Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie beurteilt ihr den Propheten?
#16
(31-12-2014, 15:14)Harpya schrieb: Jungs dürfen aber erst so mit 12-13 heiraten, werden gegenüber Mädchen
als Spätentwickler betrachtet.
Dafür haben sie manchmal den Schwarzen Gürtel, ohne Judo.
Wundert mich sowieso, das alte Menschen Kinder in den Tod schicken. Hatten doch selber Zeit genug wenn ihnen etwas daran liegt andere Menschen zu töten. Sie werden nur alt, weil sie andere für sich sterben lassen. Nur Drohnen korrigieren mal den Unterschied in der Lebenserwartung.
#17
(30-12-2014, 21:28)Geobacter schrieb: Möglicherweise ist er auch nur eine Legende. Der Islam ist in seinen Wurzeln/ seinem Ursprung, eine "Versorger und Versicherungs-Religion" für unselbstständige Frauen zur Zeit des arabischen Früh-Mittelalters.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es einen realen Propheten Mohammed  gar nie gegeben hat, ist schon deswegen sehr groß, weil es über ihn, weder bei den Juden noch den Christen und auch sonstigen ungläubigen Feinden, keine  irgendwelche historischen Erinnerungen gibt. Die müsste es aber geben...

An wen erinnert mich das bloß...hatschjeesus...Icon_lol
#18
(31-12-2014, 16:48)indymaya schrieb: Wundert mich sowieso, das alte Menschen Kinder in den Tod schicken.

Wenn ein steinalter Gott seine Kinder in den Tod schickt ist das für Dich OK.
Schade das es dafür noch keine Drohnen gibt.
#19
(31-12-2014, 16:48)indymaya schrieb: Wundert mich sowieso, das alte Menschen Kinder in den Tod schicken.

Kindsein hört spätestens mit 15 auf wenn nicht vorher schon Merkmale auftreten, Schambehaarung usw.
Dann ist man sofort Erwachsener und muss die vorgegebenen Pflichten erfüllen.
Die Gebete, Jungs auch Dschihad, Mädchen Kinderwagendschihad.
Jungendliche in unserem Sinne gibts nicht.

Volljährigkeit beginnt mit der Geschlechtsreife.
[Sahih Al-Bucharyy Nr. 0858]
#20
(31-12-2014, 17:34)Harpya schrieb: Kindsein hört spätestens mit 15 auf
Volljährigkeit beginnt mit der Geschlechtsreife.
Selbst wenn du 65 bist, ist dein 40 jähriger Sohn , dein Kind.
Gab es áuch früher schon, dass Gesellschaften ihre Kinder in den Vulkan schubsten, in der Hoffnung, dass es ihnen selbst gut geht.
#21
Im Alter werden viele auch wieder kindlich.
Wenn man so will gibts dann auch nur Kinder auf der Welt.
Zumindest halten sich doch Etliche für Kinder Gottes.
Die werden nie erwachsen. Icon_lol
Kinder sind eben leicht zu beeinflussen.
#22
Thema?
MfG B.
#23
Was mir schon unwahrscheinlich an der Offenbarung des Koran erscheint ist die Tatsache, das sich Mohammed einen schon vorhandenen Götzen namens Allah , der die Mondanbetung verkörperte, geschnappt hat und zum
einzigen Gott erklärte hat. (deswegen die Mondsymbole)

Fehlte nur noch ein Gabriel, weil Götzen ja meist nicht viel sagen , ein paar Anfangsverse
und fertig ist der Korananfang.
So nach und nach kamen dann sehr situationsbezogen Anweisungen/Verse dazu.
Bemerkenswerterweise auch welche die ausschliesslich für den Propheten galten und
ihm singuläre Vorteile verschafften.

Woran die Leute da einen Vers erkannten und dien Unterschied zu den in Hadhiten überlieferten Aussprüchen
ist mir noch nicht ganz klar.
Evtl. ging da einer durch Medina mit einer rote Fahne
" Gläubige 12:00 auf den Marktplatz, ein neuer Vers, ein neuer Vers !"
#24
(31-12-2014, 19:00)Harpya schrieb: Was mir schon unwahrscheinlich an der Offenbarung des Koran erscheint ist die Tatsache, das sich Mohammed einen schon vorhandenen Götzen namens Allah , der die Mondanbetung verkörperte, geschnappt hat und zum
einzigen Gott erklärte hat. (deswegen die Mondsymbole)

Bemerkenswert ist auch, dass schon sein Vater "Diener Allahs" von seinem Großvater genannt wurde. Da war die Kaaba noch voller Götzen. Einer von ihnen Allah und der war für die Sippe Mohammeds der Größte. Da hatte der Gott der Juden und Christen, bei arabischen Sippschaften, keine Chance. Er wurde nur als Sprungbrett benutzt weil sie die Schriftbesitzer waren..
Dieser Allah war in der Tat ein "Mondgott" was man Heute doch erkennen müsste. Wer mal in der Kaaba war, weiß auch , das dort die Gestirne an der Wand kleben.
Fotos verboten!
#25
(31-12-2014, 20:07)indymaya schrieb: Bemerkenswert ist auch, dass schon sein Vater "Diener Allahs"  von seinem Großvater genannt wurde. Da war die Kaaba noch voller Götzen.

Eigentlich ist die Kaaba ein schwarzer Stein - scheinbar ein Meteorit, in welchen die vergoldete Abbildung einer weiblichen Vagina eingelassen ist. Vielleicht ist dieser Meteorit sogar der ehemalige Stern, dem die "drei Weisen" aus dem Morgenland gefolgt sind.
Alle wissenschaftlich-historischen Forschungen bezüglich eines jemals real existierenden Propheten Mohammed führen ins nichts. Und einige Forscher sind sich sogar sicher, dass der Islam ursprünglich von einer Variante des (frühes mesopotamisch-syrisches) Christentum abstammt.
*http://www.inarah.de/cms/das-syrisch-arabische-christentum-und-koran.html
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
#26
Dieser schwarze Stein ist für mich eindeutig ein Steingötze. weil Gott bewirkt, dass alle Götzen zerbrochen werden.
Eine wissenschaftliche Untersuchung dieses Steins wird von den Muslimen abgelehnt.
Wahrscheinlich dachten damals Mondgläubige dieser Stein wäre ein Stück Mond.
#27
Selbst Gläubige sind da mal skeptisch, aus den Mio. Überlieferungen:

"So wird zum Beispiel von ʿUmar ibn al-Chattāb überliefert, dass er bei einem Aufenthalt in Mekka den Stein küsste,
dann jedoch sagte: „Ich weiß, dass du ein Stein bist und weder nützen noch schaden kannst.
Hätte ich nicht gesehen, wie der Gottesgesandte dich küsste, hätte ich dich nicht geküsst.“
#28
(01-01-2015, 02:22)Harpya schrieb: "So wird zum Beispiel von ʿUmar ibn al-Chattāb überliefert, dass er bei einem Aufenthalt in Mekka den Stein küsste,
dann jedoch sagte: „Ich weiß, dass du ein Stein bist und weder nützen noch schaden kannst.
Hätte ich nicht gesehen, wie der Gottesgesandte dich küsste, hätte ich dich nicht geküsst.“
Daran erkennt man, das er mindestens 1% schlauer war als der "Prophet"
und mit diesem "mehr" an Geist redet er zu einem Stein. Wäre bestimmt nur bei einem Zungenkuss überrascht gewesen.
#29
Vielleicht hofft man da auf ein Wunder, wie beim Froschküssen und auf die Prinzessin/Prinzen hoffen.
Na der Papst probiert ja auch den Geschmack des Bodens seine Besuchsländer.
#30
Schluss mit diesem unsäglichen, bestenfalls anektotischen Tendenzwissen, darauf angelegt, den Islam und seinen Propheten schlecht zu reden.


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Verhalten des Propheten in Medina dharma 11 5345 26-06-2016, 16:08
Letzter Beitrag: Sinai
  Ausspruch des Propheten Mohammed bestätigt Johannesoffenbarung (Islamwunder) Knecht-Allahs 59 30621 26-07-2015, 23:11
Letzter Beitrag: Ekkard
  Vorwürfe gegen den Propheten des Islam Richard Bastian 60 40975 02-09-2012, 00:26
Letzter Beitrag: Bion

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste