jesu waren keine Wissenschaftler in dem Sinne sondern eine Elite die Zugang zu den heiligen Schriften hatte und im Stande war sie zu lesen.
Über Generationen haben sie die Schrift, zu ihrem und Anderer Vorteil immer mehr verwässert und die Hauptlast der "Befolgung" dem Volk auferlegt. Deshalb sind sie für den wahren Geist der Schriften blind geworden und haben deren Erfüllung in Jesus nicht erkannt. (blind)
Das materialistische Denken, ist doch das, was dem Menschen, in deinen Augen, die Krone nimmt. Zum Glück aber gibt es auch die Anderen. Denn das Vorhaben Gottes wird der Mensch nicht vereiteln auch nicht in millionen Jahren.
Zitieren
#54
Ah... klar... jetzt versteh ichs! Früher konnte nur eine kleine Elite lesen (ich vergaß) und hatte damit
natürlich die Macht, dem einfachen Volk alles mögliche als "Gottes Worte" zu verkaufen. Macht Sinn.
Der Wissenschaftler denkt über seine Umwelt nach, entwirft eine Theorie die sie erklären soll, überprüft seine Theorie anhand von Experimenten an der Realität, verwirft sie wenn sie sich als falsch erweist und sucht nach einer besseren Erklärung.
Zitieren
#55
(07-04-2010, 08:20)d.n. schrieb: Petro bitte nicht ausfallend werden

(07-04-2010, 08:20)elwaps schrieb: Jo, manches geht dann doch "unter die Gürtellinie"...

wärt ihr so freundlich, mir zu erklären, was an meinem beitrag "ausfallend" war oder "unter die Gürtellinie" gegangen sein soll?

nicht ich habe als erster von armutszeugnissen oder affen gesprochen, sondern nur indy referiert
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#56
(07-04-2010, 08:34)indymaya schrieb: Das war evolutionsbezogen, weil der Affe (Beispiel) sich im Gegensatz zum Menschen weiterentwickelt aber geistig Affe bleibt

du verstehst eben leider die evolution nicht

niemand kann sagen, ob sich nicht ein weiterer affe geistig weiter entwickelt bis zum heute beim homo sapiens etablierten niveau

Zitat:und deshalb nie die Krone wird

diese aussage ist leider, sachlich gesehen, völliger blödsinn. du sollst nicht immer deine privatfantasien mit naturwissenschaftlichen sachverhalten vermischen - aber natürlich bleibt es dir unenommen, dich selber auch dann noch für die "krone der schöpfung" zu halten, wenn ein anderer primat homo sapiens längst überholt hat

gekrönte häupter waren ja nicht selten - objektiv betrachtet - kretins

Zitat:Im Forum sind viele die Gott suchen und ich glaube ihr schreibt nur deshalb hier, um sie mit dem pfauartigen herausschmücken eures "Intellekts" davon abzuhalten

ach weißt du... sich selber für die "krone der schöpfung" zu halten und dann anderen "pfauartiges" verhalten vorzuwerfen, das stimuliert höchstens meinen lachreiz - auch wenn es eigentlich recht traurig ist
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#57
(07-04-2010, 13:12)petronius schrieb: du verstehst eben leider die evolution nicht

Aaaah... Der Evolutionsflüsterer.
Zitieren
#58
(07-04-2010, 11:22)Ekkard schrieb:
(07-04-2010, 09:40)Romero schrieb: Indy, es wäre nett, wenn du in Zukunft nicht nur "ich beziehe mich auf 1. Mose XY" schreibst, sondern den entsprechenden Vers auch gleich zitierst, damit wir nicht alle danach suchen müssen, wenn wir die Bibel nicht auswendig kennen.

Sind "Schrift-Gelehrte" wirklich Analphabeten? Sind damit nicht jene gemeint, die "Die Schrift", also die heiligen Bücher, studiert haben, Gelehrte auf diesem Fachgebiet? Man könnte es auch so interpretieren, dass Jesus gegen die jüdischen Ober-Rabbis schiesst Icon_wink
Worauf sich Indymaya bezieht, stammt aus der Genesis und bezieht sich auf die Schaffung des Menschen (1. Mose 1, 26+27): 26 Dann sprach Gott: »Nun wollen wir Menschen machen, ein Abbild von uns, das uns ähnlich ist! Sie sollen Macht haben über die Fische im Meer, über die Vögel in der Luft, über das Vieh und alle Tiere auf der Erde und über alles, was auf dem Boden kriecht.«
27 So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie als Mann und als Frau.


Hier wird unverkennbar das Dasein des Menschen, seine geistige Fähigkeit als "Macht" dargestellt. Und? Hat der Mensch diese Macht? Ich denke ja, auch wenn sie uns und der Natur so langsam "über den Kopf wächst".
Damit sind Tatsachen gemeint, die man erst noch zu bewerten hat - mit dem Herzen finden muss! Richtig daran ist, dass dieses "mit dem Herzen finden", nicht allein im Text zu finden ist. Auch das eine Wahrheit.

Schriftgelehrte, und ich ergänze: Juristen, Wissenschaftler, Wörtlichnehmer, sind gewiss keine Ignoranten (Analphabeten), jedoch ergeben sich aktuelle Wertschätzungen erst durch das Leben. Insofern wird der Hochwertbegriff "Krone der Schöpfung" doch erheblich relativiert und bezieht sich ganz sicher nicht auf die biologische Seite der Menschen.

Danke für die Erklärung zu 1. Mose 1,26+27.

Entschuldige, ich habe mich verschrieben. Ich meinte natürlich "sind Schriftgelehrte wirklich NICHT-Analphabeten?". Das hätte eigentlich so einen Bezug zu elwaps vorhergehenden Beitrag herstellen sollen. Es ist ziemlich logisch, dass mit "Schriftgelehrte" keine Analphabeten gemeint sind Icon_wink Meine Erklärung dazu, was ich unter Schriftgelehrte verstehe:

Romero schrieb:Sind damit nicht jene gemeint, die "Die Schrift", also die heiligen Bücher, studiert haben, Gelehrte auf diesem Fachgebiet?

damit war genau das gemeint, was Indy in einfacheren Worten zusammengefasst hat:

Zitat:Elite die Zugang zu den heiligen Schriften hatte
Zitieren
#59
(07-04-2010, 13:26)indymaya schrieb:
(07-04-2010, 13:12)petronius schrieb: du verstehst eben leider die evolution nicht

Aaaah... Der Evolutionsflüsterer.

das ist eben dein problem: du hältst evolution für was esoterisches - weil du eben wissenschaft weder verstehst noch das auch nur überhaupt willst

das sei dir ja auch unbenommen - nur solltest du dann nicht meinen, bei solchen themen mitreden zu müssen

wissenschaftlich/biologisch ist jegliches gerede von einer "krone der schöpfung" nur leeres geschwätz. gläubische selbstgefällligkeit fällt unter eine andere kategorie und steht natürlich jedem zu, so wie der glaube an den osterhasen oder die unsichtbaren grün-rosa karierten elefanten, welche auf der rückseite des mondes leben
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#60
(07-04-2010, 13:12)petronius schrieb: du verstehst eben leider die evolution nicht

niemand kann sagen, ob sich nicht ein weiterer affe geistig weiter entwickelt bis zum heute beim homo sapiens etablierten niveau
Niemand? Weiterentwickelter Affe bis zum heutigen Niveau des Homo Sapiens? Was haben wir denn da? Noch ein Mensch! Da kannst du Dir den Umweg über einen anderen Affen sparen und stattdessen deine Frau schwängern.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Question Warum Schöpfung? Keksdose 182 171014 11-06-2012, 15:09
Letzter Beitrag: Keksdose
  Das Alter der Schöpfung wojciech 2 2700 21-07-2008, 17:56
Letzter Beitrag: Suspended

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste