Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Ehe ist ein weltlich Ding (Luther). Ökumene in Frage gestellt
#1
Ich habe eine Schulkollegin, die katholische Religionslehrerin in einer Grundschule wurde.
Jedes Jahr gibt es zu Schulbeginn eine ökumenische Schulmesse. Heuer gab es einen Éclat:
Mehrere Eltern der 4. Klasse boykottierten den Meßbesuch ihrer Kinder (9 - 10 Jahre)

Sie begründen das damit, daß sie ihren Kindern einschärfen wollen daß Luther mit seiner Aussage "die Ehe ist ein weltlich Ding" im Irrtum war und sie daher konsequenterweise nicht wollen, daß ihre Kinder einen protestantischen Prediger als gleichwertigen Kirchenmann vorgesetzt bekommen

Kinder sind sehr konsequent - wenn ihre Eltern sie in eine ökumenische Schulmesse gehen lassen würden, würden die Kinder das so empfinden, daß ihre Eltern alle Lehren Luthers für akzeptabel halten.

Die betreffenden Eltern meinen, daß neunjährige Grundschüler zu jung sind, mit der Idee der Ökumene belastet zu werden

Klar haben die betreffenden Eltern überreagiert - aber alle Minderheiten pochen auf ihre Rechte - so nun auch die Katholiken

Die Religionslehrerin war sehr überrascht - sie kann aber nichts tun. Wenn die Mütter die Kinder erst um 9 Uhr in die Schule bringen, weil diese am Morgen "Bauchweh" hatten, sind ihr die Hände gebunden. Sie kann die Kinder ja nicht mit der Polizei abholen.
Zitieren
#2
Da ist doch mal wieder ein katholischer Scharfmacher am Werk! Das Ganze sieht nach Hetze gegen die Ökumene aus. Denn die Predigt können die Eltern kaum im Voraus gekannt haben. Wir haben hier im Bistum Köln auch solche Leute.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#3
Ich vermute mal, daß es den betreffenden Familien nicht um die Predigt ging.
Denn wie Du sagst können die Eltern die Predigt kaum im Voraus gekannt haben.

Da geht es wohl um prinzipielle Ablehnung der Ökumene für Kinder
Ganz egal, was dort gepredigt wird

Diese Eltern haben überreagiert (Angst ist kein guter Ratgeber) - aber "Scharfmacher" ist meiner Meinung nicht die richtige Bezeichnung für diese Eltern - das klingt zu negativ

Diese Menschen denken lediglich sehr konsequent was sie in der Kirche lernen und lehnen eine Religionsgemeinschaft ab, für die die Ehe kein Sakrament sondern ein
"weltlich Ding" ist. Zumindest wollen sie nicht eine solche Religionslehre vor den Augen ihrer Kinder reinwaschen, indem sie ihre Kinder in eine Ökumenische Messe schicken
Zitieren
#4
Ich finde das Verhalten der Eltern, in einer Zeit, in der das christliche Leben und nicht nur eine Konfession, in der Krise ist, bedenklich. sie scheinen noch nicht begriffen zu haben, das es um mehr geht, als um die ganz persönliche Ansicht zu dieser oder jener Lehre.
Zitieren
#5
(29-09-2019, 20:08)Herodotus schrieb: Ich finde das Verhalten der Eltern, in einer Zeit, in der das christliche Leben und nicht nur eine Konfession, in der Krise ist, bedenklich. sie scheinen noch nicht begriffen zu haben, das es um mehr geht, als um die ganz persönliche Ansicht zu dieser oder jener Lehre.
 tja.. ich weis nicht. Vielleicht steckt hinter dem ganzen auch noch was ganz anderes, als  Religion und Konfession.
Bedenklich ist vor allem, dass solche Ausnahmen immer gleich polemisierte werden, als ginge es da um mehr. Wir müssen lernen uns damit abzufinden, dass Eltern nun mal ein Recht auf persönliche Ansichten haben. Und je weniger wir das ganze polemisieren, um so weniger müssen sich diese Eltern rechtfertigen. Wenn man jemanden in die Position der Rechtfertigung zwingt, kann daraus schnell mal ein ganzer Weltenbrand entstehen. Und um so viel, gehts da wohl auch wieder nicht.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Luther : die Analyse der Persönlichkeit Kreutzberg 2 1795 15-12-2016, 20:23
Letzter Beitrag: Bion
  Was haltet ihr von Martin Luther - hab hier viel negatives 4 5801 26-02-2016, 13:45
Letzter Beitrag: helmut
  Luther der moralische Drecksack emporda 9 6371 16-01-2015, 21:34
Letzter Beitrag: Harpya

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste