Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welcher religion passt zu mir? Bitte um Rat
#1
Hallo serh geehrte Community ich habe eine Frage ich bin auf der Suche nach der richtigen religion die zu mir passt und ich weiss nicht genau wie ich an die Sache ran gehen soll 
Ich würde mich freuen wen ihr mir paar Tipps und Anregungen geben könntet 

Zu mir 
Ich stamme aus einem Muslimischem Elternhaus aber nicht strenggläubig ich bin Mitte 20 und komme aus dem Orient ich habe fragen viele Fragen ich hab mich bischen im.internet erkundigt und find das christentum serh intressant aber da giebt es so viele Strömungen ich weiss nicht wie ich mich da zurecht finden soll und ich hab mich auch etwas mit dem Buddhismus beschäftigt weil ich früher auch viel kampfsport gemacht habe aus Fernost bin ich etwas aufmerksam geworden darauf 
Religionen die mir garnicht zusagen sind der Islam der Hindiusmus  und Atheismus ich würde schon gerne Richtung christentum gehen aber ich weiss nicht wie ich das anstellen soll weil es wie gesagt so viele Richtungen giebt und wen man zu einer bestimmten kirche geht sind die nicht neutral oder es würde schwer für die sein neutral zu sein och wäre euch echt dankbar wen ihr mir paar Ratschläge nähe legen könntet 
Ich Bedanke mich für eure Antworten im voraus 
MfG
El Mundo
Zitieren
#2
Wenn das Ganze kein Fake ist, dann solltest du dich an Veranstaltungen einer Gemeinde in deiner Nähe beteiligen. Einfach hin gehen und Dasselbe erzählen, was du hier beschrieben hast. Bringe dich in eine Gemeinschaft ein mit helfender Hand; so jemand kommt relativ schnell an, jedenfalls wenn es mehrfach vorkommt.
Ansonsten ist "Religion" in erster Linie praktische Gemeinschaft. Es ist nicht gesagt, dass dir die erstbeste Gemeinde sogleich "gefällt", du dich also dort wohlfühlst. Dann weiter suchen!
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#3
Ich weiss, Wikipedia wird oft schlecht geredet, aber trotz der gelegentlichen Fehler ist es im allgemeinen ein guter Startpunkt, einen Ueberblick zu gewissen Glaubensgemeinschaften zu gewinnen. Persoenlicher Kontakt ist natuerlich fuer die Wahl letztendlich entscheidend, aber auch da ist die gewoehnliche Vorsicht angesagt. Am Anfang sind fast alle Glaubensgemeinschaften freundlich.
Zitieren
#4
Ich schwanke zwischen den Christlichen Gemeinschaften anzugehören Baptisten
Selk selbstständig evangelisch lutherische Kirche
Katholische Kirche
Und nein ich bin kein fake mir ist halt wichtig auch Erfahrungen und Ratschläge zu hören da dieses Thema Neuland für mich ist es ich würde.mich freuen wen ich ernst genommen werde
Zitieren
#5
Ich persönlich, Christ, halte von Religion nur insoweit etwas, wie der Glaube die Gemeinschaft fördert und zugleich etwas gegen die Nöte der Welt tut. Die Mythologie, also die Geschichten von Gott, Jesus (bei den Christen), Engel, Teufel und sonstige "himmlische Heerscharen ist absolut zweitrangig. Man erkennt darin bisweilen erzieherischen Charakter, Angstmache und Drohung. Das alles kann und sollte nicht Gegenstand von tätiger Liebe sein (Förderung der Menschlichkeit).
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#6
(09-12-2018, 16:39)EL Mundo schrieb: Ich schwanke zwischen den Christlichen Gemeinschaften anzugehören Baptisten
Selk selbstständig evangelisch lutherische Kirche
Katholische Kirche

Das sind sehr unterschiedliche Kirchen, die Du da herausgepickt hast. Die ersten beiden Kirchen sind Freikirchen mit sehr geringer Mitgliederzahl im deutschsprachigen Raum. Das Gemeindeerlebnis ist dort wahrscheinlich eher intensiv, was ein Vorteil oder auch ein Nachteil sein kann, da solche Kirchen meist wegen ihres strikten Dogmatismus klein bleiben. Beide sind unabhaengig.

Bei deutschen Baptisten kenne ich mich nicht so aus, und die einzelnen Gemeinden sind wohl auch sehr unterschiedlich in ihrer Ausrichtung. Baptisten haben einen Hang in Richtung Fundamentalismus. Die meisten amerikanischen Baptisten (in den USA sind sie mit die groessten Kirchen ueberhaupt) zaehlen Katholiken nicht als Christen und sehen sie als Teufelsanbeter. Ob es derlei Extremismus in Deutschland auch gibt, ist mir unbekannt, da Baptisten dort eher selten sind (82.000 Mitglieder insgesamt).

Die SELK ist mit 33.000 Mitgliedern noch kleiner. Die Entstehung beruht wohl auf der Weigerung, sich staatlich vereinnahmen zu lassen. Die Ausrichtung ist sehr konservativ, hierbei spezifisch konservativ lutherisch. Moderne gesellschaftliche Positionen werden abgelehnt. Auch die Sakramentsgemeinschaft mit den Kirchen der EKD wird abgelehnt, da sie, wie Luther oder die RKK, die Realpraesenz von Jesus in den Abendmahlgaben voraussetzen. Wie bei Kleinkirchen ueblich, hat man in Beitragsfragen direkt mit der Kirche zu tun.

Die RKK muss man wohl nicht unbedingt vorstellen, da sie die Haelfte aller Christen ausmacht. Als Grosskirche muss man wohl mehr Arbeit hineinstecken, wenn man eine Kirche mit lebhaftem Gemeindeleben finden will. Es mag seltsam klingen, aber von der gebrachten Auswahl her ist sie wohl noch die liberalste, relativ gesehen. Natuerlich erbt man hier auch gleich den Ballast von zweitausend Jahren Tradition, Papsttum, etc.
Zitieren
#7
Servus,
vielleicht noch ein ganz grundsätzlicher, neutraler Ansatz, anhand der drei Fähigkeiten des menschlichen Geistes: Fühlen, Wissen und Wollen.

Fließt die Lebensenergie in die Brust, so ist man ein Gefühlsmensch. Für diesen ist die Anbetung eines persönlichen Gottes, die Hingabe an Ihn, am geeignetsten. "Islam" wird ja auch als "Hingabe" übersetzt, Judentum, und natürlich Christentum fallen hauptsächlich in diese Kategorie.

Fließt die Energie überwiegend in den Kopf, dann ist man ein Wissensmensch. Diesem geht es um Analyse, Philosophie und gedankliche Ergründung. Was Analyse angeht ist in erster Linie Buddha zu nennen, der größte Geisteswissenschaftler der Geschichte, der alles, aber auch wirklich alles bis ins Letzte durchanalysiert hat. Was Philosophie angeht so gibt es wohl nichts besseres als den Vedanta. Die meisten hier im Forum zählen sich wohl hierzu.

Ist die Energie aufgeteilt, so ist man ein Willensmensch. Das sind die Schaffer, und religiös bedeutet dies den Weg des selbstlosen Dienens. Mutter Teresa ist wohl die bekannteste Vertreterin.

(09-12-2018, 12:14)Ekkard schrieb: Ansonsten ist "Religion" in erster Linie praktische Gemeinschaft.
Ach was. Schon mal was von religiöser Praxis gehört?!
Zitieren
#8
(09-12-2018, 07:00)EL Mundo schrieb: Religionen die mir garnicht zusagen sind der Islam der Hindiusmus  und Atheismus

Atheismus ist keine Religion
Zitieren
#9
Sagen wir mal so: Die Frage des passens stellt sich garnicht, da es nur eine richtige Religion gibt. Die Religion die im Evangelium des Matthäus beschrieben ist als Jesus des Sohnes Gottes.
Zitieren
#10
Nun, fuer Dich persoenlich stellt sich die Frage halt nicht; fuer andere offensichtlich schon.
Zitieren
#11
(15-01-2019, 15:37)Andreas50 schrieb: Sagen wir mal so: Die Frage des passens stellt sich garnicht, da es nur eine richtige Religion gibt. Die Religion die im Evangelium des Matthäus beschrieben ist als Jesus des Sohnes Gottes.


(15-01-2019, 21:36)Ulan schrieb: Nun, fuer Dich persoenlich stellt sich die Frage halt nicht; fuer andere offensichtlich schon.


Leider gibt es zum Evangelium mehrere einander teilweise widersprechende Religionen.
Röm Kath, Altkath, Lutherisch, Calvinistisch, Russisch Orthodox
Zitieren
#12
Darf ich fragen, warum Du nach einer passenden Religion suchst?
Bist Du auf der Suche nach Gemeinschaft, oder nach Wahrheit?
Glaubst Du an einen Gott und suchst Du nach der richtigen Art und Weise, in Verbindung mit diesem Gott zu treten?
Mich würde sehr interessieren, was Dich dazu veranlasst hat, auf die Suche nach einer passenden Religion zu gehen?
Zitieren
#13
Lieber El Mundo
Allein die Frage "welche Religion passt zu mir" scheint mir ein wenig eigen. Geht es nicht zuerst einmal darum einen Glauben zu haben oder überhaupt an etwas zu glauben?
Der Begriff "Religion" isz zweitrangig es geht in erster Linie darum einen Glauben zu haben. An etwas mit ganzem Herzen zu glauben und nach diesem Glauben zu leben dies sollte dein Ziel sein, es ist nicht unbedingt von Nöten irgendeiner Religion gemeinschaft an zu gehören.
Ich gebe zu bedenken dass es sich hierbein nur um meine persönliche Meinung handelt, auch ich bin auf der Suche nach Dingen an die es sich zu glauben lohnt.
Es grüßt dich Hermann.
Zitieren
#14
(25-02-2019, 13:31)Hermann60 schrieb: Lieber El Mundo
Allein die Frage "welche Religion passt zu mir" scheint mir ein wenig eigen. Geht es nicht zuerst einmal darum einen Glauben zu haben oder überhaupt an etwas zu glauben?

Es gibt Menschen, die sind von natur aus spiritueller veranlagt als andere. Solche Menschen glauben dann generell erst einmal an die Existenz von Etwas außerhalb der erfahrbaren Welt. Wenn einem solch ein nebulöses "Irgendetwas wird da schon sein" aber nicht aussreicht, geht man dann eben auf die Suche nach der Religion (oder spirituellen Lehre) welche einem am besten zusagt.

Kenne einen Fall aus meinem Bekanntenkreis: streng atheistisches Elternhaus. Nach Auszug Zugang zu religiösen Schriften und heute gläubiger Christ. Auch diese person hat sich verschiedene Religionen angeschaut und ist schließlich bei der gelandet, welche seine eigenen Ansichten am besten trifft.

Man kann dem ganzen, berechtigterweise, natürlich vorwerfen, dass das Rosinenpickerei ist und sich der Mensch sein Gottesbild so aussucht, wie er es eben haben möchte.

(25-02-2019, 13:31)Hermann60 schrieb: An etwas mit ganzem Herzen zu glauben und nach diesem Glauben zu leben dies sollte dein Ziel sein

Hier muss ich intervenieren! Eine solche Ansicht kann auch Extremisten hervorbringen. Der bedingungslose Glaube aus dem Herzen heraus an eine Idee, Ideologie, Religion etc. ist imho eher gefährlich.

Zitieren
#15
Liebe/r Gundi
Hier muss ich intervenieren! Eine solche Ansicht kann auch Extremisten hervorbringen. Der bedingungslose Glaube aus dem Herzen heraus an eine Idee, Ideologie, Religion etc. ist imho eher gefährlich.

DiesenEindruck wollte ich keinenfalls erwecken, ich bitte mich nicht miss zu verstehen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Testthread - Probepostings bitte hierher! Ekkard 15 19127 20-04-2020, 21:30
Letzter Beitrag: Ekkard
  Religion im Sport- Ist Fußball eine Ersatzreligion eugenia2 3 3206 16-08-2018, 23:22
Letzter Beitrag: Sinai
  Wir basteln uns eine eigene Religion Hase 51 23308 21-10-2017, 15:00
Letzter Beitrag: Geobacter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste