Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Covid-19 ist zurück in Wuhan und anderen chinesischen Städten !
#1
Covid-19 ist zurück in Wuhan und anderen chinesischen Städten
derstandard.at › International › Asien & Pazifik › China
vor 8 Stunden

Das ist nun schon eine Schreckensnachricht

Ist das schon die mit Bangen erwartete 2. Welle der Seuche ?


----------------


Siehe hier:
Darum rechnen Experten mit einer zweiten Welle - ZDF
zdf.de › Nachrichten › Panorama
05.05.2020 - Es werde "mit großer Sicherheit" eine zweite Welle geben, . . .

Falls dies zuträfe, wäre die jetzt von den Regierungen in Deutschland und Österreich geplante "Lockerung" schlichtweg blödsinnig

Zuerst war man punkto Landeverbot für chinesische Maschinen wochenlang zu spät, dann lachte man über die "überzogenen Maßnahmen" von Prag (Maskenpflicht in Supermärkten und öffentlichen Verkehrsmitteln) - jetzt will man wieder vorschnell zur "Normalität" zurückkehren

. . . wie wenn die Seuche schon aufgehört hätte

Ein interessantes Diskussionsthema - wäre es nicht so schlimm und traurig für unsere Alten
Zitieren
#2
(12-05-2020, 21:59)Sinai schrieb: Ein interessantes Diskussionsthema - wäre es nicht so schlimm und traurig für unsere Alten

Covid-19 ist nicht nur schlimm und traurig für "die Alten". Viele junge Menschen, die jetzt auf Grund der wirtschaftlichen Folgen keinen Ausbildungsplatz finden. Zig Millionen Menschen weltweit und Hunderttausende allein nur in Deutschland, die ihre Arbeit verlieren. Mindestens ebenso viele Kleinunternehmer die zumachen müssen..usw. usf. Selbst wenn sich das Virus zurückzieht, wird es noch einige Jahre dauern, bis sich auch die ganzen Kollateralschäden und wirtschaftlichen Spätfolgen zurückgezogen haben.

Ein weiterer unerfreulicher Aspekt ist die Ungewissheit über die tatsächliche Herkunft des Virus. Anscheinend soll es hier in Europa schon im Oktober und November 2019 einzelne Infektionsfälle gegeben haben..
Und was  dieses Virus wirklich so gefährlich macht, ist eben die lange Latenzzeit. Jene Zeit, die vergeht, bis das Virus sich sich im Körper in ausreichender Zahl vermehrt hat, um überhaupt erst mal nachgewiesen werden zu können. Weswegen alle die gestern negativ auf das Virus getestet worden sind, nicht wirklich sicher sein können...Und das macht die ganze Sache... dann aber.... erst so richtig gefährlich.

Und weil die Evolutionstheorie kein Glaube ist, sondern sich messtechnisch als Faktum beweisen lässt, wäre es für uns alle sogar sehr vorteilhaft, wenn dieses Covid-19-Virus wirklich nur in einem Labor entstanden ist. Weil nämlich ansonsten, wenn sich das Virus  durch viele Mutationen in irgend einer nicht bekannten Tierart so verändert hat, dass es jederzeit wieder auf den Menschen übergehen kann, zu immer wieder neuen Infektionswellen führen wird, die erst dann wieder erkannt werden, wenn schon Tausende damit infiziert sind.. usw. usf.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#3
(14-05-2020, 11:26)Geobacter schrieb:
(12-05-2020, 21:59)Sinai schrieb: .. wäre es nicht so schlimm und traurig für unsere Alten

Covid-19 ist nicht nur schlimm und traurig für "die Alten". Viele junge Menschen, die jetzt auf Grund der wirtschaftlichen Folgen keinen Ausbildungsplatz finden. Zig Millionen Menschen weltweit und Hunderttausende allein nur in Deutschland, die ihre Arbeit verlieren. 

Selbst wenn sich das Virus zurückzieht, wird es noch einige Jahre dauern, bis sich auch die ganzen Kollateralschäden und wirtschaftlichen Spätfolgen zurückgezogen haben.

Die wirtschaftlichen Folgen sind noch so gut wie gar nicht bei uns auf dem Konto angekommen. Das dicke Ende kommt erst. Die Politik hat schnell Milliarden in die Hand genommen und die ersten Löcher notdürftig gestopft. Nur wir können nicht endlos Geld drucken. Der Tsunami für alle kommt noch. 
 
Wir können auch gar nicht erahnen, wie es wirtschaftlich endet - weil wir  gar nicht wissen, wie lange das Virus unser (Über-)Leben noch einschränkt.

In Deutschland sind wir bis jetzt noch einigermaßen davon gekommen. Hut ab vor der Besonnenheit.  Aber es gilt die Faustregel weiterhin: Solange wir keinen Impfstoff haben, bleiben wir mehr oder weniger zu Hause. Und das  mindestens bis zum nächsten Frühjahr.

Denn was hat sich seit März grundlegend verändert?

MfG
Wer in Glaubenssachen den Verstand befragt kriegt unchristliche Antworten (W. Busch) 
Zitieren
#4
(15-05-2020, 17:20)Davut schrieb: In Deutschland sind wir bis jetzt noch einigermaßen davon gekommen. Hut ab vor der Besonnenheit.  Aber es gilt die Faustregel weiterhin: Solange wir keinen Impfstoff haben, bleiben wir mehr oder weniger zu Hause. Und das  mindestens bis zum nächsten Frühjahr.
Denn was hat sich seit März grundlegend verändert?

Um Deutschland mach ich mir als Südtiroler jetzt mal wirklich  die allerwenigsten Sorgen. Und bei den vielen Verschwörungstheoretikern, sowie den Massen an Rechten- und Linken Wahrheits-Esos, die da bei euch oben alle frei herum laufen.. könnte die Freude all jener die jetzt einfach nur mal froh darüber sind, endlich wieder ein paar Stunden am Tag an die frische Luft zu dürfen.. auch nicht all zu lange andauern.

Ein Virus ist vergleichbar mit einem Funken ...und die Menschheit mit einer gut gefüllten (Schieß)-Pulverkammer... Und all die Spinner die jetzt meinen oder glauben, dass ihre Bürgerrechte übergangen werden, wenn sie in dieser Pulverkammer jetzt mal für eine Weile nicht mehr nach Herzenslust mit dem Feuer spielen dürfen... Sehr schlechte Aussichten, sag ich mal...
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#5
(15-05-2020, 18:34)Geobacter schrieb:
(15-05-2020, 17:20)Davut schrieb: In Deutschland sind wir bis jetzt noch einigermaßen davon gekommen.

Um Deutschland mach ich mir als Südtiroler jetzt mal wirklich  die allerwenigsten Sorgen.

So sehr ich Suedtirol auch schätze:

Bei Corona sitzt einem das deutsche Hemd halt  näher als die italienische Hose. 

MfG
Wer in Glaubenssachen den Verstand befragt kriegt unchristliche Antworten (W. Busch) 
Zitieren
#6
(15-05-2020, 18:56)Davut schrieb: Bei Corona sitzt einem das deutsche Hemd halt  näher als die italienische Hose. 

"Den Südtiroler" in-teressiert derzeit weder die italienische "pantalone" noch die deutsche "camicia" . Der Österreichische Bundeskanzler Kurz will die Grenze am Brenner und bei Winnebach nicht öffnen. Obwohl er ganz sicher und genau weis, dass das tragende Fundament unserer ganzen reichen Südtiroler-Wirtschaft halt nun mal der Tourismus ist.  Also müssen wir uns was anderes einfallen lassen.

Ich persönlich sehe das im Moment eher positiv, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass wir erst am Anfang einer unendlichen Geschichte stehen, die auch Deutschland in etwa 5-6 Wochen ziemlich schmerzhaft in die Mangel nehmen wird.

Wir Italiener sind sehr erfahren im Improvisieren, und etwas kreativer als die allermeisten unserer europäischen Nachbarn waren wir eh immer schon. In Krisenzeiten zahlen sich solche Talente aus...

Übrigens: Dafür, dass die 3. Phase ein Weltkrieg sein könnte, stehen die Chancen gar nicht mal so schlecht.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#7
(15-05-2020, 20:05)Geobacter schrieb:
(15-05-2020, 18:56)Davut schrieb: Bei Corona...... 

Übrigens: Dafür, dass die 3. Phase ein Weltkrieg sein könnte, stehen die Chancen gar nicht mal so schlecht.

Im Ernst?  

MFG
Wer in Glaubenssachen den Verstand befragt kriegt unchristliche Antworten (W. Busch) 
Zitieren
#8
(15-05-2020, 21:13)Davut schrieb:
(15-05-2020, 20:05)Geobacter schrieb:
(15-05-2020, 18:56)Davut schrieb: Bei Corona...... 

Übrigens: Dafür, dass die 3. Phase ein Weltkrieg sein könnte, stehen die Chancen gar nicht mal so schlecht.

Im Ernst?  

Die Amis tun derzeit alles, um die Chinesen überall auf der Welt in ein sehr böses Licht zu stellen. Auch mit haltlosen Verschwörungstheorien.. um sich dann ekelhaft enttäuscht darüber zu gebärden, wenn diese Masche vor allem bei uns Europäern nicht so richtig funktionieren will. In den letzten Tagen haben Hacker hier in Europa und vor allem auch in Deutschland mehrere sogenannte Supercomputer (fast) lahm gelegt. Vor zwei Tagen haben sich die Amis darüber beklagt, dass auch bei ihnen solche It-Angriffe von " Seite der Chinesen aus" stattgefunden hätten.. (ohne dass es dafür auch nur den geringsten Beweis gibt)

Trump schließt nicht aus, alle Beziehungen zu China komplett abzubrechen..(Nachrichten) usw. usf. Obwohl jetzt eigentlich alle mehr davon hätten, wenn  man international zusammenarbeiten würde, um das Covid-19-Problem in den Griff zu bekommen.

Sehr wahrscheinlich steckt hinter alldem eine bösartige Trump&Republikaner-Strategie, die darauf abzielt, jedweden wirtschaftlichen Erholungs-Vorsprung anderer Länder zu sabotieren. Schließlich  können es sich weder Donald Trump noch seine republikanischen Vasallen leisten, dass die USA am Ende gar noch als dummes "Schlusslicht" da steht.. obwohl man den Wählern eigentlich ein "Amerika first" versprochen hat.

Ich glaube nicht, dass sich die,  auch selber sehr "eitlen Chinesen" das auf Dauer gefallen lassen.. Hoffen wir nicht auf das Schlimmste. Aber wenn sich herausstellen sollte, dass die IP-Adressen-Spur der Hacker wieder ins sehr Trump und Republikaner-freundlichen Russland führt, was ziemlich wahrscheinlich ist... weil eigentlich Putin diese ganzen bösen Fäden der Spaltung spinnt . dann...?
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#9
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schrieb am Dienstag:

Corona: Wuhan will alle elf Millionen Einwohner testen - FAZ

"Nach 76 Tagen kompletter Ausgangssperre schien Wuhan das Virus besiegt zu haben. Doch nun gibt es neue Fälle in der Stadt.
( . . . )
In China wächst die Angst vor einer zweiten Welle."

Wuhan ist eine Stadt mit 11 Millionen Einwohnern! Viel mehr Einwohner als New York (8,4 Millionen)

Sollte eine zweite Welle - mit mutierten Krankheitserregern - im Anrollen sein, könnte der ganze Irrsinn wieder von vorne beginnen.
Weil auch die vielen Menschen, die die Seuche hatten und überlebten, gegen mutierte Krankheitserreger nicht immmun sind!

Ich finde es nicht klug, wenn einzelne Staaten in Europa nun die strengen Maßnahmen aufheben (Grenzsperre, Wirtshausverbot). Ich finde es verfrüht
Das Motiv, tausende Betriebe retten zu wollen, ist lobenswert. Aber wenn tatsächlich eine zweite Welle hereinbricht - wird neben vielen weiteren Toten - auch die Wirtschaft noch größeren Schaden nehmen
Zitieren
#10
Unheilvoll auch der folgende Artikel:

Neue Corona-Ausbrüche in China: Kommt jetzt die zweite Welle?
rtl.de
vor 2 Tagen
Zitieren
#11
Das Virus ist beim Menschen angekommen, und es wird ihm erhalten bleiben.

Warum sollen denn ein paar Neuinfektionen in China das große Problem für die Menschheit sein? China hat die Sache doch bestens im Griff.

Die Pandemie hat in einigen Teilen der Welt noch nicht einmal ihren Höhepunkt erreicht. Warten wir mal ab, wie es in ein paar Wochen in Brasilien, in den USA, in Indien und in Russland aussehen wird. Und den afrikanischen Staaten dürfte auch noch einiges bevorstehen.

Gefahr geht von dort aus, wo Staatslenker die Arbeit der eigenen Gesundheitsbehörden sabotieren (zB Brasilien, USA), und zwar zunächst einmal für die eigene Bevölkerung.
MfG B.
Zitieren
#12
(17-05-2020, 13:37)Bion schrieb: .

Gefahr geht von dort aus, wo Staatslenker die Arbeit der eigenen Gesundheitsbehörden sabotieren (zB Brasilien, USA), und zwar zunächst einmal für die eigene Bevölkerung.

Das ist sicher richtig. Bedenkt  man aber, mit welch gewissenhafter Eigenverantwortung die Asiaten zusammenarbeiten und dass z.B. in Südkorea ein einziger Ignorant fast schon gereicht hätte, alle Anstrengungen wieder zunichte zu machen, dann sind wir wohl auch hier in Europa alles andere als in Sicherheit.

Was würde man wohl in China jetzt mit solchen Leuten machen, die allein dieses Wochenende .. überall in Europa... zu tausenden auf die Straßen gehen, um gegen die Einschränkungen der Bürgerrechte zu demonstrieren.. Weil diese ganze "Panikmache" ja doch nichts anderes als eine große Verschwörung gegen die "Wahrheit" und den Volkswillen durch die "Lügenpresse" sei.

Inwieweit nun einige tourismusabhängige Euroapa-Regionen in den nächsten Wochen/Monaten ihre Corona-Statistiken manipulieren und möglicherweise auch ein wenig verfälschen werden, um die Wirtschaftslage im eigenen Dorf nicht zu gefährden ..?!
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#13
Anscheinend sollen sich aktive Covid-19-Viren, bei Männern auch nach einer Ausheilung  noch längere Zeit im Sperma finden lassen. Ob das wirklich stimmt weis ich nicht. Aber wenn es stimmt..  ist das auch nichts zum Lachen.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren
#14
(17-05-2020, 13:37)Bion schrieb: Warum sollen denn ein paar Neuinfektionen in China das große Problem für die Menschheit sein? China hat die Sache doch bestens im Griff.


Dann lies das hier:

China: Oberster Gesundheitsberater befürchtet zweite Corona-Welle
DER SPIEGEL
vor 7 Stunden
Zitieren
#15
(17-05-2020, 21:25)Sinai schrieb: China: Oberster Gesundheitsberater befürchtet zweite Corona-Welle
DER SPIEGEL
vor 7 Stunden

China wird im Fall schon selber damit fertig werden. Viel schlimmer, wenn nicht sogar er-schrecklich, sind diese ganzen "Anti-Coronademos" bei euch in Deutschland.......... und bei denen sich zeigt, wie viele strohdumme Verschwörungstheoretiker und noch dümmere Rechtsradikale es im Lande gibt. Die gefürchtete zweite Welle wird mit aller Wahrscheinlichkeit nicht in China stattfinden, sondern................?

Bis das Virus bei einem Infizierten nachgewiesen werden kann, vergehen immer ein paar Tage und weil es derzeit gar nicht nicht möglich ist, Tausende  die an solchen Demos teilnehmen (und dabei alle Sicherheitsregeln missachten), über mehrere Tage hinweg immer wieder zu testen, hat Deutschland und Europa jetzt ein viel größeres Problem als China. Alle angrenzenden Staaten zu Deutschland täten jetzt mal gut daran, ihrer Grenzen zu Deutschland die nächsten 3-4 Wochen wieder rigoros abzuriegeln.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  In der libyschen Hauptstadt ist nun Covid-19 ausgebrochen Sinai 28 2744 21-04-2020, 14:07
Letzter Beitrag: Geobacter
  Kehrt die Dominanz der Religion auch nach Westeuropa zurück? Erich 23 12326 06-06-2015, 13:58
Letzter Beitrag: Harpya
  Städten drohen hohe Kosten Klaro 0 1647 16-11-2013, 13:47
Letzter Beitrag: Klaro

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste