Umfrage: Leben wir in der Endzeit ?
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Ja
41.67%
5 41.67%
Nein
58.33%
7 58.33%
Gesamt 12 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leben wir in der Endzeit ?
(12-11-2013, 20:55)Sinai schrieb:
(12-11-2013, 13:17)Sinai schrieb:
(11-11-2013, 22:38)Sinai schrieb: [quote='Sucher' pid='142328' dateline='1384178161']
Leider sind die Schäfchen unfähig, zu erkennen, dass der Papst damit suggestiv auf eine Stufe über Jesus gestellt wurde . . .

Unsinn! Der Papst betete öffentlich bei der Ostermesse zu Jesus.


Es gibt ein Gemälde aus dem Mittelalter. Es zeigt das Jüngste Gericht.
Gott Vater und Jesus und der Heilige Geist (Symbol Taube) sitzen zu Gericht.
Unter ihnen stehen die Menschen, darunter ein König und ein Papst mit seiner Papstkrone.

Kirchengemälde wollen etwas ausdrücken.
Dieses weltberühmte Bild zeigt den Gläubigen die Hierarchie.
Der Papst wurde niemals suggestiv über Jesus gestellt, ja nicht einmal auf seine Stufe. Er ist ja nur sein Stellvertreter auf Erden. Und beim Jüngsten Gericht wird Jesus über seine Taten urteilen.

Dagegen wirt Sucher ein:

(12-11-2013, 18:22)Sucher schrieb: "Und ihr sollt niemanden unter euch Vater nennen auf Erden; denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist." (Matthäus 23, 9)

@ Sucher

Zitat:Ich war nicht dabei, als Jesus das sagte – und Du auch nicht.
An welchen Personenkreis richtete Jesus diese Vorschrift ?
Ich nehme mal an er sagte das zu den 12 Aposteln.

Er sagte das zu den Verkündern seiner Lehre und damit gilt das natürlich auch für alle anderen Menschen.

Zitat:Die kannten alle Jesus persönlich und waren daher im Glauben alle gleichzeitig auf einem sehr hohen Niveau. Da wäre es unsinnig gewesen, wenn nach der Himmelfahrt Jesu etwa Lukas zu Johannes "Vater" gesagt hätte. Völlig lächerlich!

Alle standen auf der gleichen Stufe.

Richtig, alle Verkünder der Lehre Jesus sollten auf gleicher Stufe stehen, sich keine hochtrabenden Titel zulegen und wie Brüder zusammen wirken und niemand im RELIGIÖSEN Sinne als Vater bezeichnen:

„Ihr aber, lasst ihr euch nicht Rabbi nennen; denn einer ist euer Lehrer, ihr alle aber seid Brüder. Ihr sollt auch nicht jemanden auf der Erde euren Vater nennen; denn einer ist euer Vater, nämlich der im Himmel.“ (Matth. 23, 8+9)

All diese Forderungen Jesus an die Verkünder seiner Lehre werden von den Bossen der rkK widerlich verhöhnt. Dafür lügen sie unverschämt vor, in Vollmacht Jesu Christi zu handeln, wie das in Art. 85 im Katechismus der kK behauptet wird. Jetzt darfst Du natürlich versuchen, auch für diese vorgelogene Vollmacht einen scheinheilige Rechtfertigung zu konstruieren Icon_wink

Zitat:Aber wenn heute ein Christ (der nicht einmal die Namen aller 12 Apostel aufsagen kann) zum Papst "Heiliger Vater" sagt, ist das was ganz anderes.

Lol, kaum ein Schäfchen weiß von diesem Verbot Jesus - aber mit Sicherheit die Bosse der Kirche. Oder hältst Du sie für so dumm, nicht zu wissen, was sicher, getreu und ohne Irrtum Jesus von den Verkündern seiner Lehre gefordert hat?
Bitte beim Thema bleiben und beleidigende Bemerkungen vermeiden! 3 Beiträge deswegen entfernt/Ekkard


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Leben nach dem Tod - Leben trotz Tod Sinai 19 1112 16-06-2019, 15:56
Letzter Beitrag: Sinai
  Endzeit, Dauer der Sinai 47 1896 22-03-2019, 19:36
Letzter Beitrag: Geobacter
  Wie leben und erleben Christen den Glauben/ die Religion? eugenia2 55 3890 20-07-2018, 21:53
Letzter Beitrag: Geobacter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste