Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Light-Christen
#46
(25-04-2010, 18:20)Romero schrieb: Das ist nicht ganz korrekt, Fodina. Ich habe mich für gar nichts entschieden. Deinem Glauben nach, straft mich Gott für etwas, was meine Ururururururururur[...]urgrossmutter Eva getan hat.

Das finde ich doch ziemlich ungnädig von ihm, findest du nicht?

Musst du unter Schmerzen gebären?
Zitieren
#47
(25-04-2010, 18:38)indymaya schrieb:
(25-04-2010, 18:20)Romero schrieb: Das ist nicht ganz korrekt, Fodina. Ich habe mich für gar nichts entschieden. Deinem Glauben nach, straft mich Gott für etwas, was meine Ururururururururur[...]urgrossmutter Eva getan hat.

Das finde ich doch ziemlich ungnädig von ihm, findest du nicht?

Musst du unter Schmerzen gebären?

Ich muss im Schweisse meines Angesichts mein Brot essen (arbeiten gehen) und zur Erde werden, aus der ich angeblich genommen bin (sterben). Kein Paradies weit und breit.

Das nächste Mal selber denken, ja?



(25-04-2010, 18:37)humanist schrieb: Und ich wollte auch gar nicht, dass sich Jesus für mich opfert. Habe ich jetzt einen Mensch auf dem Gewissen?

Ganz sicher nicht. Wenn schon 1/3 Gott.
Zitieren
#48
(25-04-2010, 19:35)Romero schrieb: Ich muss im Schweisse meines Angesichts mein Brot essen (arbeiten gehen) und zur Erde werden, aus der ich angeblich genommen bin (sterben). Kein Paradies weit und breit.
Was willst Du, Mitleid? Oder suchst Du Gott, der Deinem Leben einen Sinn geben kann und ewiges Leben?
Zitieren
#49
@indymaya

Mich würde mal ernsthaft interessiern ob Atheisten, welche ein moralisch gutes Leben führen und für ihre Nächsten da sind und im Grunde fast alle Gebote und Grundsätze des Christentums leben, mit dem Unterschied dass sie nicht an Gott glauben, auch in den Himmel kommen (was auch immer man darunter vertehen mag)?
Und wie sieht es mit Menschen aus die niemals mit dem Christentum in Berührung kamen?
Der Sohn eines Pfarrers sagte mir einmal, dass es nur darauf ankommt ob man ein gutes Leben führt und für seine Mitmenschen da ist. Der Glaube ist da eher untergeordnet.
Wie siehst du das?
Zitieren
#50
(25-04-2010, 20:44)Gundi schrieb: @indymaya

Mich würde mal ernsthaft interessiern ob Atheisten, welche ein moralisch gutes Leben führen und für ihre Nächsten da sind und im Grunde fast alle Gebote und Grundsätze des Christentums leben, mit dem Unterschied dass sie nicht an Gott glauben, auch in den Himmel kommen (was auch immer man darunter vertehen mag)?
Und wie sieht es mit Menschen aus die niemals mit dem Christentum in Berührung kamen?
Der Sohn eines Pfarrers sagte mir einmal, dass es nur darauf ankommt ob man ein gutes Leben führt und für seine Mitmenschen da ist. Der Glaube ist da eher untergeordnet.
Wie siehst du das?
Alle Menschen haben von Gott eine Seele erhalten. Also ist in jedem Menschen ein "Funke" Gottes. Wer nun gerecht ist, auch wenn er Gott nicht kennt, erfüllt den Willen Gottes auch ohne Gebote und Gesetze.
Wenn Menschen an Gott glauben, halten aber seine Gebote nicht sind sie ungerecht und es wäre besser sie hätten nicht "geglaubt"
Zitieren
#51
(25-04-2010, 21:53)indymaya schrieb: Alle Menschen haben von Gott eine Seele erhalten. Also ist in jedem Menschen ein "Funke" Gottes. Wer nun gerecht ist, auch wenn er Gott nicht kennt, erfüllt den Willen Gottes auch ohne Gebote und Gesetze.
Wenn Menschen an Gott glauben, halten aber seine Gebote nicht sind sie ungerecht und es wäre besser sie hätten nicht "geglaubt"

Verstehe. Vielen Dank für die Antwort.
Zitieren
#52
(25-04-2010, 19:49)indymaya schrieb:
(25-04-2010, 19:35)Romero schrieb: Ich muss im Schweisse meines Angesichts mein Brot essen (arbeiten gehen) und zur Erde werden, aus der ich angeblich genommen bin (sterben). Kein Paradies weit und breit.
Was willst Du, Mitleid? Oder suchst Du Gott, der Deinem Leben einen Sinn geben kann und ewiges Leben?

was hat das eine mit dem anderen zu tun?

willst du damit sagen, daß nach gott zu suchen (warum man das denn eigentlich überhaupt wollen sollte, ist ja wieder eine andere sache) eine schweißtreibende angelegenheit ist? nimmt man dein heiliges buch ernst, wurde romero ja das von ihm beschrieben von deinem gott auferlegt

ewiges leben - jo mei...

wem dieser ungedeckte scheck auf eine grandiose zukunft als "sinn des lebens" genügt - es gibt halt auch angebote für die schlichteren gemüter unter uns
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#53
(25-04-2010, 22:17)Gundi schrieb:
(25-04-2010, 21:53)indymaya schrieb: Alle Menschen haben von Gott eine Seele erhalten. Also ist in jedem Menschen ein "Funke" Gottes. Wer nun gerecht ist, auch wenn er Gott nicht kennt, erfüllt den Willen Gottes auch ohne Gebote und Gesetze.
Wenn Menschen an Gott glauben, halten aber seine Gebote nicht sind sie ungerecht und es wäre besser sie hätten nicht "geglaubt"

Verstehe. Vielen Dank für die Antwort.

ich verstehe eigentlich nicht wirklich bzw. weiß immer noch nicht die konkrete antwort indymayas auf deine frage nach dem "auch in den Himmel kommen"

werde ich als "gerechter" ungläubiger also ebenso wie die und zusammen mit den "gerechten" gläubigen das ewige leben genießen?

ein einfaches "ja" hätte gereicht. so frage ich mich, ob die vielen worte nicht doch etwas anderes zu bedeuten haben
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#54
(25-04-2010, 22:19)petronius schrieb: ewiges leben - jo mei...

wem dieser ungedeckte scheck auf eine grandiose zukunft als "sinn des lebens" genügt - es gibt halt auch angebote für die schlichteren gemüter unter uns
Sinn des Lebens ist die Liebe.
Ewiges Leben ist der Lohn.
Liebe ist keine Arbeit aber Lohn ist Lohn.
Zitieren
#55
(25-04-2010, 22:27)indymaya schrieb: Sinn des Lebens ist die Liebe.
Ewiges Leben ist der Lohn.
Liebe ist keine Arbeit aber Lohn ist Lohn.

und wo kommt jetzt romeros schweiß her? denn von liebe war gar nicht die rede, auch wenn du jetzt schon wieder einfach eine neue baustelle aufmachen willst, weil du argumenativ k.o. bist

bleib bei der sache
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#56
Indy, das ist ja ein netter Spruch, sehr hübsch. aber Argument in einer Diskussion ist es nicht.
Gruß
Motte

Zitieren
#57
(25-04-2010, 23:18)petronius schrieb: und wo kommt jetzt romeros schweiß her? denn von liebe war gar nicht die rede, auch wenn du jetzt schon wieder einfach eine neue baustelle aufmachen willst, weil du argumenativ k.o. bist

bleib bei der sache
Wo Romero schwitzt interessiert mich nicht!
Wer auf Jesus hört, liebt (mehr oder weniger), für das "weniger" hilft uns
Gott wenn wir mit Jesus im Herzen darum bitten. Liebe ist der einzige Weg der Ungerechten, gerecht zu werden.
Jesus ist nicht gestorben und auferstanden für die "Gesunden", sondern die Kranken brauchen den "Arzt".
Wenn aber (z.B.) jemand glaubt er wird nach seinem Leben eine Kuh, dann ist er doch glücklich wenn er ins Gras beißt. Was mit ihm (seiner Seele) nach seinem Tod geschieht weiß nur Gott, Er aber ist gerecht.
Vieleicht erfüllt er sogar seinen Wunsch.
Ein "Satter" klagt, das er nicht im Paradie lebt obwohl anderswo Millionen hungern und verhungern und lästert, dabei wäre die Nahrung, die Gott den Menschen gibt, mehr als ausreichend für Alle.
Also sind es die egoistischen, lieblosen Menschen selbst, die unsere Welt nicht zum Paradies werden lassen.
Zitieren
#58
(26-04-2010, 08:33)indymaya schrieb:
(25-04-2010, 23:18)petronius schrieb: und wo kommt jetzt romeros schweiß her? denn von liebe war gar nicht die rede, auch wenn du jetzt schon wieder einfach eine neue baustelle aufmachen willst, weil du argumenativ k.o. bist

bleib bei der sache
Wo Romero schwitzt interessiert mich nicht!

Und vor allem warum, gell :icon_cheesygrin:



(26-04-2010, 08:33)indymaya schrieb: Wer auf Jesus hört, liebt (mehr oder weniger), für das "weniger" hilft uns
Gott wenn wir mit Jesus im Herzen darum bitten. Liebe ist der einzige Weg der Ungerechten, gerecht zu werden.

Jesus hier, Jesus da. Haben wir nicht grad von Leuten geredet, die Jesus gar nicht kennen?

(26-04-2010, 08:33)indymaya schrieb: Jesus ist nicht gestorben und auferstanden für die "Gesunden", sondern die Kranken brauchen den "Arzt".

Jaja, das hat der olle Jesus auch gesagt.

(26-04-2010, 08:33)indymaya schrieb: Wenn aber (z.B.) jemand glaubt er wird nach seinem Leben eine Kuh, dann ist er doch glücklich wenn er ins Gras beißt.


Auch noch lustig machen über Andersgläubige, was.


(26-04-2010, 08:33)indymaya schrieb: Was mit ihm (seiner Seele) nach seinem Tod geschieht weiß nur Gott, Er aber ist gerecht.
Vieleicht erfüllt er sogar seinen Wunsch.


Achja? Gott lässt zu, dass Nicht-Christen wiedergeboren werden. Mit anderen Worten: Ich kann glauben, was ich will, lieben und brav sein, und dann wird mir das erfüllt, woran immer ich glaube? Mein Traum vom Himmel voller nackter Weiber kommt in greifbare nähe. :icon_cheesygrin:


(26-04-2010, 08:33)indymaya schrieb: Ein "Satter" klagt, das er nicht im Paradie lebt obwohl anderswo Millionen hungern und verhungern und lästert, dabei wäre die Nahrung, die Gott den Menschen gibt, mehr als ausreichend für Alle.
Also sind es die egoistischen, lieblosen Menschen selbst, die unsere Welt nicht zum Paradies werden lassen.

Nene, Gott hat uns rausgeschmissen und uns zu Egos gemacht.
Zitieren
#59
(26-04-2010, 09:40)Romero schrieb: Nene, Gott hat uns rausgeschmissen und uns zu Egos gemacht.

Wer ist "uns"? Nicht alle sind "Egos"!
Zitieren
#60
(26-04-2010, 09:58)indymaya schrieb:
(26-04-2010, 09:40)Romero schrieb: Nene, Gott hat uns rausgeschmissen und uns zu Egos gemacht.

Wer ist "uns"? Nicht alle sind "Egos"!

Stimmt. Nur jene die behaupten "Nur MEIN Gott existiert, alle anderen nicht" sind die Egos hier.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Christen und ihre Religion: Gott wird nicht mehr gebraucht Ulan 148 3558 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: Burkl
  Galten die Christen in Rom als Atheisten ? Sinai 18 626 21-06-2019, 03:24
Letzter Beitrag: Ulan
  Sind orthodoxe Christen katholisch ? Sinai 2 449 23-12-2018, 01:11
Letzter Beitrag: Sinai

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste