Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[geteilt] Evolution und GOTTESFRAGE
#1
Ulan schrieb:
daVinnci schrieb:"Meine" Ärzte kennen den Unterschied zwischen Zellstruktur, Seele und tatsächlichen Eintritt des Todes.
Aber ich will Sie nicht überfordern.  Das Thema lautet ja auch: Evolution und GOTTESFRAGE

Ich habe Deine Nachfrage beantwortet. Und diese Deine Antwort bewegt sich mal wieder zwischen "schwammig" (irgendeine Behauptung zu nicht naeher spezifizierten Personen) und unterschwelliger Beleidigung (als ob irgendetwas, was Du sagst, das Potential haette, mich zu ueberfordern). Als Biochemiker, der auch Physiologie fuer Mediziner gelehrt hat, weiss ich jedenfalls, was den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmacht. Mit "Seele" hat das jedenfalls nichts zu tun.

Zum Thema kam von Dir ja auch nichts Substanzielles.

Ich bin ja so etwas von beeindruckt! Icon_wink
Zitieren
#2
Das ist ebenso wenig nötig wie die geäußerte Sorge, ein Forenteilnehmer könnte durch Wortspenden welcher Art auch immer "überfordert" sein.
MfG B.
Zitieren
#3
@daVinnci: Da Bion das hier nach Feedback verschoben hat, will ich Dir gerne erklaeren, was ich meine.

So ziemlich alle Deine Beitraege bleiben irgendwo im Nebuloesen stecken. Deine Anliegen vermagst Du selten in klarer Weise auszuformulieren. Ich hatte eigentlich erwartet, dass da irgendwann mal etwas Konkreteres zu Deinen Ansichten kommen wuerde, vor allem etwas, das ueber Bauchgefuehle hinausgeht, aber da ist wohl Fehlanzeige.

Nehmen wir mal als Beispiel dieses YouTube-Video (gibt's wohl auch als Buch), das Du hier nicht muede wirst, als Empfehlung zu spammen, "Die gefaelschte Bibel". Vielleicht habe ich es ja uebersehen, aber ich denke nicht, dass Du dazu irgendwann mal so etwas wie eine aussagefaehige Zusammenfassung gegeben hast. Du hast einzelne Saetze daraus zu Themen verarbeitet; aber auch dort blieb es meist beim rudimentaeren Grundgedanken.

Wenn ich mir das Video so anschaue, so wiederholt das erst einmal etwas, was jeder Theologe bei der Ausbildung lernt: dass die Textgeschichte von NT und AT kompliziert ist und wohl oft Interessen der Priesterkaste gefolgt ist. Was mich dann schon wunderte, war, dass das Ganze an Hieronymus aufgehaengt wurde. Der ist zwar fuer die Entstehung der Vulgata interessant, aber fuer die Entstehung des Neuen Testaments nur peripher. Dann kam das Video - nach einer Viertelstunde - endlich zur Sache: Hieronymus sagte etwas ueber Jesus als Vegetarier, was er in einem alten Manuskript, das ihm zur Verfuegung stand, gefunden hatte. Im Video geht's dann zu 75% des Videos um Vegetarismus. Der Rest handelt dann noch von Pazifismus, Dogmen der RKK, den zweckorientierten Uebersetzungen Luthers, und einigen anderen Themen.

Der Autor begeht aber die gleichen Fehler, die er den Kirchen vorwirft. Die Interpretation von "Rad des Werdens" als Wiedergeburt ist zumindest strittig. Seine Einordnung der Manichaeer als "urchristliche Gemeinde" ist dann schlicht falsch. Der Manichaeismus war eine durch den selbsternannten Propheten Mani gegruendete synkretistische Religion, die Elemente des Christentums, des Zoroastrismus und des Buddhismus in sich vereinigt. Dort sind Themen wie Wiedergeburt natuerlich praesent, aber die stammen dort eindeutig aus tatsaechlich buddhistischen Quellen. Der Zeitgenosse (sie sind nur 7 Jahre auseinander geboren) und Mit-Kirchenvater des Hieronymus, Augustinus von Hippo, war Manichaeer, und deshalb haben auch einige manichaeische Ideen auf das Christentum abgefaerbt. Hier faelscht der Autor des Videos also selbst.

Dieses mehr als eine Stunde lange Plaedoyer fuer den Vegetarismus, dabei angeblich als "wahres Wort Jesu" (woher will der Autor das wissen?), wird dann in den letzten Minuten noch damit abgeschlossen, ein "Evangelium", das dem wahren Jesus nahekommt, zu empfehlen. Dabei handelt es sich um das "Evangelium des vollkommenen Lebens", einer Sammlung von Schriften des Klerikers Gideon Jasper Richard Ouseley aus dem 19. Jhdt., in denen er bekannte Bibelverse ins "Vegetarische" uebertragen hat, und das im Internet gerne als authentische, direkt aus dem Aramaeischen stammende Version des Evangeliums beschrieben wird. Und so hat sich der Kreis geschlossen, von der "gefaelschten Bibel" zur Empfehlung eines gefaelschten Evangeliums.

Siehst Du, ist doch gar nicht so schwer eine informative Zusammenfassung von solchen Themen herzustellen. Versuch's doch mal selbst.
Zitieren
#4
Ulan, danke für Ihren fleißigen Beitrag.

Zitat:So ziemlich alle Deine Beitraege bleiben irgendwo im Nebuloesen stecken. Deine Anliegen vermagst Du selten in klarer Weise auszuformulieren. Ich hatte eigentlich erwartet, dass da irgendwann mal etwas Konkreteres zu Deinen Ansichten kommen wuerde, vor allem etwas, das ueber Bauchgefuehle hinausgeht, aber da ist wohl Fehlanzeige.


Ja, das kann ich sogar nachvollziehen.  Mit Behauptungen arbeite ich nicht, bzw. selten.
Ich versuche Menschen zum Denken anzuregen, denn das was selbst herausgefunden wird, hat einen besonderen Wert!  Die Quelle, aus  der ich schöpfe, hat mir kein Missionar überreicht, ich fand sie durch suchen.
"Suchet so werdet ihr finden", lesen wir in den Bibeln

Zitat:Nehmen wir mal als Beispiel dieses YouTube-Video (gibt's wohl auch als Buch), das Du hier nicht muede wirst, als Empfehlung zu spammen, Icon_rolleyes "Die gefaelschte Bibel". Vielleicht habe ich es ja uebersehen, aber ich denke nicht, dass Du dazu irgendwann mal so etwas wie eine aussagefaehige Zusammenfassung gegeben hast. Du hast einzelne Saetze daraus zu Themen verarbeitet; aber auch dort blieb es meist beim rudimentaeren Grundgedanken.

Sie sind der Erste, der zu diesem "Bibel-Spam" etwas schreibt!
Nein, Sie haben es nicht übersehen, eine aussagefähige Zusammenfassung von mir gab es nicht und wird es auch nicht geben.  Wozu auch?  Der rudimentare Grundgedanke ist für den Suchenden, so er denn findet, viel wertvoller.

Zitat:Siehst Du, ist doch gar nicht so schwer eine informative Zusammenfassung von solchen Themen herzustellen. Versuch's doch mal selbst.

Nie habe ich behauptet, das es schwer sei. Nicht alles was keinen Sinn macht ist schwer. Icon_wink

Jeder darf das Video nach seinem Gusto einordnen.
Zitieren
#5
Nun, ist vielleicht besser so.

Persoenlich habe ich mit Neuoffenbarungsbewegungen wie Universelles Leben nichts am Hut, obwohl solche Bewegungen selbst ein faszinierendes Phaenomen darstellen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [geteilt] Dämonen, geistige Kriegsfuehrung und Reich der Finsternis Sinai 1 97 23-09-2019, 23:02
Letzter Beitrag: Ulan
  [geteilt] Parapsychologie - heute noch aktuell ? Sinai 4 112 23-09-2019, 12:34
Letzter Beitrag: Geobacter
  [geteilt] Pastore die aufgeben * zukünftig keine Rarität mehr Sinai 5 635 22-09-2019, 13:20
Letzter Beitrag: Ulan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste