Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jesus ist Gott
#16
(22-08-2017, 21:11)Kunigunde Kreuzerin schrieb: Naja, sicherlich bedeutet "El" nicht an jeder Stelle der Hebräischen Bibel "Gott", jedenfalls aber an den meisten und man wird mit der Übersetzung "Gott" gewiss auf der sicheren Seite sein. Ich würde bei "el gibbowr" zu "mächtiger Gott" tendieren.

Damit habe ich auch gar kein Problem. Wer die Stelle auf Jesus beziehen will, muss ja sowieso den Kontext dieser Zeilen ignorieren, denn die involvierten Personen werden ja genannt.
Zitieren
#17
(22-08-2017, 21:07)Ekkard schrieb: Ich lehne persönlich alle Herrschaftsansprüche und ihre Legitimation durch religöse Mythen kategorisch ab. Wer die Herrschaft durch Religion vorzieht, möge den Christus vergotten - ich nicht!

der Karlspreis trägt den Namen Karls des Großen,
obwohl nicht sicher ist,
ob Karl der Große überhaupt existiert hat

Märchen sind für ein gemeinsames EUROPA offenbar wichtiger
als die historische Wahrheit
Zitieren
#18
Das Thema heißt: "Jesus ist Gott". Fragen zur griechischen Mythengeschichte sind OT. Die entsprechenden Beiträge wurde abgetrennt und  können HIER diskutiert werden.
MfG B.
Zitieren
#19
Jesus ist nicht Gott.
4. Mose 23:19 "Gott ist nicht ein Mensch..."
Johannes 8:40 "…einen solchen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe..."
1.Tim. 2:5 "…der Mensch Jesus Christus."

Jesus wird viele Male in der Bibel als Mann bezeichnet:
Apostelgeschichte 2:22: "Jesus von Nazareth, den Mann, von Gott unter euch erwiesen mit Taten und Wundern und Zeichen,
welche Gott durch ihn tat unter euch, wie ihr selbst wisset."

Matthäus 12:40: "…wird des Menschen Sohn…"
Matthäus 16:27: "...des Menschen Sohn kommt…"
Matthäus 16:28: "…bis dass sie des Menschen Sohn kommen sehen in seinem Reich."
Mark 2:10 "Auf dass ihr aber wisset, dass des Menschen Sohn Vollmacht hat..."
Johannes 5:27: "…weil er des Menschen Sohn ist."

Jesus lehrte die Menschen nicht, dass er Gott sei.

Johannes 14:28 "...der Vater ist größer als ich."
Johannes 10:29 "Der Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alles."

Jesus kann nicht selbst Gott sein, wenn er so betont, dass Gott größer ist als er.

Lukas 11:2 "Wenn ihr betet, so sprecht: ´Unser Vater im Himmel!´"

Wenn Jesus Gott wäre, hätte er sich selbst anbeten lassen.  Aber genau das tat er nicht; anstatt dessen betonte er die Anbetung Gottes im Himmel,
infolgedessen war er nicht Gott.

Apostelgeschichte 3:13 "Der Gott Abrahams und Isaaks und Jakobs, der Gott unserer Väter, hat seinen Knecht Jesus verherrlicht."
Apostelgeschichte 3:26 "...hat Gott erweckt seinen Knecht Jesus..."

Jesus ist nicht Gott, es gibt noch viele Bibelverse mehr die das bezeugen, (solange man an die Bibel glaubt).
Viele Grüße
Rudi
Zitieren
#20
Dass Jesus Gott wäre ist natürlich eine theologische Reflektion, die vom späteren Christentum einer Offenbarung gleichgestellt wurde.

Man muss ihr nicht zustimmen.

Dennoch ist es auffällig, dass die Menschen Gott immer in den begrenzten Manifestationen gesehen haben: sei es in der Schönheit des Koran, in der überwältigenden Natur oder in den Propheten. Letztlich, weil Gott sich in diesen begrenzten Dingen dem Menschen zeigt. In diesem Sinne zeigte sich Gott in Jesus genau wie im Koran oder im brennenden Dornbusch.
Zitieren
#21
Ich hatte ja schon vorne im Thread geschrieben, dass ich Jesus nicht für Gott halte. M. E. ist das eine Konstruktion im Rahmen der mehr politischen Einigungsformel: Ich glaube an Gott, den Vater, den Sohn und den heiligen Geist.
Was schert uns eigentlich jegliche Überlegung, wie oder was Gott ist? Viel wichtiger ist doch die Frage: Wie sehe (begegne, behandle) ich meine Mitmenschen?
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#22
(18-11-2017, 16:13)Rudi und Adamea´s Dazugeschriebenes schrieb: Jesus ist nicht Gott.
4. Mose 23:19 "Gott ist nicht ein Mensch..." er ist ALLE Menschen und ist in ALLEN Menschen.
1.Tim. 2:5 "…der Mensch Jesus Christus." hat/ist ein göttliches Bewusstsein. Christusbewusstsein.
Matthäus 16:28: "…bis dass sie des Menschen Sohn kommen sehen in seinem Reich." Göttliches Bewusstsein erkennen.
Mark 2:10 "Auf dass ihr aber wisset, dass des Menschen Sohn Vollmacht hat..." bewusstes Bewusstsein hat die bessere Macht als die Unbewusstheit.
Jesus lehrte die Menschen nicht, dass er Gott sei.
Johannes 14:28 "...der Vater ist größer als ich." Der Vater ist das gesammte Bewusstseinsfeld.
Johannes 10:29 "Der Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alles." Das MEHR das aus dem Alles entsteht,  ist deutlich ein Mehr als das Alles alleine sein kann. Wenn sich das Alles nicht in VIEL weiteres umformen könnte gäbe es leider nicht MEHR als nur das Alles.
Wenn Jesus Gott wäre, hätte er sich selbst anbeten lassen.  Aber genau das tat er nicht; anstatt dessen betonte er die Anbetung Gottes im Himmel,
infolgedessen war er nicht Gott. Jesus zeigt den Weg zu Gott. Jesus ist als Weg zu verstehen.
Jesus ist nicht Gott,.. Jesus ist nicht der ganze Gott allein. Gott ist Jesus, der ein Teil Gottes ist. (Wir alle sind Aspekte/Teile/Gottesteile, also auch Jesuse.)

Hi Hallo lieber Rudi! 
Ich bin hier nur mal wieder kurz erschienen, weil Du mich an jemanden erinnert hast.
Viel Spaß in diesem Forum, vielleicht mische ich mich mal wieder ein. Aber auf meinem Plan steht das eigendlich nichtmehr.
Meine fettgedrucken Ergänzungen sind nur meine Gedanken dazu.
Liebe Grüße
Das ist meine Meinung, Gedanken, ggf notwendige Vorvorurteile, die ich so gut es mir derzeit möglich ist, ausgedrückt habe.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Jesus-Zitate Gysi 105 28104 23-09-2014, 16:31
Letzter Beitrag: Lelinda
  Geburt Jesus Christus in 4 Deutungen aus dem Neuen Testament darkroy 12 6977 09-01-2010, 23:03
Letzter Beitrag: alwin
  Genesis - Gott in der Mehrzahl GuyFawkes 55 27539 30-01-2007, 23:29
Letzter Beitrag: yentl

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste