Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[geteilt] Staatsgelder für Grundrente oder (oder: und) Bildung?
#1
(05-01-2020, 13:19)Adamea schrieb:
(04-01-2020, 16:50)Gerhard schrieb: Möglicherweise wurde aus der Augsburger Allgemeine zitiert:

Ich kenne mich mit dem Zeitungswesen/Abläufen nicht aus aber offensichtlich betreiben Zeitungen untereinander Handel.

Trotzdem wirst Du gebeten, bei Zitaten genaue Quellenangaben zu machen!
Zitieren
#2
(05-01-2020, 16:29)Ulan schrieb:
(05-01-2020, 13:19)Adamea schrieb:
(04-01-2020, 16:50)Gerhard schrieb: Möglicherweise wurde aus der Augsburger Allgemeine zitiert:
Ich kenne mich mit dem Zeitungswesen/Abläufen nicht aus aber offensichtlich betreiben Zeitungen untereinander Handel.
Trotzdem wirst Du gebeten, bei Zitaten genaue Quellenangaben zu machen!
Das habe ich in anderen Fällen immer getan und werde dies auch weiterhin tun.
HIER handelt es sich jetzt aber um eine örtliche Tageszeitung, die es nur in meiner Region gibt.

Aus diesem GUTEN GRUND werde ich keinesfalls die Quellenangabe genauer mitteilen.
Ein Forum oder Gesetzgeber, der den Bürger in öffentlichen Foren dazu verpflichten würde Hinweise auf seinem Wohnort zu geben/hinterlassen, hatte offensichtlich noch nicht genug Zeit zum logischen Denken.
Logik:
Örtliche Tageszeigungen GEBEN Hinweise auf den Wohnort des Users.
Sollte es unser Gesetzgeber für nötig halten, hier eine Mitteilingspflicht/Auskunftsplicht zu verlangen, so ist der Gesetzgeber m.E. absolut unvernünftig.
So gehe ich mit Gewissheit davon aus, dass unser hochgradig vernünftige Staat (welcher im Sinne der reinen Vernunft handelt), vollstens auf meiner Seite steht und auch von mir keine unvernünftige Handlungen erwartet oder befiehlt.

Grundsaetzlich gehe ich sehr gerne jeder Bitte meiner lieben Naechsten nach, aber in allen Faellen, die mir Schaden könnten werde ich dies, als mündige Bürgerin, zu meinem eigenem WOHL und SCHUTZ nicht tun!

Somit unterlasse ich diese Handlung des Auskunftgebens mit vollster Absicht.

Ich bestehe auf mein Recht, dass ich mich als mündige Staatsbürgerin durch Verschweigen schützen darf.
Ich bin (im Sinne der reinen Vernunft) nicht dazu verpflichten Angaben oder Hinweise in aller Öffentlichkeit abzugeben, die Rückschlüsse auf meinem Wohnort zulassen.
Als freie Staatasbürgerin bewege ich mich im Internet frei wie auf jeder gewöhnlichen Strasse.
Auf der Strasse verdeckt mich meine Kleidung (K) und im Internet das fehlende Wort (G). (Meine Kleidung/Deckung/Schutz ist in diesem Fall das Verschweigen der zu genau informierenden Daten.)
Ich bin nicht dazu verpflichtet per Internet ALLES zu sagen, was ich sagen kann.

Es steht dir/euch absolut frei, wie ihr meinen Eintrag behandelt.
Gerne darf der alte Eintrag gelöscht werden, dann schreibe ich halt einfach eine andere Version und stelle meine Meinung ohne Zitat, mit eigenen Worten erneut ein. Im Grossen und Ganzem steht die Katze dann nur erneut auf ihre alten Füße und deshalb ist es im Grunde der auch so IN ORDNUNG. Das ist eine Wahrheit
Aber es ist leider auch wahr.
Unsinnige Vorgaben sind unendlich viele möglich, so unendlich viele wie das Universum weit ist.
Es ist unsinnig von einem User zu verlangen, dieser solle Hinweisgebende Angaben zu seinem Wohnort machen.

Viele liebe herzliche Grüße und viel dicke Bussis

Zitieren
#3
Kein Problem, ist Deine Entscheidung. Das Zitat wurde entsprechend entfernt. Der Inhalt erschiesst sich ja eh aus der Diskussion.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [geteilt] Jesus, "gestorben für unsere Sünden"? Sinai 5 51 10-08-2020, 21:29
Letzter Beitrag: Geobacter
  [geteilt] Wie schlägt man Frauen laut Koran? Sinai 4 75 08-08-2020, 01:58
Letzter Beitrag: Sinai
  [geteilt] Exodus‐Geschichte Sinai 2 281 06-07-2020, 18:18
Letzter Beitrag: Ulan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste