Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zusaetzliche Leerzeilen beim Editieren
#1
Irgendwie scheint das Forum jetzt mit jedem Edit eine ganze Reihe von Leerzeilen einzufuegen. Siehe hier, wo ich die Zeilen nicht wegbekomme.
Zitieren
#2
Kann sein, dass CR/LF (carriage return, line feed oder einzeln) im WYSIWYG-Modus intern als nicht vorhanden gelten aber gleichwohl ausgeführt werden. Im Quelltextmodus sind sie leicht zu beseitigen.
Aber du hast Recht, die erscheinen plötzlich wieder. (Aber siehe unten!)
Und im Inline-Modus, bleiben sie erst mal weg.

Ich habe gerade festgestellt, dass mir der Cache einen falschen, nämlich alten, Inhalt hervor gezaubert hat. Also gelegentlich ein Seitenupdate erzeugen (bei Firefox Kreispfeil oben links).
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#3
Ah, danke! Dann werde ich wohl oefter mal neuladen.
Zitieren
#4
Ich habe dieses Problem schon viele Monate nicht mehr. Mir war diese Diskussion hier auch bereits entfallen! Icon_sad
Ich benutze aber auch ausschließlich den so genannten Quelltext-Modus. Um diesen vor-einzustellen ruft man das Benutzer-CP auf und sucht weiter unten unter "Dein Profil" die "Optionen ändern"-Funktion auf (Klick!). Dort gibt es 3 Textspalten. Ganz rechts unten findet man "Sonstiges". Dort gibt es drei Kästchen (hier in Klammern dargestellt), die man durch Anklicken aktiviern oder deaktivieren kann. Ich habe folgende Kästchen aktiviert:

( ) Zeige Weiterleitungsseiten.
(x) Zeige die MyCode-Formatierungsoptionen bei der Beitragserstellung an.
(x) Starte den MyCode-Editor im Quelltext-Modus.

Nach Aktivierung nicht vergessen, ganz unten auf den Button "Einstellungen ändern" zu klicken.

Der Quelltext-Modus zeichnet sich dadurch aus, dass der Text weiß auf schwarzem Hintergrund erscheint. Ferner werden die Steuerungszeichen in eckigen Klammern angezeigt. Diese Klammern heißen "Tag" (gesprochen 'täg' engl. für Etikett)  Als Anfänger lässt man diese und ihre Stellung vor und hinter dem Text unverändert. Wenn man Tags kopiert, bitte immer vor (Beginn) und hinter (Ende) den Text kopieren (wie Klammer-auf und Klammer-zu!).

Den Text kann man kürzen, solange man die Tags unverändert lässt (erwünscht bei langen Zitaten).

Man kann den Quelltext-Modus auch von Fall zu Fall ein- bzw. ausschalten, indem man in der Formatierungsleiste (oberhalb des Textfeldes) auf das weiße Seitensymbol ganz am Ende klickt.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#5
Sag ich doch: ein Master in Informationstechnologie ist das Mindeste.
MfG
Religion ist das Krankenhaus der Seele, welche die Welt verwundet hat (Jean Petit-Senn)
Zitieren
#6
Wenn das Wagen von Neuem, das Verbessern der eigenen Fähigkeiten schon "Master in Informationstechnologie" bedeutet, dann: JA
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#7
Zusammenfassend kann gesagt werden: Unser Editor im WYSIWYG-Modus und die Beitragsvorschau (mehrfach betätigt) vertragen sich nicht.
Es entstehen Leerzeilen, die man scheinbar nicht löschen kann.
Der Cursor vergisst, wo er hingehört.
Wenn man Pech hat, werden Inhalte der Zwischenablage irgendwo eingefügt.
Also: Entweder die Beitragsvorschau nicht oder den Quelltext-Modus verwenden. Anleitung #4
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#8
(20-04-2020, 17:51)Ekkard schrieb: Wenn das Wagen von Neuem, das Verbessern der eigenen Fähigkeiten schon "Master in Informationstechnologie" bedeutet, dann: JA

Nein, lieber Meister Ekkard. Das "Neue" schreckt uns nicht. Aber wenn es akademische  Ausmaße annimmt, dann schon. Ich habe das bisher mit Technik-affinen Hilfskräften erledigt, die in Corona-Zeiten halt nicht so zur Verfügung stehen - wie das Toilettenpapier in den Supermarkt-Regalen auch.

Und zu meiner diebischen Freude sehe ich die Schwierigkeiten ja bei anderen Frischlingen  auch. Ihr seid alte Hasen seit Anno Tuck ("Ihr" gesagt, merkt Ihr was?). Fuer mich sind das Sekundaer-Tugenden, die mich bei der Erhellung der drei paulinischen Wuestenjahre kein Staubkorn weiter bringen. Aber dazu bin ich ja hier gelandet.

MFG
Religion ist das Krankenhaus der Seele, welche die Welt verwundet hat (Jean Petit-Senn)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bitte beim Thema bleiben Jonathan 3 3684 24-08-2009, 22:36
Letzter Beitrag: Jonathan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste