Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Geheimnis des Glaubens
#1
Was bedeutet: Geheimnis des Glaubens

Christentum und Theologie > JESUS der Sohn GOTTES?
Beitrag # 10
(18-06-2019, 20:23)oswaldo_8553 schrieb: Jesus ist der einzige eingeborene Sohn Gottes, aber dies ist ein schwer zu verstehendes Geheimnis.


In katholischen Schriften im Internet stolpere ich immer wieder über den rätselhaften Begriff "Geheimnis des Glaubens"

Ist damit wirklich ein Geheimnis gemeint, oder ist das wie so oft eine Falschübersetzung ?

Ein Geheimnis darf nicht verraten werden. Doch hier dürfte etwas anderes gemeint sein. Was ?

--

Ein Bekannter von mir vermutete tatsächlich eine geheime Botschaft im Sinne der Geheimen Offenbarung (Apokalypse) - doch ich halte diese Idee für abenteuerlich. Die katholische Kirche sind keine Zeugen Jehovas die in verschlüsselten Messages herumstieren

Ich denke, das deutsche Wort "Geheimnis" ist hier unpassend, vielleicht ist "Rätsel" gemeint

In dem Sinn, daß es ein "Rätsel des Glaubens" ist, das man nur mit dem Herzen (durch Gebet, Askese oder Meditation) ergründen kann

Was wirklich mit dem Wort "Geheimnis" umschrieben wird, ist mir unbekannt
Zitieren
#2
Im rk-Gottesdienst:
„Deinen Tod, o Herr, verkünden wir, und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.“
Das Geheimnis ist hier das ewigwährende Sein Gottes, ohne Anfang und Ende, demonstriert durch die "Auferstehung" Seines Sohnes.
Zitieren
#3
Zitat:In katholischen Schriften im Internet stolpere ich immer wieder über den rätselhaften Begriff "Geheimnis des Glaubens"

Sinai, wo genau steht das? Bitte Quellangabe. Danke!

Meine Erkenntnis: Es gibt kein Geheimnis des Glaubens!
Geheimnisse führten die religiös orientierten Machtbesessenen ein, die Macht über Andere zu ihrem Nutzen, anstrebten.

Heute sind wir in dem Zeitalter angelangt, (siehe Joh. 14.26) in dem das Wissen den "blinden" Glauben ersetzen kann, sofern unser freier Wille sich für Wissen entscheidet!

An unser Wissen können wir dann glauben!

Glauben und Wissen

–Metapher –

Wissen und Überzeugung – das Fundament des Glaubens. 
 
"Glauben kann Berge versetzen" * "Mein Glaube hat mir geholfen"

Diese Sätze sind bestimmt jedem bekannt.

Aber kann Glaube auch Züge lenken und helfen Ziele zu erreichen?

Metapher: Ich will mit dem Zug von Essen nach München reisen.

 Ich bitte einen Freund mich zum Bahnhof zu fahren.

 Dieser holt mich dann zu einer x beliebigen Zeit ab, bringt mich zu irgendeinem Bahnsteig und in den erst besten Zug der kommt steige ich ein.

Nun glaube ich ganz fest daran, dass mich dieser Zug nach München bringt.

Wie groß ist nun die Chance München zu erreichen?

Wird mein Glaube mir helfen?

Der Zugführer weiss gar nicht dass ich im Zug bin, noch weniger wo ich hin möchte und was ich glaube.

Und selbst wenn er es wüsste, würde er sein Fahrziel ändern?

Und wenn ich geistesträge in meinem Sitz säße und ich an den auftauchenden Stationen nicht bemerke dass es gen Norden geht, werde ich möglicherweise am Ende der Fahrt feststellen - Flensburg -, mein Ziel, trotz starkem Glauben, nicht erreicht.

  Dumm gelaufen! 
 
Wenn ich mich jedoch vorher nach den Gesetzmäßigkeiten erkundigt hätte nach dem die Züge fahren, d.h. Fahrplan der DB, dann stehe ich zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Bahnsteig und steige in den richtigen Zug.

Nun muss ich zwar immer noch daran glauben mein Ziel zu erreichen, doch Unfall einmal ausgeklammert, wie groß ist nun die Chance mein Ziel, also München, zu erreichen?

Mein Glaube hat nun das Fundament des Wissens.

Das Ziel meines Heart werde ich nun erreichen.
-daVinnci-
Zitieren
#4
eddyman schrieb:Im rk-Gottesdienst:
„Deinen Tod, o Herr, verkünden wir, und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.“
Das Geheimnis ist hier das ewigwährende Sein Gottes, ohne Anfang und Ende, demonstriert durch die "Auferstehung" Seines Sohnes.

Eddymann, seit wann ist GOTT RK?
Zitieren
#5
(19-06-2019, 11:45)eddyman schrieb: Im rk-Gottesdienst:
„Deinen Tod, o Herr, verkünden wir, und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.“
Das Geheimnis ist hier das ewigwährende Sein Gottes, ohne Anfang und Ende, demonstriert durch die "Auferstehung" Seines Sohnes.


Aber warum wird das als "Geheimnis" bezeichnet ??

Das wird doch von der Katholischen Kirche auf der ganzen Welt öffentlich verkündet !
Zitieren
#6
Sollte man nicht statt des Wortes "Geheimnis" vielleicht besser das Wort "Lehre" verwenden?

Schauen wir ins Wikipedia, was im Deutschen unter "Geheimnis" verstanden wird:
"Ein Geheimnis ist eine meist sensible Information, die einem oder mehreren Eigentümern zugeordnet ist.
Es soll einer anderen Person bzw. Personengruppe, für die es von Interesse ist/sein könnte, nicht bekannt werden. Die entsprechende Information wird häufig absichtlich in einem kleinen Kreis Eingeweihter gehalten.
( . . . )
Im Kontext eines Mysteriums bezeichnet „Geheimnis“ ein Ereignis, das rational nicht erklärbar scheint, oder einen Vorgang, dessen Hintergründe aufgrund des Wirkens bestimmter „eingeweihter“ Personengruppen (z. B. Priester, Schamanen, Magier, Sagenfiguren) für den gewöhnlichen Betrachter erwartungsgemäß und absichtsvoller Weise unklar bleiben.
Beispiele:
. . .
Das Fernmeldegeheimnis ist ein Verbot des unbefugten Abhörens, Unterdrückens, Verwertens oder Entstellens von Fernmelde- (Fernschreib-, Fernsprech-, Funk- und Telegrafen-) Botschaften. Das Fernmeldegeheimnis ist in vielen Staaten verfassungsrechtlich geschützt und wird ergänzt durch das Briefgeheimnis und das Postgeheimnis.
. . .
Glaubensgeheimnis ist ein Begriff aus der Tradition der christlichen Theologie; Martin Luther übersetzte das biblische Wort mysterion mit „Geheimnis“.
. . . "
Geheimnis - Wikipedia


Jetzt kommen wir der Sache schon näher: Luther hat das so übersetzt
Luther hatte versprochen, die Bibel ins Deutsche zu übersetzen und hat sich damit eine extrem schwere Aufgabe gestellt. Manche antike Wörter haben nämlich im Deutschen gar keine Entsprechung. Da das Volk ungeduldig auf die Übersetzung der Bibel wartete, sah sich Luther gezwungen, rasch zu arbeiten - und er konnte sich nicht mit komplizierten Wörtern aufhalten. So schrieb Luther halt das Wort "Geheimnis"

Die englische King James Version schreibt in Markus 4,11 nicht "secret" sondern "mystery"
"And he said unto them, Unto you it is given to know the mystery of the kingdom of God: but unto them that are without, all these things are done in parables:"

Die unpassende "Übersetzung" durch Luther mit "Geheimnis" hatte sich in Deutschland bald eingebürgert und wurde dann auch von den Katholiken übernommen

Wenn wir das Wort mysterion anklicken, so erscheint: Mysterium - Wikipedia
"Das Wort Mysterium (von griechisch μυστήριον mysterion, ursprünglich für kultische Feiern mit einem geheim bleibenden Kern, volkstümlich auch abgeleitet von myo, den Mund schließen) wird gewöhnlich mit Geheimnis übersetzt. Gemeint ist ein Sachverhalt, welcher sich der eindeutigen Aussagbarkeit und Erklärbarkeit prinzipiell entzieht – nicht einfach eine nur schwer mittelbare oder zufällig verschwiegene Information.
Christentum
Neues Testament
Im Neuen Testament wird das Wort mysterion praktisch durchweg für sonst nicht zugängliche Offenbarung verwendet, die aber keiner Arkandisziplin unterliegen, sondern allgemein mitgeteilt werden soll."

Da hat Martin Luther aber einen argen Käse fabriziert, wenn er das altgriechische Wort mysterion mit "Geheimnis" übersetzte

Zwar kommt das Wort mysterion wohl vom altgriechischen Wort myo (Mund) und deutet darauf hin, daß der Mund zu schließen ist - aber "Im Neuen Testament wird das Wort mysterion praktisch durchweg für sonst nicht zugängliche Offenbarung verwendet, die aber keiner Arkandisziplin unterliegen, sondern allgemein mitgeteilt werden soll."

Gerade das Gegenteil eines Geheimnisses ist der Fall !

Es soll ja missioniert werden. Der Glaube soll eben kein Geheimnis sein, sondern verbreitet werden
Zitieren
#7
Nun, der Duden gibt Dir da Auskunft. Fuer den Zusammenhang "Geheimnis des Glaubens" schlaegt er als Wortbedeutung vor:

Geheimnis: "etwas Unerforschtes oder nicht Erforschbares"

Und das trifft's dann wohl auch. Du glaubst das entweder oder tust es nicht. Nachpruefbar sind diese Glaubensaussagen nicht.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  die lange historische Angst vor der Verunreinigung der christlichen Glaubens Kreutzberg 69 2085 26-06-2019, 16:26
Letzter Beitrag: Kreutzberg
  Das Wort Gottes wurde Fleisch - Das Geheimnis des Christus oswaldo_8553 25 1209 18-06-2019, 22:05
Letzter Beitrag: daVinnci

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste