Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flughafenfehler in Deutschland
#1
Eine bessere Lösung für die Flughafen in Deutschland ist Einsatz von Luftschiffen anstelle von Flugzeugen.

Der Grund liegt in der Geschwindigkeit mit der sie fliegen. Es sollte logischer sein dass ein langsamerer Flug weniger kostet als ein Flug mit höherer Geschwindkeit, daher ist es für normale Menschen mit durchschnittlichem Gehalt normaler aus Kostengründen langsamere Verkehrsmittel zu benutzen.

Ein Beispiel zum besseren Verständnis, Straßenbahnfahrt aufgrund der Geschwindgkeit der Fahrt kostet weniger als eine Taxifahrt, da man mit einem Taxi weniger Zeit braucht um ans Ziel zu gelangen.
Zitieren
#2
Einmal eine praktikable Idee von dir!
Ja, es stimmt, dass Luftschiffe ihre Vorteile haben. Es gibt den Zeppelin NT (Zeppelin Neue Technologie)
Zeppelin NT - Wikipedia

Hat 3 Motoren mit 6 Liter Benzinmotoren à 200 PS und fliegt 125 km/h schnell, dadurch dass er in Luftlinie fliegen kann, ist er viel schneller von München in Hamburg als jeder Sportwagen oder jeder Schnellzug. Keine Umwege, keine Ampeln, keine baustellenbedingten öden Langsamfahrstrecken zwischendurch, keine Haltestellen zwischendurch, kein Abwarten von Gegenzügen. Ja, das hat was auf sich!
In mittleren Entfernungen (Rom - München, München - Paris) ist das sicher ausreichend schnell.
Aber leider haben nur 15 Passagiere Platz!
Um ein einziges Verkehrsflugzeug oder gar einen Schnellzug zu ersetzen, wären viele Luftschiffe erforderlich.

Ich reiste einmal zwischen zwei Städten in den Niederlanden mit einem kleinen Verkehrsflugzeug. Das ist dort so üblich. Das zweimotorige Propellerflugzeug hatte Platz für 8 Passagiere. Den meisten Fahrgästen wurde übel! Für solche Zwecke (200 oder 300 km Entfernung) wäre ein Zeppelin gut brauchbar.

Zu deiner Hoffnung auf Biligkeit:
Ob Langsamkeit automatisch Billigkeit nach sich zieht, wäre zu untersuchen. Die Straßenbahn ist billiger als das Taxi - weil viel mehr Fahrgäste auf einen Fahrer kommen (Kostendegression der Massenverkehrsmittel) - aber eine Fahrt in einer langsamen Kutsche ist nicht billiger als eine Fahrt in der Straßenbahn
Zitieren
#3
(24-12-2023, 22:38)Statesman schrieb: Ein Beispiel zum besseren Verständnis, Straßenbahnfahrt aufgrund der Geschwindgkeit der Fahrt kostet weniger als eine Taxifahrt, da man mit einem Taxi weniger Zeit braucht um ans Ziel zu gelangen.

Wäre Schwachsinn auf einer Skala von 1-10 strafbar, hätte sich der Threadersteller wohl schon mehrmals lebenslänglich hinter Gitter gebracht.
Zum besseren Verständnis: Müsste ein Fahrgast der alleine in der Straßenbahn sitzt, die anfallenden Gesamtkosten für nur diese eine Fahrt übernehmen, wäre eine Taxifahrt die ihn direkt und auch deutlich schneller ans Ziel bringt wohl sehr viel günstiger.
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
Zitieren
#4
(25-12-2023, 14:29)Geobacter schrieb: Müsste ein Fahrgast der alleine in der Straßenbahn sitzt, die anfallenden Gesamtkosten für nur diese eine Fahrt übernehmen . . .

In München gibt es die Möglichkeit, eine Straßenbahn zu mieten:
Sonderfahrten | Münchner Verkehrsgesellschaft mbH
Sonderfahrt / Partytram
Eine Fahrt kostet angeblich 90 EUR
Falls das stimmt, und es fahren 20 Geburtstagsgäste vom Stadtzentrum ins Grüne, ist das gar nicht so teuer


(25-12-2023, 14:29)Geobacter schrieb: . . . eine Taxifahrt die ihn direkt und auch deutlich schneller ans Ziel bringt . . .

Straßenbahnen haben oft eigene Gleiskörper die für Autos gesperrt sind und sind daher in Stoßzeiten oft schneller am Ziel als ein Taxi


________________


Dennoch hat 'Statesman' nicht recht, wenn er langsame Reise mit billigem Fahrpreis verquicken will.
Diese Schlussfolgerung stimmt nicht. Eine Schiffsreise von Passau nach Bratislava dauert viel länger als eine Bahnfahrt, ist aber keineswegs billig !
Da zahlt man für die schöne Aussicht

Und so fürchte ich, dass ein Flug im Zeppelin teurer ist als eine Reise im Jumbojet
Zitieren
#5
Beitrag #1
(24-12-2023, 22:38)Statesman schrieb: Es sollte logischer sein dass ein langsamerer Flug weniger kostet als ein Flug mit höherer Geschwindkeit, daher ist es für normale Menschen mit durchschnittlichem Gehalt normaler aus Kostengründen langsamere Verkehrsmittel zu benutzen.

Klingt logisch, ist aber nicht so. Der Grund dürfte darin liegen, dass ein moderner Zeppelin NT nur 15 Passagiere befördern kann. Das macht die Reise teuer!

Andererseits gestehe ich zu, dass in den Niederlanden viele Reisen zwischen Städten mit kleinen zweimotorigen Propellerflugzeugen erfolgen, und da haben auch nur 8 Passagiere Platz
Hier wäre ein Zeppelin vorstellbar, da er ja schwebt und keinen Treibstoff verbraucht um in der Luft zu bleiben

Andererseits ist so ein fetter Zeppelin sehr strömungsungünstig und braucht bei Gegenwind große Mengen Treibstoff

Wäre interessant zu vergleichen !

Aber auch bei Seitenwind braucht ein Zeppelin viel Treibstoff, damit er die Richtung beibehalten kann
Zitieren
#6
(24-12-2023, 22:38)Statesman schrieb: Eine bessere Lösung für die Flughafen in Deutschland ist Einsatz von Luftschiffen anstelle von Flugzeugen


Der Grund liegt in der Geschwindigkeit mit der sie fliegen. Es sollte logischer sein dass ein langsamerer Flug weniger kostet als ein Flug mit höherer Geschwindkeit

nach welcher krausen logik genau?

Zitat:daher ist es für normale Menschen mit durchschnittlichem Gehalt normaler aus Kostengründen langsamere Verkehrsmittel zu benutzen

das wüßt ich aber

Zitat:Ein Beispiel zum besseren Verständnis, Straßenbahnfahrt aufgrund der Geschwindgkeit der Fahrt kostet weniger als eine Taxifahrt, da man mit einem Taxi weniger Zeit braucht um ans Ziel zu gelangen

blödsinn

straßenbahnen sind schlicht effizienter. wie bei flächenflugzeugen im vergleich zu luftschiffen auch: mehr personen pro transport
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#7
(25-12-2023, 14:59)Sinai schrieb: Straßenbahnen haben oft eigene Gleiskörper die für Autos gesperrt sind und sind daher in Stoßzeiten oft schneller am Ziel als ein Taxi

naja.. kommt darauf an, ob der Fahrgast das Glück hat direkt an der Haltestelle zu wohnen. Ist aber eher selten der Fall.
Und übrigens würde ein Zeppelin-Überflug über den Atlantik nicht nur mehrere Tage dauern, sondern auch noch für "Normalverdiener" kaum zu bezahlbar sein.
Also sprach der Herr: "Seid furchtbar und vermehret euch".........
Zitieren
#8
(25-12-2023, 16:18)Geobacter schrieb: Und übrigens würde ein Zeppelin-Überflug über den Atlantik nicht nur mehrere Tage dauern, sondern auch noch für "Normalverdiener" kaum zu bezahlbar sein.


Ich schrieb schon von der geringen Passagierzahl des modernen Zeppelin NT in Beitrag #5
(25-12-2023, 15:28)Sinai schrieb: . . . dass ein moderner Zeppelin NT nur 15 Passagiere befördern kann. Das macht die Reise teuer!

Andererseits gestehe ich zu, dass in den Niederlanden viele Reisen zwischen Städten mit kleinen zweimotorigen Propellerflugzeugen erfolgen, und da haben auch nur 8 Passagiere Platz
Hier wäre ein Zeppelin vorstellbar, da er ja schwebt und keinen Treibstoff verbraucht um in der Luft zu bleiben


Fernflüge wie von Europa nach Amerika wären sicher unbezahlbar. Und sie würden auch zu lange dauern, das macht keinen Spaß mehr
Aber diese 100 bis 300 km Flüge zwischen Städten in kleinen zweimotorigen Reisemaschinen für acht Fluggäste (wie sie in den USA, in Kanada, in Australien, in Sibirien, in Indien, im Kongobecken, im Amazonasgebiet üblich sind) könnten möglicherweise von Luftschiffen gemacht werden
Zitieren
#9
Jedenfalls ist der Titel des Threads "Flughafenfehler in Deutschland" nicht besonders präzise.
Denn es ist doch kein Fehler der Flughäfen, wenn in Deutschland das Verkehrsmittel Luftschiff derzeit nicht gebräuchlich ist. Sollen die Flughäfen im Internet darum betteln, dass Luftschiffe bei ihnen landen mögen ??
Genauso müssten die Luftschiffbesitzer auf sich aufmerksam machen (bei Flugpassagieren, Bahnreisenden, Autofahrern - und damit in der gesamten Öffentlichkeit), dass sie Transportkapazitäten für Passagiere bieten, und sie müssten gleichzeitig mit den Flughäfen Kontakt aufnehmen.

Aber der moderne Massentourismus (hunderte Menschen wollen am Vormittag von München nach Mallorca fliegen, gleich darauf hunderte Menschen nach Athen, Rom, Antalya, Tunis, Marokko . . .) wird nicht von Luftschiffen übernommen werden können!
Zitieren
#10
Eine hohe Bewegungsgeschwindgkeit in der Luft ist eine große Macht, weil in kurzer Zeit können weite Strecken zurückgelegt werden. Ebenso wie die Fähigkeit über große Entfernungen per Telefon zu kommunizieren.

Doch diesen Dinge kommt heutzutage kein wirklicher Geldwert mehr zu. Es ist wichtig dass Dinge die wertvoll sind viel Kosten.

Ich finde es fair und gerecht dass die Fahrt mit dem Schiff (am Meer) am wenigsten kosten sollte und mit Flugzeug am meisten, der Grund ist die Geschwindigkeit mit der man reist.

Ich finde es fair und gerecht dass Ferngespräche über Telefon mehr kosten solten als Kurzstreckengespräche.
Zitieren
#11
(25-12-2023, 22:44)Statesman schrieb: Eine hohe Bewegungsgeschwindgkeit in der Luft ist eine große Macht, weil in kurzer Zeit können weite Strecken zurückgelegt werden.
( . . . )
Ich finde es fair und gerecht dass die Fahrt mit dem Schiff (am Meer) am wenigsten kosten sollte und mit Flugzeug am meisten, der Grund ist die Geschwindigkeit mit der man reist.

Eine hohe Bewegungsgeschwindgkeit in der Luft ist per se keine große Macht, denn es ist beispielsweise völlig egal, ob die Urlauberfamilie zwei Stunden früher oder später in Mallorca landet Icon_cheesygrin
Vor dem Abflug und nach der Landung wird so viel Zeit vertan, dass das auch keine Rolle mehr spielt. Wenn das Flugzeug auch noch - wie üblich - eine Stunde Verspätung beim Abflug hat, ist es egal wie schnell das Flugzeug dann fliegt. Früher - Ende der 60er Jahre - vor den Flugzeugentführungen und den dadurch erforderlichen langwierigen und teuren Sicherheitskontrollen stieg man ins Flugzeug, und obwohl es eine langsame Propellermaschine war, war man schneller in Paris als heute im Düsenflugzeug

Und eine Schiffsreise soll ja Gelegenheit geben, auszuspannen und die vorbeiziehende Landschaft zu genießen. Die Langsamkeit der Donauschiffe ist ja erwünscht!

Und Schiffsreisen am Meer macht man heute nur mehr zur Erholung. Man will langsam bei Piräus vorbeifahren, um schöne Photos zu machen
Und das Kreuzfahrtschiff fährt auch extra langsam, wenn Passagiere Skeet schießen wollen (damit kein Fahrtwind stört) und es hält schon mal zwei Stunden an, wenn Passagiere in Küstennähe einen Tauchgang machen wollen

Wäre der Fahrpreis - so wie von Dir vorgeschlagen - geschwindigkeitsabhängig, würde kein Käptn fürs Tauchen anhalten oder fürs Tontaubenschießen langsam fahren. Bei der Akropolis würde er vorbeidonnern, nur um ja schnell den Wendepunkt der Fahrt zu erreichen und wieder zurück zu sein

Die Reisegeschwindigkeit des Schiffes oder des Flugzeuges ist heutzutage sekundär

1969 bis 2003 gab es ein Überschall Passagierflugzeug, die Concorde

Heute interessiert das niemand mehr - wozu mehr zahlen für Überschall, wenn vor dem Flug und nach der Landung so viel Zeit vertan geht?
Zitieren
#12
(25-12-2023, 22:44)Statesman schrieb: Ich finde es fair und gerecht dass Ferngespräche über Telefon mehr kosten solten als Kurzstreckengespräche.

Ich würde es freundlicher (politischer) formulieren: "Ortsgespräche sollten weniger kosten als Ferngespräche"

Das ist dieselbe Forderung, aber politisch angenehm formuliert Icon_smile


Dass das Aerogramm in Deutschland nicht mehr verkauft wird, ist schade

Nicht jeder Opa hat ein Internet. Studenten im Ausland liebten das
Zitieren
#13
Beitrag #1
(24-12-2023, 22:38)Statesman schrieb: Eine bessere Lösung für die Flughafen in Deutschland ist Einsatz von Luftschiffen anstelle von Flugzeugen.

Da wäre auch zu bedenken, dass diese großen langsamen Luftschiffe, wenn sie wirklich in größerer Zahl eingesetzt werden, den Betrieb der Flughäfen blockieren würden.

Flughäfen sind weit außerhalb der Wohngebiete. Wegen des Lärms beim Start der Flugzeuge wo mit voller Kraft geschoben werden muss und aus Sicherheitsgründen, wenn das Flugzeug nicht abheben kann und auf der Rollbahn nicht mehr zum abgebremst werden kann und dann auf einen Acker rollt.

Luftschiffe sind ziemlich leise (wie ein Autobusmotor) und brauchen keine Rollbahn und daher auch keine leere Sicherheitszone. Man könnte sie im Stadtzentrum besteigen! Vom Dach eines Hochhauses aus. Das wäre sehr bequem und eine große Zeitersparnis

Ich denke nicht, dass sie eine große Zukunft als Massenverkehrsmittel haben. Aber das hat man 1920 vom Auto auch gesagt Icon_smile
Zitieren
#14
(25-12-2023, 22:44)Statesman schrieb: Es ist wichtig dass Dinge die wertvoll sind viel Kosten.

Ich finde es fair und gerecht dass die Fahrt mit dem Schiff (am Meer) am wenigsten kosten sollte und mit Flugzeug am meisten

du widersprichst dir selbst. zeit ist wertvoll - womit man also am meisten zeit verplempert, sollte deiner logik zufolge auch am meisten kosten
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#15
(26-12-2023, 14:42)Sinai schrieb: Luftschiffe sind ziemlich leise (wie ein Autobusmotor) und brauchen keine Rollbahn und daher auch keine leere Sicherheitszone. Man könnte sie im Stadtzentrum besteigen! Vom Dach eines Hochhauses aus

war schon vor 90 jahren mit dem empire state building geplant - und ging voll in die hose

denk mal nach, warum
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bauern wollen ab Montag den Verkehr in ganz Deutschland lahmlegen Sinai 19 1155 08-01-2024, 15:05
Letzter Beitrag: petronius
  Erwartungen an Schule und die Medienpolitik stimmen in Deutschland nicht überein Statesman 53 2830 10-12-2023, 16:33
Letzter Beitrag: Gundi
  TV-Fehler in Deutschland Statesman 22 2319 17-09-2023, 20:59
Letzter Beitrag: Ulan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste