Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[geteilt] die lange historische Angst vor der Verunreinigung der christlichen Glaubens
#1
'Kreutzberg' schrieb in Beitrag # 48:
"Die verlorenen Schafe Israels . . . "

Ich fragte 'Kreutzberg' in Beitrag # 49, ob er mehr darüber weiß:
"Was kann man sich unter den "verlorenen Schafen des Hauses Israel" vorstellen ??"

'Ulan' schrieb in Beitrag # 50:
"Die Betrachtungen zu antiken Vorstellungen von "Atheismus" fuehren hier nicht weiter."


Können wir zuerst meine Frage aus Beitrag # 49 beantworten?

Bevor wir über die "antiken Vorstellungen von "Atheismus" diskutieren", möchte ich noch von Kreutzberg oder sonst jemand der sich auskennt, hören, was Jesus eigentlich mit den "verlorenen Schafen des Hauses Israel" gemeint haben könnte
Zitieren
#2
(14-06-2019, 10:30)Sinai schrieb: Können wir zuerst meine Frage aus Beitrag # 49 beantworten?

Nee, die anderen Fragen kamen vor Deiner jetzigen. Dass Du nicht mehr weisst, was Du selbst hier geschrieben hast, ist erst mal nicht mein Problem. Deine dauernden Selbstzitate sind ausserdem ueberfluessig; was direkt ueber meinem Beitrag steht, sieht man auch so.

Dass ich das ueberhaupt hier schreiben muss, ist aergerlich. Ueberlasse das Moderieren anderen.
Zitieren
#3
(14-06-2019, 18:18)Ulan schrieb: Deine dauernden Selbstzitate sind ausserdem ueberfluessig; was direkt ueber meinem Beitrag steht, sieht man auch so.


Die umständliche Zitierung kam leider deshalb zustande, weil gestern Abend und heute Vormittag nur mittels "Schnellantwort" gearbeitet werden konnte:

Christentum und Theologie > Paulus und die vermeidbare Zesur
(13-06-2019, 22:37)Sinai schrieb: Leider funktioniert der Computer des Forums derzeit nur eingeschränkt; es wurde uns empfohlen mit "Schnellantwort" zu antworten - da ich das noch nie gemacht habe, weiß ich nicht wie und ob das funktioniert. Falls ein Tohuwabohu herauskommt, bitte um Nachsicht . . .
Zitieren
#4
(14-06-2019, 18:36)Sinai schrieb:
(14-06-2019, 18:18)Ulan schrieb: Deine dauernden Selbstzitate sind ausserdem ueberfluessig; was direkt ueber meinem Beitrag steht, sieht man auch so.

Die umständliche Zitierung war deshalb, weil heute Vormittag nur mittels "Schnellantwort" gearbeitet werden konnte.

Sie war trotzdem ueberfluessig, da das alles mit einem Blick zu erfassen war.

Allerdings war Dein ganzer Beitrag ueberfluessig, so dass das eh nur eine weitere Unsitte war.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [geteilt] Wenn Jesus heute wiederkäme,... Karl_Toffel 1 121 11-07-2019, 11:53
Letzter Beitrag: Ekkard
  [geteilt] Die Synergie zwischen Gott Vater, Gott Sohn und dem Heiligen Geist Karl_Toffel 3 145 05-07-2019, 08:57
Letzter Beitrag: daVinnci
  [geteilt] Evolution und GOTTESFRAGE daVinnci 4 179 28-06-2019, 00:12
Letzter Beitrag: Ulan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste