Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Katholische Fußwaschung alttestamentarisch
#1
Wer hätte das gedacht?  Die kath Fußwaschung stammt aus 1. Mose
Auch in der Russisch-Orthodoxen Kirche wird sie geübt; bei den Protestanten jedoch nur bei den sehr bibelgläubigen
(bei den Siebenten-Tags-Adventisten, vereinzelt auch bei einigen Mennonitischen Gemeinden).

Zur alttestamentarischen Fußwaschung:
"Water was looked upon by the Jews as extremely important and precious. The first thing placed before a guest was water to wash his feet (Gen. xviii. 4,
xxiv. 32)"
Jewish Encyclopedia
Stichwort:  WATER

Vor etlichen Jahren las ich das Buch "Die Leiden eines Chinesen in China" von Jules Verne
Dort wird ebenfalls der uralte Brauch (der gebildeten Oberschicht) beschrieben, einem Gast eine Schüssel mit warmem Wasser und Tücher hinzustellen und ihm die Füße zu waschen
Dieses liebevolle waschen der Füße des Gastes ist Aufgabe der Hausfrau und signalisiert ein Höchstmaß an Gastfreundschaft.
Jules Verne schrieb das 1879 anhand von seriösen Reiseberichten wohl kurz nach der Zeit des Zweiten Opiumkriegs.
Zitieren
#2
Johannes 13:1-17
Zitieren
#3
Vielen Christen scheint die Fußwaschung in Johannes 13:5 seltsam. 
Die Fußwaschung sieht irgendwie "chinesisch" aus - siehe den erwähnten Hinweis.
Man ist versucht, zu vermuten, daß das Ganze zur Zeit Jesu im Wege der sogenannten "Seidenstraße" nach Judäa gelangt sein könnte - führte doch eine südliche Route dieses uralten Wegenetzes durch Damaskus
Im Wege der Seidenstraße gelangte ja auch das Kamel aus Zentralasien (aus dem Steppengürtel rund um die Wüste Gobi) nach Arabien und von dort nach Nordafrika. Zur Zeit der 18. Ägyptischen Dynastie war im Niltal das Kamel jedenfalls noch völlig unbekannt! Somit sieht man, daß es auch im ganzen Alten Orient unbekannt war.

Doch nun sieht man, daß Fußwaschungen ein uraltes jüdisches Ritual der Gastfreundschaft sind.  1. Buch Mose
Da ist nichts ostasiatisches dabei, die Fußwaschung ist originär israelitisch

Es wäre denkbar, daß der Brauch der Fußwaschung als Zeichen der Gastfreundschaft von den Israeliten in alten Zeiten - sehr lange vor Christi Geburt - via Babylonischer Gefangenschaft nach Ostasien wanderte. Die Seidenstraße war ja keine Einbahnstraße

Brauch ist bei den Israeliten nicht das richtige Wort, wird das doch im Gesetz normiert
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Katholische Erweckungsgemeinden Sinai 10 4844 05-06-2014, 20:42
Letzter Beitrag: Harpya
  Die katholische Kirche demonkratisieren? joachim stumpf 2 1955 13-02-2014, 19:38
Letzter Beitrag: joachim stumpf
  Die katholische Kirche demokratisieren, aber wie? dalberg 82 66994 04-12-2013, 10:56
Letzter Beitrag: Bion

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste