Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[geteilt] Darf ein Atheist sich unparteiisch nennen?
#1
Mir ist nun aufgefallen, daß wir uns in dieser interessanten Diskussion weit vom Thema ("Darf ein Atheist sich unparteiisch nennen?") entfernt haben und ich rege an, daß die Forenleitung diese Diskussion in ein neues Thema verschiebt, etwa "Widersprüche in der Bibel"

Sonst finden wir diese Diskussion später nie mehr
Zitieren
#2
(19-08-2018, 14:27)Sinai schrieb: Mir ist nun aufgefallen, daß wir uns in dieser interessanten Diskussion weit vom Thema ("Darf ein Atheist sich unparteiisch nennen?") entfernt haben und ich rege an, daß die Forenleitung diese Diskussion in ein neues Thema verschiebt, etwa "Widersprüche in der Bibel"

Sonst finden wir diese Diskussion später nie mehr

Wir sind in einem anderen Themenkreis gelandet
Zitieren
#3
Ich hatte kurz ueberlegt, das ins "Atheismus"-Forum zu verschieben, aber da passt es auch nur bedingt hin.

Ansonsten sind wir eigentlich, trotz der ganzen Tangenten, immer noch irgendwie beim Thema. Im letzten Beitrag von Philemon, auf den ich geantwortet habe, hat er der Wissenschaft mangelnde Neutralitaet vorgeworfen, weil sie seine Enwaende nicht ernstnimmt. Das ist immer noch das Ursprungsthema.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [geteilt] Christentum Karl_Toffel 8 246 05-01-2019, 01:36
Letzter Beitrag: Ekkard
  [geteilt] Urknall - ein abrupter Beginn Sinai 2 372 28-11-2018, 17:52
Letzter Beitrag: Geobacter
  [geteilt] Der schwerste Stein Sinai 1 274 12-11-2018, 19:36
Letzter Beitrag: Bion

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste