Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anmerkungen zur Parapsychologie
#61
@Ulan: Ob es überhaupt noch ausländische Forschungsstätten gibt ? Aus meiner jahrzehntelangen Lektüre weiß ich vor allem aus der frühen Zeit, dass da immer wieder auf internationale Forschungsergebnisse hingewiesen wurde. Weil bei Wikipedia zu lesen ist, dass sich diese Forschung von den Unis mehr in private Institute verlagert hat (wie auch hier in Freiburg), nehme ich an, dass es nicht nur eine Handvoll ist.
Zitieren
#62
@Felix Irgendwelche Mutmassungen eignen sich aber nicht wirklich, um den Punkt auszuraeumen, dass die oeffentliche Foerderung solcher Projekte weitgehend ausgelaufen ist, weil sich die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass das Gebiet keine Ergebnisse produziert; ausser halt bzgl. menschlicher Verhaltensforschung.
Zitieren
#63
(12-06-2021, 13:23)Felix schrieb: @Ekkard: Diejenigen Physiker, die weltweit parapsychologische Forschung betreiben und erklären, dass sich solche Phänomene ständig ereignen, müssen die von dir genannten Tatsachen natürlich ebenfalls bis ins kleinste Detail kennen und dafür entsprechende Erklärungen haben. Anders kann es gar nicht sein. Sonst würden ihnen die Fachgremien keine Forschungsgelder genehmigen.

Das liegt aber auch daran, dass es keinen einheitlichen wissenschaftlichen Standard gibt, also man sich davor drückt definieren zu wollen was Wissenschaft ist. Heutzutage ist Wissenschaft auch sozialer Konstruktivismus. Physik soll ja laut denen auch nur ein soziales Konstrukt sein. Leider drücken sich die Universitäten davor eine einheitliche Wissenschaftstheorie zu vertreten und deshalb kommt es zu solchen "Auswüchsen". Gender Studies als Beispiel würden bei Popper als Wissenschaft rausfallen.
Zitieren
#64
(12-06-2021, 17:55)Holmes schrieb: Gender Studies als Beispiel würden bei Popper als Wissenschaft rausfallen.

Mir scheint diese Anmerkung plausibel. Könntest Du so lieb sein, und das näher ausführen?
Vielen Dank.
Zitieren
#65
@Ulan:  Wer wie ich im Lauf der Jahrzehnte einen halben Zentner solcher Literatur gelesen und unzählige persönliche Gespräche darüber geführt hat, nimmt an, dass irgendwann mit effektiveren Methoden der große Durchbruch in der Forschung gelingt. Mein Hauptinteresse ist die Parapsychologie aber keineswegs.
Zitieren
#66
(11-06-2021, 17:30)Felix schrieb: Die Tatsache, dass in aller Welt sogar Universitäten jahrzehntelang dazu geforscht und publiziert haben, macht es doch recht zweifelhaft, dass alles nur Schwindel sein soll.

Welche? Bitte um weiterführende Details
Zitieren
#67
(11-06-2021, 23:19)Felix schrieb: @Petronius Beitrag #42:         

Wissenschaftliches Beweismaterial muss nicht erst in einem Wissenschaftsmagazin mit peer review erscheinen, um echt zu sein. Wo kämen wir da hin!

natürlich nicht

aber wie sonst willst du bewerten, ob das ganze überhaupt was taugt - wenn nicht durch beurteilung durch fachleute?

Zitat:Dem Herrn Lucadou darf man mit Sicherheit unterstellen, dass er von Berufs wegen die entsprechenden Unis und Professoren mit ihren Veröffentlichungen archiviert hat

ja und?

irgendwas "archivieren" kann jeder trottel, das sagt genau null über den gehalt seiner behauptungen
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#68
(12-06-2021, 13:23)Felix schrieb: @Ekkard: Diejenigen Physiker, die weltweit parapsychologische Forschung betreiben und erklären, dass sich solche Phänomene ständig ereignen, müssen die von dir genannten Tatsachen natürlich ebenfalls bis ins kleinste Detail kennen und dafür entsprechende Erklärungen haben. Anders kann es gar nicht sein. Sonst würden ihnen die Fachgremien keine Forschungsgelder genehmigen.

welche physiker betreiben denn "weltweit parapsychologische Forschung"?

das würde mich doch mal konkret interessieren

(12-06-2021, 15:55)Felix schrieb: Die parapsychologische Forschung ist aber weltweit verbreitet. Die jeweiligen Geldgeber lassen doch über wissenschaftliche Gremien prüfen, ob Parapsychologen Forschungsgelder bekommen oder nicht

welche gremien sind das denn?

werde ruhig mal konkret

(12-06-2021, 17:05)Felix schrieb: @Ulan: Ich komme aus dem Staunen nicht heraus und unterstelle jetzt einfach einmal, dass es im Fall Lucadou zu einer Fehlentscheidung der

nein, eben nicht

denn aus psychologischer sicht ist dein geisterglaube natürlich hochinteressant - nur hat das nichts damit zu tun, daß er irgendeiner realität entspräche

(12-06-2021, 17:32)Felix schrieb: Wenn dann aber ein wissenschaftliches Gremium aus den von dir genannten Tatsachen andere Schlüsse zieht als du

welches denn?

werde ruhig mal konkret

(12-06-2021, 17:47)Felix schrieb: Weil bei Wikipedia zu lesen ist, dass sich diese Forschung von den Unis mehr in private Institute verlagert hat (wie auch hier in Freiburg), nehme ich an, dass es nicht nur eine Handvoll ist.

mit anderen worten: du weißt nichts, aber kannst dir halt eine ganze menge so vorstellen

frage: warum wohl "hat sich diese Forschung von den Unis mehr in private Institute verlagert"?

jeder esoterische scharlatan gründet doch heutzutage sein eigenes "institut", um seinen mist zu vermarkten
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#69
In der Kolumne "Stiftung Gurutest" auf derstandard.at oder auf Psiram kann man ja oft genug lesen, dass viele dieser angeblichen Forschungsinstitute nur auf dem Papier existieren, damit der "Forscher" etwas auf den Briefkopf schreiben kann, das gewichtig klingt. Die moegen dann irgendwo registriert sein, aber wo's keine Mitarbeiter und kein Geld gibt, darf man wohl annehmen, dass hier nur der Name das Produkt ist. "Institut fuer Humane Energetik"* klingt halt besser als "meine Garage".

*Disclaimer: Name frei erfunden; eine Sachaussage zur Mitarbeiter- oder Finanzausstattung eines eventuell tatsaechlich existierenden Instituts dieses Namens ist nicht beabsichtigt.
Zitieren
#70
(12-06-2021, 18:53)Ulan schrieb: In der Kolumne "Stiftung Gurutest" auf derstandard.at oder auf Psiram kann man ja oft genug lesen, dass viele dieser angeblichen Forschungsinstitute nur auf dem Papier existieren, damit der "Forscher" etwas auf den Briefkopf schreiben kann, das gewichtig klingt. Die moegen dann irgendwo registriert sein, aber wo's keine Mitarbeiter und kein Geld gibt, darf man wohl annehmen, dass hier nur der Name das Produkt ist. "Institut fuer Humane Energetik" klingt halt besser als "meine Garage".

exakt

"institut" ist eben in keiner weise ein geschützter begriff
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#71
@Petrronius:  Beitrag #65

Du hast wieder so flüchtig gelesen, dass du gar nicht gemerkt hast, wie viele Fragen schon beantwortet sind.
Mein letzter Beitrag #70 - nur zwei Zeilen - gibt eine ausreichende Zusammenfassung.
Ein guter Rat: Themen meiden, die dich nur zur Polemik veranlassen.
Zitieren
#72
(12-06-2021, 19:46)Felix schrieb: @Petrronius:  Beitrag #65

Du hast wieder so flüchtig gelesen, dass du gar nicht gemerkt hast, wie viele Fragen schon beantwortet sind.
Mein letzter Beitrag #70 - nur zwei Zeilen - gibt eine ausreichende Zusammenfassung.
Ein guter Rat: Themen meiden, die dich nur zur Polemik veranlassen.

#70 ist mein beitrag

wovon redest du also überhaupt?

meine fragen in z.b. beitrag 68 hast du in keiner weise beantwortet - falls doch: du wirst ja wohl copy&paste beherrschen und meine fragen dort beantworten, wo ich sie gestellt habe
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#73
Falsche Zahlen? Ja, stimmt, da wurde ich eben von deiner Flüchtigkeit angesteckt.
Zitieren
#74
(12-06-2021, 20:09)Felix schrieb: Falsche Zahlen? Ja, stimmt, da wurde ich eben von deiner Flüchtigkeit angesteckt.

wie lauten also deine antworten?
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#75
(12-06-2021, 18:53)Ulan schrieb: In der Kolumne "Stiftung Gurutest" auf derstandard.at oder auf Psiram kann man ja oft genug lesen, dass viele dieser angeblichen Forschungsinstitute nur auf dem Papier existieren, damit der "Forscher" etwas auf den Briefkopf schreiben kann, das gewichtig klingt. Die moegen dann irgendwo registriert sein, aber wo's keine Mitarbeiter und kein Geld gibt, darf man wohl annehmen, dass hier nur der Name das Produkt ist. "Institut fuer Humane Energetik"* klingt halt besser als "meine Garage".

Du meinst 'falsa demonstratio non nocet'
Gilt auch für manches Religionsforum
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste