Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Österreich: Zuerst die Pandemie, dann der Überwachungsstaat ?
#1
Die liberale österreichische Zeitung "Standard" macht sich langsam Sorgen:

Podcast: Zuerst die Pandemie, dann der Überwachungsstaat?
THEMA DES TAGES
derstandard.at › Podcast
vor 4 Stunden
Zitat:
"Der Kampf gegen den Coronavirus-Ausbruch erfordert extreme Maßnahmen. Dabei nutzen Regierungen weltweit und auch in Österreich umstrittene Überwachungsinstrumente
( . . . )
Ausgangssperren und Quarantänemaßnahmen werden in Europa und auch in Österreich sowohl durch die Polizei als auch über Überwachungssysteme kontrolliert."

Man denke an "Animal Farm"

Demonstrationsverbot, Versammlungsverbot, Ausgangssperre, Grenzschließung, Flughafensperre usw . . . zur Seuchenbekämpfung dient derzeit nur medizinischen Zwecken.

Quo vadis ?

Wann wird wieder der Normalzustand ausgerufen?

Ein Diskutant im Forum des Standard fragte:
"Wann werden alle Massnahmen wieder zurückgenommen? Wenn weniger als 100 pro Jahr an C19 sterben? Das hiesse nie mehr, sozusagen."

Keine unberechtigte Frage.

Ich finde obigen Standard-Artikel alarmierend
Zitieren
#2
Spaetestens dann, wenn entweder Herdenimmunitaet erreicht wird oder ein Impfstoff erhaeltlich ist. Ob Menschen sich dann tatsaechlich impfen lassen, ist ihr eigenes Problem. Auch an Grippe sind heuer in Oesterreich wieder etwa 640 Leute gestorben, 1400 im letzten Jahr, 2900 das Jahr davor, und das kratzt dann niemanden mehr, da in dem Fall ja fast jeder zumindest versuchen kann, etwas dagegen zu tun. Und wenn wir Glueck haben, ist das neue Corona-Virus weniger variabel als die Grippe.
Zitieren
#3
(19-03-2020, 22:24)Ulan schrieb: Spaetestens dann, wenn entweder Herdenimmunitaet erreicht wird oder ein Impfstoff erhaeltlich ist.

Manche befürchten offenbar:
Frühestens dann, wenn entweder Herdenimmunitaet erreicht wird oder ein Impfstoff erhaeltlich ist.
Zitieren
#4
Ah ja. Sind das die, die gerne die Erlaubnis haetten, durch ihr Verhalten andere Menschen zu gefaehrden?

Die freiwilligen Beschraenkungen funktionieren doch offensichtlich nicht (siehe Deutschland). Wenn Leute verantwortungsvoll handeln wuerden, muesste sie niemand zwingen. Das gilt uebrigens auch dann, wenn sie die Massnahmen nicht fuer sinnvoll halten - was durchaus sein koennte - aber die Gesellschaft hat halt anders entschieden.

Ich weiss auch nicht so ganz, wie ich Deine letzten Beitraege in eine Haltung, die Sinn macht, interpretieren kann. Was fuer eine "Wasch mich, aber mach mich nicht nass"-Haltung ist das denn?

Die Gegner dieser Massnahmen haben halt das Pech, dass sie auch in demokratischen Staaten wie Suedkorea und Taiwan wunderbar funktioniert haben - wenn denn alle mitmachen.
Zitieren
#5
Die Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung sind zwar zwei Wochen zu spät, aber zweifellos sind sie sinnvoll

Was ich aber aufzeige ist, dass es die einflußreichste liberale Tageszeitung Österreichs ist, die das Thema "Überwachungsstaat" zum "Thema des Tages" erkärte

Diese Tageszeitung ist natürlich nicht die einzige oder gar oberste Instanz in der österreichischen Meinungsbildung

Diese Tageszeitung startete halt eine Diskussion in der Öffentlichkeit und wir dürfen gespannt sein, wie sich diese Diskussion entwickelt

So viel ich sehe, ist sie sehr hitzig
Zitieren
#6
An der Diskussion selbst habe ich auch nichts auszusetzen. Sie ist im Prinzip wichtig, damit die Regierenden nicht ihre Grenzen vergessen. Nur, rein substantiell sehe ich da im Moment kein Problem. Das Ziel ist klar, und die Erklaerungen fuer die Massnahmen sind im Moment klar. Dass das alles laenger dauern wird, als momentan angekuendigt, ist dabei wohl abzusehen. Hoffen wir mal, dass die Zahlen zumindest einen Erfolg zeigen. Oesterreich ist ja momentan einer der noch am Schlimmsten betroffenen Staaten, was die Zuwachsraten angeht.
Zitieren
#7
(19-03-2020, 23:28)Ulan schrieb: An der Diskussion selbst habe ich auch nichts auszusetzen. Sie ist im Prinzip wichtig, damit die Regierenden nicht ihre Grenzen vergessen.

Das ist genau auch meine Meinung
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Pandemie ist eine demokratische Überforderung Sinai 16 158 28-03-2020, 14:36
Letzter Beitrag: Geobacter
  Österreich: größtes staatliches Flüchtlingslager infiziert ! Sinai 8 130 28-03-2020, 14:33
Letzter Beitrag: Bion
  Flüchtlingsrettung aus Griechenland - in Österreich kippt die Stimmung Sinai 5 94 28-03-2020, 00:15
Letzter Beitrag: Sinai

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste