Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Glaubensfreiheit im Islam
#46
(19-05-2013, 22:24)petronius schrieb:
(18-05-2013, 15:45)paradox schrieb: Wie gesagt, im Glauben gibt es keinen Zwang. Das steht schon im Koran so

im koran steht aber auch anderes

und sicher nicht fordert er toleranz und religionsfreiheit im sinne einer gleichberechtigung der glaubensformen
echt...was steht den im Koran so anders.. ? Icon_cheesygrin
schieß los.. gib einige Beispiele darüber das der Koran keine Toleranz fordert..
das Volkssport der Korangegner ist, sie angeln einzelne Ayets und deuten es als endgültige Meinung
daher achte darauf, Die Ayets davor und die Folge Ayets mit zu verfassen

Koran wusste, das es solche wie dich geben wird... und hat für dich und deines gleichen den unten stehenden Ayet vorbereitet.

3:7 "Er ist es, der die Schrift auf dich herabgesandt hat. Darin gibt es (eindeutig) bestimmte Verse (aayaat muhkamaat) - sie sind die Urschrift (umm al-kitaab) - und andere, mehrdeutige (mutaschaabihaat). Diejenigen nun, die in ihrem Herzen (vom rechten Weg) abschweifen, folgen dem, was darin mehrdeutig ist, wobei sie darauf aus sind, (die Leute) unsicher zu machen und es (nach ihrer Weise) zu deuten. Aber niemand weiß es (wirklich) zu deuten außer Allah. Und diejenigen, die ein gründliches Wissen haben, sagen: ""Wir glauben daran. Alles (was in der Schrift steht) stammt von unserem Herrn (und ist wahre Offenbarung, ob wir es deuten können oder nicht)."" Aber nur diejenigen, die Verstand haben, lassen sich mahnen."
Zitieren
#47
(19-05-2013, 22:42)Koon schrieb:
(19-05-2013, 22:24)petronius schrieb:
(18-05-2013, 15:45)paradox schrieb: Wie gesagt, im Glauben gibt es keinen Zwang. Das steht schon im Koran so

im koran steht aber auch anderes

und sicher nicht fordert er toleranz und religionsfreiheit im sinne einer gleichberechtigung der glaubensformen
echt...was steht den im Koran so anders.. ? Icon_cheesygrin
schieß los.. gib einige Beispiele darüber das der Koran keine Toleranz fordert..
das Volkssport der Korangegner ist, sie angeln einzelne Ayets und deuten es als endgültige Meinung

du meinst wohl: leute wie du angeln sich einzelne stellen aus dem koran und deuten sie komplett entgegen ihrem wortlaut um

wie soll ich denn, bitte, ein beispiel dafür geben, was der koran alles nicht fordert? und gleich mehrfach?

*kopfschüttel*

nun, lieber koon, wo im koran steht denn die forderung oder proklamation der toleranz und religionsfreiheit im sinne einer gleichberechtigung der glaubensformen?

jetzt tu butter bei die fische...

...dein großes maul aufgerissen hast du ja bereits zur genüge
einen gott, den es gibt, gibt es nicht (bonhoeffer)
einen gott, den es nicht gibt, braucht es nicht (petronius)
Zitieren
#48
(19-05-2013, 23:03)petronius schrieb: jetzt tu butter bei die fische...

...dein großes maul aufgerissen hast du ja bereits zur genüge

du präsentierst da oben dein Hilfslosigkeit... Peinlich.. Icon_cheesygrin
!!..das Buch ist so Perfekt, ich könnte dir jeden Vorwurf wiederlegen.. !!


Ich kann dir etwas über dem Koran verraten, welches dich in Zukunft vielleicht daran hindert Unsinn zu erzählen zumindest vorher nachzudenken was du sagen willst

1- Koran beschäftigt sich nicht:
mit Atheisten
Buddhisten
Hindus
irgendwelchen Afrikanischen Steppenreligionen
Indianer Religionen
etc..

2- Koran beschäftigt sich lediglich mit:
(überwiegend) Muslime
Christen
Juden

""3: 84 Sag: Wir glauben an Allah und (an das) was (als Offenbarung) auf uns, und was auf Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und die Stämme (Israels) herabgesandt worden ist, und was Moses, Jesus und die Propheten von ihrem Herrn erhalten haben, ohne daß wir bei einem von ihnen (den anderen gegenüber) einen Unterschied machen. Ihm sind wir ergeben (muslim). ""

3- Koran beschäftigt sich :
mit dem jenigen die neben Gott andere verehren
falschen Moslems
falschen Christen
falschen Juden

4. Koran fordert den Schutz :

der Weisen (ganz wichtig)
die Frauen
die Sklaven
die Armen

5- Koran empfehlt GERECHT zu sein:

an den feinden
an den die nicht glauben wollen oder können
Allah behält sich selbst die Bestrafung der jenigen

6- Du wirst kein einzige Ayet finden

von Zwangsbekehrung
von Gewalt welches direkt aus dem Muslimen gehen soll (wie Kriege)

7-du wirst kein einzige Ayet dagegen stellen können:
das Mohammeds einzige Aufgabe ""Wörtlich"" zu verkünden ist

8- Es gibt mehr als 200 Ayets bei manchen Suren 3 bis 4 mal
ähnlich wie diese geschrieben sind : ZB ..""22:14.. Allah läßt diejenigen, die glauben und tun, was recht ist, (dereinst) in Gärten eingehen, in deren Niederungen Bäche fließen. Er tut, was er will ""
hier spricht er von Gläubigen insgesamt, nicht von Moslems, Juden, und Christen einzeln... daraus ergibt sich, das der Koran nichts gegen Theismus hat
usw.
usw.
usw.
usw...
die Liste ist lang, welches sich zusammen fassen lässt, aus dem Toleranz, Frieden, Gerechtigkeit, Fürsorge ergibt... unzwar für Alle
Zitieren
#49
(19-05-2013, 22:42)Koon schrieb: Und diejenigen, die ein gründliches Wissen haben, sagen: ""Wir glauben daran. Alles (was in der Schrift steht) stammt von unserem Herrn (und ist wahre Offenbarung, ob wir es deuten können oder nicht)."" Aber nur diejenigen, die Verstand haben, lassen sich mahnen."
Das ist ja blinder Glaube, ob da was dran ist wissen wir nicht,
trotten aber brav hinterher.

"Die Verstand haben....."
Klar alls Anderen sind doof.

Sowas steht auch in der Bibel.
Die nichtgaluben haben keine Ahnung und sind doof.

Sind jetzt die Doofen unter sich ?
Zitieren
#50
Doofe sind die jenigen falschen Moslems, Christen und Juden

Beleidigende rhetorische Frage entfernt!/Bion
Zitieren
#51
Nö, hab meine eigene Meinung.
Da kann ich auch immer rausziehen was ich gerade brauche,
sozusagen die eigene Schrift.
Die muss ich ja nicht mal verkünden, die die sie nicht verstehen, laufen ja trotzdem hinterher
(hab ich aus dem Koran geklaut).

Wer die nicht versteht und sich nicht dran hält ist natürlich doof Icon_lol
Zitieren
#52
(19-05-2013, 23:48)Koon schrieb: 4. Koran fordert den Schutz :

der Weisen (ganz wichtig)

Wer ist damit gemeint?
Zitieren
#53
@ Leli

die Hinterbliebenen, wie zb. im Unteren Ayet eine von vielen ist

2:215 Man fragt dich, was man spenden soll. Sag: Wenn ihr etwas Gutes spendet, soll es den Eltern, den nächsten Verwandten, den Waisen, den Armen und dem, der unterwegs ist, zukommen. Und was ihr an Gutem tut, darüber weiß Allah Bescheid.

es gibt sogar ein Ayet, das sich mit dem Erbe eines Hinterbliebenen (weisen Kind) befasst, in dem der Treuhänder gewarnt wird
Zitieren
#54
Ach so, du meinst die "Waisen". Das macht natürlich Sinn.
Zitieren
#55
(19-05-2013, 23:48)Koon schrieb: 3- Koran beschäftigt sich :
mit...
falschen Moslems
falschen Christen
falschen Juden
[...]
die Liste ist lang, welches sich zusammen fassen lässt, aus dem Toleranz, Frieden, Gerechtigkeit, Fürsorge ergibt... unzwar für Alle

Bedauerlicherweise lesen nicht wenige Muslime den Koran anders, sonst wäre es ja nicht gut denkbar, dass sie Sufi-Heiligtümer zerstören und sich wechselseitig Bomben vor die Moscheetüren legen.

Offenbar sind es "falsche Muslime", die solches tun!?
MfG B.
Zitieren
#56
(20-05-2013, 08:32)Bion schrieb: Bedauerlicherweise lesen nicht wenige Muslime den Koran anders, sonst wäre es ja nicht gut denkbar, dass sie Sufi-Heiligtümer zerstören und sich wechselseitig Bomben vor die Moscheetüren legen.

Offenbar sind es "falsche Muslime", die solches tun!?

@ Bion

im "Beitrag 34" steht es geschrieben...
http://religionsforum.de/showthread.php?tid=6437&page=3

abgesehen davon, ich persönlich glaube, das 99% der Bomben in Nahenosten vor die Haustür gestellt werden stammen von westlichen Geheimdiensten...
merkwürdig ist seit bestehen der Tarikats Sufis, Salafisten etc.. gab es kein solchen Auseinandersetzungen
Zitieren
#57
(20-05-2013, 09:20)Koon schrieb: ..., ich persönlich glaube, das 99% der Bomben in Nahenosten vor die Haustür gestellt werden stammen von westlichen Geheimdiensten...

Ich glaube das nicht!
MfG B.
Zitieren
#58
(20-05-2013, 09:25)Bion schrieb: Ich glaube das nicht!

du kennst die Kultur von den nicht.. du schaust politisch auf die Lage... bis auf den Shiiten gibt es unter den keine ethnische unterschiede ... während (sufis) Mevlevi, wahabiten, (sufis)naqshibandies, (sufis) Kadiri, Slafisten, Nurs(gülen), Rufai etc sich zu den Sunniten zählen... aufgrund der Verbundenheit zu Mohammed...daher gab es zwischen den nie kriegerische Auseinandersetzungen...
bei den Shiiten ist das anders sie zählen sich ethnisch unterschiedlich, und sind mit Khalifen Ali verbunden.

OT entfernt.

Wenn Du die Situation bzw. die Zustände in Israel diskutieren willst, mach einen Thread dazu auf.
Zitieren
#59
So ich muss jetzt was los werden, sonst platze ich:

1. Wenn man den Koran liest muss man die Geschichte der frühen Muslime miteinbeziehen.

Damals war es so, das die Muslime während Chadidschas Leben, die übrigens nicht nur Mohammed Frau, sondern auch der erste Muslim war, in Mekka durch ihren hohen Stand geschützt waren.

Nach ihrem Tod, sie war wohlgemerkt 15 Jahre älter als der Prophet, spitzte sich die Lage der Muslime in Mekka zu.

Sie zogen nach Medina aus.

Trotz allem waren sie den Bewohner Mekkas ein Dorn im Auge, vor allem da sie als Pilgerort ihr Geld verdienten ( sie waren Polytheisten).

So verfolgten sie die Muslime.

Mohammed sagte zu seinen Anhängern: Wir werden uns nicht wehren, denn Allah will das nicht . (was sehr an das Christentum erinnert)
Dan erhielt er die Erlaubnis das die Muslime sich verteidigen dürfen.

ergo: Diese Verse beziehen sich auf die damaligen Umstände im den Mekkanern und sie nur anzuwenden, wenn so eine Situation noch mal entstehen würde.

Also in dem Fall das das Leben der Moslems bedroht, das heißt der Angriff eines Landes und jedes andere Land würde sich auf wehren, egal ob christlich oder nicht.

Bitte bedenkt das!

2. Zu Israel: Israel tötet wesentlich mehr Palästinenser als umgekehrt und Länder die Israel oder die Palästinenser unterstützen sind für mich Kriegstreiber und mit verantwortlich an dem Tod unschuldiger Zivilisten.

3. Ist es ganz klar das unsere Medien nicht nur einseitig sind sondern die Menschen auch Manipulieren und den Islam bewusst schlecht machen. Also lasst euch nicht verarschen!
Am besten sind noch Dokus von ARTE und den dritten Sendern.
Den Rest könnt ihr in die Tonne kloppen.
Bismi llahi l-rahmani l-rahim
Zitieren
#60
@Koon

Dein letzter OT-Beitrag wurde entfernt.

Wenn Du die Rolle der USA auf den Kriegsschauplätzen der Welt diskutieren willst, mach einen eigenen Thread dazu auf.
MfG B.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Bibel im Islam gio 153 194032 05-01-2023, 20:42
Letzter Beitrag: petronius
  Alkoholverbot im Islam Sinai 25 6945 17-07-2022, 18:40
Letzter Beitrag: Sinai
  Neue Begriffe für den "Islam" im deutschsprachigen Raum. Dschannah 24 6862 26-11-2020, 19:38
Letzter Beitrag: Pablo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste