Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Papst Franziskus : 7-Jahres-Bilanz
#31
(16-05-2021, 22:33)Ulan schrieb: Das ist also eindeutig ein in ein Religionsforum gehoerendes Thema.

Ich sprach aber von einem echten Religionsforum Eusa_dance
Zitieren
#32
Was ist ein "Forum der Karpfenliebhaber" ??

A) Die wollen seltene Karpfenarten in den Alpenflüssen heimisch machen

B) Die tauschen Kochrezepte für Karpfen aus . . .
Zitieren
#33
Da zeigst nur mal wieder Deine gedankliche Unklarheit. Dies ist kein Forum fuer "Religionsliebhaber" (was immer das auch sein sollte), sondern ueber Religion. Ob Du Religion gegenueber positiv, negativ oder neutral eingestellt bist, ist unerheblich, solange Dich das Thema Religion interessiert.

Die Sache mit dem "echten Religionsforum" faellt uebrigens mal wieder in die Kategorie "Argumentationsfehler". Es handelt sich dabei um einen hilflosen Immunisierungsversuch der eigenen Position, auch bekannt als Kein wahrer Schotte. Also mal wieder kompletter Unsinn deinerseits.

Ansonsten geht's hier um die Bilanz des Franziskus. Und Franziskus muss sich mit genau diesem Themenkomplex, den Du hier als "eines Religionsforum unwuerdig" bezeichnest, herumschlagen, da es sich um ein reales Problem seiner Kirche handelt.
Zitieren
#34
(17-05-2021, 00:14)Ulan schrieb: Die Sache mit dem "echten Religionsforum" . . .


Das ist für dich also eine sinnvolle Diskussion in einem echten Religionsforum ?

Beitrag #30
(16-05-2021, 22:36)Geobacter schrieb: Seit Jahrhunderten wird die Seele des Christentums auch von Schwulen betreut. ( . . . )
Dass Jesus kein Interesse am weiblichen Geschlecht hatte.. ist ja auch kein Geheimnis und dass ihm sogar  bezüglich seiner eigenen Mutter nicht ganz wohl war.. steht doch in den Evangelien.

Frag nie mehr, warum das Forum hier stirbt . . .
Zitieren
#35
Eine plumpe Besudelung des Christentums war sogar den Bolschewiken nach dem zehnten Jahrestag der Oktoberrevolution zu blöd
Zitieren
#36
(17-05-2021, 00:28)Sinai schrieb: Das ist für dich also eine sinnvolle Diskussion in einem echten Religionsforum ?

Auch durch fettgedrucktes Wiederholen wird aus einem Argumentationsfehler keine sinnvolle Frage.

(17-05-2021, 00:28)Sinai schrieb: Frag nie mehr, warum das Forum hier stirbt . . .

Doch nicht wegen so etwas. Im Prinzip geht's Dir doch nicht umd das Forum, sondern dass Dich bestimmte Themen unangenehm beruehren und Du deshalb so tun moechtest, als wuerde diese Themen Christen nichts angehen - womit Du irrst. Dass der Ton des zitierten Beitrags nicht sachlich sondern polemisch ueberspitzt war, ist klar. Ob das eine richtige Charakterisierung der Figur Jesu in den Evangelien war, kann man dann ja diskutieren, wenn auch nicht unbedingt in diesem Thread. Dass solche Passagen wie die ueber Jesu Lieblingsjuenger sicherlich mit dazu beitrugen, die Kirche fuer Homosexuelle attraktiv zu machen, ist klar.

Dass sich Franziskus unter anderem auch mit homosexuellen Seilschaften in der roemischen Kurie auseinandersetzen musste, ist ebenso klar.
Zitieren
#37
(17-05-2021, 04:45)Ulan schrieb: Dass solche Passagen wie die ueber Jesu Lieblingsjuenger sicherlich mit dazu beitrugen, die Kirche fuer Homosexuelle attraktiv zu machen, ist klar.

Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen . . . Icon_cheesygrin Icon_cheesygrin Icon_cheesygrin Eusa_boohoo

Unter der Annahme, daß Du mit "die Kirche" die römisch katholische Kirche meinst, so muß ich Dir antworten, daß es für Homosexuelle bessere Optionen gibt und gab . . .

Im Mittelalter wurden Homosexuelle umgebracht, aber auch im protestantischen Preußen bis 1730 und dann auch wieder in einem Staat, dessen Waffen von katholischen Priestern und protestantischen Geistlichen gesegnet wurden (hieß das Schtetl nicht Birkenau oder so?) Nein es hatte ein A als Anfangsbuchstaben. Fällt mir gerade nicht ein. Der letzte Buchstabe war glaube ich ein Z

Es gibt ein sehr wertvolles altes Gemälde: "Verbrennung des Ritters von Hohenberg mit seinem Knecht vor den Mauern von Zürich (1482)" (Wiki aaO)
"Einen konkreten Anhaltspunkt erlaubt der Kanton Zürich, wo die Quellenlage gut ist, denn hier sind die sogenannten „Richtbücher“ von 1375 an mit Ausnahme eines einzigen Jahrganges (1739) vollständig erhalten (Staatsarchiv Zürich, Abt. B VI). Diese verzeichnen für einen Zeitraum von fast 400 Jahren (von 1400 bis 1798) insgesamt 1424 Todesurteile, wovon 747 auf Grund von Eigentumsdelikten, 193 wegen Tötungsdelikten und 179 nach Sodomie-Vorwürfen erfolgten." (Wiki aaO)
Der schweizer Präzision verdanken wir die buchhalterisch genauen Aufzeichnungen . . .

"Mittelalter und frühe Neuzeit
Die Gerichte beschäftigten sich in der Realität viel öfter mit Fällen von außerehelichem Geschlechtsverkehr zwischen einem Mann und einer Frau als mit gleichgeschlechtlichen Handlungen unter Männern" (Wiki aaO)
Ist ja klar, die normale Liebe war und ist Gott sei dank der Normalfall (95 bis 99 %) und die Homosexuellen sind Gott sei Dank in der Minderheit.
Anm.: Ich erwarte heftige wütende Kritik an dieser Äußerung, aber ich bleibe dabei. Noch weht die bunte Fahne nicht am Dach des Bundestags . . . Wäre doch ein gutes Signal für . . . na ja, lassen wir das lieber in einem öffentlichen Forum

"So wurden in Preußen zwischen 1700 und 1730 zwölf Personen nach Artikel 116 der CCC exekutiert, davon neun wegen widernatürlicher Unzucht mit Tieren, aber nur drei wegen sexueller Handlungen mit Männern." (Wiki aaO)

Fundgrube:
Sodomiterverfolgung - Wikipedia
Zitieren
#38
Sollte die kath Kirche damit beginnen, sündige Paare zu "segnen", wäre dieser "Segen" aus biblischer Sicht wirkungslos, ein Akt der Sünde ausgeführt von einem (konkludent) abgefallenen Priester, der noch zu Unrecht die katholische Priesterkleidung trägt und damit würde bald die katholische Kirche untergehen - ein günstiges Signal für eine kirchliche Neugründung (kann ja auch in Rom sein; jeder kann dort einen Verein oder eine Religionsgemeinschaft gründen und anmelden)

In einem Meer aus Benzin genügt ein Funke Eusa_clap Eusa_clap Eusa_clap Eusa_clap Occasion14 Wave

Auf zehn schwule Paare (also 20 Leute) treten dann 800 Leute aus. Guter Deal, oder? Genau deshalb 'empfehlen' ja die Feinde Christi die Schwulensegnung so vehement
Weil dann ist nach einem Jahr die Katholische Kirche hin

Zu früh gefreut - dann wird wie der Phönix auf der Asche der zerstörten Kirche ein neuer, besserer Stamm wachsen - die Wahre Katholische Kirche

Wird spannend !!!
Zitieren
#39
(17-05-2021, 00:28)Sinai schrieb:
(16-05-2021, 22:36)Geobacter schrieb: Seit Jahrhunderten wird die Seele des Christentums auch von Schwulen betreut. ( . . . )
Dass Jesus kein Interesse am weiblichen Geschlecht hatte.. ist ja auch kein Geheimnis und dass ihm sogar  bezüglich seiner eigenen Mutter nicht ganz wohl war.. steht doch in den Evangelien.

Frag nie mehr, warum das Forum hier stirbt . . .

Jawohl.. DU Christ, vom Verstand eines sadomasochistischen Großinquisitors mit rechtsextremen Täumen!

Zitat:Zitat Papst Franziskus: „Träumen wir von einer einzigen Menschheit, wie Weggefährten vom gleichen menschlichen Fleisch, wie Kinder der gleichen Erde, die uns alle beherbergt, jedem mit dem Reichtum seines Glaubens oder seiner Überzeugungen, jedem mit seiner eigenen Stimme, allen Geschwistern.“

Kein Wort darüber, dass Christliche Familien vor Gott auf irgend eine Art und Weise privilegierter wären, als irgendwelche anderen Familien. Noch nicht mal eine verborgene Andeutung lässt sich diesbezüglich in dieser Aussage erkennen oder erahnen.
Es klingt fast eher so, als wenn es ihm peinlich wäre, das weltliche Oberhaupt einer Heerschar von eitler Idioten zu sein, die über ihre eigene inneren Glaubensvorstellung hinaus, absoluten Autoritätsgehorsam von jedem und von allen - bezüglich der ihren eigenen Überzeugung im Glauben einfordern. Weil ja ansonsten die Welt den Bach runter gehen  müsste, wenn das Ansehen ihrer eigenen, von Gott und Jesus Christus gerechtfertigten Doppelmoral beschmutzt wird....

Und es geht noch weiter..

Zitat:Zitat Papst Franziskus: „In verschiedenen Ländern geht eine von gewissen Ideologien durchdrungene Idee des Volkes und der Nation mit neuen Formen des Egoismus und des Verlusts des Sozialempfindens einher, die hinter einer vermeintlichen Verteidigung der nationalen Interessen versteckt werden.“


Er kann sie also ganz und gar nicht leiden, diese vom weltlichen Reichtum verwöhnten, deutschen und reichen Bischöfe, die in ihren Kirchen diesseits und jenseits des Katholischen, den christlichen Nationalstolz und oft auch anderen Schwachsinn predigen..


Aber er kann halt nicht aus seiner Haut, der gute und kluge Franzl.
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
Zitieren
#40
(17-05-2021, 08:34)Sinai schrieb: Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen . . .  Icon_cheesygrin  Icon_cheesygrin  Icon_cheesygrin  Eusa_boohoo

Unter der Annahme, daß Du mit "die Kirche" die römisch katholische Kirche meinst, so muß ich Dir antworten, daß es für Homosexuelle bessere Optionen gibt und gab . . .

Deine ganzen Beispiele fuer Verfolgung Homosexueller durch den Staat sind zwar richtig, aber das aendert doch an meiner Aussage nichts. Katholischer Priester war bis in die 1980er noch ein beliebter Berufszweig fuer Homosexuelle, weil sie innerhalb der Kirche eben nicht geaechtet wurden und Karriere machen konnten. Das fing an mit regem naechtlichen Treiben waehrend der Ausbildung im Priesterseminar und ging bis hin zu Klosterorgien. Die Kirche war also nicht nur ein Schutzraum gegen genau diese Verfolgungen, die Du in Deinem Beitrag beschrieben hast, sondern ermoeglichte sogar das Ausleben des Sexualtriebs. Die gesellschaftliche Liberalisierung hat da wohl den Nachschub abgestellt, und ich kann mir vorstellen, dass der derzeitige Priestermangel auch darin seine Ursache hat, dass die RKK ihre Schutzfunktion fuer Homosexuelle verloren hat.

Ansonsten musst Du hier nicht Deinen Schwulenhass breittreten. Warum es Dich kuemmern sollte, was andere Leute miteinander in ihrem Bett treiben, ist mir ein Raetsel. Aber das kommt wahrscheinlich mit dem Religioesen: Anderen vorzuschreiben, wie sie sich zu verhalten haben, ist eine der eher unschoenen Seiten der Religion. Heutzutage hat sich das ja zum groessten Teil. Homosexuelle koennen ganz offen Ministerpraesident, Abgeordneter oder Bundesminister sein. Dafuer gibt's ja in Deutschland genuegend Beispiele.

Na ja, hier im Thread ist das ja eh nur aufgekommen, da die schwulen Priester auch in Rom sehr einflussreich waren und sind, also Franziskus sich mit ihnen auseinandersetzen muss. Nicht zu vergessen, der riesige Komplex des sexuellen Missbrauchs minderjaehriger Jungen durch katholische Priester, der Dir anscheinend entfallen ist, und mit dem sich Franziskus vorrangig herumschlagen muss.
Zitieren
#41
(16-05-2021, 20:40)Sinai schrieb:
(16-05-2021, 19:29)petronius schrieb: papa franzl . . .
beispiel: verbale umarmung der schwulen, aber dann doch verweigerung der ehe oder auch nur segnung für sie

da mag man jetzt streiten: will er nicht, oder kann er nicht (traut sich nicht)?

Das Christenvolk will es nicht!
Der Papst wäre ja schön blöd wenn er das täte

woher willst du denn wissen, was "Das Christenvolk will" oder nicht?

ich habe da z.b. einen durchaus anderen eindruck, aber wir werden uns offensichtlich nicht in derselben blase bewegen
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#42
(16-05-2021, 21:47)Geobacter schrieb: auch sonst scheinen den Jesus die Weiber und die Frauenrechte überhaupt nicht interessiert zu haben - (Das Weib sei dem Willen Gottes und dem ihres Gatten untertan.. Der Geschlechtstrieb ist für nichts anderes da.)

verwechselst du da grade jesus mit paulus?
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#43
(17-05-2021, 08:34)Sinai schrieb:
(17-05-2021, 04:45)Ulan schrieb: Dass solche Passagen wie die ueber Jesu Lieblingsjuenger sicherlich mit dazu beitrugen, die Kirche fuer Homosexuelle attraktiv zu machen, ist klar.

Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen . . .  Icon_cheesygrin  Icon_cheesygrin  Icon_cheesygrin  Eusa_boohoo

Unter der Annahme, daß Du mit "die Kirche" die römisch katholische Kirche meinst, so muß ich Dir antworten, daß es für Homosexuelle bessere Optionen gibt und gab . . .

Im Mittelalter wurden Homosexuelle umgebracht, aber auch im protestantischen Preußen bis 1730 und dann auch wieder in einem Staat...

eben - du bestätigst ja gerade, daß es erstrebenswert war, sich als schwuler unter dem klerus/im monastischen zu verstecken. gegenüber einem outinggefährdeten dasein in der profanen gesellschaft

dein goodwin ist deplaziert und einfach nur noch peinlich

interessant aber wieder mal, was dich triggert. warum nur fällt mir da spontan f.w.bernsteins elchgedicht ein?

natürlich völlig off topic: am furchtbarsten sind sich hinter homophobie versteckende klemmschwestern
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#44
(17-05-2021, 08:43)Sinai schrieb: Sollte die kath Kirche damit beginnen, sündige Paare zu "segnen", wäre dieser "Segen" aus biblischer Sicht wirkungslos

so, so... seit wann ist denn ausgerechnet die rkk ein verteidiger des "biblischen"?

das mit "sola scriptura" war schon jemand anderes, wenn ich mich recht erinnere. den katholen ist doch im zweifel immer noch die tradition wichtiger - was sich ein "stellvertreter gottes" usw. mal hat einfallen lassen, kann auch heute nicht falsch sein

und wo genau wird im nt die homosexualiät verdammt?

menstruierenden frauen sperren wir ja auch nicht mehr den umgang mit der öffentlichkeit...

Zitat:Auf zehn schwule Paare (also 20 Leute) treten dann 800 Leute aus. Guter Deal, oder? Genau deshalb 'empfehlen' ja die Feinde Christi die Schwulensegnung so vehement
Weil dann ist nach einem Jahr die Katholische Kirche hin

ich teile schon deine prämisse nicht
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#45
(17-05-2021, 04:45)Ulan schrieb: Im Prinzip geht's Dir doch nicht umd das Forum

Doch! Wo soll ich denn sonst schreiben ???
Hier ist eine extrem seltene Mischung von Paradigmen - auch wenn es manchmal übertrieben wird Icon_smile
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Papst Franziskus : 5-Jahres-Bilanz Kreutzberg 42 12409 22-12-2020, 21:44
Letzter Beitrag: Ekkard
  Papst gibt Korruption zu Davut 4 846 05-12-2020, 19:49
Letzter Beitrag: Ulan
  TV Bericht: Der Papst und die Mafia Wilhelm 0 2618 02-06-2015, 10:14
Letzter Beitrag: Wilhelm

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste