Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Geschichte aus Kain und Abel aus heutiger Sicht
#1
*jcha.de/beitraege/2012-05-03KAIN_und_ABEL.pdf

Zitat:Die Geschichte von Kain und Abel, eine Geschichte von
Eifersucht, Brudermord und nachfolgender Vertreibung, gehört zu den
rätselhaftesten Texten der Bibel.

Interessantes über die History dieser Zeit.

*svs.bjsd.de/reliwitze.html

Das Jüdische hat viel Witz mit Pointen.

Daß Adam und Eva die ersten Menschen auf der Erde waren und ihre Kinder zeugten, die die Welt erobern sollten mit noch mehr Zeugung, glaubt heute keiner mehr in der modernen Zeit. Dann wären wir alle Geschwister - bessere Inzucht.

Also halten wir uns lieber an die Symbolik.

Kain - das Erdige - der Besitz in der materiellen Welt - Abel - der Hauch - der Atem.

Eben der Kampf des Materiellen mit dem Geistigen.

Zitat:Der okkulte Kern in der mosaischen Erzählung von Adam und Eva und deren Nachkommen: ungeschlechtliche und geschlechtliche Fortpflanzung. Geschlechtliche Fortpflanzung erst seit der Seth-Zeit. Der Übergang von Adam zu Seth: Kain und Abel. Gegensatz zwischen Kain (männlichem Geist) und Abel (weiblichem Geist): intellektuelles und inspiratives Prinzip. Die Geburt des Egoismus durch den Verstand. Der Kampf gegen die okkulten Feinde der Menschheit: das Geschlecht der Rakshasas.
mein R. Steiner.

Was es nur ein Kampf um das Materielle - oder Gottes Lob, wer die besseren Ergebnisse hatte oder liegt diese Symbolik des Kain und Abel nicht auch im Wissen der Kabbala ?

*home.arcor.de/gdn3/Seiten/Publikationen/abel.pdf
Zitat:Spätestens nachdem zweifelsfrei nachgewiesen
wurde, dass in der Thora ein Code steckt, der selbst die Möglichkeiten modernster computergestützter
Kryptologie um Dimensionen übersteigt, sind sie restlos überzeugt davon, dass die Thora von GOTT selbst diktiert ist.[1]
Überliefert ist seit jeher, dass es die Thora gab, bevor es die (materielle) Welt
selbst gab. Die Thora stellt gewissermaßen deren Blaupause dar. In ihr wähnt man das Schicksal der Welt verschlüsselt - „von Ewigkeit zu Ewigkeit“!

Wenn Adam und Eva die ersten Menschen waren und ihre Kinder in andere Städte gingen, um sich Ehefrauen zu suchen, woher kamen dann diese Menschen - da ist nicht viel logisch, sondern man ging mit der Symbolik anders um.

Dazu im Bericht:
Zitat:Diese neuen Forschungsergebnisse über das holografisch arbeitende Gehirn lassen den Schluss zu, dass der Mensch, aber auch Tiere, Pflanzen, ja im Grunde alles Materielle, was Informationen speichern und vermitteln kann, in beständigem Austausch mit der „Imaginärwelt“ bzw. dem Vakuum
steht. Der Informationsaustausch zwischen Realwelt und Imaginärwelt ist permanent und geschieht vornehmlich passiv und unbewusst. D

Der Mensch versucht seit jeher, hinter Gottes Weisheit zu kommen - und doch versagt er, weil seine Werke sich immer wieder selbst zerstören.

`judentum kain abel symbolik`
#2
Würde mich mal interessieren, was Kain und Abel denken würden,
wenn man ihnen das ganze Geblödel alles erzählen könnte.

Wahrscheinlich verständnislos den Kopf schütteln und weiter Ziegen hüten.
Kein Wunder, das es überall Probleme gibt wenn aus jedem Satz der Bibel
gleich ein Riesenbuhai gemacht wird.

Wenn man keine Probleme hat macht man sich eben welche.
Gibt es irgendwo eine göttliche Regel wie irgendwas zu interpretieren ist ?
Nein.
#3
Abel war Landwirt und hatte also Besitz.
Kain war Hirte und hatte nur ein paar ?? Ziegen und Schafe ? und also keinen besonderen materiellen Besitz, da sehr wahrscheinlich Nomade.

Kain war neidisch, weil der Rauch seines Brandopfers nicht zum Himmel aufstieg der Rauch von Abels Brandopfer.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
#4
Icon_lol Falsch.

Zitat:Es wurden also schon früh die beiden Samen in klaren Zügen offenbar gemacht: der eine war aus Gott geboren, der andere „aus dem Bösen" (1. Joh 3,12). Abel ist ein Vorausbild auf Christus, Kain ist eines auf die Juden. Ebenso wie die Juden das Gesetz sowohl gegenüber Gott als auch gegenüber ihrem Nächsten brachen, so missachtete Kain Gottes Urteil über den Menschen und erschlug seinen Bruder.
*bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=4504
`abel der hauch` Abel (hebräisch: „Hauch“, „Vergänglichkeit“) ist ein aus der Bibel stammender Name. Icon_wink
#5
(22-01-2014, 14:24)Klaro schrieb: Icon_lol Falsch.

Zitat:Es wurden also schon früh die beiden Samen in klaren Zügen offenbar gemacht: der eine war aus Gott geboren, der andere „aus dem Bösen" (1. Joh 3,12). Abel ist ein Vorausbild auf Christus, Kain ist eines auf die Juden. Ebenso wie die Juden das Gesetz sowohl gegenüber Gott als auch gegenüber ihrem Nächsten brachen, so missachtete Kain Gottes Urteil über den Menschen und erschlug seinen Bruder.
*bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=4504
`abel der hauch` Abel (hebräisch: „Hauch“, „Vergänglichkeit“) ist ein aus der Bibel stammender Name. Icon_wink

Wo steht den die Begründung ?
da Joh. das so auffasste ist doch alleine sein Problem.
Kain kann Gott garnicht missachtet haben, er kannte ihn garnicht und Gesetze gabs auch noch nicht.

Die Bibelkommentare sind freie ,unbegründete Phantasie.
Eben Wunschdenken im verzweifelten Versuch Gottes Wirken
irgendeinen Sinn zu geben, den Gott nie beansprucht hat.
Gegenargumente ?
#6
Wo hast du den Kampf her
?
Vielleicht erinnert sich mal jemand, dass die GESCHICHTE des Christentums auf
auf der von den Juden selbst aufgezeichnetenMythologie steht und fällt.


Jesus war selbst Jude.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
#7
(22-01-2014, 15:40)Geobacter schrieb: Wo hast du den Kampf her
?
Vielleicht erinnert sich mal jemand, dass die GESCHICHTE des Christentums auf
auf der von den Juden selbst aufgezeichnetenMythologie steht und fällt.


Jesus war selbst Jude.

Die Mythologie der Juden war ja auch nicht ganz unbeeinflusst.
Auf was basiert eigentlich die Mythologie der Juden,
die standen ja nicht am Anfang.

Das waren ja mal die gleichen Affen wir Andere.
Wann fing Religion an ?
War Adam Jude, war Kain beschnitten.
#8
(22-01-2014, 15:48)Harpya schrieb: Die Mythologie der Juden war ja auch nicht ganz unbeeinflusst.
Auf was basiert eigentlich die Mythologie der Juden,
die standen ja nicht am Anfang.

Den sumerischen Einfluss, z.B. ueber den Gilgamesh-Mythos, kennt wohl jeder. Darueber hinaus sind wohl auch spaetere Geschichten aus syrischen Gebieten eingeflossen, wie z.B. die Paradies-Geschichte. Aegyptische Einfluesse gab's wohl auch.
#9
(22-01-2014, 16:03)Ulan schrieb:
(22-01-2014, 15:48)Harpya schrieb: Die Mythologie der Juden war ja auch nicht ganz unbeeinflusst.
Auf was basiert eigentlich die Mythologie der Juden,
die standen ja nicht am Anfang.

Den sumerischen Einfluss, z.B. ueber den Gilgamesh-Mythos, kennt wohl jeder. Darueber hinaus sind wohl auch spaetere Geschichten aus syrischen Gebieten eingeflossen, wie z.B. die Paradies-Geschichte. Aegyptische Einfluesse gab's wohl auch.
Sicher, ab wann wurde es originär jüdisch,
sagen wir mal wann fing der Anspruch als auserwähltes Volk an.
Gibts sowas wie eine Gründungsurkunde mit biblischer Deutungshoheit.
#10
Wer soll das sagen. Koenig Joschija (bzw. sein Hohepriester) hat ja angeblich das Buch des Gesetzes im Tempel gefunden. Damals wurde eventuell der Pentateuch aufgeschrieben. Allerdings weiss niemand, ob's ihn tatsaechlich gab. Wenn ja, dann war das die zweite Haelfte des 7. Jahrhunderts. Die Zeit um die babylonische Gefangenschaft ist aber auch sehr wahrscheinlich, da die Rueckkehrer den Monotheismus durchsetzten und die Schriften redigierten.

Alles davor ist ungewiss.
#11
Das sieht ja ziemlich nach Notwendigkeit eines Gottes
nur als Absicherung selbsterstellter Erhöhung aus.

Tora und Ähnliches sind dann also sowas wie der Koran.
Der Koran ist wahr, weil im Koran steht, das er wahr ist.
#12
(22-01-2014, 16:32)Harpya schrieb: Das sieht ja ziemlich nach Notwendigkeit eines Gottes
nur als Absicherung selbsterstellter Erhöhung aus.

Nun, schon damals hatte man anscheinend mehr Erfolg mit einer Story von versteckten Kammern mit geheimnisvollen Inhalt, der die Weisheit der Altvorderen und die Glorie Gottes in die Gegenwart bringt, als mit einem simplen "ich hab's geschrieben".
#13
(22-01-2014, 16:32)Harpya schrieb: Tora und Ähnliches sind dann also sowas wie der Koran.
Der Koran ist wahr, weil im Koran steht, das er wahr ist.

Wenn man den Nachkommen etwas wahres über die Wahrheit ihrer Vorfahren erzählt, dann sollte man auch zur eigenen Sicherheit immer alles weglassen, was sich damals wirklich zugetragen hat.
Übertragen auf den Koran, würde es den schon lange nicht mehr geben, wenn da auch was Wahres drinstehen würde.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 
#14
(22-01-2014, 18:38)Geobacter schrieb: Wenn man den Nachkommen etwas wahres über die Wahrheit ihrer Vorfahren erzählt, dann sollte man auch zur eigenen Sicherheit immer alles weglassen, was sich damals wirklich zugetragen hat.
Übertragen auf den Koran, würde es den schon lange nicht mehr geben, wenn da auch was Wahres drinstehen würde.

Den Gelehrten nach ist es dem normal Sterblichen, auch nach
den Koranversen, nicht erkennbar die unendliche Weisheit zu
erfassen.
Deswegen braucht man zwingend die Ergänzung durch den Lebenswandel
und Äußerungen Mohammeds die je nach Gusto in Sunna, Shia,
Hadhiten die dem Gläubigen die rechte Leitung geben.

Deshalb ist das ja so eine zerlaufene Truppe, weil kein Schwein weiss
an wen oder was er sich eigentlich halten soll.
#15
Ich würde eher sagen, die Moraldiktatur des Koran ist so hart, dass man sie ohne Sunna, Shia und Hadhiten vor den eigenen Nachbarn nicht überleben würde.

Natürlich gilt das nicht für all die demokratisch angepassten Moslime hier in Europa. Denn hier haben die zumeist keine solche gefährlichen Nachbarn.
Der Mensch erschuf sich Gott nach seinem "Bilde" und hat noch immer schwer daran zu schaffen. 


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Exodus‐Geschichte Sinai 10 790 12-03-2019, 20:32
Letzter Beitrag: Ulan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste