Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was ist GÖTTLICHE Gnade?
#16
(06-05-2019, 20:40)Sinai schrieb:
(06-05-2019, 16:57)daVinnci schrieb: PS: Das Wort "Gnade" muss im Römer 5.20: "Die Gnade ist grösser als die Sünde"  durch den Begriff "Chance" ersetzt werden.
Die Chance zur einer weiteren Inkarnierung, in der wir, trotz Sünden, neu säen und ernten können.


Das hat nun mit Christentum überhaupt nichts mehr zu tun

In der Tat, GOTT hat mit Religionen und "...tumern" aller Arten nichts zu tun.

Schöpfungswahrheiten benötigen keine von Menschen gemachten Religionen Icon_twisted und seien diese auch noch so fanatisch!
"Was ich von mir gebe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" 
Zitieren
#17
Du berufst Dich aber auf eine biblische Stelle (Römer 5.20)

Außerdem stellt sich die Frage, woher Du das Schlagwort der "Inkarnierung" hast. Hast Du diese Idee selbst erfunden (ohne jedes Zutun von Menschen selbst entwickelt) oder von einer fernöstlichen Religion oder Philosophie übernommen . . . ?
Zitieren
#18
(07-05-2019, 10:45)Sinai schrieb: Du berufst Dich aber auf eine biblische Stelle (Römer 5.20)

Außerdem stellt sich die Frage, woher Du das Schlagwort der "Inkarnierung" hast. Hast Du diese Idee selbst erfunden (ohne jedes Zutun von Menschen selbst entwickelt) oder von einer fernöstlichen Religion oder Philosophie übernommen . . . ?

Römer 5.20 - Ja, selbst in den zahlreichen, auf dem Markt befindlichen Bibeln gibt es wertvolle Stellen!

Sinai, Du scheinst ein Problem mit dem Begriff Inkarnierung zu haben!

Wenn Du herausfindest wo dieses Problem herkommt?, dann hast Du wohl schon einen wichtigen Schritt zum Schöpfungswissen getan! 
Voraussetzung ist jedoch immer unser Wollen!
Mit Sleepy2 kommen wir nicht weiter!
"Was ich von mir gebe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" 
Zitieren
#19
Beitrag # 14
(06-05-2019, 16:57)daVinnci schrieb: Die Chance zur einer weiteren Inkarnierung

Wie ist das von Dir gemeint ??
Zitieren
#20
(07-05-2019, 23:18)Sinai schrieb: Beitrag # 14
(06-05-2019, 16:57)daVinnci schrieb: Die Chance zur einer weiteren Inkarnierung

Wie ist das von Dir gemeint ??

So wie es dort steht!  Was ist daran missverständlich? Icon_rolleyes
"Was ich von mir gebe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" 
Zitieren
#21
Inkarnation steht im Zentrum der christlichen Botschaft. Siehe "denn das Wort ist Fleisch geworden".

Ansonsten bitte zurueck zum Thema "Gnade".
Zitieren
#22
Gnade allgemein ist, wenns einfach läuft. Es scheint dann, das alles von mir aus und auch von außen her zum (vielleicht vorbestimmten) Erfolg einer Sache beiträgt. Das Gefühl dass es schon irgendwie so kommen wird, kann einem rein rationalen Ansatz völlig entgegenstehen, Umstehende meinen dann, dass das doch nie so laufen wird. Aber man selber weiß irgendwie, dass es doch noch gut werden wird.

Göttliche Gnade ist wohl als Unterstützung auf dem spirituellen Weg zu verstehen. Eine Grundvoraussetzung dafür, dass sie einem Zuteil wird, könnte sein, dass man alles gibt, also bereit ist bis ans Äußerste zu gehen. Und dann kommt Hilfe... So wie bei einem Slogan der christlichen Jugen: Give all - Get more!
So würde ich sagen.
Zitieren
#23
"Gnade allgemein ist, wenns einfach läuft."

Kann das wirklich Gnade sein?

Gnade ist eine bewusste Handlung. Gnade ist etwas zu erhalten, was Mann/Frau "eigentlich" nicht verdient hat.
Der Volksmund sagt: "Gnade vor Recht ergehen lassen"!

So ist die "Gnade" GOTTES lt. Bibeln, immer wieder die Chance zu erhalten etwas gut und richtig zu machen!

Das ist die  Heart GOTTES zu den Menschen!
"Was ich von mir gebe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" 
Zitieren
#24
(06-05-2019, 20:40)Sinai schrieb:
(06-05-2019, 16:57)daVinnci schrieb: PS: Das Wort "Gnade" muss im Römer 5.20: "Die Gnade ist grösser als die Sünde"  durch den Begriff "Chance" ersetzt werden.
Die Chance zur einer weiteren Inkarnierung, in der wir, trotz Sünden, neu säen und ernten können.


Das hat nun mit Christentum überhaupt nichts mehr zu tun

Ich stimme dir zu.

Das mag mit jeder anderen Religion zu tun haben, die Reinkarnation zulässt, hat aber nichts mit dem Christentum zu tun.
Zitieren
#25
Reinkarnation ist schwer mit der christlichen Lehre zu vereinbaren. Der einzige Kirchenvater, der wohl waehrend seines Lebens die Reinkarnationslehre vertrat, war Origen. Genaueres kann man dazu aber nicht sagen, da diese Stellen in den erhaltenen Uebersetzungen aus der Antike zensiert sind.
Zitieren
#26
(08-05-2019, 11:30)Ulan schrieb: Inkarnation steht im Zentrum der christlichen Botschaft. Siehe "denn das Wort ist Fleisch geworden".


Hier ist bitteschön vom Messias die Rede.
Der "Logos" - was auch immer das bedeuten mag - ist Fleisch geworden

Keinesfalls ist "Inkarnation" eine Angelegenheit für die Menschen  

Die christliche Botschaft hat mit Inkarnation nichts zu tun - bitte bleiben wir sauber und vermischen wir nicht Christentum mit irgendwelchen "indischen" Lehren
Zitieren
#27
(08-05-2019, 22:47)Sinai schrieb:
(08-05-2019, 11:30)Ulan schrieb: Inkarnation steht im Zentrum der christlichen Botschaft. Siehe "denn das Wort ist Fleisch geworden".


Hier ist bitteschön vom Messias die Rede.
Der "Logos" - was auch immer das bedeuten mag - ist Fleisch geworden

Keinesfalls ist "Inkarnation" eine Angelegenheit für die Menschen  

Die christliche Botschaft hat mit Inkarnation nichts zu tun - bitte bleiben wir sauber und vermischen wir nicht Christentum mit irgendwelchen "indischen" Lehren

Ach Sinai!  Halte einen Moment inne und denke nach!

Es gibt keine christliche und auch keine indische Schöpfung. Es gibt nur eine Schöpfung in der alle menschliche Geister/Seelen in einen menschlichen, irdischen Körper inkarnieren.

Die "tausend" verschiedenen "christlichen Botschaften" haben schon lange die Ebene des Schöpfungswissen verlassen!

Wie lautet denn Deine "christliche Botschaft" und von welcher Organisation hast Du diese übernommen?

PS: Johannes d.T. gilt nach der "christlichen Botschaft" (Bibeln) als der wieder inkarnierte Elias!
"Was ich von mir gebe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" 
Zitieren
#28
Die Menschwerdung ist nun Thema, es gibt sogar einen inkarnierten Elias. da haben wir wenigstens eine Gemeisamkeit mit dem Koran
Zitieren
#29
(09-05-2019, 00:21)Karl_Toffel schrieb: Die Menschwerdung ist nun Thema, es gibt sogar einen inkarnierten Elias. da haben wir wenigstens eine Gemeisamkeit mit dem Koran

Karl, sind Sie hier als Forenkasper engagiert?
"Was ich von mir gebe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein" 
Zitieren
#30
Die Wahrheit lieber Sohn .... Wir müssen uns nach der Wahrheit richten
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die verschiedenen Arten von Gnade Schohni 3 2291 26-03-2013, 12:43
Letzter Beitrag: Ekkard
  Gottes Gnade durch Zugehörigkeit Ekkard 5 4299 22-05-2009, 23:31
Letzter Beitrag: Schmettermotte
  Freier Wille und göttliche Bewahrung Jolly 29 13198 30-03-2008, 10:26
Letzter Beitrag: Lea

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste