Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lieben oder Umbringen? Ambivalente Bibelaussage 1
#1
A - "Du sollst Deine Feinde lieben

Lukas 6:27-30
Liebe deine Feinde! Matthäus 5,38-48 + Lukas 6.27-30
27 »Euch aber, die ihr mir wirklich zuhört, sage ich: Liebt eure Feinde und tut denen Gutes, die euch hassen. 28 Bittet Gott um seinen Segen für die Menschen, die euch Böses tun, und betet für alle, die euch beleidigen.
29 Wenn jemand dir eine Ohrfeige gibt, dann halte die andere Wange auch noch hin. Wenn dir einer den Mantel wegnimmt, dann weigere dich nicht, ihm auch noch das Hemd zu geben.
30 Gib jedem, der dich um etwas bittet, und fordere nicht zurück, was man dir genommen hat.

B - Die bösen Weingärtner    Lukas 6.27-30 + Matt. 5.32-36

Frage an Jesus: "Was wird nun der Vater mit denen tun, die den Sohn töten?"

Antwort: "Der Vater wird diese Bösewichte übel umbringen"!

Was ist nun richtig?  Lieben oder umbringen!   Ist der Vater nicht das große Vorbild?
"Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich  n i c h t  nach unserem Glauben.
W i r müssen uns nach der Wahrheit richten" -M. Claudius-
Zitieren
#2
Die uebliche Interpretation ist, dass es nicht am Menschen ist, zu richten, sondern an Gott. Gott ist nicht "lieb".
Zitieren
#3
(16-05-2019, 09:02)Ulan schrieb: Die uebliche Interpretation ist, dass es nicht am Menschen ist, zu richten, sondern an Gott. Gott ist nicht "lieb".

Verstehe ich nicht? Confused

Mich interessiert nicht die "übliche Interpretation", sondern E u r e Meinung/Auslegung.
"Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich  n i c h t  nach unserem Glauben.
W i r müssen uns nach der Wahrheit richten" -M. Claudius-
Zitieren
#4
(15-05-2019, 16:49)daVinnci schrieb: B - Die bösen Weingärtner    Lukas 6.27-30 + Matt. 5.32-36

Frage an Jesus: "Was wird nun der Vater mit denen tun, die den Sohn töten?"

Antwort: "Der Vater wird diese Bösewichte übel umbringen"!

Was ist nun richtig?  Lieben oder umbringen!   Ist der Vater nicht das große Vorbild?

Die Frage wurde nicht an Jesus gestellt, sondern Jesus stellte die Frage an seine Zuhörer, worauf diese die Antwort gaben.

Das Gleichnis von den bösen Weinbergspächtern wird in Mk 12,1-12; Mt 21,33-46 und Lk 20,9-19 erzählt.

Wie der Text zu deuten ist, hat Ulan schon angemerkt.
MfG B.
Zitieren
#5
(16-05-2019, 16:37)Bion schrieb:
(15-05-2019, 16:49)daVinnci schrieb: B - Die bösen Weingärtner    Lukas 6.27-30 + Matt. 5.32-36

Frage an Jesus: "Was wird nun der Vater mit denen tun, die den Sohn töten?"

Antwort: "Der Vater wird diese Bösewichte übel umbringen"!

Was ist nun richtig?  Lieben oder umbringen!   Ist der Vater nicht das große Vorbild?

Die Frage wurde nicht an Jesus gestellt, sondern Jesus stellte die Frage an seine Zuhörer, worauf diese die Antwort gaben.

Das Gleichnis von den bösen Weinbergspächtern wird in Mk 12,1-12; Mt 21,33-46 und Lk 20,9-19 erzählt.

Wie der Text zu deuten ist, hat Ulan schon angemerkt.

Hat er das? Icon_rolleyes
"Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich  n i c h t  nach unserem Glauben.
W i r müssen uns nach der Wahrheit richten" -M. Claudius-
Zitieren
#6
Ja. Wenn meine Meinung von der "ueblichen" abweichen wuerde, haette ich das erwaehnt.

Die Bedeutung der Stelle fuer die Datierung der Evangelien etc. war nicht gefragt.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was zählt vor GOTT: Der Glaube oder Werke,... daVinnci 0 27 17-05-2019, 19:37
Letzter Beitrag: daVinnci
  Samariter gut oder schlecht ? Sinai 11 628 23-01-2019, 00:18
Letzter Beitrag: Sinai
  "Sondergut" oder Einzelberichte im Evangelium Sinai 6 416 16-12-2018, 23:04
Letzter Beitrag: Ulan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste