Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gibt es Wunder?
#1
Meine Erkenntnis:

Wunder gibt es genauso wenig, wie es Jungfrauen Geburten gibt!

Warum nicht?

Weil der, der diese Schöpfung schuf,  vollkommen ist und aus Vollkommenes kann nur Vollkommenes kommen.

Vollkommenes kennt auch keine Willkürhandlungen, wie z. B. Schwangerschaft ohne männlichen Samen und Jungfrauengeburt.
Was oft als "Wunder" bezeichnet wird, z. B. unerklärliche Heilungen, geschieht nach festen Gesetzen, aber in einer von uns nicht erkannten Zeiteinheit.
Zitieren
#2
(10-06-2019, 16:34)daVinnci schrieb: Meine Erkenntnis:

Wunder gibt es genauso wenig, wie es Jungfrauen Geburten gibt!

Warum nicht?

Weil der, der diese Schöpfung schuf,  vollkommen ist und aus Vollkommenes kann nur Vollkommenes kommen.

Vollkommenes kennt auch keine Willkürhandlungen, wie z. B. Schwangerschaft ohne männlichen Samen und Jungfrauengeburt.
Was oft als "Wunder" bezeichnet wird, z. B. unerklärliche Heilungen, geschieht nach festen Gesetzen, aber in einer von uns nicht erkannten Zeiteinheit.

Ist die Schöpfung denn kein Wunder?
Zitieren
#3
(10-06-2019, 19:30)Holmes schrieb:
(10-06-2019, 16:34)daVinnci schrieb: Meine Erkenntnis:

Wunder gibt es genauso wenig, wie es Jungfrauen Geburten gibt!

Warum nicht?

Weil der, der diese Schöpfung schuf,  vollkommen ist und aus Vollkommenes kann nur Vollkommenes kommen.

Vollkommenes kennt auch keine Willkürhandlungen, wie z. B. Schwangerschaft ohne männlichen Samen und Jungfrauengeburt.
Was oft als "Wunder" bezeichnet wird, z. B. unerklärliche Heilungen, geschieht nach festen Gesetzen, aber in einer von uns nicht erkannten Zeiteinheit.

Ist die Schöpfung denn kein Wunder?

Ich stehe nur staunend und bewundernd davor.

Ein Wunder? Nein, ein Wunder ist sie nicht, aber in ihrer Gesetzmäßigkeit vollkommen.!
Zitieren
#4
(10-06-2019, 23:08)daVinnci schrieb:
(10-06-2019, 19:30)Holmes schrieb: Ist die Schöpfung denn kein Wunder?

Ich stehe nur staunend und bewundernd davor.


Ich stehe nicht uneingeschränkt bewundernd vor der Schöpfung. Sie ist seit der Beendigung des Paradieses neben ihrer Schönheit auch sehr fehlerhaft und schlecht geworden.

Natürlich gibt es schöne Blumen. Aber es gibt auch garstige Raubtiere, die eine Rehmutter töten und das Kitz verhungert
Zitieren
#5
(10-06-2019, 23:21)Sinai schrieb:
(10-06-2019, 23:08)daVinnci schrieb:
(10-06-2019, 19:30)Holmes schrieb: Ist die Schöpfung denn kein Wunder?

Ich stehe nur staunend und bewundernd davor.


Ich stehe nicht uneingeschränkt bewundernd vor der Schöpfung. Sie ist seit der Beendigung des Paradieses neben ihrer Schönheit auch sehr fehlerhaft und schlecht geworden.

Natürlich gibt es schöne Blumen. Aber es gibt auch garstige Raubtiere, die eine Rehmutter töten und das Kitz verhungert

Ja, Herr Sinai, da sprechen Sie etwas ganz wichtiges an.
Schon vor einigen Jahren habe ich  zur Rettung der Gazellen und ihren Kitzen in Afrika den Antrag gestellt, alle garstigen  Löwen in Afrika zu töten.

Meine Rechnung: Es gibt ca. 10.000 Löwen in Afrika. Jeder Löwe tötet um zu überleben nur eine Gazelle pro Woche.
Das macht im Jahr:

10.000 x 4 = 40.000/Monat x 12 = 520.000/Jahr an Gazellen (oder anderen lieblichen Tiere) die getötet werden.

Was soll ich Ihnen sagen: Mein Antrag ist abgelehnt worden. Icon_frown

PS: Pro Jahr werden in D 750 (sieben,fünf,null) Millionen Tiere geschlachtet. Googel: Fleischatlas

Guten Appeti!
Zitieren
#6
Daß sehr viele Tiere in Deutschland - und auch anderswo - geschlachtet werden, ist sehr traurig, macht aber die Schöpfung, die Natur auch nicht schöner . . .
Zitieren
#7
(10-06-2019, 23:08)daVinnci schrieb:
(10-06-2019, 19:30)Holmes schrieb: Ist die Schöpfung denn kein Wunder?

Ich stehe nur staunend und bewundernd davor.


Ich stehe weder bewundernd vor Schlachthöfen noch vor der Natur

Denn auch die Natur hat einen garstigen Aspekt. Siehe die Raubtiere


---


Zu den Raubtieren: Da gibt es oft wirklich scheußliche Szenen
Die Schöpfung ist seit der Beendigung des Paradieses neben ihrer Schönheit auch sehr fehlerhaft und schlecht geworden
Zitieren
#8
(10-06-2019, 23:56)Sinai schrieb:
(10-06-2019, 23:08)daVinnci schrieb:
(10-06-2019, 19:30)Holmes schrieb: Ist die Schöpfung denn kein Wunder?

Ich stehe nur staunend und bewundernd davor.


Ich stehe weder bewundernd vor Schlachthöfen noch vor der Natur

Denn auch die Natur hat einen garstigen Aspekt. Siehe die Raubtiere


---


Zu den Raubtieren: Da gibt es oft wirklich scheußliche Szenen
Die Schöpfung ist seit der Beendigung des Paradieses neben ihrer Schönheit auch sehr fehlerhaft und schlecht geworden

Sinai, danke für Ihren Beitrag! Heart
Zitieren
#9
... heißt: Nach eurer Meinung gibt es keine Wunder? Oder?
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard
Zitieren
#10
(11-06-2019, 10:49)Ekkard schrieb: ... heißt: Nach eurer Meinung gibt es keine Wunder? Oder?


Falls Du mit "eurer" auch mich gemeint haben solltest, so sage ich, daß ich mich über Wunder nicht geäußert habe.

Ich sagte lediglich, daß die Schöpfung seit der Beendigung des Paradieses neben ihrer Schönheit auch sehr fehlerhaft und schlecht
geworden ist (Raubtiere fressen eine Tiermutter)

Auf die Frage ob es Wunder gibt, bin ich nicht eingegangen
Zitieren
#11
(11-06-2019, 14:17)Sinai schrieb:
(11-06-2019, 10:49)Ekkard schrieb: ... heißt: Nach eurer Meinung gibt es keine Wunder? Oder?


Falls Du mit "eurer" auch mich gemeint haben solltest, so sage ich, daß ich mich über Wunder nicht geäußert habe.

Ich sagte lediglich, daß die Schöpfung seit der Beendigung des Paradieses neben ihrer Schönheit auch sehr fehlerhaft und schlecht
geworden ist (Raubtiere fressen eine Tiermutter)

Auf die Frage ob es Wunder gibt, bin ich nicht eingegangen

Kommt das noch?
Zitieren
#12
(11-06-2019, 14:17)Sinai schrieb:
(11-06-2019, 10:49)Ekkard schrieb: ... heißt: Nach eurer Meinung gibt es keine Wunder? Oder?




Ich sagte lediglich, daß die Schöpfung seit der Beendigung des Paradieses neben ihrer Schönheit auch sehr fehlerhaft und schlecht geworden ist (Raubtiere fressen eine Tiermutter)

Nur für Sinai: Icon_wink

Ja, Herr Sinai, da sprechen Sie etwas ganz wichtiges an.
Schon vor einigen Jahren habe ich  zur Rettung der Gazellen und ihren Kitzen in Afrika den Antrag gestellt, alle garstigen  Löwen in Afrika zu töten.

Meine Rechnung: Es gibt ca. 10.000 Löwen in Afrika. Jeder Löwe tötet um zu überleben nur eine Gazelle pro Woche.
Das macht im Jahr:

10.000 x 4 = 40.000/Monat x 12 = 520.000/Jahr an Gazellen (oder anderen lieblichen Tiere) die getötet werden.

Der Antrag wurde leider abgelehnt. Icon_frown  

Sinai, könnten Sie sich da mal drum kümmern. Sie scheinen doch der Experte für "garstige Tiere" zu sein. Icon_wink
Zitieren
#13
Einen freundlichen Gruß in die Runde

Ein aufputschender Ernergieschub beschleunigt den Niedergang und ein friedevoller Ernergieschub beschleunigt die Wiederherstellung. Das medizinische Wunder ist dadurch definiert, dass Heilvorgänge wesentlich schneller ablaufen, als man es normalerweise gewohnt ist. Die Ursache hierfür ist eine direkte Einwirkung von Lebensenergie auf das Gehirn. Normalerweise sind natürliche Selbstheilungskräfte langsam wirkende Kräfte. Derartige Vorgänge können jedoch ebenso beschleunigt ablaufen, wie ein Niedergang beschleunigt ablaufen kann.

So wie die Energie von Bakterien und Viren unter bestimmten Voraussetzungen imstande ist, die Funktionen von Düsen, Organen, Geweben und Säften im Körper des Menschen zu verändern, so gibt es auch geistige Energie, welche imstande ist, im Organismus des Menschen die Anatomie und die Funktion der Organe und Gewebe zu verändern. Diese plötzlichen organischen Veränderungen können unter verschiedenartigen Voraussetzungen beobachtet werden, wie zum Beispiel beim Zustand des Gebetes. Mit anderen Worten, die Auswirkung einer sehnsüchtigen Empfindung vermag Materie zu beeinflussen, und kann eine ungewohnte Erscheinung bewirken, nämlich das medizinische Wunder.

Um 1900 hat die "Internationale Medizinische Gesellschaft" in der französischen Stadt Lourdes ein Büro eröffnet, und die bedeutendsten Fälle von medizinischen Wundern dokumentiert. Das heutige Wissen vom Einfluss des Gebetes auf verschiedenartige schwere körperliche Schäden, gründet sich auf die Beobachtungen von Patienten, welche von einem Augenblick zum anderen von verschiedenartigen organischen Gebrechen befreit wurden.

In wenigen Sekunden oder Minuten, längstens aber in wenigen Stunden, verschwinden Krankheitsbilder und verheilen Narben. Manchmal verschwinden sogar Funktionsstörungen noch bevor der anatomische Schaden verschwunden ist. Was das medizinische Wunder besonders kennzeichnet, ist die außergewöhnliche Beschleunigung organischer Heilvorgänge. Anatomische Schäden vernarben wesentlich schneller, als man es normalerweise gewöhnt ist. Sterbende können in Stundenfrist genesen. Kein Heilverfahren irgendwelcher Art, hat jemals derartige Erfolge aufweisen können.

Mit bestem Gruß
Giuseppe
Zitieren
#14
(11-06-2019, 15:05)Giuseppe schrieb: In wenigen Sekunden oder Minuten, längstens aber in wenigen Stunden […] verheilen Narben.

Was sind verheilende Narben?

Wundheilungen, die sich in Minuten vollziehen, sind nicht möglich.

In den ersten Minuten füllt sich der Wundspalt mit koaguliertem Blut und Fibrin. Danach beginnt sich das Granulationsgewebe auszubilden. Dieser Prozess kann innerhalb von zwei, drei Tagen abgeschlossen sein. In der Folge werden die Gewebeneubildungen mit Kollagen stabilisiert und das Plattenepitel erneuert.

In der Regel ist nach sechs bis acht Tagen das fertige Narbengewebe hergestellt.

Der Prozess kann marginal beschleunigt ablaufen, aber durch verschiedene Einflüsse auch erheblich verzögert werden.
MfG B.
Zitieren
#15
Hi Bion

Besten Dank für die Nachfrage. Narben können im Laufe der Zeit auch vollständig verschwinden, so dass nichts mehr von ihnen zu sehen ist. Beim medizinischen Wunder haben wir es nicht mit einem von einer Norm gesteuerten Vorgang zu tun, sondern mit einem von einem Willen gesteuerten Vorgang, der den normgesteuerten Ablauf überlagert.

Auch auf natürliche Weise können Wunden augenblicklich und so schnell verheilen, wie beim medizinischen Wunder, und zwar bei Menschen und bei Tieren, beispielsweise im Salzwasser des Meeres. Auch der ausgepresste Saft aus einem Blatt der Kalanchoe, der sogenannten Goethe-Pflanze, kann eine sofortige, vollständige und narbenlose Verheilung einer Wunde bewirken.

Mit bestem Gruß
Giuseppe
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gibt es Gott? Ekkard 295 113626 21-05-2015, 22:49
Letzter Beitrag: Ekkard
  Gibt es einen Grund für religiöse Zuversicht? Keksdose 65 43415 29-05-2014, 03:57
Letzter Beitrag: Ulan
  55 Prozent der Westdeutschen glauben an Wunder paradox 119 83985 25-05-2013, 19:48
Letzter Beitrag: Ekkard

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste