Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auferweckung und Auferstehung
#1
"Auferweckung" und "Auferstehung"


Die Deutsche Bibelgesellschaft trennt hier nicht

Auferweckung - Lexikon :: bibelwissenschaft.de
2. Totenerweckung im irdischen Leben
3. Auferweckung in der Endzeit


Im Detail:
2. Totenerweckung im irdischen Leben (hier werden in diesem Lexikon Begebenheiten aus dem AT und dem NT erzählt)
3. Auferweckung in der Endzeit
Zitat: "Im Unterschied zu den genannten Totenerweckungen wird die Auferstehung im jüdisch-apokalyptischen Horizont als eine Neuschöpfung verstanden"

Zwar wird der Unterschied der "Auferstehung" zu den "Totenerweckungen" betont, aber dennoch wird die Auferstehung unter der Überschrift "Auferweckung in der Endzeit" abgehandelt

Was ist hier von der Deutschen Bibelgesellschaft wirklich gemeint? Was ist in der Bibel gemeint?

Ein unklares Thema
Wenn wir die Frage beiseite lassen, ob in der Endzeit eine "Auferweckung" oder eine "Auferstehung" erwartet wird, stellt sich die Frage was mit denen ist, die in den Himmel aufgefahren sind

Das ist bereits ein Thema im Alten Testament. Die Erzählung über die Auffahrt Elias in den Himmel (2Kön 2,1-18)

Wie kann man sich die Endzeit vorstellen? Auf Erden gibt es die Auferstehung des Fleisches, ein Paradies auf Erden entsteht, wo sich sogar die Tiere vertragen, wo der Wolf neben dem Lamm auf der Wiese ist

Gibt es parallel dazu eine zweite Kategorie derjenigen, die im Himmel sind?

Werden da nicht Familien auseinandergerissen?

Ich habe schon mit sehr vielen Gläubigen darüber diskutiert (von Katholiken bis Zeugen Jehovas), aber noch keine halbwegs zufriedenstellende (verständliche) Antwort bekommen


Ich möchte das Thema gerne hier im Bereich "Christentum" diskutieren, aber bitte keine Killerphrasen wie "ist eh alles Lüge"
Eine inhaltliche Diskussion zu dieser biblischen Fragestellung wäre interessant
Zitieren
#2
Die einen glauben daran, die anderen nicht..
Ist das was dran?
Zitieren
#3
Ob da was dran ist? Wenn ich das wüßte, wäre ich froh Icon_smile
Schon zur Zeit Jesu stritten die Sadduzäer und die Pharisäer darüber

Während die Sadduzäer den Glauben an die Auferstehung verwarfen, glaubten die Pharisäer daran.

Die Argumentation der Sadduzäer war, daß die Auferstehung nicht in der Thora verkündet wurde - sie sagten, daß in der Thora alles detailliert geregelt ist; sogar die Beschaffenheit der Messerklinge mit der eine Kuh zum schächten ist - und daß es daher unplausibel ist, daß es eine Auferstehung gäbe obwohl sie von Moses mit keinem Wort erwähnt wurde

Das NT folgt in der Frage der Auferstehung der Ansicht der Pharisäer
"Wenn es keine Auferstehung der Toten gibt, ist auch Christus nicht auferweckt worden.
Ist aber Christus nicht auferweckt worden, dann ist unsere Verkündigung leer und euer Glaube sinnlos." 1 Korinther 15,13 f (Einheitsübersetzung)

Allerdings gibt es laut Bibel nach dem Tod zwei Arten wie es weitergeht:


1.) Himmelfahrt (da Fleisch in großer Höhe infolge des niedrigen Luftdrucks platzt, kann es sich wohl nur um die Himmelfahrt der Seele handeln; obwohl das im AT nicht so aussieht, siehe Elias in 2Kön 2,1-18)

2.) Auferstehung des Fleisches (siehe Daniel 12,2 und mehrere Stellen im NT, wie beispielsweis die erwähnte Stelle in 1 Korinther 15,13 f)


----


Dazu kommt bei der fleischlichen Wiedererweckung noch die Unterscheidung der Totenerweckung im irdischen Leben und der Auferweckung in der Endzeit

Bei ehrlicher Betrachtung muß gesagt werden, daß die Bibel keine klare Auskunft gibt. Allzuviele Widersprüche!
Obwohl gesagt werden muß, daß hier nicht einmal ein einziger Widerspruch zu tolerieren wäre . . .
Zitieren
#4
Da bin ich absolut Ihrer Meinung..
Die Menschen scheinen mir aber dennoch etwas weit von der Wahrheit zu sein...
Zitieren
#5
Das ist aber - mit Verlaub - die Schuld der Bibel
Wenn das voller unpräzise Angaben und Widersprüche steckt, kann man das nicht dem Leser anlasten, sondern den Schreibern

Die Menschen versuchen halt so gut es geht, die Bibel zu verstehen - was nicht immer leicht ist
Siehe beispielsweise die Offenbarung des Johannes
Zitieren
#6
Hier wäre eine Befragung Unseres Astronauten vonnöten, ob er Angst gehabt hat, daß sein Fleisch platzen würde auf dem Weg zum All.
Zitieren
#7
Hier zeigt sich einmal mehr, wie (biblisch-) mythologische Erzählungen, Spekulationen und Erklärungsversuchen ohne zeitgemäßes Wissen inhaltlich in der Vergangenheit stecken bleiben. Damit sind sie für uns Heutige vollkommen belanglos.
Nach heutigem Kenntnisstand ist "tot" kein Zustand, den ein Lebewesen haben kann. Es ist interessant zu sehen, wie ein informationsloses Nicht-Sein die Phantasie anzuregen im Stande ist: Eine tatsächliche Leerstelle im Informationsgefüge wird durch religiöse oder sonstige Anschauungen ausgefüllt.
Als Mensch bist du am leben, dann bist du eingebunden in den Informationsfluss der Welt und der Kultur oder du bist einfach nicht oder nicht mehr. Was bleibt sind jene Informationen, die du als Lebender erzeugt hast und die allmählich im allgemeinen Rauschen aufgehen, welches das - insbesondere menschliche - Leben insgesamt produziert.

@Karl_Toffel: Die Antwort lautet: "Ja", falls die Hülle des Raumschiffs beschädigt wird.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#8
Nach heutigem Wissenstand kann Leben nicht von selbst entstehen, aber der Tod ist ebenso eine Tatsache.

Die Augenzeugenberichte z.B. über die Revitalisierung des vier Tage im Grab gelegenen El-sar durch Jesus und über die Auftritte  Jesu nach Seiner Auferstehung sind durchaus glaubwürdig.  Denn “Falsch-Zeugnis-geben” war unter Nachfolgern Jesus geradezu ein Verbrechen.
Zitieren
#9
(16-04-2019, 03:01)Sinai schrieb: - - -
1.) Himmelfahrt (da Fleisch in großer Höhe infolge des niedrigen Luftdrucks platzt, kann es sich wohl nur um die Himmelfahrt der Seele handeln; obwohl das im AT nicht so aussieht, siehe Elias in 2Kön 2,1-18)
- - -

Der in Mattäus 24,31, 1. Korinther 15,51-52 und in 1. Thessalonicher 4,16-17 genannte Personenkreis wird kurzzeitig evakuiert, kommt nach wenigen Wochen wieder zur Erde zurück (Offenbarung 17,14). Der Grund für die Maßnahme liegt in den unmittelbar danach einsetzenden geologischen Umwälzungen (Offenbarung 16,20).

In den Himmel wurde Elia mit Sicherheit nicht gebracht. Kein Mensch kam der Schrift zufolge je in den Himmel, vielmehr kommt Gott mit Seiner Stadt auf die neue, weit größere Erde...
Zitieren
#10
(30-04-2019, 11:38)konform schrieb: Nach heutigem Wissenstand kann Leben nicht von selbst entstehen...

Nein, ein solches Wissen haben wir nicht.

(30-04-2019, 11:59)konform schrieb: In den Himmel wurde Elia mit Sicherheit nicht gebracht. Kein Mensch kam der Schrift zufolge je in den Himmel, vielmehr kommt Gott mit Seiner Stadt auf die neue, weit größere Erde...

Nun, die Bibel behauptet das. Natuerlich darfst Du gerne an den Worten der Bibel zweifeln.
Zitieren
#11
(30-04-2019, 11:59)konform schrieb: In den Himmel wurde Elia mit Sicherheit nicht gebracht. Kein Mensch kam der Schrift zufolge je in den Himmel



Du berufst Dich offenbar auf Johannes 3:13

Johannes ist im Neuen Testament, aber im Alten Testament wird sehr wohl geschrieben, daß Elia in den Himmel auffuhr, und das Alte Testament ist doch zweifellos Teil der Schrift !

2 Kön 2,11 (EÜ)
"Während sie miteinander gingen und redeten, erschien ein feuriger Wagen mit feurigen Pferden und trennte beide voneinander. Elija fuhr im Wirbelsturm zum Himmel empor."

Du sitzt jetzt in derselben Falle wie die Zeugen Jehovas. Diese berufen sich auf Johannes 3:13, wonach außer dem "Menschensohn" noch niemand in den Himmel hinaufgestiegen ist
Joh 3,13 (EÜ)
"Und niemand ist in den Himmel hinaufgestiegen außer dem, der vom Himmel herabgestiegen ist: der Menschensohn"
und können aber auch nicht das AT verwerfen. Sie konstruieren daher eine wenig überzeugende Auslegung
Sie meinen, daß Elia bloß mit einem neuen prophetischen Auftrag in ein anderes Gebiet gesandt wurde . . . (Vgl. Wachtturm; Elia)


Aber lesen wir den Wortlaut von Johannes 3:13 genau!
Es ist noch keiner vor dem Menschensohn in den Himmel "hinaufgestiegen"

Hat ja auch keiner behauptet, daß Elia in den Himmel "hinaufgestiegen" wäre - er wurde in einen feurigen Wagen mit feurigen Pferden gestoßen und in den Himmel entführt

Zwar zu seinem Besten - aber dennoch entführt

"Hinaufgestiegen" ist er keinesfalls - und somit kann Joh 3:13 nicht verwendet werden, um die Schilderung seiner Himmelfahrt zu entkräften

Bitte die Schrift immer genau lesen - sonst wird ein Käse daraus Icon_cheesygrin
Zitieren
#12
"...und das Alte Testament ist doch zweifellos Teil der Schrift !"

Und das bedeutet?
"Was ich von mir gebe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" 
Zitieren
#13
(03-05-2019, 21:31)daVinnci schrieb: "...und das Alte Testament ist doch zweifellos Teil der Schrift !"

Und das bedeutet?


Mein Gedanke wäre folgender:

Ich denke, daß es wenig Sinn macht, wenn Christen das Alte Testament verwerfen; basiert doch der Neue Bund auf dem Alten Bund.
Wenn nun Johannes 3,13 "Und niemand ist in den Himmel hinaufgestiegen außer dem, der vom Himmel herabgestiegen ist: der Menschensohn" mit der Absicht genommen wird, um 2 Könige 2,11 "Während sie miteinander gingen und redeten, erschien ein feuriger Wagen mit feurigen Pferden und trennte beide voneinander; Elija fuhr im Wirbelsturm zum Himmel empor" zu widerlegen zu versuchen, so dürfte das meines Erachtens daher ein Systemfehler sein

Bei genauem Lesen der beiden Texte erkannt man freilich ohnehin, daß hier kein Widerspruch vorhanden ist:

Elija fuhr in einem feurigen Wagen zum Himmel empor
Es war ja überhaupt keine Rede, daß er zum Himmel "hinaufgestiegen" wäre

Es ist nicht das selbe, ob jemand in einem Luftfahrzeug (Hubschrauber) zum Himmel fährt - oder ob er ohne Hubschrauber hinaufstiege
Zitieren
#14
Sinai, wenn das Neue Kommt, ist das Alte vorbei.
Jeder neue entwickelte Hubschrauber, erhält eine n e u e Bedienungsanleitung.

Natürlich hingt dieser Vergleich, denn Vollkommenes wird und kann nicht weiterentwickelt werden.

Da GOTT jedoch vollkommen (und religionsfrei) ist, ist also auch seine Schöpfung in ihrem gesetzmäßigem Wirken vollkommen, denn aus etwas Vollkommenen kann nur Vollkommenes kommen!

So sind auch die Worte die aus GOTT zu uns gelangen, und zwar immer in der Jetztzeit, vollkommen!

Vollkommenes bedarf keiner Ergänzung, Korrektur, Neugestaltung, Überarbeitung, etc.

Ergänzung, Korrektur, Neugestaltung, Überarbeitung, etc., gilt nur für unvollkommenes Menschenwerk!

So sagt z. B. Paulus lt. Bibeln: "Euer  W i s s e n  ist Stückwerk. Wenn jedoch kommt das/der Vollkommene dann wird das Stückwerk aufhören". 1.Kor.13.9-10

Und Jesus kündet lt. Bibeln einen:  "Beistand/Heiligen Geist/Tröster/Vertreter (je nach Bibel) der uns a l l e s erklären wird." Joh.14.26

Und dieser Beistand/Heilige Geist/Tröster/Vertreter,  kommt nicht auf einer Wolke zu uns, sondern ER bedient sich der Möglichkeiten, die IHM die Technik der Zeit bietet in der ER kommt, um uns zu erreichen!

Dann können wir nur hoffen, das wir zu den "klugen Jungfrauen" gehören!  Matt.25.1-13
"Was ich von mir gebe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" 
Zitieren
#15
(04-05-2019, 12:11)daVinnci schrieb: Sinai, wenn das Neue Kommt, ist das Alte vorbei.

Was meinst Du mit dem deutschen Wort "vorbei" ?
A) Vergangenheit
B) Ungültig

Das ist beides nicht das selbe.
Durch den Neuen Bund wird ja der Alte Bund nicht aufgehoben, sondern fortgesetzt.
Jesus war gerne im Tempel und Jesus sprach oft von den Propheten. Kein Wort, daß er das Alte verwarf!
Jesus lehnte lediglich die außerbiblischen Zutaten der Pharisäer ab, deren allzu strenge Auslegung des Thora


(04-05-2019, 12:11)daVinnci schrieb: Da GOTT jedoch vollkommen (und religionsfrei) ist, ist also auch . . .

Was meinst Du hier mit "religionsfrei" ?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  leibliche Auferstehung bridge 113 62098 10-04-2014, 00:36
Letzter Beitrag: Sinai
  Fakten/Indizien Auferstehung bridge 35 14039 05-03-2014, 22:15
Letzter Beitrag: Ulan
  Zeugen Jehovas und die Auferstehung des Fleisches Sinai 82 45874 30-10-2013, 11:49
Letzter Beitrag: Ekkard

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste