Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jesus Christus ist der einzig wahre Gott. Alle anderen Götter sind falsch.
#27
(11-07-2018, 19:48)Sonnenblume schrieb: Hallo Ulan,
Du scheinst die Bibel nicht als das Wort Gottes zu betrachten. Alles erscheint für Dich verfälscht oder umgeschrieben. Eine interessante Ansicht. Für mich ist das nicht so.
Der Prophet Jesaja hat in etlichen Kp. seines Buches Dinge über Jesus vorhergesagt, die auch eingetroffen sind und Jes.9:6,7 gehören dazu. Ganz sicher trifft die Aussage "Ewigvater" nicht auf Hiskia zu.
Jesaja sagte, Jesus würde auf dem Thron Davids regieren und Matthäus eröffnet sein Evangelium mit den Worten:
Zitat:"Das Buch der Geschichte Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams".

Nun, wie Du selbst weisst, erwaehnt Jesaja Jesus mit keinem Wort. Du nimmst hier halt die Behauptung des Autoren des Matthaeus-Evangeliums woertlich. Zu den Titeln habe ich mich schon geaeussert: das waren ganz gewoehnliche Kroenungstitel, die Koenige im aegyptischen Einflussbereich halt trugen. Ansonsten habe ich mir diese Meinung nicht selbst erarbeitet, sondern ist gaengige Lehrmeinung and theologischen Fakultaeten, an denen heutzutage Priester ausgebildet werden. Angehende Priester muessen sich mit diesen Dingen auseinandersetzen.

(11-07-2018, 19:48)Sonnenblume schrieb: Dann dokumentiert Matthäus die Abstammung Jesu über David, was übrigens auch der Evangelist Lukas tat (Matthäus 1:1-16; Lukas 3:23-38).
Die Schriften des jüdischen Historikers Josephus belegen, dass die Abstammungslinien der jüdischen Familien in öffentlichen Archiven einsehbar waren. Diese Aufzeichnungen gingen verloren, als Jerusalem im Jahr 70 geplündert wurde. Vor der Zerstörung Jerusalems wurde Jesus in aller Öffentlichkeit als Nachkomme Davids bezeichnet (Matthäus 9:27; 20:30; 21:9). Hätte das nicht gestimmt, wäre jeder in der Lage gewesen, Jesu Herkunft infrage zu stellen oder gar zu widerlegen. Doch nirgends wird berichtet, dass jemand das auch nur versucht hätte.

Wie ich bereits angedeutet habe, stimmen die Genealogien im Matthaeus- und im Lukas-Evangelium nicht ueberein, sie sind vollkommen unterschiedlich (ausser halt den Koenigslisten, die aus dem Chronik-Buch stammen); d.h., den frommen Wunsch, dahinter wuerde irgendwelches Wissen stecken, kann man verwerfen. Da die Evangelien erst nach der Zerstoerung Jerusalems geschrieben wurden, hatten die Autoren der Evangelien natuerlich genau so wenig Zugang zu irgendwelchen Archiven. Die Ueberlieferungen der fruehen Jahre waren eh alle muendlich. Fuer das Christentum interessierte sich im ersten Jahrhundert anscheinend auch niemand, weshalb fuer die Zeit, fuer die Du hier annimmst, irgendjemand haette Einwaende erheben koennen, allgemeines Schweigen herrscht. Die grossen Diskussionen ueber das Christentum fingen im zweiten Jahrhundert an, und da gab es keine Zeugen mehr.

Zitat:"Bethlehem-Ephratha, das zu klein ist, um schließlich unter den Tausenden Judas zu sein, aus dir wird mir der hervorgehen, der Herrscher in Israel werden soll." (Micha 5:2)

(11-07-2018, 19:48)Sonnenblume schrieb: Als Cäsar Augustus eine Volkszählung anordnete, ging Joseph wie vorgeschrieben "nach Judäa [Juda] zur Stadt Davids hinauf, die Bethlehem genannt wird, weil er aus dem Hause und der Familie Davids stammte, um sich mit Maria einschreiben zu lassen". Dort "gebar sie ihren Sohn". So kam es, dass Jesus in Bethlehem geboren wurde (Lukas 2:1-7).

Archäologische Zeugnisse beweisen, dass die Römer im Nahen Osten tatsächlich Volkszählungen durchführten: zum Zweck der Steuerschätzung und um die Zahl der wehrfähigen Männer zu erfassen.
Als Jesus geboren wurde, existierten in Israel zwei Orte mit dem Namen Bethlehem. Der eine lag im Norden bei Nazareth. Der andere, früher offenbar als Ephrath (oder Ephratha) bekannt, lag bei Jerusalem in Juda (1. Mose 35:19). Jesus kam im letztgenannten Ort zur Welt, genau wie der Prophet Micha etwa acht Jahrhunderte zuvor angekündigt hatte.

In Matth.3:16,17; Mark.1:9-11; Lukas 3:21,22 und in Joh.1:31-34 kann man die Begebenheit von Jesu Taufe nachlesen. Bei seiner Taufe wurde er mit heiligen Geist gesalbt.

Du wiederholst schlicht, was in der Bibel steht, und die Geschichte macht keinen Sinn. Natuerlich haben die Roemer in ihren Provinzen Zensusdaten erhoben. Wie Du sagst, der Zensus wird fuer die Steuerschaetzung erhoben. Steuern bezahlen Leute dort, wo sie wohnen. Wozu einen Zensus durchfuehren, den niemand gebrauchen kann? Lukas erfindet die Sache mit dem Registrieren im Herkunftsort des Stammvaters schlicht, um Jesus in Bethlehem geboren werden zu lassen. Wie man sieht, erfindet Matthaeus eine ganz andere Geschichte, um diesen Zusammenhang zu erklaeren, denn bei ihm leben Joseph und Maria in Bethlehem. Nebenbei gesagt war, falls wir Matthaeus' Zeitplan folgen, Koenig Herodes fuer die Steuern zustaendig, nicht Rom. Unter Herodes war Judaea ein Vasallenkoenigreich, das weitgehende interne Autonomie hatte. Falls Herodes schon tot war (verstorben 4-1 v. Chr), wird's eher noch komplizierter, da dann der Zensus in einem anderen Land stattgefunden haette als dem, in dem die Steuern zu zahlen waren, was noch weniger Sinn macht. Roemische Provinz wird Judaea erst im Jahre 6 n.Chr., ab wann dann auch ein Zensus Sinn machen wuerde (Quirinius, der Gouverneur von Syrien, hielt dann einen Zensus in Judaea ab); natuerlich wieder nicht fuer Joseph und Maria, da die beiden nicht in der roemischen Provinz Judaea wohnten und dort keine Steuern zahlten.

Ich weiss gar nicht, warum wir diese Diskussion ueberhaupt haben. Die beiden Geburtsgeschichten in Matthaeus und Lukas stimmen doch generell ueberhaupt nicht ueberein, ausser dem Punkt, dass es Bethelehm sein muss. Wir schauen hier auf Maerchen und Legenden.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Jesus Christus ist der einzig wahre Gott. Alle anderen Götter sind falsch. - von Ulan - 12-07-2018, 02:56

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Christen und ihre Religion: Gott wird nicht mehr gebraucht Ulan 146 2457 27-07-2019, 19:49
Letzter Beitrag: Burkl
  Die Synergie zwischen Gott Vater, Gott Sohn und dem Heiligen Geist oswaldo_8553 90 1407 14-07-2019, 18:08
Letzter Beitrag: Ulan
  JESUS der Sohn GOTTES? daVinnci 29 684 13-07-2019, 22:02
Letzter Beitrag: Sinai

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste