Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Codex Berolinensis Gnosticus (Papyrus Berolinensis 8502)
#1
Im Jahre 1896 erwarb der Berliner Koptologe Carl Schmidt1 bei einem Aufenthalt in ↗Ägypten von einem Antiquitätenhändler die Fragmente einer Textsammlung. Der genaue Fundort ist unbekannt. Die Texte sind in einem ↗koptischen Dialekt (Sahidisch) abgefasst. Sie sind vermutlich im 5. Jh entstanden. Es liegt wohl eine Übersetzung aus dem ↗Griechischen vor. Der Fund wurde von Schmidt den Berliner Museen übergeben und dort unter der Bezeichnung "Papyrus Berolinensis 8502"2 registriert. Der Lederumschlag, mit dem die Papyrusblätter später versehen worden waren, trägt mit "Abt Zacharias" einen Besitzvermerk. Offenbar hat das Buch einmal in einer Klosterbibliothek gestanden.

Der Text war der Wissenschaft 60 Jahre lang nicht zugänglich. Die Erstedition, die von Carl Schmidt vorgenommen wurde, war handschriftlich verfasst und nur in einer Ausfertigung vorhanden. Dieses Exemplar ging in der Druckerei, der es zur Drucklegung übergeben worden war, bei einem Brand (durch Löschwasser) zugrunde. Erst 1955 hat der Berliner Koptologe Hans-Martin Schenke Inhalt samt Kommentar veröffentlicht.

Mit der Textsammlung liegen vier Werke vor:

↗"Das Evangelium nach Maria"3, ↗"Apokryphon des Johannes"4, ↗"Sophia Jesu Christi"5 und ↗"Tat des Petrus".


 
1) Carl Schmidt (1868-1938). Klassischer Philologe und Koptologe. Kirchenhistoriker. Professor für Kirchengeschichte und koptische Sprache und Literatur an der Universität Berlin.
2) Der Codex ist in der Papyrussammlung des Ägyptischen Museums Berlin aufbewahrt.
3) Das ↗Evangelium ist auch durch zwei weitere Papyrusfunde (Papyrus Oxyrhynchus 3525 und Rylands 463) belegt.
4) Der Text ist auch  im Bibliotheksfund von ↗Nag Hammadi (NHC II, 1; III, 1 und IV, 1) in drei Versionen, die voneinander abweichen, belegt.
5) Eine vergleichbare Textfassung wurde im Bestand von Nag Hammadi (NHC III, 4) vorgefunden.



● Zum Inhaltsverzeichnis des Lexikons
MfG B.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Codex Brucianus Bion 0 42 14-02-2020, 19:12
Letzter Beitrag: Bion
  Codex Askewianus Bion 0 38 14-02-2020, 18:48
Letzter Beitrag: Bion

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste