Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[geteilt] Daniels Prophezeiungen
#1
Schön langsam glaubte ich wirklich fast, daß Daniel eine erfundene Figur war.
Wenn man lange genug in diesem Thread liest, kommt man in diese Richtung.
Ist ja die reine Gehirnwäsche

Aber dann las ich in einem anderen Thread, daß auch Moses eine erfundene Figur gewesen sei.
An wieder anderer Stelle las ich, daß auch Abraham eine erfundene Figur gewesen sei.
An wieder anderer Stelle las ich, daß auch Noah eine erfundene Figur gewesen sei.
An wieder anderer Stelle las ich, daß auch Lot eine erfundene Figur gewesen sei.
An wieder anderer Stelle las ich, daß auch König David eine erfundene Figur gewesen sei.
An wieder anderer Stelle las ich, daß auch König Salomon eine erfundene Figur gewesen sei.
An wieder anderer Stelle las ich, daß auch Jesus eine erfundene Figur gewesen sei.
An wieder anderer Stelle las ich, daß auch die 12 Apostel erfundene Figuren gewesen seien.
An wieder anderer Stelle las ich, daß die vier Evangelien Fälschungen seien, nicht von den vier Evangelisten geschrieben, sondern erst 200 Jahre nach Christus.

Rein interessehalber würde mich interessieren, wenn die Diskutanten einmal sagen, was sie glauben welche der biblischen Personen wirklich gelebt haben.

Damit wir wissen, auf welcher gemeinsamen Basis wir überhaupt diskutieren
Icon_cheesygrin
Zitieren
#2
(09-09-2014, 17:54)Sinai schrieb: - - -
Rein interessehalber würde mich interessieren, wenn die Diskutanten einmal sagen, was sie glauben welche der biblischen Personen wirklich gelebt haben.

Damit wir wissen, auf welcher gemeinsamen Basis wir überhaupt diskutieren
Icon_cheesygrin

Etwas flapsig formuliert:

Selbstverständlich haben alle die Genannten gelebt, auch sind die Evangelien keine Fälschungen. Wäre es anders, der Welt bliebe keine Hoffnung auf eine bessere, friedvolle Zukunft.

Zugegeben, auch nach der Schrift macht es ab jetzt immer öfter Bumm-Bumm, und das keineswegs nur zwischen Russland und der Ukraine. Aber am Ende steht sowohl nach den Worten Daniels wie auch anderer alttestamentliche Propheten und den Schriften des Neuen Testaments das Friedensreich.

Hätten die Gegner der Bibel recht, könnte man Hausbesitzern nur noch raten, ihre Immobilie umgehend zu verkaufen und das Geld zu verprassen...
Zitieren
#3
(09-09-2014, 17:54)Sinai schrieb: Rein interessehalber würde mich interessieren, wenn die Diskutanten einmal sagen, was sie glauben welche der biblischen Personen wirklich gelebt haben.

Dann mach ein Thema zu den einzelnen Personen auf und vermeide, laufende Diskussionen zuzuspammen!

(09-09-2014, 17:54)Sinai schrieb: Damit wir wissen, auf welcher gemeinsamen Basis wir überhaupt diskutieren

Im Forum "Religions- und Kulturgeschichte" auf der Basis, was sich belegbar argumentieren lässt.
MfG B.
Zitieren
#4
(09-09-2014, 18:17)Bion schrieb:
(09-09-2014, 17:54)Sinai schrieb: Rein interessehalber würde mich interessieren, wenn die Diskutanten einmal sagen, was sie glauben welche der biblischen Personen wirklich gelebt haben.

Dann mach ein Thema zu den einzelnen Personen auf und vermeide, laufende Diskussionen zuzuspammen!

(09-09-2014, 17:54)Sinai schrieb: Damit wir wissen, auf welcher gemeinsamen Basis wir überhaupt diskutieren

Im Forum "Religions- und Kulturgeschichte" auf der Basis, was sich belegbar argumentieren lässt.




Sehr diplomatisch geantwortet.

Jede monotheistische und polytheistische und atheistische Religion oder Sekte oder Weltanschauung gleichwelcher Art wird das von sich behaupten . . .

Katholische Bischöfe des Jahres 1450 in Spanien,
Marxisten 1917,
Liberale Atheisten in den USA 1980,
US Präsident Obama, wenn er auf die Bibel schwört,
Zeugen Jehovas heute,
Moslems heute, wenn sie sich auf den Koran berufen

Jeder glaubt, er verkündet die Wahrheit
Als Galilei verhaftet wurde, sagte ihm der Inquisitor, daß er Galilei gegen die Wahrheit, die in der Bibel belegt ist, verstöße . . .

Ich denke, die Diskutanten könnten schon etwas konkreter werden. Damit wir den kleinsten gemeinsamen Nenner kennen, die gemeinsame Basis die von allen anerkannt wird. Und wenn diese gemeinsame Basis auch noch so klein ist, sie ist sicher vorhanden. Denn hätte jeder hier andere Interessen (der eine die Bibel, der andere Motorräder, ein anderer Yachten, Segelflugzeuge, kochen, Hunde, Theater . . . ) dann wäre das Forum längst erloschen. Also muß es hier einen kleinsten gemeinsamen Nenner geben.

Wenn einer sagt, er ist ein Atheist und glaubt nicht, daß die genannten biblischen Personen gelebt haben, kann er es ja ruhig sagen. Wird ihm keiner böse sein deswegen. Vielleicht ist die Humanität der kleinste gemeinsame Nenner. Kann ja auch sein
Zitieren
#5
(09-09-2014, 18:17)Bion schrieb: Dann mach ein Thema zu den einzelnen Personen auf und vermeide, laufende Diskussionen zuzuspammen!
Für mich bist du der Einzige der dauernd spammt. Scheint aber dei Job zu sein, jede Diskussion nur auf "höchst wissenschaftlichem" Niveau zu zu lassen und es gilt nur was neuzeitlich geschrieben wurde obwohl man weiß, dass wenn ein "Schlauer" was schreibt, tausend abschreiben ohne nachzudenken.
Wenn es um Daniel geht sind es nicht eins, sondern mehrere Bücher, vieleicht später in einem Buch zusammengefasst wie die Bibel auch und er galt bei den Juden nur deshalb nicht als Prophet weil er die Zukunft prophezeite und nichts Generationbezogenes.
Menschen der Bibel als nie existent zu schreiben scheint jetzt wissenschaftlich zu sein. Hut ab.
Zitieren
#6
(09-09-2014, 18:17)Bion schrieb: Dann mach ein Thema zu den einzelnen Personen auf und vermeide, laufende Diskussionen zuzuspammen!
Zitieren
#7
(09-09-2014, 22:54)indymaya schrieb: Menschen der Bibel als nie existent zu schreiben scheint jetzt wissenschaftlich zu sein. Hut ab.

Wissenschaftlich ist nunmal eine belastbare Faktenbasis zu schaffen.

Da ist nunmal nüscht bis in neuere Zeiten, was Personen betrifft.

Manche mögen gelebt haben, aber nicht wie in biblische Sinne beschrieben.
Was sie gedacht, gemeint oder vollzogen haben ist nunmal nciht direkt belegbar.

Daraus das es Bäume und Schlaneg gibt, kann man nicht auf das Paradies schliessen.
Besonders nicht auf eins was erst ein paar tausend Jahre alt ist.

Allerdings muss man da auch vorsichtig sein.
Es soll ja gestiefelte Kater geben.
Ein Yorkie von Oma nebenan hat zumindest Gummistiefelchen im Winter für die empfindlichen
Pfötchen gegen Salz.

Man muss nicht belegen , das die Personen nicht gelebt haben, wenn es denn einen Nachweis
gäbe das sie so wie beschrieben gelebt haben.
Zitieren
#8
(09-09-2014, 18:13)konform schrieb: Hätten die Gegner der Bibel recht, könnte man Hausbesitzern nur noch raten, ihre Immobilie umgehend zu verkaufen und das Geld zu verprassen...


Das ist jetzt sehr lustig ! Denn ich bin genau vom Gegenteil ausgegangen.
Ich dachte immer, wenn die Bibel recht hat, könnte man Hausbesitzern nur noch raten, ihre Immobilie umgehend zu verkaufen und das Geld zu verprassen...

Denn es heißt ja so schön: "sammelt keine Schätze auf Erden wo sie die Motten fressen!"
Wenn man den Rat der Bibel befolgt, dann kommt ja eh bald die Apokalypse. Dann sollten die Hausbesitzer ihre Immobilien verkaufen und das Geld zusammen mit den Armen verfressen und versaufen !
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [geteilt] Dämonen, geistige Kriegsfuehrung und Reich der Finsternis Sinai 1 119 23-09-2019, 23:02
Letzter Beitrag: Ulan
  [geteilt] Parapsychologie - heute noch aktuell ? Sinai 4 127 23-09-2019, 12:34
Letzter Beitrag: Geobacter
  [geteilt] Pastore die aufgeben * zukünftig keine Rarität mehr Sinai 5 742 22-09-2019, 13:20
Letzter Beitrag: Ulan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste